+++ Heckenpflanzen-SALE bis 50% +++ Schnelle Lieferung per Express +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.
Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich einfach
an meine Kollegen vom Service per E-Mail an
service@pflanzmich.de, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt. Bitte geben Sie hier keine sensiblen Daten preis! Am Wochenende hab' ich übrigens frei. :-)

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden.
Heute können noch 5 Fragen gestellt werden.




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren









captcha



Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






10.05.2021

Frage Nr. 34487: Miscanthus sinensis Gracillimus will kein Grün zeigen

Wir haben Ende März u.a. das Garten-Chinaschilf bestellt und Anfang April in frostfreier Zeit eingepflanzt. Während alle anderen bestellten Gräser das erste zarte Wachstum zeigen, bleibt Miscanthus sinensis Gracillimus hartnäckig vertrocknet und zeigt keinerlei Ambitionen zu wachsen. Besteht dennoch Hoffnung? Sind Gräser im Pflanzjahr generell etwas träger? Danke für die Antwort.

    

09.05.2021

Frage Nr. 34486: Pflanzung Ligustrum ovalifolium

Hallo Herr Meyer,
ich habe eine Frage.Wir haben von Ihnen o.g. Pflanzen geliefert bekommen.
Muss der Liguster jetzt nach der Einpflanzung gleich geschnitten werden?
Kann zur Pflanzung die vorhandene ausgegrabene Erde genommen werden oder muss Pflanzerde gekauft werden.
Für eine Rückantwort wären wir Ihnen dankbar.

Mit freundlichen Grüßen Fam. Freyer

    

09.05.2021

Frage Nr. 34485: Birne Uta

Guten Tag, ich habe dieses Jahr die Birne Uta gepflanzt und obwohl es in der Nähe Birnen gibt, möchte ich eine passende dazupflanzen. Welche Sorte passt am besten zu Uta? Gibt es eine, die sich mit ihr gegenseitig befruchten kann?
Vielen Dank!

    

09.05.2021

Frage Nr. 34484: Strauch gesucht

lieber Meister, ich suche einen Strauch, min. 2,5 bis max. 4m, für einen halbschattigen Ort (Südseite, aber im Schatten einer Hecke, bekommt von O u W Licht. der Boden ist lehmig steinig, kann aber aufgebessert werden. Soll bitte schön blühen&duften und oder Früchte tragen. danke sehr!


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

P.S. am 09.05.2021:
p.s. die Wurzeln sollen bitte nicht zu invasiv sein. Also Sanddorn& Schlehe kämen leider nicht in Frage, Kornellkirsche haben wir schon 2.

    

09.05.2021

Frage Nr. 34483: Pflanzzeitpunkt salix viminalis

Guten Tag Herr Meyer
Kann eine wurzelnackte Salix viminalis auch im Frühsommer (Juni) gepflanzt werden, sofern sie gewässert wird, oder wann wäre der beste Zeitpunkt?
Wäre in dieser Jahreszeit auch ein Versand in die Schweiz noch möglich (u.U. längerdauernde Reise wegen Zoll).
Herzlichen Dank und beste Grüsse
Petra Flückiger

    

09.05.2021

Frage Nr. 34482: schmalblättrige Ölweide

Hallo! Meine schmalblättrige Ölweiden die ich im März bestellt habe hat keinen Trieb, Blatt oder Knospe. Als ich die 5 Stück ausgepackt habe, waren viele Ästchen und Dornen abgeknickt und sehr trocken. Da ich noch nie eine Ölweide hatte, habe ich sie sorgfältig ausgepackt und gewässert und in gute Erde gesetzt. Aber bis jetzt tut sich nix... was kann ich tun?
Danke & LG
Iris Szepannek

    

09.05.2021

Frage Nr. 34481: Kleincontainer

Guten Tag, wie gross und was ist ein Kleincontainer?


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Annika am 09.05.2021:
Ein Plastiktopf mit ca. 9 bis max. 13 cm Durchmesser. Hätte man sich auch googlen können. Seite 2: https://www.pflanzmich.de/dokumente/pflanzmich_richtig.pdf

    

08.05.2021

Frage Nr. 34480: Liguster Hecke

Hallo Herr Meyer,

Wir würden gerne eine Hecke pflanzen die in 1-2 Jahren eine Größe von 1,60 schon erreicht haben sollte.
Jetzt hatten wir uns den Liguster mal angeschaut. Zu welcher Größe würden Sie uns da raten ? oder sollten wir eine andere Pflanze nehmen ?

