+++ Bauerngartenfeeling +++Stauden für Ihren Bauerngarten ab 2,99€+++ +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.
Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich einfach
an meine Kollegen vom Service per E-Mail an
service@pflanzmich.de, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt. Bitte geben Sie hier keine sensiblen Daten preis! Am Wochenende hab' ich übrigens frei. :-)

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden.
Heute können noch 0 Fragen gestellt werden.

Wenn Sie trotzdem noch eine Frage stellen wollen, können Sie dies jederzeit und ohne Begrenzung über unsere Apps machen.


Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






21.06.2021

Frage Nr. 34795: oleander

Welche Pflege braucht er

    

21.06.2021

Frage Nr. 34794: Lilienart?

Um welche Pflanze handelt es sich bei dieses Exemplar? Habe ich schon einige Jahre im Garten zu stehen.

    

21.06.2021

Frage Nr. 34793: Zitruspflanzen gießen

Hallo HerrMayer
Kann ich meine Zitruspflanzen mit kalkhaltigem Wasser gießen? Früher hieß es immer, nein.


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

G. Stutz am 21.06.2021:
Zitruspflanzen  benötigen einen pH-Wert zwischen 5,5 und 6,5. Kalkhaltiges Wasser führt zu einer pH-Wertverschiebung zu Ungusten der Zitruspflanze. Der pH-Wert des Substrates sollte bei der Verwendung von kalkhaltigem Wasser überprüft werden.
Gabi am 21.06.2021:
Also, ich habe seit 8 Jahren 2 Zitronenpflanzen (Citrus limon Ponderosa), wir haben sehr kalkhaltiges Wasser, ich gieße immer gemischt, im Winter nur mit Leitungswasser, im Sommer meistens mit Regenwasser. Meine Zitronen haben das ganze Jahr keine Schädlinge, wachsen gut und blühen sehr viel.

    

21.06.2021

Frage Nr. 34792: Klettertrompete

Bei einer Klettertrompete sollen bei einem Abschnitt im Frühjahr, lange Triebe auf drei bis 4 Augen abgeschnitten werden. Das heißt, kürzen Sie sehr lange Triebe bis auf maximal drei bis vier Augen ein. Bedeutet dies, dass man pro Zweig nur drei bis 4 Blätter dranlässt ?

    

21.06.2021

Frage Nr. 34791: Feuerdorn

Wie viele Feuerdornpflanzen sollten je Meter eingeplant/gepflanzt werden? Die Pflanzen sollen ja 2m hoch werden, werden sie auch so breit???

Antwort: Moin, die Wuchsbreite steht ja auch im Steckbrief, ja, ungeschnitten wachsen die Gehölze dann so breit. Es ist aber auch die Frage, ob Sie eine freiwachsende Hecke haben wollen (Abstand 80- 100cm), oder eine Formschnitthecke (Abstand 30cm)? Buchen werden ja im Prinzip auch große, stattliche Bäume und sind trotzdem erfolgreiche Heckenpflanzen. Gruß Meyer

    

21.06.2021

Frage Nr. 34790: Liguster macht wieder schlapp

Hallo, ich habe bei Euch vor 3,5 Jahren 30m Ligusterhecke gekauft.
Jedes Jahr warf sie im Sommer die Blätter ab und sah aus wie tot.
Dieses Jahr fängt es schon wieder an. Die kleinen Blätter werden gelb, die anderen kringeln sich .Was ist denn da los ? schädlinge sind keine zu sehen. Liguster ist doch eigentlich Idiotensicher ....
lg

Antwort: Moin, naja, so einfach ist es auch nicht, eine ganze Hecke erfolgreich großzuziehen. Die Gründe für den Laubabwurf könnten eine späte Reaktion auf Frost sein, auch Spätfröste. Das mag Liguster nämlich gar nicht. Außerdem kann es zuviel oder zuwenig Wasser oder Dünger geben, genauer kann ich es Ihnen jetzt aber nicht sagen. Robust am Liguster sind jedenfalls die Triebe, nicht die Blätter. Und Sie sind bei Weitem nicht der einzige mit Ligusterproblemen, also nicht die Hoffnung verlieren. Pflanzen sind auch nur Lebewesen. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

am 21.06.2021:
Ok , dann hoffe ich mal weiter. ich hab unter der Hecke mit Rasenabschnitt gemulcht. Kann das ein Problem sein ?

    

21.06.2021

Frage Nr. 34789: Zierapfel Van Eseltine auf Heister

Hallo Herr Meyer!

Können Sie mir bitte sagen, wie breite und hoch der Zierapfel Van Eseltine auf einem Heister wird. Ich nehme an, dass er schmäler wird als der 'normale Zierapfel'?

Viele Grüße,
C. Handsur

Antwort: Moin, die Sorte ist von sich aus recht schmal. Und Heister ist ja nur eine Pflanzqualität, der Baum wächst dann natürlich, aber auf doch so, wie die Sorte beschrieben ist. Gruß Meyer

    

21.06.2021

Frage Nr. 34788: Amberbaum

Guten Tag Hr.Meier, wir sind es nochmal wegen unserem Amberbaum. Wir haben gegossen und gedüngt. Äste habe ich auch etwas eingekürzt. Wann sollte der Baum wieder Blätter treiben ? Die Äste und Rinde sind schön grün allerdings ohne Blätter. Im unteren Bereich am Stamm kommen drei Blätter. Die hegen und pflegen wir ;-) Können wir den Baum auch übergießen ? wie würde sich das zeigen ?
Können wir sonst noch etwas tun ?
Vielen Dank. Gruß S. Grimm

Antwort: Moin, das geht, es zeigt sich dann Kümmerwuchs. Er verträgt aber auch keine Bodenverdichtung, Wühlmäuse oder zu kalkhaltigen Boden. Kann es davon etwas sein? Gruß Meyer

    

21.06.2021

Frage Nr. 34786: Beratung Pflanzgröße

Hallo, ich möchte 2 neu entstandene Hügel auf meiner Weide so schnell wie möglich 'befestigen/ bepflanzen'. Die aufgeschütteten Hügel sind jeweils 20m lang und die Bepflanzung, die die Seiten stabilisieren und begrünen sollen (und auch verhindern sollen, dass die Pferde an den Seiten herumklettern) sollen so schnell wie möglich einen guten und die Erde stabilisierenden Schutz bieten. Ich habe mich für Sanddorn und Kornelkirsche entschieden und würde gern wissen, welche Pflanzgröße (plus welche Anzahl Pflanzen) Sie empfehlen. Besten Dank für Ihre Antwort im Voraus und viele Grüße. Alternativ könnte ich mir auch noch Weißdorn als Hecke vorstellen.

