+++ 19.09.2020 - Unsere aktuellen Lieferzeiten: 1 - 2 Werktage (gilt für alle Pflanzen) +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.
Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich einfach
an meine Kollegen vom Service per E-Mail an
service@pflanzmich.de, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt :-)

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden.
Heute können noch 0 Fragen gestellt werden.

Wenn Sie trotzdem noch eine Frage stellen wollen, können Sie dies jederzeit und ohne Begrenzung über unsere Apps machen.


Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






19.09.2020

Frage Nr. 33321: Rosa Prachtkerze

Hallo Herr Meyer, bis wann kann ich die Rosa Prachtkerze pflanzen?
Viele Grüße aus Eisenach

Antwort: Moin, falls noch nicht geschehen sollten Sie es schnell tun, oder besser bis zum Frühjahr warten. Das ist nämlich der bessere Zeitpunkt für ebendiese Pflanze. Gruß Meyer

    

19.09.2020

Frage Nr. 33320: Heide-Wacholder Meyer

Können Sie mir von dem Heide Wacholder Meyer ausschließlich weibliche Pflanzen (Größe 80 - 100 cm) liefern?
Ich bräuchte die Wacholderbeeren.
Vielen Dank und
freundliche Grüße

Peter Bayer

Antwort: Moin, Sie können diesen Wunsch bei der Bestellung im Notizfeld äußern, allerdings werden die Pflanzen in der Baumschule nicht automatisch unterschiedliche markiert. Sie sollten einmal im April anfragen, dann kann man die Blüten zur Unterscheidung heranziehen. Tut mir leid, mehr Einfluss habe ich nicht in der Familie. ;) Gruß Meyer

    

19.09.2020

Frage Nr. 33319: Gekaufte Blaubeeren

Habe letzte Woche von euch Blaubeeren bekommen
Eine Pflanze hatte schon bei der Lieferung Mehltau
Schade zwei Pflanzen sind Ok
Was soll ich machen ?

Gruß
Hans kazmierczak

Antwort: Moin, wenden Sie sich einfach den an den Service.

    

19.09.2020

Frage Nr. 33318: Neupflanzung Garten

Hallo,
wir sind an der Neuanlage unseres Gartens. Ich möchte an der Wand zur Garage unseres Nachbarn gern halbhohe, möglichst immergrüne Sträucher, möglichst blühend, anpflanzen. Die Garage steht südlich von dem zu bepflanzenden Bereich.
Der Bereich wird im Sommer erst gegen Nachmittag in der Sonne liegen.
Was wäre hier empfehlenswert? Wir werden noch Mutterboden auffüllen, ansonsten ist unser Unterboden sehr lehmhaltig.

Antwort: Moin, Auffüllen von Substrat reicht nicht, die beiden Bodentypen müssen durchmengt werden. Schauen Sie einmal nach Gehölzen, die sich für den Halbschatten eignen, es könnten verschiedene Rhododendren oder auch der Japanische Schneeball geeignet sein. Gruß Meyer

    

19.09.2020

Frage Nr. 33317: Zu Frage 33290 Thuja

Guten Morgen, letzte Frage zu der Thuja: Kann oder muss ich die Stelle irgendwie vor Regen und Frost schützen und wenn ja, wie? Wie lange wird es dauern, bis die Wunde sich von selbst geschlossen hat? Danke für den tollen Service hier und viele Grüße Katrin

Antwort: Moin, wie schnell sich die Wunde schließt kommt sehr auf den Zustand der Gehölze an, grundsätzlich müssen Sie nicht viel tun, da die Überwallung ja bereits stattfindet. Um auf 'Nummer Sicher' zu gehen können Sie allerdings Wundverschluss auftragen, der schützt vor dem Eindringen von Bakterien und Pilzen. Einfach direkt auftragen, die Wunde in diesem Falle nur mit einer Bürste grob reinigen. Gruß Meyer

    

19.09.2020

Frage Nr. 33316: Paulownia

Guten Morgen Herr Meyer, wieder mal brauch ich Ihre Hilfe.Ich bekomme noch eine kleine Paulownia geliefert (5-20cm). Kann man diese heuer noch auspflanzen? Vielen Dank, Liebe Grüße

Antwort: Moin, ich würde Ihnen jetzt tatsächlich, je nach Klimazone zum überwintern an einem kühlen, hellen Standort raten. Die Pflanze ist zu jung, um ohne umfassenden Kälteschutz durch den Winter zu kommen. Gruß Meyer

    

18.09.2020

Frage Nr. 33315: Eiche Wachstum

Muss eine deutsche Eiche mehr als 1.5 Meter vom Nachbargrundstück entfernt stehen?
Um wieviel wächst der Baum in 5 bzw. 10 Metern in die Breite?

