+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage? Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!



Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.

Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich schnell an meine Kollegen vom Service per E-Mail an

service@pflanzmich.de

oder über den Chat, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt.

Bitte geben Sie in diesem Forum zu Ihrem eigenen Schutz keine sensiblen Daten preis!

Am Wochenende hab' ich übrigens frei. :-)

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden.
Heute können noch 9 Fragen gestellt werden.

Eine Frage schreiben




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren









Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen





18.08.2022

Frage Nr. 38215: Bio Säulenapfel Aroma Spur®Bio Malus Aroma Spur® (

braucht der säulenapfel eine
zweite pflanhe zum befruchten?


18.08.2022

Frage Nr. 38214: Schlehe Nittel

Hallo!
Ich spiele mit dem Gedanken eine Schlehe 'Nittel' in unseren Garten zu pflanzen. Ich hoffe damit die Ausläuferbildung der Wildart zu umgehen. Ist das so? Oder bildet auch Nittel Ausläufer? Können sie mir sagen, auf welcher Unterlage sie bei Ihnen veredelt ist? Wie groß wird die Nittel maximal?
Vielen Dank und viele Grüße!


18.08.2022

Frage Nr. 38213: Bepflanzung Akebia/Schokoladewein für ein Rankgitter 5 Meter

Hallo, ich möchte eine Holzlamellenwand von 5 Meter breite und 6 Meter Höhe mit Schokoladenwein bepflanzen.

Wieviele Pflanzen brauche ich dafür und in welchem Abstand zueinander muss ich sie setzen?

Bei Pflanzmich gibt es 2 verschiedene Sorten. Macht es Sinn, beide gemeinsam zu pflanzen, um ein grösseres Farbspektrum zu erreichen oder passen sie ohnehin nicht zusammen, z.B. anderer Duft?


18.08.2022

Frage Nr. 38212: Maulbeere, nigra, Schnitt

Hallo,
habe im Frühjahr unter anderem eine Maulbeere bei Ihnen erworben. Sie ist trotz schwieriger Bedingungen (Sandboden, Hitze, Trockenheit) beeindruckend gewachsen (siehe Fotos). Nun frage ich mich, ob und wann ich die unteren Äste schneide, damit sie mehr Kraft in die Krone steckt.
Und, ob es reicht den Wurzelbereich zu mulchen als Winterschutz, oder ob ich die Pflanze besser in Jute oder ähnliches hüllen soll.
Herzlichen Dank
Sonja B

MaulbeerenigraSchnitt
MaulbeerenigraSchnitt

1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

H. Neubauer am 18.08.2022 13:17:47:
Ich habe im Frühjahr 2021 eine Weiße und eine Schwarze Maulbeere von Pflanzmich erhalten, jeweils im Container ca. 50 cm hoch. Die wurden nebeneinander vollsonnig in normale Gartenerde gesetzt. Die weiße Maulbeere ist im ersten Jahr kaum gewachsen, im Winter ohne Schutz böse zurückgefroren, die ersten frischen Triebe in diesem Frühjahr wurden dann gleich Frühstück für die Nacktschnecken. Mit Schneckenkorn, Gießen und Geduld ist die Pflanze jetzt wieder so hoch wie am Anfang, dafür kräftiger und schön buschig. Die Schwarze Maulbeere ist gleich im ersten Jahr auf 1 m Höhe gewachsen, ohne Schutz im Winter lediglich an den Spitzen gering zurückgefroren und steht jetzt als großer Busch auf phänomenalen 2,50 Höhe. Gedüngt wurde nicht, gegossen trotz Dürre lediglich sporadisch, sonst wäre der Busch wohl schon bei über 3 m! Eigentlich soll doch die Weiße Maulbeere frostverträglicher sein als die Schwarze. Das kann ich aus meiner Erfahrung so nicht bestätigen. Wir liegen im Mittelgebirge auf 450 m ü.M., früher richtig kalt mit viel Schnee, im letzten Winter kaum einmal unter -10 Grad. Weiter viel Erfolg mit der Morus nigra! H.N.


18.08.2022

Frage Nr. 38211: neu gepflanzte Thuja Smaragd wird braun

Guten Morgen,

wir haben Anfang Juli 2022 48 Thuja Smaragd gepflanzt. Nach und nach 'vertrocknen' diese nun alle. Wir haben aber nach unserem Empfinden ausreichend gegossen. Die Erde ist eigentlich immer feucht. Unser Boden ist lehmig.

Wir haben auch an Staunässe als Ursache gedacht, wobei das Wasser eigentlich schon abfließt, wenn auch langsam. Oder ein Sonnenbrand? Es machte den Anschein, dass die Thuja von außen nach innen braun wird. Sie stehen ab mittags in der vollen Sonne.

Wir haben zwei der Thujas ausgegraben. Der Wurzelballen und das Pflanzloch waren jeweils feucht, die Wurzel sah intakt aus.
Oder kann es ein Pilz sein?