Antwort: Moin, da sollten Sie Containerpflanzen in der Größe 80- 100cm wählen, vielleicht in den unteren Reihen etwas bedorntes wählen, oben auf dem Hügel können ja dann gerne die Hartriegel stehen. Die untersten beiden Reihen sollte aus 3 Pflanzen pro laufenden Meter bestehen, der Abstand zur nächsten Reihe sollte 50cm betragen. Immer versetzt pflanzen, dann ist es schneller dicht. Gruß Meyer

    

20.06.2021

Frage Nr. 34784: Goldahorn

Sehr geehrter Herr Maxer,
Was wird das beste für diesen Goldahorn sein?
Vielleicht in ein Gewächshaus.
Er gefällt mir garnicht. Als ich ihn erhielt waren nur die Holz-Spitzen schwarz.
Siehe Bild

Vielen Dank
Harald R

Antwort: Moin, bitte einmal an den Service senden, am besten mit Auftragsnummer und Fotos. Gruß Meyer

    

20.06.2021

Frage Nr. 34783: Mammutbaum wird braun

Hallo liebes Pflanzmich-Team,

wir haben ein Sequoia Mammutbäumchen geschenkt bekommen, der anfänglich gut gewachsen ist, wird nun von unten her braun und die Ästchen sterben ab. Wie können wir das Bäumchen retten?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Liebe Grüße
Markus A.

Antwort: Moin, das kann verschiedene Gründe haben. Im Freiland sollte die Pflanze schon stehen, denn Sie bildet eine Pfahlwurzel aus. Desweiteren mag er feuchten Boden, meidet aber Staunässe und Trockenheit. Es kann sich aber auch um Triebsterben handeln. Gruß Meyer

    

20.06.2021

Frage Nr. 34782: winterhart?

Guten Morgen,

ist sie Waldrebe John Paul II winterhart? Hier in Bad Oeynhausen sank das Thermometer im letzten Winter bis -20°C.

Mit freundlichen Grüßen

Frank S.

Antwort: Moin, ja, die Jan Pawel ist winterhart. Trotzdem kann ein bißchen Schutz nicht schaden. Gruß Meyer

    

20.06.2021

Frage Nr. 34781: Verschulter Heister

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten gerne unsere bestehende Rotbuchenhecke erweitern und entsprechend die passenden Pflanzen bestellen. Wir haben eine Länge von 7 Metern zu bepflanzen und ein Pflanzloch in der Breite 1,2meter
Wir haben die bestehende Hecke als kleine Jungtriebe hintereinander gesetzt und entsprechend Platz für das Wurzelwerk gehabt. Jetzt würden wir aber gerne etwas größer bepflanzen, damit die Hecke schneller dicht wird und zum Bestand entsprechend schneller aufschließen kann. Welche Größe empfehlen Sie und kann man da für die Hecke einen verschulten Heister nehmen? Die bestehende Hecke ist ca. 1,2 bis 1,4 Meter hoch.
Mit freundlichen Grüßen aus Schöffengrund
Torben G.

VerschulterHeister
VerschulterHeister

Antwort: Moin, ich kann verstehen, dass man die Hecke gerne schnell komplett haben möchte, aber wie Sie selber schon sagten ist der Wurzelraum schon aufgeteilt unter den anderen Pflanzen. Ich würde 2- 3Containerpflanzen, 60- 80cm hoch, empfehlen, denn nichts ist enttäuschender, als die gepflegten und gehegten Heister eingehen zu sehen und noch länger auf den Sichtschutz zu warten. Gruß Meyer

    

20.06.2021

Frage Nr. 34780: Rasenneuansaat

Hallo,
ich habe vor ein paar Wochen Rasen neunaisgesäht. Nun ist jedoch ein Gewächs dabei, welches ich absolut nicht kenne und welches gefühlt die Oberhand übernimmt.
Anbei schicke ich Ihnen ein Bild und würde mich freuen wenn Sie einen Rat für mich hätten um gegen das ungebetene Grün etwas zu unternehmen.

Viele Grüße

Martin W.

Antwort: Moin, leider kein Bild, aber das Auftreten von Rasenunkraut ist immer auf zwei Möglichkeiten zurückzuführen: Falscher pH- Wert oder falsche Bodenstruktur. Egal, was Ihren Rasen überfällt, prüfen Sie diese beiden Variablen. Gruß Meyer

    

20.06.2021

Frage Nr. 34779: Weißdornhecke

Sehr geehrter Herr Meyer,
wir müssen unser Grundstück einfrieden und würden dies gerne mit einer Weißdornhecke vornehmen. Das Grundstück ist 800 qm, also sind es ca. 180 m Grenzbepflanzung. Wir würden auch gerne, dass die Hecke in 2-3 Jahren eine Höhe von 180 cm hat und dicht ist. Welche Weißdornpflanze empfehlen sie in welcher Größe. Vielen Dank für Ihre Mühen. Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Antwort: Moin, in den ersten zwei Jahren wurzeln Pflanzen an, sie werden also durch Rückschnitt in die Breite, nicht so sehr in die Höhe wachsen. Denn eine blickdichte Hecke benötigt eine gute Verzweigung und muß daher regelmäßig zurückgeschnitten werden. Sie können es also mit Solitärpflanzen in der Größe 150- 200 cm versuchen, diese sind aber nicht als Heckenpflanzen erzogen worden und sind dann nur mäßig blickdicht. Falls Sie noch mind. 6 Jahre warten können dann würde ich Ihnen 100- 150cm im Container anraten. Gruß Meyer