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Schlimbach

    

08.05.2021

Frage Nr. 34479: Bepflanzung unter Baum

Hallo! Im November 2018 haben wir einen amerikanischen Amberbaum bestellt. Ich würde gern um den Stamm möglichst winterharte Stauden pflanzen...ist das überhaupt möglich und falls ja, welche würden sich da eignen?
Viele Grüße!
Karolin Manz

    

08.05.2021

Frage Nr. 34478: Rotbuche

Guten Tag,
ich habe im Februar eine Rotbuchenhecke angelegt. Dafür habe ich wurzelnackte Pflanzen bei Ihnen gekauft.
Leider zeigen sich bislang an keiner Pflanze frische Triebe. Die alten Triebe sind zum Teil vertrocknet.
Die dickeren Äste selbst sind beim Anschnitt noch grün.
Ich habe immer gut gewässert, aber die Pflanzen waren ein paar Tage länger beim Spediteur, aufgrund des Schneechaos in dieser Zeit.
Besteht noch Hoffnung?
Beste Grüße
Katharina Boenigk

    

08.05.2021

Frage Nr. 34477: Glanzmispel

Moin,ich habe mir bei Ihnen die Glanzmispel bestellt und wollte eigentlich wissen ,ob die Hecke beim pflanzen Blumenerde braucht,oder ob es reicht Gesiebten Mutterboden zu nehmen.
Danke im Voraus.
Dennis Sandleben

Antwort: Moin, Sie können Pflanzerde oder abgelagerten, gesiebten Rohkompost verwenden. Beides ist gut geeignet. Denken sie bitte trotzdem an die Hornspäne als Langzeitdüngung. Gruß Meyer

    

07.05.2021

Frage Nr. 34476: Bio Hochbeet Erde

Hab die leider für meine Rosen verwendet.Im Rosenbeet als obere Schicht.Und 2 Rosen im Kübel eingesetzt.Muß ich jetzt die Hochbeeterde entfernen?

Antwort: Moin, die Hochbeeterde ist ein gutes, nährstoffreiches Substrat, in dem auch Rosen gedeihen. Das ist nicht schädlich. Gruß Meyer

    

07.05.2021

Frage Nr. 34475: Netzblatt Pfingstrose Paeonia tenuifolia

moin, Können sie sagen welcher standort in Frage kommt? treuer Kunde peter

Antwort: Moin, die Pfingstrose benötigt einen nährstoffreichen Boden in voller Sonne. Dabei darf der Boden nicht trocken werden, aber machen Sie sich auf einige Jahre Pflege gefasst, bevor die Blüte erscheint. Gruß Meyer

    

07.05.2021

Frage Nr. 34474: Heidelbeere " Goldtraube"

Ich habe zwei verschiedene Heidelbeeren bestellt Die 'Duke' sieht super aus,obwohl sie erst von Juli bis August blühen soll.Die Goldtraube sieht ziemlich mickrig aus,obwohl sie von Mai bis Juni blühen soll.Da es ein Geschenk sein soll, bin ich bissl traurig.Was soll ich tun ?L.G GudrunBode

Antwort: Schreiben Sie an den Service.

    

07.05.2021

Frage Nr. 34473: Wurzelnackte Kartoffelrose

Ich habe bei Ihnen von Sylter Kartofelrosen wurzelnackt gekauft und auch geliefert bekommen. Nun frage ich mich, in welchem Abstand man diese einpflanzen sollte ? besten Dank im Voraus für die Info. beate

Antwort: Moin, 3 Stück auf einen laufenden Meter für eine Hecke, 4 Stück auf einen Quadratmeter für eine Beetpflanzung. Gruß Meyer

    

07.05.2021

Frage Nr. 34471: Pampasgras und andere Gräser

Hallo Hr. Meyer,
wir haben im Garten mehrere Pflanztröge in denen Pampasgras etc. wächst....also bzw. wuchs.
Letztes Jahr wurden die Tröge mit einer Mischung von Erde und Blähton bepflanzt und alles sah tiptop aus. Zum Winter hin haben wir einfach nichts weiter unternommen...aber jetzt ist es Mai, alles ist immer noch braun und trocken und jetzt wollte ich mal fragen, ob ich irgendetwas tun muss?!? Komplett abschneiden? So lassen?
Vielen Dank schon mal im Voraus und schon mal ein schönes Wochenende.

Antwort: Moin, Pampasgras wird idealerweise im Winter zusammengebunden, damit das Herz warm und trocken bleibt. Jetzt im Frühjahr muß es geschnitten werden. Gruß Meyer

    

07.05.2021

Frage Nr. 34470: Sichtschutz

Hallo Herr Meyer,
wir haben ein recht weitläufiges Grundstück im Odenwald, mit wenig Schatten, und suchen eine Hecke als Sichtschutz, zudem soll diese ganzjährig blickdicht, kinderfreundlich und ohne Bewässerungssystem auskommen können.
Da wir von ca. 60m reden wäre es schön wenn sich die Pflege auch in grenzen halten könnte.
Über Ihre Empfehlung in Bezug auf die Art und Pflanzgröße freu ich mich und wünsche einen schönen Tag.

Antwort: Moin, Sie werden es mit Rotbuche oder Liguster versuchen können, aber ganz ohne Bewässerung und Pflege wird es nicht gehen. Pflanzen sind Lebewesen. Gruß Meyer

    

07.05.2021

Frage Nr. 34468: Sichtschutz im Mauer-Beet

Hallo Herr Meyer, wir haben neben der Terasse ein 1m breites um ca 40cm erhöhtes Mauer-Beet. Darin möchten wir als Sichtschutz Gräser und/oder schmale immergrüne Sträucher pflanzen. Die Pflanzen sollten ca. 1,20 bis 1,80cm hoch werden. Das Beet befindet sich auf der Westseite vom Haus und ist nicht windgeschütz. Was könnten Sie uns da empfehlen?

