Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Vogelschutzhecke


Allgemein

Vogelschutzhecken, bestehend aus einheimischen Heckenpflanzen, bieten Schutz und Nahrung für alle Vogelarten. Eine Vogelschutzhecke kann dabei aus früchtetragenden, freiwachsenden Heckenpflanzen bestehen die in das Ökosystem der Umgebung eingebunden sind.

Eine solche Anordnung von Heckenpflanzen sollte in keinem Garten, sofern ausreichend Platz vorhanden ist, fehlen. Die Hecke ist dabei nicht nur Schutz für die heimische Fauna, sondern gibt dem Garten Struktur, sie gliedert den Garten, spendet Schatten und bietet außerdem Sichtschutz.

 

Nutzen für die heimische Tierwelt

Neben Vögeln bietet eine Wildfruchthecke auch Nahrung und Schutz für kleine Säugetiere wie zum Beispiel dem Igel, Eichhörnchen oder Siebenschläfern die dort Nahrung für den Herbst und Winter finden.

Die einheimischen Heckenpflanzen bieten in ihrem Blattwerk außerdem Zuflucht für zahlreiche Insekten und ihre Larven, die wiederum neben Blüten, Knospen und Früchten der Pflanzen als Nahrungsquelle für viele einheimische Vogel-Arten dienen. Die eiweißreichen Insekten werden von den Vögeln bei der Aufzucht ihrer Jungen dringend benötigt. Wenn die Pflanzen ausreichend frei wachsen können, nisten Vögel gern in den insektenreichen Hecken. Auf Formschnitt sollte bei den Hecken verzichtet werden, da sonst die Insekten, welche wiederum für die Vögel wichtig sind, vertrieben bzw. ihres Lebensraums beraubt werden.

 

Planung und geeignete/ungeeignete Pflanzen

Bei der Planung einer Vogelschutzhecke sollte immer die Endgröße berücksichtigt und ausreichend Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen gelassen werden. Ergänzt werden kann die Hecke durch mittelgroße Bäume wie zum Beispiel einer schnellwachsenden Vogelbeere bzw. Eberesche oder einer Vogel-Kirsche, deren Früchte von sehr vielen Vögeln genutzt werden.

Weniger geeignet für eine Vogelschutzhecke sind hingegen exotische Zier- und Heckenpflanzen wie der Kirschlorbeer oder Koniferen die den Vögeln keine Nahrung sondern nur Schutz bieten.

Diesen Schutz durch Dornen bzw. Stacheln brauchen die Vögel vor Angreifern und Fraßfeinden. Realisierbar ist er indem in den Vogelschutzhecken Dornensträucher angepflanzt werden.

Die Sträucher können in versetzten Reihen gepflanzt werden. Die hohen Sträucher im Abstand von etwa einem Meter, die kleineren Sträucher im Abstand von etwa 70 Zentimetern. Damit sich die Pflanzen nicht erdrücken, sollten zweireihige Hecken mindestens zwei Meter breit angelegt werden.

 

Tipps und Hinweise

Das Laub im Umfeld der Vogelschutzhecke sollte im Herbst möglichst liegengelassen werden, da viele Vögel im modernden Laub Insekten und Würmer finden können. Außerdem düngt das Laub natürlich auch den Boden.

Besondere Aufmerksamkeit bei der Auswahl der Pflanzen für Ihre Vogelschutzhecke sollten sie darauf legen, wenn sich Kinder in Ihrem Garten aufhalten, die Hecke in der Nähe von Spielplätzen oder hoch frequentierten Wegen und Straßen gepflanzt werden soll oder wenn sich Haustiere im Garten aufhalten, da einige Heckenpflanzen und besonders ihre Früchte giftig sind.

Sollten Sie vor solch einem Problem stehen, können giftige Heckenpflanzen gegen Obststräucher mit essbaren Früchten wie zum Beispiel Brombeeren oder Haselnüsse ausgetauscht werden.