    

19.06.2021

Frage Nr. 34775: Überwinterung Tulpenmagnolie Sunsation

Hallo Herr Meyer,
wir haben für unseren Balkon die Magnolie im Container bekommen und fragen uns wie wir sie am besten überwintern. Sollte die ganze Pflanze plus Container eingepackt werden? Oder benötigt sie das gar nicht?
Lieben Dank für Ihre Antwort und viele Grüße aus Hamburg
Caroline K.

Antwort: Moin, vor allem sollte der Kübel gut gegen die Kälte isoliert werden, auf das Substrat sollte etwas durchlässiges gelegt werden, also Rasenschnitt, Stroh oder Kokosmatte. Die oberirdischen Triebe können dann zusätzlich durch eine Vlieshaube etwas geschützt werden. Gruß Meyer

    

19.06.2021

Frage Nr. 34774: Hilfe bei der Baumauswahl

Sehr geehrter Herr Meyer,
ich besitze ein größeres Grundstück bei Emmerich auf dem ich noch 3-4 Bäume pflanzen möchte. (Auf der freien Rasenfläche) Der Boden ist recht sandig und in den heutigen Sommern sehr trocken. Außerdem ist mit hohen Windgeschwindigkeiten zu rechnen. Es sollten heimische Arten sein welche auch eine stattliche Größe erreichen. Ich möchte Bäume von 2-3 Metern Höhe einpflanzen.
Für Ihre Mühe danke ich im Voraus und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Andreas P.

Antwort: Moin, Trockenheitsverträglichkeit ist ja gerade das große Thema im Forst, leider sind unsere heimischen Gehölze da nicht so besonders talentiert, daher ist die Auswahl übersichtlich. Für Ihr Projekt eignen sich Rot- Buche, Winterlinde, Spitz- und Bergahorn, Stiel- Eiche und die Wald- Kiefer. Eher in Mittel- und Südeuropa heimisch sind Elsbeere, Zerr- Eiche, Weißbuche, Schwarzkiefer. Gruß Meyer

    

19.06.2021

Frage Nr. 34773: Winterschutz für Indianerbanane Pau- Pau Sunflower

Hallo und schönen guten Tag,

wie sieht ein Winterschutz für die Indianerpflanze aus? Da sie ja bis 5 Meter hoch werden kann, habe ich keine Ahnung, wie ich sie schützen könnte. Oder muss ich den Boden auslegen?

Ich habe wirklich keine Ahnung, würde mir aber gern zwei Bäumchen zulegen, nur für den Preis möchte ich natürlich alles richtig machen.
Freue mich über eine Nachricht!
Schönes Wochenende

Liebe Grüße Nicole R.

Antwort: Moin, Winterschutz ist ja vor allem bei jungen, kleineren Pflanzen notwendig. Sie können z.B. eine Vlieshaube überziehen und, das geht dann auch bei größeren Exemplaren, das Laub über dem Wurzelbereich am Boden liegen lassen, villeicht auch noch etwas Stroh oder Rasenschnitt dazu. Nicht gleich eine dicke Schickt, einfach locker ca. 8cm hoch, das fällt in sich zusammen und der Frost kann nicht direkt in den Boden eindringen. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Uta am 19.06.2021:
Meine Indianerbananen haben etwas Reisig am Boden bekommen. Ende Mai, als es schön warm wurde haben beide ausgetrieben, ganz normal. Ich habe durch eine Benjeshecke etwas Schutz von Norden und wenig von Osten.
Uta am 19.06.2021:
Meine Indianerbananen haben etwas Reisig am Boden bekommen. Ende Mai, als es schön warm wurde haben beide ausgetrieben, ganz normal. Ich habe durch eine Benjeshecke etwas Schutz von Norden und wenig von Osten.

    

19.06.2021

Frage Nr. 34772: Felsenbirne Obelisk

Guten Morgen Herr Meyer!

Können Sie mir bitte sagen, ob die 'Felsenbirne Obelisk' oder der 'Zierapfel Van Eseltine' eine robustere Pflanze ist? Wir haben Säulenzierkirschen im Garten (keine Vollsonne eher Halbschatten), die ständig irgendwelche Krankheiten haben, heuer die Schrotschusskrankheit. Wir möchten diese nun gegen robustere Pflanzen ersetzen.

Vielen Dank im Voraus,

Viele Grüße, C. Hofer

Antwort: Moin, ich würde mich fpr den Zierapfel entscheiden, der kann Halbschatten besser vertragen und ist dann weniger krank. Gruß MEyer

    

19.06.2021

Frage Nr. 34771: Klettertrompete

Hallo,
ich habe eine Frage zu einer Klettertrompete die ich bei ihnen gekauft habe. Es heißt bei ihnen das diese Pflanze im Frühjahr geschnitten werden muss. Was muss ich dabei genau machen und beachten?

MfG

Stefan L.

Antwort: Moin, der Rückschnitt sollte im zeitigen Frühjahr, also vor dem Austrieb stattfinden. Bei einer angewachsenen, etablierten Pflanze kann man einen radikalen Rückschnitt durchführen, also auf den Stock setzen. Bei neueren Gartenbewohnern sollten Sie die Pflanze etwa um die Hälfte in einer Höhe absschneiden, denn die Blüten kommen am diesjährigen Holz. Gruß Meyer

    

18.06.2021

Frage Nr. 34770: Zitronenbäumchen umtopfen

Hallo, ich habe heute das Zitronenbäumchen (Citrus Lemmon 50-60 cm) erhalten und würde gerne das Bäumchen in ein größeres Gefäß umtopfen.