Fotos hänge ich an - wir wären für jede Idee und jeden Tipp dankbar!

neugepflanzteThujaSmaragdwirdbraun
neugepflanzteThujaSmaragdwirdbraun
neugepflanzteThujaSmaragdwirdbraun

Antwort: Moin, es sieht leider nach einem Trockenschaden aus. Der Juli war extrem heiß dieses Jahr, Pflanzungen von Ballenpflanzen sind da schwierig und sollten auf den Herbst geschoben werden. Alle infrage kommenden Pilzkrankheiten bei Thuja bewirken nicht, dass die Äste so schnell komplett absterben. Es beginnt dann mit einzelnen Ästen, die absterben. Man sieht leider auch, dass die eng gepflanzten Thujen keine Gießringe/Gießränder haben, die das Wasser sammeln und direkt einsickern lassen. Der Boden sieht sehr trocken aus. Ich sehe einen Bewässerungsschlauch auf dem Boden liegen. Wenn dies die einzige Form der Bewässerung war, dann war dies dann zu wenig. Die braunen Pflanzen sind bedauerlicherweise nicht mehr zu retten. Gruß Meyer


18.08.2022

Frage Nr. 38210: Pflanzzeit für Wintergrüne Ölweide Limelight

Guten Tag,

ist es möglich die Wintergrüne Ölweide Limelight (60-100 cm)in der ersten Oktoberhälfte zu pflanzen?
Oder ist es doch zu spät im Jahr, so dass es besser wäre, auf das Frühjahr zu warten?

Danke und viele Grüße
Philipp

Antwort: Moin, Herbstzeit ist Pflanzzeit und Sie können sie gern imm Oktober pflanzen. Bitte mit Gießrand versehen und täglich wässern. Gruß Meyer


18.08.2022

Frage Nr. 38208: Eibenhecke

Welche Eibe eignet sich besser als Heckenpflanze, wenn ich so wenig wie möglich schneiden möchte, die Hecke aber nicht zu breit werden darf? Taxus baccata oder media Hillii? Und gibt es T. baccata auch als männliche Variante ohne Beeren?

Antwort: Moin, beide können einen ausladenden Wuchs bekommen und benötigen mind. 1x jährlich dann einen Schnitt. Tatsächlich ist die männliche Sorte Hilii nicht fruchtansetzend, ist aber die bot. Art Taxus media, von baccata ist mir keine männliche Sorte ohne Beeren bekannt. Sie können sonst auch eine der Säulenformen (Fastigiata) nehmen, die sehr aufrecht wachsen und dadurch gut schmal zu halten sind, auch diese können zur Hecke zusammenwachsen. Gruß Meyer


18.08.2022

Frage Nr. 38207: Sanddorn Sirola

Lieber Meister Meyer,
welchen Pollmix empfehlen Sie mir für die Sorte Sanddorn Sirola? Den Pollmix 1, wie er in der Beschreibung steht, kann man bei ihnen erst ab 24 Pflanzen bestellen. Sonnige Grüße

Antwort: Moin, Sie können auch den normalen Pollmix nehmen, der sehr gut befruchtet. Gruß Meyer


18.08.2022

Frage Nr. 38206: Anpflanzung

Ich habe ein Stabzaunelement als Rankgitter und benötige eine schnell wachsende Pflanze. Das Gitter ist 1.30 breit und 2,50 hoch und dient als Sichtelement. Die Pflanze sollte große Blüten haben und lange blühen. Der Standort ist sonnig. Welche können Sie mir empfehlen? Bitte keine Rosen

Antwort: Moin, hier kann man schön großblumige Clematis pflanzen (Sorten z.B. Dr.Ruppel und The President). Sie können dort schön hochwachsen. Lediglich der 'Fuß' der Pflanzen sollte etwas beschattet sein, hier kann man dann einige flachere Stauden, wie Storchschnabel pflanzen. Gruß Meyer


18.08.2022

Frage Nr. 38205: Was ist das??

Sehr geehrter Meister Meyer,
können Sie mir sagen, was das für eine Pflanze auf den Fotos ist? Die ist auf unserem Gartenbeet spontan gewachsen. Als sie klein war, sah sie aus wie Zuckermais, ist es aber nicht. Vielen Dank! H. Neubauer

Wasistdas
Wasistdas
Wasistdas

Antwort: Moin, das sieht nur nach der Rispenhirse aus (Panicum miliaceum), Hirse ist ja als Getreide bekannt. Gruß Meyer


17.08.2022

Frage Nr. 38204: Camellia japonica Black Lance

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich würde gerne Ihre Camellia japonica Black Lance kaufen. Kann ich die Pflanze jetzt noch ins Freie setzen?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Brigitta Baur

Antwort: Moin, natürlich können Sie die Pflanze aktuell auspflanzen. Bei den aktuell vorherrschenden hohen Temperaturen ist es besonders wichtig, dass die Neupflanzung jeden Tag mit mehreren Litern Wasser gegossen wird, damit sich die Wurzeln im Boden etablieren können. Gruß, Meyer


17.08.2022

Frage Nr. 38203: Zurechtschneiden

Hallo,

mein Bäumchen trägt sehr viele Früchte ca 30 Stück. Diese sind auch bereits die Größe eines Tischtennisballes. Das Bäumchen bildet jedoch sehr viele kleine weitere Früchte nach. Kann ich die Pflanze Köpfen bzw. die Äste nach jeder 4 Frucht abschneiden, damit die großen Früchte genügend Kraft haben um auch zu reifen? Oder sollte das vermieden werden? Die Pflanze wird regelmäßig gedüngt (Langzeitdünger).

