+++ 20% auf ALLES bis zum 28.11. Herbstzeit ist Pflanzzeit +++ close

GIFTPFLANZE DES JAHRES: 2005-2022

Seit dem Jahre 2005 wird die Giftpflanze des Jahres im botanischen Sondergarten ausgezeichnet. Dieser befindet sich im hamburgischen Stadtteil Wandsbek. Ziel ist die Information der Bevölkerung über die Gefährlichkeit der Giftpflanzen. Bei der Gestaltung des eigenen Gartens muss man sich auch über die Aspekte der Sicherheit gegenüber Menschen und Tieren Gedanken machen. Allerdings sind die ökologischen Mehrwerte einiger Exemplare nicht von der Hand zu weisen.


Kartoffel - Giftpflanze des Jahres 2022  

Frisch geerntete Kartoffeln den ganzen Sommer lang. Es ist eine neue praktische Art einen Gemüsegarten zu genießen. Beobachten Sie die Entwicklung der Kartoffeln, indem Sie den inneren Topf anheben. Wenn die Kartoffeln die gewünschte Größe erreicht haben, kann die benötigte Menge von Kartoffeln kinderleicht entnommen werden und im Anschluss wird der innere Topf in den äußeren Topf zurückgesetzt.
Die Kartoffeln wachsen dann weiter.

Zur Pflanze

Schlafmohn

BAUM DES JAHRES 2021

Zur Pflanze

Schwarze Tollkirsche

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2020

Aronstab

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2019

Zur Pflanze

Wunderbaum  

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2018

Tränende Herz

BAUM DES JAHRES 2017

Zur Pflanze

Kalifornische Mohn

BAUM DES JAHRES 2016

Rittersporne

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2015

Zur Pflanze

Maiglöckchen 

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2014

Zur Pflanze

Kirschlorbeer 

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2013

Zur Pflanze

Gemeine Goldregen

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2012

Zur Pflanze

Eibe

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2011

Zur Pflanze

Herbstzeitlose

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2010

Zur Pflanze

Tabak

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2009

Zur Pflanze

Herkulesstaude 

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2008

Roter Fingerhut

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2007

Zur Pflanze

Pfaffenhütchen 

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2006

Zur Pflanze

Blauer Eisenhut

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2005

Zur Pflanze

Roter Fingerhut

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2004

Zur Pflanze