Meine Fragen: Ist es ratsam das Bäumchen jetzt schon umzutopfen und falls ja, welche Erde verwende ich dazu.

Vielen Dank im voraus

Antwort: Moin, es ist absolut sinnvoll das Bäumchen sofort umzutopfen, warum auf später verschieben und dann die Pflanze wieder stressen? An gute Pflanzerde sollte gedacht werden. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Meyer am 19.06.2021:

G. Stutz am 18.06.2021:
Im Fachhandel gibt es Zitruspflanzenerde. Ich würde eine hochwertige Erde empfehlen.

    

18.06.2021

Frage Nr. 34768: Elaeagnus multiflora selbstbefrüchtend

Hallo,
ich hatte letztes Jahr eine Elaeagnus-multiflora bei Ihnen gekauft (Bestellung Nr. 335736181). Aber ich bin nicht sicher, ob es selbstbestäubend ist oder ob ich einen anderen Busch bekommen sollte, der zur gleichen Zeit blüht. Wenn ja, bitte beraten Sie, welche Art von Elaeagnus-multiflora ich in der Nähe pflanzen sollte.

Vielen Dank im Voraus,

Antwort: Moin, Eleagnus ist zweihäusig, Sie benötigen also noch einen gegengeschlechtlichen Strauch in der Nähe. Da diese Art nicht getrenntgeschlechtlich herangezogen wird ist es ein wenig Roulette, ob Sie genau das Gegenstück bekommen. Gruß Meyer

    

18.06.2021

Frage Nr. 34767: Spalierobst

Hallo,

kann man einen roten Boskop als Spalier vor einer südlich ausgerichteten Wand pflanzen?
Wenn ja mit wie viel Abstand?

Vielen Dank.

Klaus

Antwort: Moin, ja, das geht. Der Abstand sollte höchstens 50 cm betragen, der Spalierbaum soll doch wohl an einem Gerüst an der Wand wachsen, oder? Jedenfalls kenne ich das so. Gruß Meyer

    

18.06.2021

Frage Nr. 34766: Felsenbirne

Guten Tag,

gibt es die Felsenbirne in Schirmform auch in kleinerer Größe (ca.1,5 m) zum selber aufzüchten?

Schöne Grüße aus Tirol (Ö)

Antwort: Moin, die Felsenbirne entwickelt von selbst diese Wuchsform, Sie können aber nachhelfen, wenn Sie die unteren Zweige entfernen. Sie können dann fast jede Sorte auswählen, außer die mit Säulenwuchs, und sie zu einem schirmförmigen Kleinbaum heranziehen. Eine kleinwüchsige Sorte gibt es nicht, Sie müßten Sie dann durch Schnittmaßnahmen auf 150cm Höhe halten. Gruß Meyer

    

18.06.2021

Frage Nr. 34765: Ruby Himbeere wird gelb

Guten Tag,
Ich habe meine Ruby nun schon das 3. Jahr. In den ersten zwei Jahren war sie immer von Läusen befallen (sehr lästig). Ich habe alle Läuse immer mit dem Pinsel entfernt um der Pflanze nicht zu schaden.
Dieses Jahr habe ich die Plage besieht und Ruby hängt auch wieder voll mit Früchten.
Leider werden die unteren Blätter alle gelb und ich weiß nicht warum.

Gleicher Standort wie immer. Schön sonnig, ausreichend Wasser...

Weil ich etwas tun wollte, habe ich bereits eine Hand voll Beerendünger auf die Erde gegeben (dieser soll eigentlich nach der Ernte aufgetragen werden). Können Sie anhand des Bildes sehen, was meiner Pflanze zu schaffen macht?
Viele Grüße
Katrin

RubyHimbeerewirdgelb

Antwort: Moin, haben Sie unter Ruby Mulch aufgetragen oder vielleicht eine andere Art von Bodenverbesserung aufgebracht? Gelbe Blätter deuten nämlich auf akuten Eisenmangel hin, wenn die Himbeere aufgrund eines zu sauren pH- Wertes das vorhandene Eisen nicht mehr aufschlüsseln kann. Der erste Schritt sollte daher die Messung des pH- Wertes sein, zwischen 5 und 6,5 ist ideal. Gruß Meyer

    

18.06.2021

Frage Nr. 34764: Kiwi Jumbo

Kiwi Red Jumbo, Mini Kiwi Jumbo und Kiwi Prince Jumbo welchen Pflanzabstand sollte ich am besten wählen?

Antwort: Moin, 2-3m bei den kleinfrüchtigen Sorten reichen aus. Gruß Meyer

    

17.06.2021

Frage Nr. 34763: Freie Hecke bis 1,3m Höhe?