Antwort: Moin, bitte erfragen Sie die konkreten Regelungen des Nachbarschaftsrechts bei Ihrer Gemeinde, es gibt bundesweit unterschiedliche Auslegungen. Grundsätzlich wächst der Baum so weit in die Breite, wie er kann, sobald er ein gewisses Alter erreicht hat, daher kann ich Ihre Frage nicht pauschal beantworten. Gruß Meyer

    

18.09.2020

Frage Nr. 33314: Zaubernuss mit braunen abgestorbenen Blatträndern

Hallo, die Blattränder unserer Zaubernuss Ham. intermedia Orange Peel (gepfl. 05/20) sind schon bald braun geworden und abgestorben. Sie steht ostseitig im Vorgarten und hat ab Nachmittags Schatten. Gegossen wurde sie eigentlich auch genug (heißer Sommer). Ich habe auf Kaliummangel getippt und zwei Mal zwei Esslöffel Patentkali eingearbeitet. Seitdem bleiben die neuen Blätter grün. Haben Sie noch einen anderen Tipp? Saure Bodensubstrate aufbringen? Dass es ihr nicht gut geht, zeigen wohl die gelben Blüten, die sie im August bekommen hat. Vielen Dank, Achim Fielitz

Antwort: Moin, überprüfen Sie einmal den pH- Wert des Bodens, der sollte bei 6,5 liegen, damit Kalium überhaupt aufgenommen werden kann. Die Düngung mit Patentkali ist clever, allerdings langfristig nicht erfolgreich. Nach der Bestimmung des pH- Wertes können Sie dann den Boden entsprechend verbessern. Gruß Meyer

    

18.09.2020

Frage Nr. 33313: Wiese

Hallo,welche Blumen sind auf diesen Bildern zu sehen? Danke und Grüße aus dem Murgtal

Antwort: Keine.

    

18.09.2020

Frage Nr. 33312: Lavendel sieht schlecht aus!

Leider sieht mein Lavendelstämmchen sehr schlecht aus. Ich habe einen in meinem Beet und der sieht super aus. Dann habe ich noch drei in einen Kübel. Einer sieht davon sehr gut aus, die anderen beiden nicht mehr. Woran kann das liegen?

Antwort: Moin, meistens liegt es an zu feuchtem Boden, Lavendel mögen es eher trocken. Sind die Pflanzen erstmal geschwächt hat der Grauschimmel leichtes Spiel. Überprüfen Sie einmal die Bodenfeuchte. Gruß Meyer

    

18.09.2020

Frage Nr. 33311: Montmorency Halbstamm

Hallo,

Wann kann ich einen Montmorency Halbstamm im Ballen bekommen, oder sogar Topf? Es soll ein Geschenk werden, deshalb dachte ich ist sinnvoller?

Lass mich gerne belehren!
Danke

Antwort: Moin, wie im Shop angegeben können Sie die Freiland- oder Ballenpflanzen ab Mitte Oktober bekommen. Die Gefahr des Vertrocknens ist vorher zu groß. Leider führen wir diese Kirsche nicht als Containerware, daher können wir Sie nicht früher zur Verfügung stellen. Gruß Meyer

    

18.09.2020

Frage Nr. 33310: Rhododendron

Hallo Herr Meyer,
ich habe eine Frage zu meinem Rhododendron (mit INKARHO-Unterlage). Er bekommt derzeit ungemein viele gelbe Blätter, die im Laufe der Zeit jetzt alle abfallen.

Ich habe bereits gelesen, dass es an Nährstoffmangel liegen kann. Ich hatte jedoch bei Pflanzung viel nährstoffreiche Erde hinzugetan. Dem Rhododendron nebenan geht es hingegen auch sehr gut.

Können Sie mir weiterhelfen?

Antwort: Moin, es kann tatsächlich am pH- Wert liegen, eine Pflanze reagiert einfach empfindlicher auf Schwankungen als andere. Testen Sie doch einmal den Boden, der Wert sollte für Rhododendren zwischen 4 und 5 liegen, ein sehr niedriger Wert. Mit einem speziellen Rhododendrondünger können Sie den Wert senken, ohne Torf zu verwenden. Gruß Meyer

    

18.09.2020

Frage Nr. 33309: Apfelbäume Unterbaum M106

Hallo, ich möchte Apfelbäume auf Sandboden pflanzen. Laut Expertenauskunft wäre Unterlage M106 für mich günstig. Kann ich solche veredelten Bäume bei Ihnen kaufen?
MfG
R.Horstmeier

Antwort: Moin, aus dem Stegreif kann ich diese Frage nicht beantworten, allerdings würde ich allgemein eine Sorte wählen, die auf Sandböden traditionell gut wachsen - etwas Bodenverbesserung mit Humus vorausgesetzt. Klassische Sandbodenäpfel sind Gravensteiner, Schöner von Boskoop, Roter Eiserapfel und Boikenapfel. Gruß Meyer

    

18.09.2020

Frage Nr. 33308: Weinreben

Wohne in Sachsen Anhalt- S...hausen. Was für eine Weinrebe- Tafeltraube ist an meinem Standort am besten zur Pflanzung geeignet.

Antwort: Moin, in Ihrer Region dominieren Weißweine, daher würde ich Ihnen zu einer hellen Traube mit einer Reifezeit im Spätsommer/ Herbst raten. Die Weintraube Bianca ist sehr robust und aufgrund ihrer Herkunft an das Kontinentale Klima angepaßt. Gruß Meyer

    

18.09.2020

Frage Nr. 33307: Blumen Wiese

Guten Morgen, welche Blumen/ Sträucher sind hier auf den Fotos zu erkennen ? VG aus dem Murgtal, Alex

Antwort: Moin, ich sehe nichts. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Peter am 18.09.2020:
Nicht ein einziges

    

17.09.2020

Frage Nr. 33306: Tulpenmagnolie Genie

Hat bei der Anlieferung schon braune Blätter gehabt.
Wurde vor 14 Tagen gepflanzt.
Ist der Zustand der Blätter normal?
Haben sich inzwischen noch mehr gebräunt.