Danke und Gruß
Hannes

Antwort: Moin, um welches Obst handelt es sich? Bei Äpfeln kann man z.B. generell überschüssige Äpfel entfernen, besonders die schattiger wachsen. Auch sollte an jedem Bündel nur 2-3 Äpfel wachsen. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Hannes am 17.08.2022 14:23:49:
Entschuldigung, es handelt sich um die Bayernfeige, welche ich im Mai von Ihnen erworben habe. Diese ist jetzt in etwa 1,20 m hoch und 70 cm breit. Danke im Voraus.


17.08.2022

Frage Nr. 38202: Unbekannter Baum

Um was für eine Art handelt es sich bei dieser Pflanze. Größe etwa mittlerer Kirschbaum ,starker Stamm, ausladente füllige Krone ??

UnbekannterBaum
UnbekannterBaum

Antwort: Moin, es handelt sich um die Esskastanie. Gruß Meyer


17.08.2022

Frage Nr. 38201: Schattiges Plätzchen

Hallo Herr Meyer,
wir sind auf der Suche nach Pflanzen/ Stauden, welche wir in einer Reihe direkt vor den 'Waldrand' pflanzen können, um das 'Loch' und den Dreck nicht mehr zu sehen. Der Platz ist eigentlich immer schattig nur abends kommen ein paar Sonnenstrahlen hin. Die Pflanzen dürfen gerne üppig wachsen (sowohl in die Höhe als auch in die Breite). Der Boden ist sehr lehmig. Zudem sollten die Pflanzen winterhart sein und gerne blau oder weiß oder lila/rosa blühen.
Über einen Rat wäre ich sehr dankbar :)
Liebe Grüße
Barbara
P.S.: Unsere Vormieter haben den Sand aus dem Sandkasten in den Hang geschüttet, weshalb das Gras nicht mehr richtig wäscht und ich Probleme mit dem Freischneider habe. Neben der Treppe (auf dem Bild ganz rechts) habe ich deutschen Thymian gesät, der aber leider nicht gekommen ist. Haben Sie eine Idee wie ich den 'Hang' mit winterharten Bodendeckern begrünen könnte ohne Unmengen an einzelnen Pflanzen kaufen zu müssen? (Wir wohnen hier auch nur zur Miete....)

Antwort: Moin, Stauden ziehen ja zum Winter ein, daher wird es dann keinen Sichtschutz geben, ansonsten sind Prachtspieren, Farne, Geißbart, Tafelblatt und Silberkerzen recht unkompliziert. Ansonsten kann man mit Bambus, Schlehen, Bauernjasmin, Holunder, Pfaffenhütchen und Weigelien auch etwas Schönes zaubern, im Vollschatten etwas blühfauler, aber sonst standorttolerant. Für den Hang (Bild leider nicht vorhanden) können Sie Sandthymian, Sternmoos, Günsel oder Stachelnüsschen probieren. Gruß Meyer


17.08.2022

Frage Nr. 38199: Ovalblättriger Liguster

Hallo Herr Meyer,
haben im letzten Herbst eine Hecke gepflanzt, mit Hornspäne gedüngt und um 1/3 gekürzt. Außerdem gut gewässert. Auf ihren Rat hin, im Juni die Spitzen eingekürzt, auch an den unteren Trieben. Zusätzlich haben wir im Juni noch etwas Blaukorn eingearbeitet. Es wird täglich gewässert. Wann sollen wir das nächste Mal schneiden & düngen ? Jetzt im August und wenn dann wieviel ? Die Hecke treibt nur spärlich an den unteren Trieben aus…
Freundliche Grüße
Annekatrin Lindner

OvalblttrigerLiguster
OvalblttrigerLiguster

Antwort: Moin, also als erstes bitte einmal den Rasenwuchs an der Hecken großzügig entfernen, sonst haben Sie auf Dauer eine Wasserkonkurrenz. Generell kann Liguster tiefer gekürzt werden, wenn er unten nicht gut ausschlägt. Man kann ihn sogar bodennah kürzen. Um hier Abhilfe zu schaffen würde ich ihn tatsächlich um die Hälfte kürzen im Herbst. Gruß Meyer


17.08.2022

Frage Nr. 38198: Magnolie einpflanzen

Guten Morgen, Herr Meyer!

Wann ist der beste Zeitpunkt einen Magnolienbaum einzupflanzen? Ich habe unterschiedliches gehört und gelesen. Ist der Zeitpunkt abhängig von der Magnolienart?

Beste Grüße!
Mai Anh Nguyen

Antwort: Moin, die Magnolie sollte in der Ruhephase befindlich sein, die normalerweise zwischen Oktober (Blattfall) und März ist (die Blütezeit ist dann etwas von der Magnolien-Art abhängig). Die meisten empfehlen dennoch die Frühjahrspflanzung, da Magnolien in den ersten Jahren noch etwas frostempfindlich reagieren können und sie bei einer Frühjahrspflanzung noch etwas mehr Zeit haben,sich an den Standort zu gewöhnen. Wichtig ist aber immer die nötige Versorgung mit Wasser (Gießrand immer anlegen). Gruß Meyer