Hallo, wir möchten auf unserem Grundstück zum öffentlichen Weg und zur Straße hin gerne eine freie Hecke als Einfriedung verwenden. Rechtlich ist die freie Hecke hier erlaubt, aber nur bis zu einer Höhe von 1,3 m, damit die Grundstücke eingesehen werden können. Meine Frage ist, ob sich diese maximale Höhe mit einer freien Hecke nicht eigentlich widerspricht? Bzw. können Sie mir passende Heckenpflanzen empfehlen? Haben Sie eventuell weitere Tipps? Vielen herzlichen Dank, Giering

Antwort: Moin, im Prinzip können Sie alle Gehölze einer freiwachsenden Hecke auswählen die sie wünschen und dann Zwergsorten pflanzen. So sind kleine Wuchsformen von Flieder, Deutzie, Weigelie, Forsythie u.a. Sträucher bei uns erhältlich. Die Informationen dazu finden Sie im Steckbrief und auch über den Filter 'Wuchshöhe in cm'. Gruß Meyer

    

17.06.2021

Frage Nr. 34762: Ghislaine de Féligonde

Lieber Herr Meyer,
Das letzte Jahr habe ich mit dem Triathlon AF Kombi meine Rose gesprüht und hat sich die Rose wie mutiert: sehr klein geworden, eine Weile nicht mehr gewachsen. Auf der Flasche stand,dass es ist nur für Kenner zu nutzen.Habe wahrscheinlich zu viel gesprüht. LG

Antwort: Moin, viel hilft nicht viel und ist auch nicht gut für die Umwelt. Daher sind genaue Dosierungsanleitungen in der Gebrauchsanweisung angegeben, Sie sollten einen Mundschutz und Handschuhe verwenden. Bitte lesen Sie auch die Produktbeschreibung vor Gebrauch gründlich durch. Gruß Meyer

    

17.06.2021

Frage Nr. 34761: Cotoneaster dammeri Coral Beauty

Sehr geehrter Herr Meyer
Besteht die Möglichkeit 'coral beauty' auch zur Begrünung eines Maschendrahtzaunes zu verwenden?
Wenn ja, was sollte ich beachten?
LG Frau Lichte aus Essen

Antwort: Moin, ja Coral Beauty kann auch zur Begrünung eines Maschendrahtzaunes genommen werden, wenn er dich dran gepflanzt wird. Am Anfang muss er evtl. etwas geleitet werden, aber er wächst bis 70 cm hoch. Eine Alternative wäre sonst Cotoneaster horizentalis. Gruß Meyer

    

17.06.2021

Frage Nr. 34760: Rhododendron

Lieber meiszer
Kann ich den Rhododendron ganz einfach in meinen Garten einpflanzen oder brauche ich extra Erde?
Wird das ein Strauch?

Antwort: Moin, ja bitte immer Rhododendron-Erde verwenden, da es sich um Moorbeetpflanzen handelt, die sauren Boden brauchen. Rhododendren wachsen immer strauchartig. Stämmchen-Formen werden extra so herangezogen, ist aber nicht der natürliche Wuchs. Gruß Meyer

    

17.06.2021

Frage Nr. 34759: Versand

Mit welchem Versand Dienstleister versenden sie die 80-100cm Esskastanien

Antwort: Moin, die 80-100 cm im 3 oder 5L-Container können bei kleinen Mengen noch in Kartons verpackt werden und kommen dann mit GLS oder DPD. Größere Bestellmengen werden auf Palette gepackt und kommen dann mit der Spedition. Gruß Meyer

    

17.06.2021

Frage Nr. 34758: Zierkirsche Okame Stämmchen

Guten Morgen,
wie hoch ist bei der Zierkirsche Okame als Stämmchen 120-140 cm die Pflanze insgesamt bzw wie hoch wird die Pflanze insgesamt werden? Und kann sie mit Stauden unterpflanzt werden?
Das Stämmchen soll gegenüber einem ca. 3m hohen (ausgewchsenen) Euonymus-Stämmchen gepflanzt werden, rechts und links des Weges (siehe Foto) vor das Garten-Gewächshaus (Abstand zum Haus ca. 3 m).
Würde diese Pflanze passen bzw was können Sie empfehlen?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antwort: Moin, das Zierstämmchen hat eine Stammhöhe von 120 cm und wird dann bis ca. 140 cm sein, daher auch die Angabe der Größenspanne. Im Frühjahr sind die Kronen natürlich gekürzt. Der Stamm wächst nicht weiter in die Höhe, wird aber dicker, trotzdem ist anzuraten mit einem dicken Bambusstock o.ä. ihn zu stützen. Insgesamt können die aufrecht wachsenden Kronentriebe schon noch 1m und mehr erreichen, man sollte durch jährlichen Schnitt diesen Zuwachs aber stetig begrenzen, da Zierstämmchen sonst zu kopflastig werden. Zur Pflanzung dürfte der Abstand ausreichen und die Pflanze wird sicher gut wirken können. Gruß Meyer

    

17.06.2021

Frage Nr. 34757: HÄNGEERDBEERE

WIE MUSS SIE GEDÜNGT WERDEN UND WOHMIT WIE OFT WIRD SIE GEGOSSEN WENN MÖGLICH FLEGEANLEITUNG WIR HATTEN SCHON MAL EINE DAS IST IN DIE HOSSE GEGANGEN SIE HEIST FRAGARIAXANASSA DANKE IHR KUNDE

Antwort: Moin, auf unserer Erdbeer-Seite haben wir alle wichtigen Fakten zusammengetragen, damit es gut klappt mit den Erdbeeren. Düngen können Sie mit einem Beerendünger, gegossen wird direkt auf die Erde, so dass die tief liegenden Blätter so wenig nass wie möglich werden, da sie sonst schnell faulen. Staunässe ist zu vermeiden. Hier alle weiteren Hinweise: https://www.pflanzmich.de/kategorie/obstbaeume/beerenobst/erdbeeren Gruß Meyer

    

17.06.2021

Frage Nr. 34756: Ribes Aureum schneiden

Lieber Herr Meyer,

Wir haben vor 3 Wochen einige Ribes Aureum von Ihnen bekommen. Sie sind schön hoch, schon gute 1,80 m, allerdings vor allem unten rum recht kahl. Ich vermute,das liegt auch (aber nicht nur) daran, dass sie während des Transports recht viele Blätter verloren haben. Was kann ich tun, damit sie künftig nicht nur auch an den unteren Partien schön vielen Blätter bekommen, sondern auch noch gut in die Breite wachsen? Wann ist wie ein Schnitt erforderlich?
Herzlichen Grüße
Nina