Antwort: Moin, braune Blätter können entweder durch Trockenheit oder Staunässe hervorgerufen werden. Überprüfen Sie bitte Ihr Gießverhalten auf diese beiden Möglichkeiten. Ich würde mir nicht allzuviele Gedanken machen, der Austrieb im Frühjahr wird dann schon kommen. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33305: weidenblättrige Hängemispel

Leider hat meine Mispel diesen Sommer nicht so gut überstanden siehe Bilder .
Sollte ich die braunen Zweige großzügig rausschneiden oder die Pflanze nur mit Dünger ( welchen empfehlen Sie) behandeln?

Antwort: Moin, bitte düngen Sie jetzt im Herbst nicht mehr, damit sich die Pflanze auf die Winterruhe vorbereiten kann. Ein leichter Rückschnitt kann hingegen Wunder wirken, damit die immergrüne Mispel weniger Blattmasse zu versorgen hat. Dadurch wird ein Trockenschaden schnell kaschiert und im Frühjahr kann der Neuastrieb erfolgen. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33304: Wildheckenpflanzung nach Fichtenfällung

Hallo, wir haben im letzten November ca. 60 25 Jahre alte Fichten fällen lassen. Die Stubben wurden gefräst. Es handelt sich um ein großes Eck- Grundstück, und die Bäume standen zur Straßenseite(Ost, Süd) Nun wollen wir eine insekten-und vogelfreundliche Wildsträucherhecke aus heimischen Pflanzen setzen. Es handelt sich um mageren Heideboden. Was müssen wir beachten und welche Pflanzen eignen sich? Wir möchten wurzelnackte Pflanzen kaufen.Danke und beste Grüße Klaudia Brajer

Antwort: Moin, das ist ein ökologisch wertvolles Projekt! Viele der einheimischen Gehölze wachsen zunächst zögerlich, aber langfristig ausdauernd und kräftig auf dem Boden, es gibt eine große Auswahl an geeigneten Pflanzen: Schlehe, Feldahorn, Kornelkirsche, Haselnuß, Pfaffenhütchen, Weißdorn, Vogel- und Traubenkirsche, Schneeball, Holunder und Eberesche sind Kleinbäume oder Großsträucher, die sich hier anbieten. Achten Sie darauf die höchsten Gehölze vereinzelt und zuerst zu pflanzen, da Sie strukturbildend sind, und alle Pflanzen etwas versetzt anzuordnen. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33303: Dünger

Ich baue Chilis , Paprika, Gurken, Tomaten und Salat auf meinem Balkon an, gibt es einen Dünger, den ich für alle Pflanzen nehmen kann? Und wie oft muss man düngen?

Antwort: Moin, verwenden Sie einen speziellen Dünger von Compo oder Cuxin, der ist auf die besonderen Bedürfnisse der Gemüsepflanzen abgestimmt, bei denen sich der krautige Teil der Pflanzen kräftig entwickeln muß, um die Früchte zu tragen. Er sollte einmal monatlich, im Hochsommer auch zweimal monatlich angewendet werden. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33302: Rispenhortensie Limelight

Hallo Herr Meyer,
wir haben auch eine Frage zur Rispenhortensie Limelight: Unser Stämmchen ist diesen Sommer auseinandergefallen und nun sieht es im Grunde aus wie eine 'normale' Limelight', also es hat nicht etwa einen erkennbaren Stamm. Wie bindet man die Limelight wieder fachgerecht zu einem Stämmchen zusammen und mit was am besten?
Danke und einen schönen Tag.

Antwort: Moin, da hilft nur ein vernünftiger Rückschnitt, damit die Krone wieder in Form gebracht wird. Rispenhortensien vertragen radikalere Schnittmaßnahmen, als andere Hortensien, nur Mut. Zusammenbinden müssen Sie da nichts, der Stamm kann ja nicht ganz verschwunden sein. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33301: Rose Golstern und Baumstumpfentferner

Meine Rose Goldstern entwickelt sich überhaupt nicht.
Während die Dukat perfekt angewachsen ist und mir zahlreiche Blüten geschenkt hat.
Ich bräuchte bitte ein Baumstumpfex, was kann ich machen?
Baumstumpf ca 45 cm an einer Gartenmauer.

Kd.Nr. von meiner Tochter 2725053

Grüße m

Antwort: Moin, bei der Rose kann ich Ihnen ohne weiteren Details nicht weiterhelfen. Baumstumpfentferner führen wir nicht, es ist ebenso wirksam den Stumpf bodennah zu kappen und mit tiefen, senkrechten Bohrlöchern zu versehen. Dort füllen Sie dann Dünger oder Kompost hinein, so daß sich verschiedenen holzzersetzende Organismen dort ansiedeln. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33300: Flieder und Schneeball in Kübeln

Wir haben Gewöhnlichen Flieder und Gefüllten Schneeball (Viburnum Opulus ‘Roseum‘) in Kübeln. Den Pflanzen wird es langsam eng in den Gefäßen, aber noch größere Kübel passen leider nicht auf den Balkon. Kann man die Wurzelballen einkürzen / verkleinern, ohne den Pflanzen zu schaden? Wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? (Beide Pflanzen sind schon etwas älter).
Vielen Dank.

Antwort: Moin, das ist tatsächlich möglich. Schneiden Sie einfach ein 'Tortenstück' aus dem Wurzelballen aus und füllen Sie die geleerten Bereich im Kübel mit Pflanzerde aus. Wiederholen Sie diesen Vorgang alle 2- 3 Jahre mit gleichzeitigem Rückschnitt im Frühjahr, um die Kübelpflanzen zu verjüngen. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33299: Dunkler Streifen mit korkigen Längsrissen an Esskastanie

Guten Morgen,

beim Einpflanzen meiner neuerlich gelieferten Esskastanie Doree de Lyon ist mir an deren Stamm eine eigenartige Stelle aufgefallen. Diese befindet sich in etwa auf Brusthöhe, ist im Vergleich zum restlichen Stamm leicht verdickt, besitzt einen ca. 3cm langen dunklen Querstreifen und korkfarbene Längsrisse in der Borke.