Antwort: Moin, Sommerflieder ist nicht immergrün, aber schnitt- und windverträglich. Chinaschilf, Federgras und Rutenhirse müßten zurückgeschnitten werden und erfüllen die gleichen Bedingungen wie die Buddleja. Immergrüne windverträgliche Gehölze wären Glanzmispel und Ölweide und eine Säuleneibe könnte auf dem Mauerbeet gut gedeihen. Gruß Meyer

    

06.05.2021

Frage Nr. 34467: Pflanzen für Hangbeet

Hallo Meister, wir haben einen kleinen, steilen und sonnigen Hang, der neu gestaltet werden soll. Wir haben hier einen Strauch entfernt und festgestellt, dass nur eine dünne Erdschicht auf Wandkies existiert, wobei jetzt eh alles vermischt ist. Wir möchten den Hang mit größeren Steinen terrassieren, noch einiges an Wandkies und Erde abtragen und mit Splitt auffüllen. Da wir aber die Erfahrung gemacht haben, dass sich Erde und Splitt vermischt, sind wir am überlegen, nur Splitt zu verwenden. Gibt es Pflanzen, die hier gedeihen könnten, so ganz ohne Erde? Danke für Ihre Antwort! Rudi

Antwort: Moin, etwas Muterboden müssen Sie schon untermischen, aber Sanddorn, Buddleja, Holunder, Ölweide, Felsenbirne und Kornelkirsche kommen auf Schotter zurecht. Dazu passen, Sedum, Achillea, Thymian, und andere mediterrane Stauden. Gruß Meyer

    

06.05.2021

Frage Nr. 34466: kleinkroniger Baum in Pflasternähe

Hallo Herr Meyer, wir haben einen ca. 2m breiten Rasenstreifen der auf der einen Seite von einem Pflasterweg (ca. 50cm Unterbau) und auf der anderen Seite von einer Hochbeetmauer begrenzt wird. Gibt es einen Baum, der das Pflaster nicht anhebt und in diesem schmalen Streifen gepflanz werden könnte? Der Stamm sollte ca. 2m hoch sein und die Krone auf 4m Durchmesser gehalten werden können.

Antwort: Moin, der Streifen ist doch eher schmal, vielleicht wäre ein aufrechter Blühstrauch besser geeignet. Diese können ja, wie zum Beispiel Felsenbirne oder Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch einen, wenn auch mehrtriebigen Stamm zeigen. Gruß Meyer

    

06.05.2021

Frage Nr. 34465: Erdbeer Pflanzen

Habe im vorigen Jahr zwei Erdbeer Pflanzen gekauft, bei beiden kommt noch keinerlei grün geschweige denn Blüten.

Antwort: Moin, haben Sie einen Winterschutz für die Erdbeeren verwendet? Gruß Meyer

    

06.05.2021

Frage Nr. 34464: Panicum virgatum Northwind

Guten Morgen Hr. Meyer
ich habe am 18.11.2020 3 x Panicum virgatum Northwind (3ltr) Gräser bei Ihnen bestellt und gesetzt. Anfang März diesen Jahren habe ich sie auf ca. 15-20 cm zurückgeschnitten. Sie stehen im Halbschatten und der Boden ist leicht lehmig. Da sie bis heute (06.05.21) keine Anstalten machen auszutreiben, nun meine Frage, sind sie abgestorben oder kommt da noch etwas? Das Wetter ist ja momentan eher kühl und mäßig sonnig.
Danke

Antwort: Moin, Gräser treiben ausgesprochen spät aus. Zu diesem Zeitpunkt können noch keine endgültigen Aussagen getroffen werden. Gruß Meyer

    

06.05.2021

Frage Nr. 34463: schnellblühende Paulownia

Hallo, ich suche einer kleiner wachsenden Varietät der Paulownia, die schon in den ersten Standjahren (

Antwort: Moin, die Paulownie kann durch Schnitt kleingehalten werden, die Blüte können wir nicht beschleunigen. Gruß Meyer

    

06.05.2021

Frage Nr. 34462: Felsenbirne Obelisk

Guten Tag,

ich interessiere mich sehr für die 'Felsenbirne Obelisk' und würde gerne 4-5 davon in Abständen von ca. 2-4 Metern in Einzelstellungen nah an die Grundstücksgrenze pflanzen.
Dazu habe ich jedoch einige Fragen, die Sie mir vielleicht beantworten könnten:

Standort: Sonne, Einzelstellung, Boden normal bis lehmig
gewünschter Wuchs: hoch, schmal, stabil/kompakt

1) Haben alle Pflanzen nur einen Stamm? Ich würde dies nämlich für eine bessere Stabilität bevorzugen. Garantiert ein einstämmiger Baum eine bessere Stabilität?

2) Fallen die Äste nicht irgendwann auseinander? So wie ich es verstanden habe, wachsen sehr lange Äste, die dann Früchte tragen. Mir ist ein eher schmal kompakter, hoher Wuchs wichtig.