RibesAureumschneiden
RibesAureumschneiden

Antwort: Moin, Ribes aureum kann nach der Blüte, also praktisch jetzt sehr gut zurückgeschnitten werden, um verzweigt auszutreiben. Er ist ein aufrecht wachsender Strauch, der dann erst mit den Jahren in die Breite (120-200 cm) geht. Gruß Meyer

    

16.06.2021

Frage Nr. 34754: Wein

Guten Morgen!
Ich möchte gern einen zweit - Wein anpflanzen.
Mein aktueller Wein ist eine rote kernige Traube.
Die kommende sollte möglichst süß, Knackig , grün und kernlos sein.
Pflanzen würde ich sie an meinem Baumstamm Sichtschutz im Garten.
Dieser liegt direkt am Acker unseres Bauern. Ein Foto habe ich im Anhang hinzugefügt.
Könnten Sie mir eine Traube empfehlen?
Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen, Nina Stammen

Antwort: Moin, die Tafeltraube Lakemont ist kernarm bis kernlos und würde sich daher gut eignen. Gruß Meyer

    

16.06.2021

Frage Nr. 34753: Scheinkamille Treneague

Lieber Meister, im letzten Herbst haben wir eine größere Fläche mit der Scheinkamille Treneague bepflanzt. Relativ spät im diesjährigen Frühjahr wurden die Pflanzen dann sehr schön saftig grün und haben sich kräftig ausgebreitet. Seit etwa einer Woche nun werden sie leider gelb. Sie haben fast den ganzen Tag Sonne, aber das sollte ja laut Pflanzenbeschreibung kein Problem darstellen. Sie werden regelmäßig gewässert. Handelt es sich vielleicht um einen Nährstoffmangel, obwohl die Pflanzen ja einen nährstoffarmen Boden bevorzugen sollen? Wenn ja, mit was dünge ich am besten? Vielen Dank und liebe Grüße aus Südhesssen, Christiane Frohmuth

Antwort: Moin, ich denke die Scheinkamille hat etwas unter dem langen und kalten Winter gelitten und braucht tatsächlich etwas Auftrieb, um sie zu regnerieren. Düngen Sie leicht mit einem Stauden- oder normalen Gartendünger. Gießen Sie nochmal öfters. Zwar kommt sie auf Dauer mit den genannten Bedingungen zurecht, aber gerade in der Anwuchsphase ist oft etwas mehr Hilfe nötig. Gruß Meyer

    

16.06.2021

Frage Nr. 34752: Gartenpflege für Neulinge

Hallo Herr Meyer,
Danke für den tollen Service! Meine Nachbarin hat mich auf Ihre Seite aufmerksam gemacht.
Ich habe einen Garten geerbt ,in dem ich bisher Nichts gemacht habe, da meine Mutter das bis zum Schluss noch Alles machen konnte und somit war es 'Muttis Garten'. Jetzt ist es Meiner ;)
Ich muss und möchte jetzt, aber wo fange ich an? Soll ich mal Fotos schicken?
Oder haben Sie einen Jahreskalender-Tip, was wann gemacht werden sollte? Danke und ganz herzlichen Gruß,
Antje Hesseler

GartenpflegefrNeulinge

Antwort: Moin, der Garten sieht wirklich tiptop aus, da fällt die Pflege leicht. Zur Zeit ist noch recht wenig zu tun: alle 2 Wochen Rasen mähen, verblühte Blüten rausschneiden und ab Juli kann man Hecken schneiden oder auch Sträucher, sofern sie immergrün sind und schon geblüht haben. Wenn sie erst noch blühen wartet man natürlich noch ab. Wir haben einen Jahreskalender mit anfallenden Arbeiten, klicken Sie mal rein: https://www.pflanzmich.de/seiten/monatliche-gartentipps.html Natürlich ganz wichtig: gießen! Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

google am 16.06.2021:
es gibt etliche Stellen online wo man Newsletter bekommt mit Gartenpflege Tipps, einfach danach Googeln. hier bekommen Sie sehr konkrete Antworten auf konkrete Fragen, z.B. welche blühende Pflanze für Halbschatten mit trockenem Boden. Es gibt auch Garten Foren wo man sich austauschen kann. es hilft auch mal den Garten zu genießen und herauszufinden was, wenn überhaupt, geändert werden soll.

    

16.06.2021

Frage Nr. 34751: Rose Pomponella

Hallo, ich würde die Rose Pomponella gern in ein Beet pflanzen das nur bis etwa 10 Uhr morgens von der Sonne beschienen wird, danach herrscht dort lichter Schatten. Wird die Rose dort auch blühen oder nur spärlich zur Blüte kommen?

Antwort: Moin, wahrscheinlich wird die Rose spärlicher blühen, das ist dann eine Art von Kümmerwuchs. Haben Sie evtl. noch einen anderen Standort zur Verfügung? Wäre ja schade drum. Gruß Meyer

    

16.06.2021

Frage Nr. 34750: Lindenbaum pflanzen

Der von Ihnen um über € 1000 angebotene Lindenbaum, wird dieser von Ihnen frachtfrei nach 6370 Reith bei Kitzbühel, Österreich geliefert und wächst er um diese Jahreszeit noch gut an?
Mit freundlichen Grüßen

Michael Walleczek

Antwort: Moin, welche Pflanze jetzt genau? Ich rate mal, es handelt sich um Ballenware, die hat jetzt keine Saison mehr, erst ab Oktober wieder. Die Versandkostenpauschalen finden Sie auch in unserem Shop, ganz unten. Gruß Meyer

    

16.06.2021

Frage Nr. 34749: Harlekin weide

Guten Morgen, kann man einen Harlekin Busch als Baum/ Hochstamm zurück schneiden? Wenn ja, wie finde ich den Hauptstamm ohne die noch sehr kleine Pflanze kaputt zu machen?