17.08.2022

Frage Nr. 38197: Braune Flecken im Rasen

Moin,
eigentlich ist es so, dass der Rasen im Frühjahr immer sehr gut anfängt zu wachsen.
Aber dann: Er entwicklet im Sommer dann punktuell immer wieder diese braunen Flecken. Daneben gibt es Bereiche, wo der Rasen sowas von grün ist und sehr gut aussieht. Ich frage mich natürlich, was das denn sein könnte und wahrscheinlich haben Sie diese Frage schon x-Mal gestellt bekommen.
Bei einem Flecken habe ich mal etwas genauer nachgeschaut. Wir haben eine Beregnungsanlage, die Stelle war richtig gut feucht, der ph Wert stimmte auch und war überall gleich (im Vergleich zu den sehr grünen Bereichen) und es gab auch kein 'Getier' in diesem Bereich im Boden.
Mir fällt da nur noch zu wenig oder zu viel Dünger oder ein Pilz ein.
Was meinen Sie?
Ganz herzliche Grüße aus dem Spreewald!
Fred Schmager

BrauneFleckenimRasen
BrauneFleckenimRasen
BrauneFleckenimRasen

Antwort: Moin, die gelben Flecken können verschiedenen Ursachen haben. Den pH-Wert haben Sie ja schon ausschließen können. Eine Verdichtung des Bodens an besagten Stellen kann zu Staunässe führen und Pilzerkrankungen an den Wurzeln hervorrufen. Eine andere Möglichkeit ist eine ungünstige Verteilung von Nährstoffen, die zu einem Überschuss führen und die Wurzeln verbrennen. Bringt man den Dünger per Hand aus, kann er schon mal etwas ungleichmäßig verteilt sein und dann nicht genügend durch das Gießwasser eingespült werden. Eine weitere Möglichkeit können Tiere sein, die sich an diversen Stellen erleichtern und Ihre Notdurft verrichten. Harnstoff enthält viel Stickstoff, der dann zu einer Überdüngung führt. Am besten im Frühjahr vertikutieren, die Stellen ggf. neu aussäen und dann so gleichmäßig wie möglich düngen und wässern. Gruß Meyer


17.08.2022

Frage Nr. 38196: Welche Pflanze ist das?

Hallo,

Ich fahre jeden Morgen an dieser Pflanze vorbei und finde aber nichts,das mir hilft, die genaue Pflanzenart zu bestimmen. Vielleicht können Sie mir sagen um welche Art es sich handelt.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüssen

M.K.

Antwort: Moin, ich versuche gern zu helfen, es ist nur leider kein Foto mitgekommen, sonst einfach das Foto mit Ihrem Anliegen an gaertner@pflanzmich.de senden. Das Gärtner-Team schaut dann auch mal drauf. Gruß Meyer


17.08.2022

Frage Nr. 38195: Sommerflieder

Hallo, ich interessiere mich für den Sommerflieder. Wann kann ich mit der ersten Blüte rechnen? Weden die Pflanzen direkt im ersten Jahr schon blühen?
Schon mal vorab vielen Dank für die Information:-)

Antwort: Moin, meist haben schon die Jungpflanzen im Kleincontainer im ersten Jahr schon Blüten. Sie sind sehr blühwillig. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38194: Sanddorn pflanzen

Lieber Herr Meyer,ich würde gerne einen Sanddornstrauch/Baum kaufen und bin mir unschlüssig wegen dem Wurzelsystem. Können Sie mir einen Sanddorn (Weiblich und männlich)empfehlen, der kein Wurzelsystem in die Breite von bis zu 12 m entwickelt??? So viel Platz im Garten haben wir nicht und ich hätte Bedenken wegen den anderen Pflanzen. Oder ist bei jedem Sanddorn eine Wurzelsperre ein Muß? Mit freundlichen Grüßen Stefanie Klotzsche

Antwort: Moin, bei Sanddorn müssen Sie eine Wurzelsperre einbauen, damit er nicht sich über die Ausläufer zu stark verbreitet. Wurzeln tut er dann eh tief, es geht ja vermehrt um die Ausläufer. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38193: Bergmammutbaum

Hallo Meister,

mein Bergmammutbaum sieht recht mitgenommen aus nach dem bisherigen Sommer, er steht auf einer Freifläche/Wiese und hat nur am Morgen Schatten.
Ist er noch zu retten, was kann man da tun, außer ausreichend Wässern, vllcht Dünger noch dazu??

Möchte an dieser Stelle noch einige Mammutbäume dazugesellen kommenden Herbst, wäre für so einen Standort der Küstenmammutbaum evtl. besser geeignet?
Wie gesagt er hat nur morgens Schatten, steht den Rest des Tages in der prallen Sonne...
Vielen Dank.
Liebe Grüße...

Bergmammutbaum
Bergmammutbaum
Bergmammutbaum

Antwort: Moin, der Boden sieht völlig ausgetrocknet aus. Ob er sich nochmal retten lässt, ist wirklich fraglich. Versuchen Sie es mit einem Rückschnitt, dann Gießrand erneuern und reichlichen Wassergaben. Kratzen Sie mal an der Rinde des Hautpstammes, um zu sehen, ob er aber überhaupt innen noch grün und saftig ist. Auch Küstenmammutbäume brauchen viel Wasser und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38192: Melonen

Welchen Grund kann es geben, dass meine Melonen reif, aber nicht süß geworden sind. Ich hatte sie extra auf schwarzes Fließ gepflanzt, damit sie auch nachts noch genug Wärme bekommen. In den letzten Wochen war hier die Temoeratur auch Nachts nicht unter 18°C.