3) Sollte man die Äste anfangs etwas einkürzen, um eine Verzweigung für eine zukünftig bessere Stabilität zu bewirken? (so wie ich es verstanden habe sollte man ihn eher nicht schneiden)

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Antwort: Moin, 1) die Amelanchier wachsen von Natur aus mehrtriebig, bisher hatten sie einige Jahrtausende keine Probleme damit. 2) der Wuchs ist strauchig, die Früchte sind kleiner als Weintrauben. Das Gewicht ist nicht so groß, dass das Gehölz auseinanderbricht. 3) die Äste können eingekürzt werden, um die Verzweigung zu erhöhen, allerdings wird dann der natürliche Wuchs stark verändert, die Felsenbirnen werde für ihre schirmartige Krone geschätzt. Vielleicht wird die etwas aus dem Rahmen fallende Sorte Rainbow Pillar nach Ihrem Geschmack? Gruß Meyer

    

05.05.2021

Frage Nr. 34461: Abfallen von Blättern

Ich habe vor einigen Wochen den Rhododendron ponticum Graziella gepflanzt. Vor ein paar Tagen habe ich gemerkt, dass sie ihre Blätter verloren hat. Ich frage mich woran das liegen könnte, da ich die Pflanze immer mit Regenwasser gegossen habe und beim Pflanzen Rhododendronerde verwendet habe.

Antwort: Moin, haben Sie in der Nähe der Rhododendren gekalkt? Sind die Blätter zuvor gelb geworden? Das hört sich nämlich an wie ein akuter Nährstoffmangel. Es kann aber auch eine Art von Pflanzschock sein. Gruß Meyer

    

05.05.2021

Frage Nr. 34460: Planzung bei stürmischen Wetter

Hallo Pflanzmich-Team,
wir bekommen morgen unsere wurzelnackten 100/150 Pflanze.
Es ist aber ganztägig starker Regen+Sturm gemeldet. Gibt es eine Möglichkeit bis zum Samstag zu warten? Wir haben einen Keller mit ca. 10 °C.

Vielen Dank und Gruß
Simon

Antwort: Moin, hier ist ein Flyer zu den Möglichkeiten der Aufbewahrung von wurzelnackter Ware. Legen Sie feuchte Tücher um die Wurzeln , stellen Sie die Pflanzen nicht in Wasserkübel. Je kälter Sie die Pflanzen lagern, desto besser. Gruß Meyer https://www.pflanzmich.de/dokumente/Bodenfrost.pdf

    

05.05.2021

Frage Nr. 34459: Kurilenkirsche Ruby

Guten Tag
Ich habe folgende Frage: Ich bin auf der Suche nach einer kleinwüchsigen Zierkirsche (eher Strauch als Baum) und bin dabei auf die Kurilenkirsche Ruby gestossen, die lt. Ihrer Beschreibung max. 1,5 m hoch und 1 m breit wird, was für uns perfekt wäre.
Jetzt habe ich in anderen Quellen aber abweichende Angaben gelesen: teils war von 3 m Höhe, teils sogar mehr die Rede. Können Sie mir sagen, welche Angabe stimmt?
Falls es doch die 3 m sind (was ich nicht hoffe), hätten Sie Alternativvorschläge für uns? Mehr als max. 2 m Höhe sind an der angedachten Stelle nicht erlaubt.
Vielen Dank.
Schöne Grüsse
M.E.

Antwort: Moin, alle Kirschen sind ausgesprochen schnittverträglich, daher sollte die Einhaltung der Höhe nicht problematisch sein. Die Festlegung der Wuchshöhe erfolgt aus Erfahrungen an unterschiedlichen Standorten, Individuen, Beobachtungen und natürlich auch variierenden Altern der Gehölze. Es handelt sich nicht um eine Din- Norm, daher wird es immer Abweichungen in den Angaben geben. Es handelt sich um Richtwerte, nicht mehr. Gruß Meyer

    

05.05.2021

Frage Nr. 34458: Bambus

Hallo Herr Meyer,

wir wollten Bambus als Sichtschutz pflanzen. Dieser sollte max. 2 Meter, winterhart, nicht zu breit und nicht zu wuchtig werden. Welche Sorten könnten Sie uns empfehlen? In welchen Abstand pflanzt man diesen (auf einen Meter)?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Liebe Grüße

Antwort: Moin, Fargesia nitida, die Sorten Volcano oder Viking wären geeignet. Pflanzabstand wäre 80- 100cm. Gruß Meyer

    

05.05.2021

Frage Nr. 34457: Edelflieder

Guten Tag,
Ich möchte einen Edelflieder pflanzen. Am liebsten Katharina Katharina Havermeyer oder ähnlich.
Dieser soll Ballenware sein und einstämmig. Aber kein Hochstämmchen. Meine Gärtnerin sagte mir, dass es wichtig ist, dass die Pflanze sich gut nach oben entwickelt und nicht bei mehreren Stämmen die Kraft unten lässt.
Er wird vor einer 180 cm hohen Buchenhecke stehen und sollte nicht viel höher werden.
Können Sie mir dazu bitte eine Empfehlung geben?