Worum könnte es sich hier handeln?

DunklerStreifenmitkorkigenLngsrissenanEsskastanie

Antwort: Moin, das ist die Veredlungsstelle. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33298: Limelight

Hallo Herr Mayer,

auf vielen Fotos sieht man die Rispenhortensie Limelight sehr buschig und neben den tollen Blüten üppig grün, auch unten. Aber sie verliert unten doch die Blätter, oder nicht? Wie passt denn das zusammen? ;-)

Dankeschön für Ihre Mühe!

Antwort: Moin, die Limelight verliert in der Tat im unteren Bereich gegen Ende des Sommers auch mal ihre Blätter, allerdings fällt das in einer Gruppenpflanzung nicht so sehr auf, wie beim Einzelstand. Es hilft, wenn von allen Seiten Licht an die Pflanze fällt. Der Rückschnitt im Frühjahr macht einen neuen Versuch der Vollbegrünung möglich. Gruß Meyer

    

17.09.2020

Frage Nr. 33297: 5 Holunder gepflanzt. nur 2 von fünf leben noch nach 1 Jahr.

Was kann ich falsch gemacht haben, auch wenn ich mich an Ihre (Pflanzmich) Anweisungen gehalten habe?

Antwort: Moin, das kann verschiedene Ursachen haben. Der häufigste Grund für das Eingehen von Pflanzen ist im Standort begründet. Entweder stimmen die Lichtverhältnisse nicht, der pH- Wert ist grundlegend im falschen Bereich oder die Wasserversorgung ist zu üppig oder zu gering. Es gibt natürlich noch das Problem des zu hohen Wurzeldrucks von benachbarten Gehölzen, das der Boden insgesamt ungeeignet ist oder einen Krankheitsbefall. Bitte überprüfen Sie die möglichen Fehlerquellen. Gruß Meyer

    

16.09.2020

Frage Nr. 33295: Um welche Pflanze handelt es sich?

Guten Tag,
ich habe diese Pflanze beim sammeln von Löwenzahn für unsere Tiere auf einer Wildwiese entdeckt und würde gerne wissen um was es sich dabei handelt.

Antwort: Moin, leider werden in beiden Posts keine Bilder angezeigt, schicken Sie mir die Frage bitte via den Service. Wir werden die Pflanze schon bestimmen können. Gruß Meyer

    

16.09.2020

Frage Nr. 33294: Ligusterhecke zu breit

Danke für die Antwort auf meine gestrige Frage zur Ligusterhecke. Wir haben noch eine Ligusterhecke, die seit Jahren nicht richtig geschnitten wurde und jetzt 1,5 bis 2,00 m breit ist. Wie kann ich diese Hecke wieder schön schmal bekommen? Die Höhe ist ok.

Antwort: Moin, Sie können aus zwei Varianten wählen: 1. ein kräftiger Rückschnitt auf das gewünschte Maß auf einer Seite jetzt und ein weiterer Rückschnitt im Frühjahr oder 2. den Rückschnitt allseits in zwei Schritten vornehmen, einen jetzt und einen im Frühjahr, bis Sie auf das gewünschte Maß kommen. Gruß Meyer

    

16.09.2020

Frage Nr. 33293: Zwischenpflanzung Hainbuchen

Lieber Meister Meyer,
wir haben letzten Herbst eine Hainbuchenhecke (Premium Selektion 180-220) gepflanzt, bei der ein paar Bäume nicht angewachsen sind. Das ganze wurde sehr unkompliziert vom Service mit einer Gutschrift gelöst, was uns sehr gefreut hat.
Bei der Nachbestellung ist mir in den Sinn gekommen, die Hecke durch andere Pflanzen aufzulockern. Mir schweben da Wildobstgehölze wie Kornelkirsche, Schlehe, Holunder, (Kupfer)Felsenbirne o.ä. vor. Würden die anwachsen und in der Hecke überleben? Welche Pflanzstärke ist empfehlenswert? An den Stellen, wo die Hainbuchen nicht gewachsen sind, haben wir 30 cm Platz für die Nachpflanzung, an einer Stelle sogar 60 cm, weil 2 benachbarte Pflanzen nicht angewachsen sind.
Danke und sonnige Grüße
René

Antwort: Moin, ich halte das für eine hervorragende Idee, die sowohl Ihnen als auch Insekten und Vögeln eine schöne Abwechslung bietet. Schlehe, Kornelkirsche, Weißdorn, Feldahorn und Maulbeere sind schnittverträglich und könnten so mit den Buchen in dieselbe Form gebracht werden. Holunder, Felsenbirne, Pfaffenhütchen und Haselnuss würde ich als Formschnittgehölz nicht in diesem Ensemble sehen. Die erstgenannten Gehölze passen sich in diese noch recht junge Hecke ein, sofern Sie nicht größer als 100- 120 cm sind. Gruß Meyer

    

16.09.2020

Frage Nr. 33292: Schädlinge?

lieber Meister, der im letzten Herbst gepflanzte Apfelbaum zeigt zwei Befallssymptome. das eine sind weiße, ovale Flecken, bei denen irgendein Insekt darunter zu sein scheint. das andere sind viiele Fraßspuren, sowohl beim Apfel, als auch beim Flieder daneben. könnten Sie mir bitte mit Rat helfen? was ist das und wie werde ich es wieder los?