Antwort: Moin, die mangelnde Süße kann mehrere Ursachen haben: - mangelnde Sonne (Schattenplatz oder es war oft bewölkt) - zu viel Wasser (als Jungpflanze 1x die Woche, im Hochsommer 1x alle zwei Wochen) - zu kaltes Gießwasser (sollte 22-30 Grad haben) - Nährstoffmangel (besonders von Zink, Eisen, Bor und Mangan) Der (nicht mehr so) geheime Tipp ist: Die Wassermelonen vor Verzehr etwas salzen, das wirkt süßend auf die Geschmackssensoren. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38191: winterharter Garteneibisch Marina

Hallo, ist diese Eibischpflanze mehrjährig und auch wirklich winterhart bei Pflanzung im Kübel?
Freundl.Grüsse

Antwort: Moin, der Garteneinbisch ist ein mehrjähriger, winterharter Strauch, auch im Kübel. Er sollte im Winter allerdings einfach etwas geschützter gestellt werden. Ich habe auch einen im Kübel und keine Probleme mit ihm. Natürlich braucht er im Kübel regelmäßige Düngung und ggf. muss er auch mal umgetopft werden. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38190: Chinaschilf - Rhizomsperre nötig?

Sehr geehrter Herr Meyer!
Plane einen Chinaschilf (Miscanthus gigantische) als Sichtschutz neben einen Terrasse zu setzen. Der Schilf wird in einen vorgefertigte Stahleinfassung (nach unten offen) zum begrenzen gesetzt. Wie tief müsste ich diese Einfassung in den Boden einlassen, damit sich die Rhizome nicht unkontrolliert außerhalb der Einfassung ausbreiten? Bei manchen Pflanzen stehen diesbezüglich extra Hinweis oder Empfehlungen…. Oder ist es beim Chinaschilf gar nicht so massiv?
Mit lieben Grüßen
Nicola Binacchi

Antwort: Moin, um die Ausbreitung zu begrenzen kann die Sperre 60-100 cm tief gesetzt werden. Die Wurzeln können tiefer gehen, aber es geht ja um die Rhizome, die höher, unterhalb der Erdoberfläche wachsen. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38189: Nektarine an selbe Stelle wie Pflaumenbaum

Hallo,
Ich habe im Garten einen alten Pflaumenbaum, der von Insekten im Stamm ausgehöhlt wurde. Mangels Platz im Garten wollte ich an die selbe Stelle eine Nektarine pflanzen. Geht das?
Danke Steffen

Antwort: Moin, es empfiehlt sich ja immer nicht die gleiche Obstart am selben Standort zu setzen, in sofern sollte es passen. Trotzdem ist es gut, den Boden an der Pflanzstelle auszutauschen, verwenden Sie frische Pflanzerde/Mutterboden. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38188: Bordtenrobinie zu schwere Äste

Ich habe bei Ihnen eine Borstenrobinie gekauft. Wir sind sehr zufrieden, allerdings brechen uns ständig die zu schweren Äste ab. Wie kurz sollten wir die Äste halten, damit uns das nicht ständig passiert?

Bordtenrobiniezuschwereste
Bordtenrobiniezuschwereste
Bordtenrobiniezuschwereste
Bordtenrobiniezuschwereste

Antwort: Moin, Die Robinien sollten immer im Herbst gekürzt werden. Damit sie eine schöne Form annehmen und nicht so schwer lastig werden. Deshalb ruhig bis auf 30-40 cm die Triebe im Herbst einkürzen.Trauen Sie sich ruhig. Die Robinie wird es Ihnen danken. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38187: Abstand bei Pflanzungen

Sehr geehrter Herr Meyer,
ich habe einen männlichen und drei weibliche Haselnussträucher gekauft. Der männliche Strauch wurde bereits geliefert. Die weiblichen befinden sich auf dem Postweg.
Wie weit darf der maximale Abstand zwischen den männlichen und weiblichen Sträuchern sein?

Antwort: Moin, der Pflanzabstand kann variabel gewählt werden. Generell können sie 3-4 m voneinander entfernt gepflanzt werden. Soll ein geschlossener Sichtschutz erreicht werden, dann kann auf 2 m verkürzt werden. Gruß Meyer


16.08.2022

Frage Nr. 38186: Säuleneibe

Muss eine Hecke aus Säuleneiben auch an den Seiten geschnitten werden, oder reicht es aus, sie in der gewünschten Höhe zu schneiden?

Antwort: Moin, bei Säuleneiben reicht i.d.R. der Schnitt in der Höhe aus, da die Triebe ja senkrecht nach oben wachsen. Sollte es hier und da mal einen kleinen Ausreißer geben, kann man diesen aber auch kürzen. Mit den Jahren werden die Säuleneiben aber auch breiter, dann muss man sehen, ob einige Triebe an der Seite geschnitten werden müssen. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38185: Boskoop

Guten Tag, ich habe gelesen, dass beim Roten Boskoop Hochstamm der Ertrag erst etwa im neunten Standjahr einsetzt. Bei Ihnen habe ich jetzt aber bereits große Bäume mit 2,50 bis 3,00 Gesamthöhe und 14cm Stammumfang gesehen, wann kann man bei denen mit den ersten Äpfeln rechnen ? Was ist das Besondere an eimem 'Solitärbaum' ?
Vielen Dank.