Beste Grüße
Silke Heeb

Antwort: Moin, Sie können jeden Edelflieder bestellen, der als Ballenware geliefert wird, allerdings würde ich Containerware vorziehen. Für gewöhnlich wird Wert darauf gelegt, dass die Sträucher mehrtriebig sind, geben Sie im Notizfeld bei der Bestellung den Wunsch nach einem eintriebigem Exemplar an oder entfernen Sie alle Triebe bis auf einen. Geben Sie einfach Edelflieder in der Suche ein und geben Sie beim Suchfilter 'Wuchshöhe' 180cm ein. Gruß Meyer

    

05.05.2021

Frage Nr. 34456: 89366,143074, 126558, 130807 Schlehe

Hallo,

auf der Seite mit den Schelehen werden jeweils Preisunterschiede zwischen Pflanzen auf verschiedenen Abbildungen angezeigt.

Ich kann allerdings leider nicht herausfinden, um welche Abbildungen es sich dabei jeweils handelt. Können sie mir einen Tipp geben, wie ich die Bider finde?
Sorry für die Umstände und danke schon mal.

Viele Grüße
A. B.

Antwort: Moin, damit sind Sie nicht allein, das ist schon anderen Kunden passiert, es ist vielleicht etwas mißverständlich. Es heißt Ab einer Pflanze bzw. Ab 5 Pflanzen, es handelt sich dabei um Staffelpreise bei Abnahme von größeren Mengen. Es ist nicht die Abkürzung für Abb./ Abbildung. Gruß Meyer

    

04.05.2021

Frage Nr. 34454: Rosenstöcke erfroren

Hallo Herr Meyer,
mir sind in diesem extremen Winter trotz Vlieshauben 2 Rosen-Halbstämme erfroren ( Hansestadt Rostock und Chippendale). Jetzt würde ich gern wissen, ob Sie mir raten, es jochmal mit einer Chippendale versuchen zu können, was ich gern tun würde. War evtl eine einfache Vlieshaube zu dünn und würde es mit vielleicht zwei Hauben übereinander funktionieren? Eine Ghislaine de feligonde habe ich mir schon vorbestellt, habe gesehen, dass sie bis minus 20 Grad verträgt.
Vielen Dank und freundliche Grüße,
H. N.

Antwort: Moin, es gibt in langen, kalten Wintern keine Gewähr. Wir haben in dieser kalten Saison erfahren, dass wir uns nicht nur auf das milde Klima verlassen können, frostharte Pflanzen, die bis -35°C aushalten sind daher vorzuziehen. Bei so tiefen Temperaturen im Boden hilft auch keine zweite Vlieshaube, da hilft nur wässern, sobald es mal nicht friert und eine gute Abdeckung am Boden. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Astrid am 05.05.2021:
Uns gehts auch so, im Freien wie in Töpfen sind einige erfroren. Unsere felingonde hat den Winter tadellos überstanden

    

04.05.2021

Frage Nr. 34453: Hainbuche oder Rotbuche

Hallo, ich muss 10 Buchen pflanzen.Umfang 8 bis 10cm.Wie hoch ist dann die Pflanze im ?liter Container? Kann man diese auch später als Hecke zurückschneiden? Vielen Dank für Ihre Info. G. Mettler

Antwort: Moin, das scheint mir eine behördliche Vorgabe zu sein, 8- 10cm bezieht sich auf den Stammumfang eines Hochstammes. Das sind dann Ballenpflanzen oder Großcontainer und für eine Hecke ist das nichts. Der Sinn dahinter ist ja, dass Sie große Bäume für die Zukunft pflanzen und diese nicht nachher zurückschneiden, sobald das Ordnungsamt mal nicht hinkuckt. So als Hinweis können Sie sich mal Artikelnummer 129270 anschauen, um einen Eindruck zu bekommen. Gruß Meyer

    

04.05.2021

Frage Nr. 34452: rosenstamm

Warum ist trotz gutem Winterschutz mein Rosenstamm eingegangen ,habe Veredelung und Stamm mit Schafwollband umwickelt und die Krone mit Rosenvlies umwickelt auch erst Ende November, alles nach Vorschrift ,trotzdem sind die Triebe und Knospen braun ,half auch kein Rückschnitt .Rose Ende September gepflanzt

Antwort: Moin, das kann ich Ihnen auch nicht sagen, vielleicht ist sie erfroren, vielleicht vertrocknet. Das kann eben trotz aller Liebe mal passieren. Gruß Meyer

    

04.05.2021

Frage Nr. 34451: Hainbuche

Hallo Herr Meyer, ich möchte eine Buchenhecke (Weißbuche) pflanzen auf die Länge von 24 Meter, wenn die Hecke fertig ausgewachsen ist bzw. blickdicht ist soll sie eine maximale Höhe von 80cm haben!!! Wie hoch müssen die Setzlinge bei Bestellung sein über pflanzmich.de wenn die Hecke 'fertig' irgendwann eine Höhe von 80cm haben soll? Welche Art ist hier besser 'freiland' oder 'Container' Ware? Wieviele Setzlinge benötige Ich pro Meter, vielen Dank

Antwort: Moin, Sie benötigen 3 Pflanzen pro Meter, wurzelnackte Pflanzen sollten nur bis Mitte Mai gepflanzt werden, daher wird es jetzt mit der Bestellung knapp. Die Pflanzen sollten beim Pflanzen um ein Drittel zurückgeschnitten werden. Do the math!!! Fangen Sie mal mit 100cm hohen Heistern an und ziehe Sie die Hecke mit regelmäßigem Schnitt hoch. Gruß Meyer