Antwort: Moin, die Fraßspuren müßte ich sehen, es kann sich um Spuren des Dickmaulrüßlers oder des Gartenlaufkäfers handeln. Die weißen Flecken können von Gespinstmotten oder Wachsläusen stammen, könnten aber auch ein Pilzbefall sein. So lange die Ursache nicht geklärt ist kann ich Ihnen nicht helfen. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

ich schon wieder am 16.09.2020:
Schädlingsfotos
Hatte Fotos angehängt... am 16.09.2020:
zum zweiten Mal Fotos, hoffe, es klappt

    

16.09.2020

Frage Nr. 33291: Strauchrose Edenrose 85

Guten Tag, ich frage mich ob ich die Rose noch mehr mit Erde zudecken sollte. Bitte Schauen
Sie sich das Bild an und helfen Sie mir.
Vielen Dank und liebe Grüße
Beata Wenta

Antwort: Moin, leider kann ich kein Bild sehen, im Zweifelsfall aber sollte die Rose bereits ausreichend bedeckt sein. Sie kann u.U. bei zu viel Erdüberfüllung rotten, und das ist nicht zu reparieren. Falls Sie zu hoch gepflanzt haben, dann ist dies mit nachträglichen Anhäufeln immer zu korrigieren. Gruß Meyer

    

16.09.2020

Frage Nr. 33290: Zu Frage Nr. 33282: Thuja

Hallo Meister,
leider funktioniert es hier nicht mit dem Hochladen der Fotos. Ich habe deshalb gestern an service@pflanzmich.de Fotos der Thuja gemailt. Das Kernholz ist leider sichtbar und es ist eine Art Harz ausgetreten :-(
Was kann ich tun, um die betroffenen Pflanzen zu retten??? Wie kann ich die anderen Pflanzen davor bewahren??? Ratlose Grüße Katrin

Antwort: Moin, meine Kollegen in der Servicezentrale werden sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen, nachdem die Bilder gesichtet wurden. Schauen Sie bitte in der Zwischenzeit einmal nach, ob Sie evtl. Bohlöcher in der Rinde entdecken können. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Katrin am 18.09.2020:
Sehr geehrter Herr Meyer, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort :-) Ich will sie hier mal allen anderen Interessierten zukommen lassen. "Leider gibt es keinen pauschalen Grund für dieses Phänomen, vermutlich hat es aber mit der extremen Trockenzeit im Sommer zu tun. Sobald die Thujen dann wieder genügend Feuchtigkeit vorfinden dehnt sich das Kernholz stark aus und die geschwächte, trockene Rinde reißt auf. In den letzten Jahren ist dieses Geschehen deutlich häufiger aufgetreten, als in den eher gleichmässig feuchten Vorjahren. Es handelt sich also nicht um eine Krankheit und die Überwallung des Risses hat ja bereits eingesetzt. Die Wunde ist demnach bald wieder geschlossen. Um weiteren Rissen vorzubeugen sollten Sie bei den sonst recht trockenheitsresistenten Thujen auf eine ausreichende und vor allem gleichmässige Bewässerung achten."
33290

    

16.09.2020

Frage Nr. 33289: Juniperus communis Repanda Kriechwacholder

Hallo,
ich lese hier im Netz so viele unterschiedliche Größen ,die Höhe mit 30 oder 50 sogar bis 70cm und eine Breite bis 3meter. Wie hoch und breit werden sie eigentlich. Danke

Antwort: Moin, die urwüchsige, kriechende Form wird 50cm hoch und im Extremfall bis 3m breit. Veredelte Hochstämmchen oder mit Drähten geformte Bonsais können auch in anderen Größen und Formen verkauft werden. Gruß Meyer

    

16.09.2020

Frage Nr. 33288: rutenhirse Nordwind

Hallo, leider konnten wir unsere rutenhirse bis heute nicht einpflanzen, sie sind immer noch in dem Container der Lieferung. Jetzt wird sie braun. Was kann ich tun, damit sie das überlebt? Lieder ist der gartenbauer noch nicht soweit, das ich sie pflanzen kann... Vielen lieben Dank

Antwort: Moin, ich kann leider nur mutmaßen, daß es sich um einen Trockenschaden handelt, denn für einen Rückzug im Herbst ist es etwas zu früh, kann aber auch möglich sein. Einige Wochen verträgt die Rutenhirse den Stand im Container, sofern sie gut versorgt wird. Ein Rückschnitt im Frühjahr ist auch noch möglich, um das Gras zu retten, aber Sie sollten jetzt noch prüfen, ober der vorübergehende Standort den Bedürfnissen entspricht. Gruß Meyer

    

16.09.2020

Frage Nr. 33287: Gewürzstrauch

Sehr geehrter Herr Meyer, gestern wurde mir ein kleiner Gewürzstrauch geliefert (30 cm hoch in einen kleinen Topf). Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich ihn noch auspflanzen soll. Vielleicht wäre es besser die Pflanze in einen größeren Topf pflanzen und diesen im Winter reinstellen. Ich will nichts falsch machen. Vielen Dank

Antwort: Moin, der Strauch kann im Freien überwintern, ggf. sollten Sie ein wenig Laub oder Rasenschnitt auf den Wurzelbereich legen, um vor dem Frost im ersten Winter zu schützen. Falls Sie den Strauch im Haus überwintern wollen , dann sollten Sie einen kühlen aber hellen Standort suchen und im April auswintern. Gruß Meyer

    

15.09.2020

Frage Nr. 33286: alte Ligusterhecke umsetzten

Ist es möglich, eine 50 Jahre alte Ligusterhecke zu verpflanzen? Wenn ja, wie sollte man vorgehen?