Antwort: Moin, das erste Fruchtjahr kann sehr variieren und hängt auch noch vom Standort und der Befruchtung ab. Dies kann man nicht immer pauschal beantworten. Normalerweise sollten nach 5-6 Jahren die ersten Früchte kommen. Solitärpflanzen sind besonders buschige Vertreter. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38184: 336336570 Bestellung

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider musste ich feststellen, dass die Liguster-Pflanzen nicht richtig eingewachsen sind.
Habe diese ordnungsgemäß gepflanzt, jedoch ist bisher nichts passiert. Als Anhang habe ich Bilder davon beigefügt.
Wie soll ich weiter vorgehen?

Mit freundlichen Grüßen

Martin Wolicki

336336570Bestellung
336336570Bestellung
336336570Bestellung

Antwort: Moin, die Erde sieht sehr trocken aus, auch vermisse ich den dringend nötigen Gießrand (siehe Pflanzanleitung). Also, ich vermute, dass sie einfach zu wenig Wasser erhalten haben. Kratztest Sie mal an der Rinde. Wenn es darunter noch grün ist, dann leben sie noch. Wenn nicht, melden Sie sich bitte an den Kundenservice zwecks Aufnahme Ihrer Reklamation. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38183: Will verkaufen

Ich eine 40 jährigen Roten Bonsai Fächerachon 2m Durchmesser 1,5m hoch

Willverkaufen
Willverkaufen
Willverkaufen

Antwort: Moin, schauen Sie sich bitte einmal in unserem Sortiment um. Bei vielen Sorten haben wir bereits größere Solitärpflanzen im Angebot, z.B. Atropurpureum. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38182: Blauregen

Hallo Meister,

habe Blauregen aus Samen selber gezogen,ist gut angewachsen(bis 7 Jahre alt !) blüht jedoch nicht !
woran liegt das?????

Antwort: Moin, aus Samen gezogener Blauregen braucht meist 10 Jahre zum Blühen, manche blühen überhaupt nicht. Also, hier ist noch Geduld gefragt. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38181: Zierlauch

Hallo
Welches niedriges Ziergras eignet sich zur Unterpflanzung von Zierlauch?
Dachte an ein Carex, welches ausläuferbildend ist? Oder weiches Honiggras, dass sich mattenartig ausbreitet?
Hätte gern ein immergrünen pflegeleichts Ziergras, gern auch panaschiert. Danke vielmals im voraus fürdie Antwort

Antwort: Moin, Carex und Honiggras eignen sich wunderbar. Auch Bärenfell-Schwingel kann man gut verwenden. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38180: Terrassen

Guten Tag,
Eignet sich der Blauregen ebenfalls als Kübelpflanze ?

MfG G.Kaeswurm

Antwort: Moin, ja, das tut er. Braucht aber einen großen Kübel, um zu gedeihen. Im Winter das Gefäß bitte schützen. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38179: schneiden der sicheltanne

soll ich die sicheltanne cryptomeria japonica
schneiden,wenn ja ,wann und wie

Antwort: Moin, Sicheltannen müssen nicht geschnitten werden. Wächst sie aber zu schnell oder kommt aus der Form, kann man Sie im Spätsommer oder Herbst schneiden. Sie verträgt auch radikalere Rückschnitte. Schneiden Sie nicht direkt am Stamm einen Ast ab, sondern unmittelbar vor der dem Stamm am nächsten liegenden Knospen und Trieb. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38178: Hangbepflanzung mit Bodendeckermatten

Guten Morgen Herr Meyer,
wenn ich den Hang im Schachbrettmuster mit Bodendeckermatten (vinca minor) bepflanze, empfiehlt es sich in die Lücken, in die kleine Sträucher und Stauden gesetzt werden sollen, Kokos-Mulchmatten in Rechteckform zugeschnitten unterzulegen?
Ich würde die Kokos-Mulchmatten-Zuschnitte mit Holznägeln befestigen, ist dies auch bei den Bodendeckermatten so gedacht bzw. möglich?, der Hang hat schon 45° Neigung.
Vielen Dank für Ihre Mühen

Antwort: Moin, ich denke, dass durch die Matten bereits genug Befestigung gegeben ist, aber es schadet nicht. Wichtig: die Vinca breiten sich aus und werden auch die Schachbrettlücken ausfüllen wollen. Sträucher sind gut pflanzbar. Bei Stauden bitte dann höhere nehmen, niedrige Stauden werden vom Vinca eingenommen. Bei Sträuchern bitte auch immer einen Gießrand anlegen. Besonders am Hang. Gruß Meyer


15.08.2022

Frage Nr. 38177: Unbekannte Pflanze

Guten Morgen Meister,
Beim Spazierengehen habe ich diese Pflanze gesehen. Auch die Besitzerin konnte mir deren Namen nicht nennen. Kennen Sie die Pflanze? und wie heißt sie?
Vielen Dank ND

UnbekanntePflanze
UnbekanntePflanze
UnbekanntePflanze

Antwort: Moin, das wird eine Amaranthus-Art sein. Gruß Meyer


14.08.2022

Frage Nr. 38176: wie heisst die Pflanze

Hallo Herr Meier,

könnten Sie bitte sagen, was für eine Pflanze das ist ?

wieheisstdiePflanze
wieheisstdiePflanze

Antwort: Moin, das sieht doch sehr nach einer Strelitzie aus. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

micheal am 14.08.2022 23:22:19:
Anbei noch paar Fotos
Meisterfrage-Kommentar
Meisterfrage-Kommentar
Meisterfrage-Kommentar