    

04.05.2021

Frage Nr. 34450: Nachtrag Bild zu Frage 34443

Sehr geehrter Herr Meyer,
bei meiner Frage 34443 um welchen Baum es sich handeln könnte, war der Baum nur aus größerer Entfernung zu sehen und somit eine genaue Bestimmung nicht möglich.
Habe jetzt noch eine Nahaufnahme gemacht um eventuell eine genaue Bestimmung zu ermöglichen.
Würde ein Hochstamm auch in der Stammhöhe noch wachsen oder die gekaufte Höhe beibehalten?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen

NachtragBildzuFrage34443
    

04.05.2021

Frage Nr. 34449: Moos Steinbrech

Hallo Herr Meyer,

in welchem Abstand soll ich die Pflanzen nebeneinander und wie weit von den Steinplatten entfernt einsetzen?

Beste Grüße

Cathrin W.

Antwort: Moin, ich gehe davon aus, daß die Pflanzen bodendeckend wachsen sollen, also verteilen Sie bitte 6-8 Pflanzen auf einen Quadratmeter und pflanzen Sie sie im Schachbrettmuster ein. Sie können Sie direkt an die Steinplatten setzen, die Wurzeln brauchen nicht viel Platz. Gruß Meyer

    

04.05.2021

Frage Nr. 34448: Rosa rogusa

Sehr geehrter Herr Meyer,
Ich habe heute meine Pflanzensendung erhalten. Diese waren und insgesamt vier Tage unterwegs und die Blätter der Rosen wirken schon sehr vertrocknet. Soll ich diese nun vor dem aussetzen in Wasser stellen (Wurzeln)? Ich hoffe die Pflanze hat dadurch keinen Schaden genommen.
Würde mich über eine kurze Antwort freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Martina G.

Antwort: Moin, die Rosen treiben gerade erst aus, selbst wenn die Blätter beschädigt sind kommen bald wieder neue. Pflanzen nach dem Erhalt erstmal gründlich zu wässern ist ohnehin ratsam, das gilt für wurzelnackte genauso wie für Containerpflanzen, folgen Sie doch bitte einfach den Anleitungen in der Pflanzanleitung. Falls es sich um wurzelnackte Rosen handelt, dann ist das vertrocknete Aussehen vollkommen normal! Gruß Meyer

    

04.05.2021

Frage Nr. 34447: Pflanzen für Hofeinfahrt

Hallo Herr Meyer,
wir haben eine ca. 6 m breite Zufahrt auf unseren Hof. Rechts und links der Zufahrt befindet sich eine Berberitzenhecke. Um die Zufahrt aufzuwerten, wollen wir an beiden Seiten eine ansprechende Pflanze (ca. 80 cm breit und max. 150 cm hoch) setzen. Welche Pflanzen würden sich dafür anbieten?

Mit freundliche Grüßen
Walter R.

Antwort: Moin, dazu würde Ilex gut passen, z.B. Heckenpracht, oder auch Silver Queen. Oder mal was ganz anderes: Eine Hängende Blauzeder. Etwas größer, aber ein imposanter 'Torwächter' könnten in Form geschnittene Baumzypressen oder auch die Säulenblutbuche sein. Gruß Meyer

    

04.05.2021

Frage Nr. 34446: Himbeeren

Hallo habe bei Ihnen Himbeeren bestellt und eingepflanzt wie lange brauchen Sie um zu treiben?
Bis jetzt sieht man nur trockenne
Ruten.

Himbeeren

Antwort: Moin, sind die Ruten ebenerdig gepflanzt oder sind die Triebe etwas mit Pflanzerde überschüttet? Was ich nicht sehen kann ist ein Gießrand, der kann für das gezielte Bewässern sehr wichtig sein. Die Himbeeren brauchen noch ein bißchen Zeit, bisher sind nur die frühen Pflanzen bereits am Grünen. Das ist besonders bei Neupflanzungen noch nicht der Fall. Gruß Meyer

    

03.05.2021

Frage Nr. 34445: Jamba Apfelbaum

Ich habe seit diesem Jahr einen diesen Apfelbaum, ich möchte noch eine Süßkirsche pflanzen, reicht das wegen der Bestäubung?

Antwort: Moin, Äpfel und Kirschen bestäuben sich nicht, sie gehören ja nicht einmal zu selben Familie. Sie finden in den Steckbriefen allerdings die passenden Befruchtersorten, dort können Sie einen schönen Zweitapfel aussuchen. Gruß Meyer

    

03.05.2021

Frage Nr. 34443: Welcher Baum ?