Sonnige Grüße
Nicole

Antwort: Moin, den Rückschnitt kann man machen, aber nicht jetzt, erst im Oktober wieder. Falls Sie nicht eindeutig einen Stamm erkennen oder ertasten können, dann ist da offenbar keiner. Nicht alle Gehölze haben automatisch nur einen Stamm/ Trieb, der muß halt erst erzogen werden. Dafür benötigt man Informationen, Erfahrungen oder eine Menge Mut. Stämmchen entstehen übrigens aus Veredlung und bleiben dann in dieser Größe. Sie werden nicht durch Schnitt erreicht. Gruß Meyer

    

15.06.2021

Frage Nr. 34748: Ghislaine de Féligonde

Hallo Herr Meister,
Meine Rose ist nochmals angegriffen worden. Was muss ich tun?
Das letzte Jahr hatte das gleiche Problem gehabt.
Vielen Dank im Voraus!

Antwort: Moin, dann werden Sie die Behandlung wiederholen müssen. Es gibt eben so Krankheiten, die sich bei Rosen immer wieder einstellen, daher gibt es ja auch so viele Spezialpräparate. Vielleicht können Sie ja auch etwas vorbeugen, damit der Befall in den kommenden Jahren etwas unter Kontrolle gerät? Zum Beispiel düngen, gießen, schneiden, Pflanzenkräftigungsmittel verwenden? Gruß Meyer


3 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Guy am 16.06.2021:
Kommentare werden nicht mehr beantwortet neue Frage stellen
George am 16.06.2021:
Habs vergessen: habe mit Triathlon gesprüht.
George am 16.06.2021:
Lieber Herr Meyer, Danke für die schnelle und sehr ausführliche Antwort. Das letzte Jahr habe ich mit dem Kombi gesprüht und hat sich die Rose wie mutiert: sehr klein geworden, eine Weile nicht mehr gewachsen. Auf der Flasche stand,dass es ist nur für Kenner zu nutzen.Habe wahrscheinlich zu viel gesprüht. LG

    

15.06.2021

Frage Nr. 34747: Zuckerahorn Nähe der Terrasse pflanzen

Sehr geehrter Herr Mayer,
wir planen momentan den Garten und wir würden gerne einen Zuckerahorn (200cm Größe) Nähe der Terrasse pflanzen. Leider haben wir Bedenken, da dieser ein Flachwurzler ist. Können die Wurzeln die Hausfassade beschädigen oder der Terrasse schaden?

vielen Dank im Voraus,
mfg Stephanie

Antwort: Moin, jeder Baum kann bei zu wenig Abstand Bauwerke beschädigen. Halten Sie für ihn daher mindesten die gewünschte halbe Kronenbreite zum Ausbreiten frei. Gruß Meyer

    

15.06.2021

Frage Nr. 34746: Schneeball

Guten Morgen!
Mein grossblumiger Schneeball (Bestellung aus 4/2020) möchte weder blühen noch wachsen. Was hat er? Die anderen Pflanzen aus dieser Bestellung (und auch weiterer) entwickeln sich prächtig! Anbei ein Foto des Schneeballs im Südbeet.
Viele Grüße
Melanie L.

Antwort: Moin, leider sehe ich kein Bild, daher muß ich nachfragen: das Gehölz steht im Südbeet, aber steht es auch geschützt? Senden Sie mir über den Service bitte ein Foto zu. Gruß Meyer

    

15.06.2021

Frage Nr. 34745: Gelbe Tannennadeln

Hallo,

Habe bei Ihnen eine Weisstanne gekauft und jetzt verfärben sich die Nadeln gelb. Was kann ich tun?
Beste Grüße
Ferdinand Reiser

Antwort: siehe Frage 34735

    

15.06.2021

Frage Nr. 34743: Rhododendron

Hallo,
Wir haben vor 2 Jahren einen Garten übernommen, in dem ein schöner Rhododendron steht. Leider hat er auch in diesem Jahr zwar reichlich Knospen angesetzt, die aber nicht aufgeblüht sind. Ich habe gedüngt, gewässert und gemulcht. Etwa 6 m entfernt steht ein kleinerer Rhododendron, der dieses Problem nicht hat. Was kann ich tun?
Viele Grüße

Rhododendron
Rhododendron

Antwort: Moin, das ist ärgerlich, aber nicht schädlich. Die Blüten haben ganz einfach einen Frostschaden erlitten, im nächsten Jahr sind hoffentlich die Spätfröste nicht so häufig. Gruß Meyer

    

15.06.2021

Frage Nr. 34742: Apfelbaum faltet Blätter

Hallo Herr Meyer,

ich habe vor drei Wichen einen ca. 20jährigen Apfelbaum (Elstar) gepflanzt (Containerware aus der Baumschule). Großes Pflanzloch, mit Kompost angereichert und ordentlich Wasser eingeschlämmt. Leider faltet er nun seine Blätter hoch, so als ob diese sich verschatten (kein Kräuseln, siehe Foto). Die zahlreichen kleinen/kümmerlichen Fruchtansätze habe ich nun vor einer Woche alle entfernt, das Problem besteht aber fort. An einigen wenigen Stellen hatte er auf der Rinde auch einen weißen Pelz, der beim Zerdrücken rot wurde. Habe wegen Verdacht auf Wolllaus gespritzt, aber eine Laus bisher nicht gesehen. Gegossen wird er quasi täglich. Was ist das Problem bzw. was kann ich noch machen?