Antwort: Moin, ja, es ist möglich, erfordert jedoch etwas Vorbereitung. Zunächst sollten Sie im Herbst auf einer Seite der Hecke mit ein wenig Abstand die Wurzeln mit dem Spaten durchtrennen oder aber gleich einen kleinen Graben ausheben. Dadurch werden die Starkwurzeln durchtrennt und es werden mehr Feinwurzeln gebildet. Im Folgejahr sollten Sie dies auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen. Wahrscheinlich können Sie dann bereits im folgenden Frühjahr die Pflanzen ganz ausgraben, sollten aber bei der erneuten Pflanzung einen starken Rückschnitt um ein Drittel der Höhe einplanen. Gruß Meyer

    

15.09.2020

Frage Nr. 33285: Ammophila Breviliguata

Sehr geehrter Herr Meyer,
wir haben im letzten Mai 6 x Blauer Strandharfer (5Ltr.) von Ihnen bekommen. Sie sind in unseren Kübeln (3 St. a' 90x35cm) gut angewachsen. Bild 1 nach ca. 8 Wochen.

Doch heute scheinen sie explodiert zu sein (Bild 2). Haben wir eine Nummer zu groß bestellt? Wie können wir die Pflanzen im Zaum halten? Durch beschneiden, wann und wie?
Was für uns auch noch wichtig wäre, ob eine Aussäung über die Ähren erfolgt?
Vielen Dank vorab.
MfG Jörg Warnken

Antwort: Moin, der Blaue Strandhafer bildet nur Horste, keine Ausläufer, das bedeutet allerdings nicht, daß er sich nicht gewaltig ausbreiten kann. Leider kann ich keine Bilder entdecken, aber eindämmen läßt er sich nur über Abstechen, nicht über Rückschnitt. Die Ähren sind nicht steril, es kann also eine Aussaat erfolgen. Gruß Meyer


3 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Meyer am 16.09.2020:
Ja, es kann schlimmstenfalls eine Aussaat auf den Rasen stattfinden, aber Sie können die Ähren auch rechtzeitig zurückschneiden.
J. Warnken am 16.09.2020:
Moin, es kann also eine Aussaat auf den Rasen erfolgen? Mit freundlichen Grüßen J. Warnken
J. Warnken am 16.09.2020:
Moin, das mit den Bildern hat wohl nicht geklappt. 2. Versuch!

    

15.09.2020

Frage Nr. 33284: Ficus Microcarpa Gingseng

Hallo,
mein Baum hat Anfang des Sommers nach dem Kauf fast alles Blätter verloren. Seitdem wachsen sie nicht mehr nach. Vor drei Wochen habe ich den Baum in frische düngerhaltige Bonsai-Erde umgetopft. Seitdem konnte ich keine Veränderung am Baum feststellen, nur dass anfangs nochmal drei Blätter abgefallen sind. Nun sieht er sehr kahl aus. Was muss ich tun, damit der Baum möglichst schnell neue Blätter bekommt?

Antwort: Moin, die Gehölze der Gattung Ficus reagieren besonders auf eine Standortveränderung. Stellen Sie das Gehölz an seinen endgültigen Platz und lassen Sie den Bonsai in Ruhe. Der Baum ist jetzt noch mal gestresst durch das Umtopfen, einfach wochenlange stehen lassen und das Substrat leicht feucht halten ist alles, was man tun kann. Und weit weg von Zugluft halten! Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

MS am 15.09.2020:
Anbei ein Bild zum Baum

    

15.09.2020

Frage Nr. 33283: Rotbuchenhecke Tiefe vom Pflanzgraben

Hallo, wir möchten uns eine Rotbuchenhecke anlegen und haben uns für Artikel 89334 ( premium Selektion 180 - 220cm ) entschieden. Wie tief und breit sollte der Graben für diese Pflanzen sein? Vielen Dank!

Antwort: Moin, heben sie einen Graben mit ca. 40 cm Breite und 30 cm Tiefe aus. Gruß Meyer

    

15.09.2020

Frage Nr. 33282: Thuja

Guten Tag! Ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass einige meiner Thuja-Pflanzen am Stamm 'aufgeplatzt' sind. Was ist die Ursache und wie kann ich Abhilfe schaffen? Die Hecke sieht ansonsten gesund und grün aus und ist auch gut gewachsen. Ratlose Grüße Katrin

Antwort: Moin, ich gehe davom aus, daß es sich um einen ganz normalen Alterungsprozess handelt, denn die Borke ist ja braun- rot und rissig. Dieses Merkmal zeigt sich allerdings erst ab einem bestimmten Alter. Solange das Kernholz nicht sichtbar ist oder Flüssigkeit austritt ist alles normal. Gruß Meyer

    

15.09.2020

Frage Nr. 33281: Sommerflieder

Was ist bei der Pflege im Herbst
und im Frühjahr zu beachten.