Sehr geehrter Herr Meyer,

können Sie mir bitte mitteilen um welchen Baum es sich auf dem Foto handelt?
Ist es eventuell eine Blutpflaume, die als Baum gezogen wurde?
Vielen Dank
mit freundlichen Grüßen

WelcherBaum

Antwort: Moin, könnte schon sein, rotes Laub und rosa Blüten könnten passen. Die Rinde ist etwas hell, aber für eine bessere Bestimmung ist das Bild etwas klein. Ganz sicher ist es allerdings ein Hochstamm. Gruß Meyer

    

03.05.2021

Frage Nr. 34442: alter Winterapfel in kleinem Garten

Wir suchen für unseren Garten in Norddeutschland 2 alte (deutsche) Winteräpfel mit langer Lagerfähigkeit. Können Sie uns Sorten empfehlen, die als Busch geeignet sind und lange haltbar sind?

Antwort: Moin, alle Sorten sind grundsätzlich als Busch geeignet, denn dies ist die natürliche Wuchsform von Äpfeln, sie entwickeln sich erst später zu Bäumen, einige bleiben sogar Großsträucher. Klassische norddeutsche Sorten sind Seestermüher Zitronenapfel, Altländer Pfannkuchenapfel, Gloster, Holsteiner Cox und Finkenwerder Herbstprinz. Leider befruchten die sich nicht gegenseitig. James Grieve, Cox Orange Renette und Goldparmäne sind effektive Befruchter, oder aber ein Zierapfel Evereste. Gruß Meyer

    

03.05.2021

Frage Nr. 34441: Ackerschachtelhalm

Hallo Herr Meyer,

in meinem Garten fühlt sich der Ackerschachtelhalm zu meinem Leidwesen unsagbar wohl. Auf der Wiese stört mich dieser nicht wirklich aber in meinem Hochbeet ist er die reinste Plage. Ich habe festgestellt wenn mann die Pflanzen ausgräbt (auch noch so tief) man kommt nich an den Ursprung der Pflanze heran und was man absticht oder herauszupft kommt in dreifacher Ausfertigung wieder. So viel Tee kann ich in meinem Leben nicht trinken wie ich an Pflanzenteilen gewinne. Was kann ich tun oder kann ich überhaupt etwas dagegen machen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Birgit M

Antwort: Moin, der Grund ist wahrscheinlich verdichteter, mindestens aber feuchter Boden. Sie können den Boden selber oder durch Lupinen lockern, aufkalken oder drainieren. Falls alles nichts hilft ist Schachtelhalmsud ein echter Verkaufsschlager unter Bio- Gärtnern. Gruß Meyer

    

03.05.2021

Frage Nr. 34440: Cladrastis lutea / Amerik. Gelbholz

Hallo,


kann man Cladrastis lutea in einen grossen Kübel auf der Terrasse pflanzen statt es in den Garten zu setzen.

Danke & Gruss, Jens

Antwort: Moin, das ist durhaus möglich, sofern Sie diesen regelmäßig zurechtstutzen und der Kübel groß genug ist. Das wäre dann ein Gartenbonsai, erfordert aber viel Pflege, denn auch die Wurzeln müssen dann regelmäßig alle 2- 3 Jahre ausgegraben und ausgelichtet werden. Gruß Meyer

    

03.05.2021

Frage Nr. 34439: Zwergflieder

Hallo,

bildet der Zwerg oder Duftflieder auch Ausläufer oder ist das nur beim Edelflieder der Fall?

LG, Martina

Antwort: Moin, der Edelflieder wird normalerweise auf Liguster veredelt und bildet dadurch keine oder nur selten Wurzelausläufer. Insofern ist das die sicherste Alternative. Ansonsten gilt, das der Flieder ohne Ausläufer noch nicht erfunden wurde. Gruß Meyer

    

02.05.2021

Frage Nr. 34438: Befruchter

Hallo ist die https://www.pflanzmich.de/produkt/110696/kiwi-red-jumbo.html
Selbstbefruchtend oder wen benötigt sie sonst als Befruchter? Bitte am besten gleich einen Link zum Befruchter schicken. Danke. Welche Größe sollte man bestellen, damit sie noch dieses Jahr blüht und Früchte trägt?

Antwort: Moin, der Befruchterlink steht schon im Steckbrief. Es ist eher unwahrscheinlich, dass auch die größere der Pflanzen diese Jahr blüht und Früchte trägt. Kiwis benötigen in der Regel 3- 4 Jahre, um Früchte zu tragen. Gruß Meyer

    

02.05.2021

Frage Nr. 34437: Prunus cerasifera - Pflaume Anatolia

Hallo Meyer,

ich suche für meinen Vorgarten in Hamburg einen hochstämmigen Pfaumebaum mit 'echten' Pflaumen (keine Zwetschken). Ich dachte an den Prunus cerasifera.

Ich wüßte gern, ob dieser winterfest/frostresistent ist und, ob er selbstbefruchtend ist. Wenn nicht welcher zweite Pflaumenbaum könnte hier helfen?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung

Antwort: Moin, tatsächlich ist eine zweite Wildpflaume der beste Befruchter, Kultursorten blühen im Verhältnis zu spät. Normalerweise ist eine weitere Pflanze nicht sehr weit, um sicherzugehen können Sie aber zwei pflanzen. Oder eine dem Nachbarn schenken. Gruß Meyer

    

02.05.2021

Frage Nr. 34436: Vertrockneter Baum als Rankhilfe geeignet?