14.08.2022

Frage Nr. 38175: Amerikanischer Amberbaum

Hallo! Wir möchten einen Amerikanischen Amberbaum als Schattenspender im Garten. Welche Art bzw. Größe würden Sie zum Kaufen empfehlen und kann man den Baum über die Wintermonate noch im Topf lassen, da wir kalte bzw. schneereiche Winter haben?
MfG

Antwort: Moin, das kommt darauf an, wieviel Zeit Sie haben bis er zum Schattenspender gewachsen ist. Haben Sie viel Zeit, reicht eine kleine Pflanze. Sonst nehmen Sie eine Solitärpflanze (mehrtriebig) oder einen Hochstamm (eintriebig, mit Krone). Nur eine Containerpflanze können Sie noch über Winter im Topf lassen. Gruß Meyer


14.08.2022

Frage Nr. 38174: Winterkirsche Autumnalis

Moin,

habe o.g. kleine mehrstämmige Winterkirsche bei Ihnen erworben. Da sie sich größenmäßig noch entwickeln wird, hier meine Fragen:
Wie hoch sollte der Pflanzabstand zu anderen Sträuchern sein. In welcher Pflanzenkombination kommt die Kirsche besonders gut zur Geltung? Ist die Pflanzung (Unterpflanzung) mit Rhododendron empfehlenswert?
Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße

Christiane Weiß

Antwort: Moin, die Winterkirsche kann 3-5 m breit werden. Soll sie diese Breite auch erreichen, dann ist entsprechend der Pflanzabsgtand zu wählen. Sie kann aber durch Schnitt auch begrenzt werden. Eine Unterpflanzung. Da sie kalkliebend ist gehen Rhododendren gar nicht, die diesen nicht mögen und es sauer mögen (Ausnahme INKARHO-Sorten). Sie steht auch gern solitär, so dass ich als Unterbepflanzung höchstens flachere Stauden empfehlen würde. Gruß Meyer


14.08.2022

Frage Nr. 38173: Korkenzieher Hasel

Sehr geehrter Herr Mayer,
Ich habe im Garten einen wunderschönen 25 Jahre alten Korkenzieher Hasel. Wir überlegen einen Pool an der Stelle zu bauen. Die Pflanzen müsste dann weg. Kann man so eine Pflanze schadlos ausgraben und verkaufen? Wo kann man die Pflanze verkaufen?
Für Ihre Hilfe wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Anja Freimoser

KorkenzieherHasel
KorkenzieherHasel
KorkenzieherHasel
KorkenzieherHasel
KorkenzieherHasel

Antwort: Moin, ganz schadfrei bekommt man so eine große Pflanze nicht heraus, da immer Wurzeln gekappt werden (müssen). Wichtig ist dann, dass die Pflanze auch eingekürzt wird. Ob sich in Ihrer Region ein Privatmarkt für Pflanzen auftut, das müssten Sie selbst recherchieren. Baumschulen können aus Privatgärten nicht ankaufen. Gruß Meyer


14.08.2022

Frage Nr. 38172: Schwieriger Standort

Hallo, in totaler Trockenheit unter einem alten Eschenahorn (meist schattig, Boden voller Wurzeln und Efeu, im Winter Nachmittagssonne) wollen wir einige Sträucher und Stauden an einen Sichtschutzzaun pflanzen.
Was empfehlen Sie?
Beste Grüße!

Antwort: Moin, wenn der Boden bereits durchwurzelt ist, dann wird es schwer, überhaupt irgendwas zu pflanzen. Im Schatten kann man es mit Ajuga, Pachysandra und Vinca probieren, brauchen aber zum Anwachsen regelmäßig Wassergaben. Sträucher (sofern pflanzbar) kann man ggf. Schlehen, Hasel, Hartriegel. Gruß Meyer


14.08.2022

Frage Nr. 38170: Welche Stammhöhe für Kiku-shidare-zakura

Sehr geehrter Herr Meyer,

ich habe Interesse an der Hängende Nelkenkirsche Kiku-shidare-zakura. Sie soll in einen kleinen Vorgarten von ca.5x7m gepflanzt werden. Welche Stammhöhe sollte der Baum haben, damit man später auf einer Baumbank darunter sitzen kann und auch halbwegs aufrecht zu dieser hinlaufen kann?

Bitte um kurze Rückantwort.

Vielen Dank im Voraus.

Freundliche Grüße

Harport

Antwort: Moin, da sich die Stammhöhe nicht ändert, sollten Sie bereits einen Hochstamm nehmen, der einen Stammhöhe von 200 cm aufweist. Gruß Meyer


14.08.2022

Frage Nr. 38169: Schirm-Heckenkirsche als Ersatz für Buchsbaum?

Hallo, bei uns in der Nachbarschaft sind viele Pflanzen durch den Buchsbaumzüngler geschädigt. Noch sind wir nicht betroffen, aber das wird sicher nicht mehr lange dauern.... da ich eine neue Hecke anpflanzen muss, stellt sich die Frage ob die Schirm-Heckenkirsche hier einen guten Ersatz darstellt? Ist dieser Strauch gut hitzeresistent (aufgrund des Klimawandels möchte ich diesen Aspekt unbedingt beachten). Gibt es Schädlinge, die ein besonderes Problem bei dieser Pflanze darstellen? Vielen Dank!