Antwort: Moin, Sie sollten die ausgeblühten Blüten entfernen und im Frühjahr alles Totholz, d.h. auch erfrorene Triebe entfernen. Sorgen Sie im ersten Jahr für ein wenig Winterschutz mit Laub, Rasenschnitt oder Tannengrün und düngen Sie im Frühjahr mit Strauchdünger. Gruß Meyer

    

15.09.2020

Frage Nr. 33280: Viburnum Carlesii Aurora

Hallo,

ich habe im März 2019 den Schneeball gepflanzt.
Seit einigen Wochen treibt ein Gabel aus einer Stelle unter des Aufbaus. Diese Gabel treibt viel schneller aus, mit viel größeren Blättern, deren Oberfläche ganz anders erscheint.
Ich vermute einen (Wild-)Trieb aus der Unterlage.
Wie muss ich ihn kappen, damit der Charakter des Strauches erhalten bleibt?

Vielen Dank im Voraus.

Antwort: Moin, schneiden Sie den Trieb einfach nah an der Rinde, dort wo er austreibt, ab. Das kommt leider hin und wieder einmal vor, läßtsich aber schnell beheben. Gruß Meyer

    

15.09.2020

Frage Nr. 33279: Paulowina

Sehr geehrter Herr Meyer, ich hab vor einigen Wochen eine kleine Paulowina erhalten (ca.5cm). Sie hat unten ein paar Triebe gehabt. Diese sind nun welk geworden genauso der Stamm. Glauben Sie ob sie noch mal austreibt? Dankeschön für Ihre Hilfe

Antwort: Moin, das hört sich leider nicht sehr gut an, es hört sich wie ein Wasserschaden an: Entweder zu viel oder zu wenig davon führen leider zu den selben Symptomen. Gruß Meyer

    

15.09.2020

Frage Nr. 33278: Heckenpflanze eibe

wir brauchen eine Hecke an der Grundstücksgrenze neben einer Stützmauer aus Pflanzringen zur Absturzsicherung
- Tiefwurzler, um Schäden an der Mauer zu vermeiden
- sonnig / halbschattig
- schmal, ca. 60 cm breit
- nicht laubabwerfend
wir hätten an eine Eibe gedacht, aber gehört dass diese giftig ist

Antwort: Moin, giftig ist relativ, Sie sollten nicht mehrere Kilo von dem Laub verspeisen oder die Kerne der Früchte aufbrechen. Die Eibe gilt als giftig, allerdings sind das viele andere Heckenpflanzen ebenso und durch die von Ihnen vorgegebenen Ansprüche ist die Auswahl ohnehin eingeschränkt. Als Alternativen fallen mir lediglich Raketenwacholder ein. Gruß Meyer

    

15.09.2020

Frage Nr. 33277: Sandthymian

Hallo,

wir würden gerne den Mittelstreifen einer Auffahrt mit Bodendeckern, wahrscheinlich Sandthymian, bepflanzen. Es handelt sich um eine Fläche von ca. 25 Quadratmetern (70 cm Breite x knapp 35 m Länge). Wie viele Pflanzen würden Sie uns empfehlen? Eignet sich für den Boden eine Mischung aus Mutterboden mit Sand oder was wäre besser? Würden Sie eine Mischung mit anderen Pflanzen empfehlen? Und die letzte Frage: Wäre es für den Sandthymian auch ok, wenn wir in den Mittelstreifen Rasengitter verlegen und die Pflanzen dort hinein pflanzen oder behindert dies das Wachstum?

Herzliche Grüße

Sylvia Ruths

Antwort: Moin, zunächst einmal ein Tip vorab: Sandthymian verfüg über einen Wurzelballen, der wird sich nicht in jedes Rasengitter einpassen, also schauen Sie vor dem Kauf nach, welches Modell von den vielen Sie wählen. Eine Mischung mit Mutterboden und Sand ist gut geeignet und bietet Stabilität und Nährstoffe. Ich würde allerdings auch einen Blick auf den Thymian Minor werfen, der ist etwas trittfester, aber auch eine Abwechslung mit der Scheinkamille Treneague ist sinnvoll. Für alle diese Bodendecker gilt, daß Sie eine relativ schnelle Bodendeckung mit 8 Pflanzen pro m² erreichen. Gruß Meyer

    

14.09.2020

Frage Nr. 33276: Stachel- und Johannisbeeren

Wann ist der Rückschnitt?

Antwort: Moin, Johannisbeeren und Stachelbeeren sollten Sie direkt nach der Ernte schneiden, um im Folgejahr wieder viele Früchte zu erhalten. Bei beiden Obstgehölzen tragen die zwei- und dreijährigen Seitentriebe, daher können vierjährige Triebe und Totholz direkt über dem Boden entfernt werden. Gruß Meyer

    

14.09.2020

Frage Nr. 33275: Scheinakazie Kinder

Wir haben eine riesige Scheinakazie im Garten und erst jetzt gecheckt, dass diese einige Ausläufer gebildet hat den Zaun entlang.
Kann man die klein halten oder sollten wir die lieber beizeiten entfernen?
Am Zaun entlang ist auch Pflaster, das sich schon hebt durch einige Wurzeln anderer Bäume.

ScheinakazieKinder
ScheinakazieKinder
ScheinakazieKinder
ScheinakazieKinder

Antwort: Moin, es ist ja nicht zuletzt Geschmackssache, falls Sie in regelmäßigen Abständen Robinienhochstämme an der Grundstücksgrenze hochziehen möchten, warum nicht? Ist mal was anderes und kann doch sehr schön aussehen. Allerdings kommt dann etwas mehr Gehölzschnitt auf Sie zu im Herbst oder Frühjahr. Gruß Meyer

    

14.09.2020

Frage Nr. 33274: Buchenhecke

Guten Morgen ,ich möchte eine Buchenhecke Pflanzenkunde kann mich nicht entscheiden welche der beiden Artikel besser geeignet ist.