Lieber Herr Meyer,

Wir haben einen hohen Baum am Rand des Vordergartens, der hoch mit schmaler Baumkrone ist, ich glaube ein Ahornbaum. Er bleibt schon das zweite Jahr leider trocken und treibt seither auch keine Blätter mehr.
Ich möchte gerne daneben eine Ramblerrose pflanzen und den toten Baum als Rankhilfe für die Ramblerrose verwenden. Geht das und vor allem, kann ein 'toter' Baum, wenn er berankt wird, Gewitter standhalten? Der Baum hat ein zweigeteilter Stamm, jeder davon ca. 25 cm Umfang unten und dünner werdend in die Höhe, siehe beigefügtes Foto.
Ich hatte an Guirlande d'Amor oder Ramblerrose White Flight gedacht, weil beide nicht so breit/hoch wachsen und vielleicht nicht so schwer lasten werden wie z. B. Hymalyan Musk Rambler. Aber ich bin mir noch unsicher und freue mich auf Ihr Rat.
Besten Dank im Voraus.

Herzliche Grüße
N.Tsareva

VertrockneterBaumalsRankhilfegeeignet

Antwort: Moin, jedes tote Holz ist natürlich einer gewischen Bruchgefahr ausgesetzt, ich würde den oberen Teil des Baumes einkürzen, ganz besonders weil er so dicht am Gehweg steht. den unteren Teil können Sie ja als Kletterhilfe nutzen. Die Guirlande d'Amour ist eine fantastische, vielblühende Rose und wäre für das Projekt mein Favorit. Gruß Meyer

    

02.05.2021

Frage Nr. 34435: Birnenbaum Spalier

Die frischen Triebe sind besonders im oberen Bereich des Bäumchens rotfleckig und eingedreht. Fotos häng ich drann. Was ist die Ursache und wie kann ich dagegen vorgehen? VG; im letzten Jahr hab ich's mit Auskneifen der befallenen Blätter versucht...; na ja ohne großen Dauererfolg !!

Antwort: Bitte senden Sie die Fotos an den Service.

    

02.05.2021

Frage Nr. 34434: Apfelstämmchen

Guten Tag Herr Meyer,

Vielleicht können sie mir helfen.
Ich habe drei kleine Apfelstimmchen im Kübel! Bei 2 Bäumchen besteht seit circa 2 Jahren ein Belag (Pilz?? )Dieser Belag ist trocken und man bekommt ihn mit dem Fingernagel grob entfernen. Auf dem Foto kann man den Belag gut erkennen.
Können sie sagen um was es sich hier handeln könnte?

Vielen Dank im Voraus
Michaele. E

Antwort: Moin, ich kann kein Fotos sehen, ich denke aber, Sie beschreiben hier Flechten. Die schädigen den Baum nicht, sondern schützen ihn sogar als 'zweite Rinde' vor Schädlingen, Witterung und mechanischen Einflüssen. Außerdem zeigen sie einge gute Luftqualität an. Gruß Meyer


3 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Michaele.E am 09.05.2021:
Hallo Herr Meyer, Da sie kein Foto erhalten haben und ich mir nicht sicher bin ob es sich nicht doch um einen Pilz handelt, möchte ich meine Frage noch einmal stellen. Ich habe nämlich auch das Gefühl das die Blätter nicht mehr so frisch aussehen wie die Jahre zuvor. Hier noch einmal die Frage Ich habe drei kleine Apfelstimmchen im Kübel! Bei 2 Bäumchen besteht seit circa 2 Jahren ein Belag (Pilz?? )Dieser Belag ist trocken und man bekommt ihn mit dem Fingernagel grob entfernen. Auf dem Foto kann man den Belag gut erkennen. Können sie sagen um was es sich hier handeln könnte?
Michaele.E am 09.05.2021:
Hallo Herr Meyer, Da sie kein Foto erhalten haben und ich mir nicht sicher bin ob es sich nicht doch um einen Pilz handelt, möchte ich meine Frage noch einmal stellen. Ich habe nämlich auch das Gefühl das die Blätter nicht mehr so frisch aussehen wie die Jahre zuvor. Hier noch einmal die Frage Ich habe drei kleine Apfelstimmchen im Kübel! Bei 2 Bäumchen besteht seit circa 2 Jahren ein Belag (Pilz?? )Dieser Belag ist trocken und man bekommt ihn mit dem Fingernagel grob entfernen. Auf dem Foto kann man den Belag gut erkennen. Können sie sagen um was es sich hier handeln könnte?
Michaele.E am 09.05.2021:
Hallo Herr Meyer, Da sie kein Foto erhalten haben und ich mir nicht sicher bin ob es sich nicht doch um einen Pilz handelt, möchte ich meine Frage noch einmal stellen. Ich habe nämlich auch das Gefühl das die Blätter nicht mehr so frisch aussehen wie die Jahre zuvor. Hier noch einmal die Frage Ich habe drei kleine Apfelstimmchen im Kübel! Bei 2 Bäumchen besteht seit circa 2 Jahren ein Belag (Pilz?? )Dieser Belag ist trocken und man bekommt ihn mit dem Fingernagel grob entfernen. Auf dem Foto kann man den Belag gut erkennen. Können sie sagen um was es sich hier handeln könnte?