Danke und freundliche Grüße
Stefan Wille

ApfelbaumfaltetBltter

Antwort: Moin, für mich sieht es in erster Linie danach aus, als ob der Baum Stress hat. Immerhin ist er gerade umgepflanzt worden. Geben Sie ihm doch bitte täglich Wasser, gerne auch 30 Liter. Es sind nicht immer Schädlinge am Werk, Pflanzen sind auch nur Lebewesen. Gruß Meyer

    

15.06.2021

Frage Nr. 34741: Liguster geht nicht an

Guten Tag,

wir haben vor gut 6 Wochen Liguster Atrovirens von Ihnen gepflanzt (Premium Selektion, ca. 80cm), sind dabei genau nach Pflanzanleitung vorgegangen, haben sehr gute Pflanzerde verwendet, den empfohlenen Dünger eingesetzt etc. Die Pflanzen hatten ideale Wetter-Bediengungen im Mai. Jetzt ergibt sich leider ein sehr uneinheitliches Bild:
Einige wenige Pflanzen sind schön angegangen und zeigen dichten schönen Blattwuchs, bei gut einem drittel sind nur einzelene, sperrliche Blätter gekommen, bei dem Großteil der Pflanzen passiert leider nichts bzw. erste kleine Triebe konnten sich nicht durchsetzen und sind teilweise braun.

Wir hatten den Eindruck, dass die Pflanzen recht lange auf dem Transportweg waren und sehr trocken bei uns ankamen! Wir haben alle Pflanzen sofort gewässert und noch am Liefertag eingepflanzt, müssen wir dennoch davon ausgehen, dass ein großer Teil des Ligusters schon verloren ist?

Der Kratztest zeigt noch grüne Spuren, aber der Gesamteindruck der Pflanzen ist nicht wirklich gut?

Haben Sie noch einen Tipp, wie wir die Pflanzen unterstützen/retten können?

Wie ist das sehr unterschiedliche Erscheinungsbild zu erklären?

Hilft es, die Pflanzen, die nicht treiben noch einmal deutlich zurückzuschneiden?

Besten Dank und herzliche Grüße,
Patrick Bunk

Antwort: Moin, es ist völlig normal, dass die Pflanzen etwas unterschiedlich austreiben. Jede Pflanze ist ja immer noch ein Individuum und muss seinen Weg ins Erdreich mit den Wurzeln finden. Also, da ist Geduld gefragt. Das Anwachsen kann bis zu 12 Wochen dauern. Wichtig sind Rückschnitt der Pflanzen und ein ordentlicher Gießrand. Sollten Sie weitere Bedenken haben, dann schicken Sie doch ein paar Fotos an service@pflanzmich.de, damit ich mit meinem Team mal drüber schauen kann. Gruß Meyer

    

14.06.2021

Frage Nr. 34739: Mehlbeere

Gemeine Mehlbeere Baum dreht Blätter an ganzen Ästen ein und wird braun

Antwort: Moin, Trockenheit? Die sind robust. Gruß Meyer

    

14.06.2021

Frage Nr. 34738: Neuanlage Aussenanlage

Wir wollen ca. 50m Grundstück entlang eines Zauns bepflanzen. Die Bepflanzung findet im rauen Allgäu in einem Flusstal auf 650m ü NN statt und soll folgendes erfüllen: 1. gewisser Sichtschutz, 2. essbare Früchte tragen, resistent gegen Pilz- Virus- und Bakterienerkrankungen sein und ca 1,5m gross werden. Dabei sollte keine Fruchtart 2x vorkommen. Wir stellen uns dabei kleinstämmige Bäume an Draht gezogen wie beim Erwerbsanbau vor. Welches Pflanzmaterial empfehlen Sie in welchem Abstand zu pflanzen?
Lieber Gruß Bernd S.

Antwort: Moin, das sind ja ganz schön viele Wünsche auf einmal. Die Größe von Obstbäumen bestimmen Sie ja selbst, zumal Sie Spalierobst ziehen wollen. Denken Sie bitte daran, dass auch Befruchter benötigt werden, daher sollte eine Fruchtart mindestens 2x vorkommen, auch selbstfruchtende Gehölze benötigen noch ein größeres Pollenangebot, um eine gewisse Ernte zu ermöglichen. Die Auswahl an nachgewiesen resistenten Obstgehölzen ist sehr gering, daher kann ich Ihnen auch da nicht weiterhelfen. Am sinnvollsten ist die Auswahl von verschiedenen Apfelsorten, oder sie entscheiden sich für Wildobst. Dieses kann allerdings nicht als Spalier, sondern nur als Hecke in der entsprechenden Größe gehalten werden. Die Schnittmaßnahmen sollten dann allerdings nicht die Blüten eliminieren. Gruß Meyer

    

14.06.2021

Frage Nr. 34737: Erste Blätter an Rotbuche

Guten Tag,

ich habe eine Rotbuchenhecke mit wurzelnackten Pflanzen bei Ihnen bestellt.
Die einzelnen Pflanzen habe ich vor einigen Wochen eingesetzt gedüngt und halte sie feucht.

Des Weiteren habe ich alle Pflanzen um ca. ein Drittel zurück geschnitten.
Bisher sind leider immernoch keine grünen Blätter in der Entstehung.

Mir ist klar, dass sich die Pflanzen erst um das Wurzelwachstum kümmern müssen. Daher der Rückschnitt.

Wie lange dauert es denn im Schnitt, bis Blätter austreiben?

Ich habe nach dem Einsetzen das Bett mit Unkrautfolie ausgelegt und mit einer dünnen Erdschicht bedeckt. Könnte das ein Problem sein?

Vielen Dank

Beste Grüße

Christopher Lang

Antwort: Moin, wurzelnackte Pflanzen brauchen manchmal bis zu 12 Wochen zum Anwachsen. Der Rückschnitt ist wichtig. Die Unkrautfolie sollte noch nicht ausliegen. Am besten diese entfernen und bitte auf jeden Fall dann auch einen Gießrand aus der Erde anhäufeln. So können Sie reichlich wässern, das Wasser sickert direkt bei den Pflanzen ein. Sonst kann es sein, dass zu viel Wasser seitlich wegfließt und die Wurzeln erst gar nicht erreicht. Gruß Meyer