Antwort: Moin, die Schirmheckenkirsche kann (wenn sie erstmal gut angewachsen ist) gut auch Hitze vertragen und ist nicht anfällig für Schädlinge. Gruß Meyer


14.08.2022

Frage Nr. 38168: Unbekannte Pflanze

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir waren gestern unterwegs und da sahen wir vor einem Einkaufszentrum eine Topfpflanze (eine Art Konifere) die uns sehr gefallen hat. Leider kennen wir diese Pflanze nicht. Da wir schon seit längerem Kunde bei Ihnen sind, und Ihre Waren sehr schätzen, kam uns die Idee, das Sie uns bestimmt helfen können, diese Pflanze zu erwerben.
Haben Sie diese evtl. in Ihrem Sortiment und wie heißt sie ?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Baumann Anton

Antwort: Moin, ohne Foto ist das schwer zu sagen. Es gibt z.B. die Zimmerzypresse, die im Sommer draußen stehen kann, ansonsten aber nicht winterhart ist und daher zu den Zimmerpflanzen gehört. Gruß Meyer


14.08.2022

Frage Nr. 38167: Sorbus aucuparia an dieser Stelle möglich?

Moin Meister Meyer,

wir sind auf der Suche nach einer ökologisch wertvollen Bepflanzung, die Nachbarsblick in unseren Garten einschränkt und liebäugeln mit dem Kauf einer Eberesche. Standort: sonnig bis halbschattig, lehmiger Boden
In ca. 4,5m Entfernung steht ein ca. 30 Jahre alter Kirschbaum. Außerdem gibt es L-Stützen, die einen Hang absichern. Können wir die Eberesche in die Nähe der L-Stützen pflanzen oder besteht Gefahr, dass sie von unten angehoben werden? Anbei ein Bild - die Bepflanzung an den L-Stützen (eine Noack-Rose und ein nicht identifizierter Busch) würden wir entfernen.

Viele Grüße aus Freising

SorbusaucupariaandieserStellemglich

Antwort: Moin nach Freising, Eine Eberesche macht Tiefwurzeln aber auch Flachwurzeln. Deshalb sollte der Abstand zu einer Mauer, Platten, Hauswand, Brunnen usw. mindestens 4 Meter betragen. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Ingrid Baecker am 17.08.2022 04:39:51:
Danke für die schnelle Antwort! D.h. einen reinen Tiefwurzler könnte man auch näher an die Mauer bringen?


13.08.2022

Frage Nr. 38166: rebe trägt keine trauben

Sehr geehrter Herr Meyer,

sind das Puppen von Insekten, die verantwortlich sind?

Antwort: Moin, fruchtloser Wein kann versch. Ursachen haben. Haben Sie ein Foto von den Puppen, dann schaut mein Team da gern mal drüber, bitte an gaertner@pflanzmich.de Gruß Meyer


13.08.2022

Frage Nr. 38165: Sommermagnolie

Liebes Pflanzmich-Tesm, was hat meiner Sommermagnolie (Magnolia sieboldii)? Sie treibt viele neue Blätter, die aber alle braune, vertrocknete Ränder und Flecken bekommen.
Freundliche Grüße,
Marianne Männel

Sommermagnolie
Sommermagnolie
Sommermagnolie

Antwort: Moin, wir können Sie zunächst beruhigen, nach einem Krankheits- oder Schädlingsbefall sieht es bei Ihrer Magnolie nicht aus. Vermutlich leidet sie unter Nährstoffmangel. Wo ist die Magnolie gepflanzt und wie sind an diesem Standort die Bodenverhältnisse? Gruß, Meyer


13.08.2022

Frage Nr. 38164: Qualität der Lieferung

Sehen die Pflanzen auch wirklich so aus, wenn sie geliefert werden. Ich zögere ehrlich gesagt noch. Würde gern alles bei ihnen bestellen, was ich noch benötige!

Was, wenn der Pflanzenzustand nicht so qualitativ hochwertig ist. Dann gebe ich sie zurück?

Mit freundlichen Grüßen
H. Feldmüller

Antwort: Moin, wir haben viele Beispielbilder, die die Pflanzen oft auch zu versch. Jahreszeiten zeigen. Pflanzen sind immer ein Naturprodukt und es kann Abweichungen geben. Es gibt aber Qualitätsmerkmale, die eingehalten werden müssen (je nach Pflanze unterschiedlich), z.B. Topfgröße, Größe der Pflanze wie angegeben, Triebanzahl wie angegeben etc. Sollten sie unzufrieden sein mit den Pflanzen, melden Sie sich beim Kundenservice mit einigen Fotos der Pflanzen. Wir versuchen immer Retouren zu vermeiden, da sie für die meisten Pflanzen schädlich sind. Gruß Meyer


13.08.2022

Frage Nr. 38163: Dünengras

Ich habe ca. 200 Dünengraser von Ihnen auf meinem Grundstück letztes Jahr angepflanzt und es sieht einfach phantastisch aus . Großes Kompliment an die Qualität!!!!
Muß ich im Herbst oder Frühjahr die Gräser beschneiden?
Beste Grüße
Heike Kubacki

Antwort: Moin, vielen Dank, das hört man sehr gern. Das Dünengras ist wintergrün. Es werden einigee Halme grün bleiben, andere werden braun. Gewöhnlich zieht man nur die braunen einfach heraus. Sollte eine Pflanze mal ganz braun sein, dann einfach komplett herunterschneiden im zeitigen Frühjahr. Gruß Meyer