Was unterscheidet die Artikel 865 von 89344? Warum ist bei 865 nochmal Hecke erwähnt. Was versteht man unter Pflanzschnitt?

Antwort: Moin, die Artikel unterscheiden sich durch die Wuchshöhe, nicht durch andere Qualitätsmerkmale. Bei beiden Artikeln handelt es sich um lediglich um Pflanzen für die Heckenpflanzung, bei der einen Beschreibung ist dies lediglich als Abgrenzung gegen den Heister direkt vermerkt. Der Pflanzschnitt reduziert den überirdischen Teil der Pflanze und sorgt somit dafür, daß mehr Energie in den Wurzeln verbleibt und nach der Pflanzung dann in das Wurzelwachstum geleitet werden kann. Somit wächst das Gehölz besser an und kann dann stärker austreiben. Außerdem verzweigen sich die Buchen an der Schnittfläche und werden so fülliger. Bei den wurzelnackten Buchenhecken bedeutet allgemein den Rückschnitt um 1/3 der Pflanzenhöhe, bei der PREMIUM SELEKTION ist dies nicht oder kaum (10cm) nötig. Gruß Meyer

    

12.09.2020

Frage Nr. 33272: 2 Sorten Kupferbirne

Ich habe gerade in einem Geschäft zufällig 2 Sorten Kupferfelsenbirne gesehen und bin irritiert.
Beide sind etikettiert als Amelancier Lamarckii aber sehen verschieden aus.
Eine hatte größere hellgrünere Blätter während die andere eher härtere olivgrüne Blätter hatte und auch kleiner.
Tatsächlich befand sich an der einen der Zusatz aamelanchier Lamarckii ( Canadensis).

Können Sie mir bitte Klarheit verschaffen. Welche verkaufen Sie?

Habe Fotis angehängt. Bild 4+5 ist die ohne Zusatz.

2SortenKupferbirne
2SortenKupferbirne
2SortenKupferbirne
2SortenKupferbirne
2SortenKupferbirne

Antwort: Moin, Sie beschreiben zwei verschiedene Arten derselben Gattung. Es gibt beide, die Art 'Lamarckii' (kleinere olivgrüne Blätter) und die 'Canadensis'(helle, große Blätter), die wir als Sorte 'October Flame' anbieten. Beide Varianten finden Sie in unserem Shop. Gruß Meyer

    

12.09.2020

Frage Nr. 33271: Amberbaum - Blätter an der Spitze bräunlich und kräuselig

Hallo Herr Meyer, unser 3,5m hoher Amberbaum bekommt an der Spitze braune Blätter. Kommt das von der Sonne? Mittig und unten sind die Blätter dunkelgrün. Danke vg Emily

Amberbaum-BltteranderSpitzebrunlichundkruselig
Amberbaum-BltteranderSpitzebrunlichundkruselig
Amberbaum-BltteranderSpitzebrunlichundkruselig

Antwort: Moin, sehe ich da evtl. braune Flecken auf den Fotos, ich meine, nicht nur einfach vertrocknete Stellen? Dann kann es sich um einen Befall mit Blattfleckenkrankheit handeln. Da sich der Herbst und der Laubfall nähern würde ich in diesem Falle keine Maßnahmen ergreifen. Sorgen Sie nur dafür, daß alles Laub eingesammelt wird und über den Hausmüll, nicht den Kompost entsorgt wird. Dadurch wird einer Infektion im Frühjahr vorgebeugt und der Baum treibt wieder schön und gesund aus. Gruß Meyer

    

12.09.2020

Frage Nr. 33270: braune Blätter an weidenblättriger Birne

Hallo Herr Meyer,
wir haben vor 11/2 Wochen zwei Weidenblättrige Birnen von „Pflanzmich“ in unseren Vorgarten gepflanzt.
Sie wurden ständig gut gewässert und bekommen jetzt beide recht viele braune Blätter. Was ist die Ursache und was können wir tun?Danke und vG
H. Naumann

brauneBltteranweidenblttrigerBirne
brauneBltteranweidenblttrigerBirne

Antwort: Moin, die Fotos sind auf meinem Handy etwas klein, aber das ist eindeutig ein Trockenschaden. Falls ich am Bildrand den Stamm erkenne, dann fehlt ein Gießrand, der das Wasser zu den Wurzeln leitet. Außerdem ist entweder Rasen oder Unkraut bis in den Wurzelbereich vorgedrungen, bitte entfernen Sie diese Wasserkonkurrenten. Legen Sie wie in der Pflanzanleitung beschrieben einen Gießrand an und wässern Sie die Bäume. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Naumann am 12.09.2020:
Danke für Ihre Einschätzung. Das stimmt, den Pflanzring haben wir vergessen und es hat sich etwas Unkraut angesiedelt, aber wir haben die Bäume wirklich reichlich ( 2xtgl. 5-10l ) gewässert, ich dachte eher,es wäre zu viel Wasser gewesen. Wie lange muss den so viel gegossen werden? Wir wollen in ein paar Tagen in den Urlaub fahren. Dann habe ich noch gelesen, dass man evtl. einen Winterschutz um den Stamm wickeln müsste. Würden Sie mir das raten? Die Stämme sind über 1,50m hoch. Danke und vG, H.Naumann

    
Letzte Kommentare von Kunden:
Meist diskutierte Fragen:

16.09.2020
Frage Nr. 33292:

15.09.2020
Frage Nr. 33285:

11.09.2020
Frage Nr. 33267:


07.09.2020
Frage Nr. 33232: