foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Gemeiner Schneeball

Viburnum opulus

bienengarten bild

Ein wertvolles Vogelnährgehölz und gleichzeitig hinreißender Hingucker ist der gemeine Schneeball- Viburnum opulus. Die strahlend weißen und duftenden Blüten erscheinen von Mai bis Juni. Voller Anmut rahmen die opulenten Randblüten die Fruchtblüten mit zarten Staubgefäßen ein und locken dadurch allerlei Insekten an. Der bescheidene Wildblütenstrauch ist tolerant für jeden Standort und Bodenbeschaffenheit. Die dreifach gelappten Blätter verfärben sich ab Oktober in ein prächtiges Farbenfeuerwerk. Die scharlachroten, kugeligen Früchte auf tellerförmigen Fruchtdolden dekorieren im Winter den Viburnum opulus. Mit einer Gesamthöhe von 4m, dem malerischen Wuchs und der geschmackvollen Blütenform ist der gemeine Schneelball ein erfreulicher Anblick in jedem Garten.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig, schatten
Verwendung:
für die freie Landschaft, Autobahnen, für Böschungen, für Parks, Insekten und Vogelnährgehölz

Steckbrief

Blattwerk

bis 12cm lang, 3-5-lappig, frischgrün, im Herbst prächtig rot,, gezähnt

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

Breitbuschig, aufrecht und starkwüchsig, bis 4m hoch werdend.

Besonderheit

hart und industriefest, sehr gute Fernwirkung in der Blütezeit

Blütenfarbe

rahmweiß

Laubfarbe

grün im Herbst orangerot

Blühzeit

Mai bis Juni

Früchte

angenehm duftende, Früchte eirund, 1cm dick, korallen

Boden

frische, ausreichend feuchte, nährstoffhaltige Böden

Wurzeln

Flachwurzler

Blüte

einfach

Blütenfüllung

Familie

Caprifoliaceae, Geißblattgewächse

Wuchsbreite

150 bis 300 cm

Wuchshöhe

1,50 bis 4,00 m

Zuwachs

0,15 bis 0,40 cm / Jahr

Blütenform

tellerförmig

Herbstfärbung

check

Fruchtschmuck

check
23740 | 23 | 853

Bauerngarten

Stauden für den Bauerngarten bestechen durch ihre Vielseitigkeit. Zier- und essbare Stauden werden in formvollendeten Heckeneinfassungen kombiniert.


Highlights

Schmuck

Heilpflanzen

Hausapotheke aus dem eigenen Garten.


verwendbare Pflanzteile

getrocknete Rinde

Heilwirkung

Monatsbeschwerden, krampflösend

Großsträucher

Schnell und stark wachsende Sträucher, Angaben unter optimalen Wuchsbedingungen.


Mittelgroße Sträucher

Sträucher zur Grundstücksbegrenzungen in Gruppen- oder Einzelstellung.


Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

Nach einem starken Rückschnitt treiben Gehölze aus der Basis stark aus.


Giftigkeit

In der Listung „Giftigkeit“ sind Gehölze in Grad der Unverträglichkeit aufgeführt. Sollten Symptome nach dem Verzehr bedenklicher Pflanzenteile auftreten, ist ein Arztbesuch nötig.


Giftigkeit

wenig giftig
sehr stark giftig

Giftige Pflanzteile

Rinde, Blätter

Geschmack

Beeren bitter- süß, gekocht problemlos

Vier-Jahreszeiten-Gehölze

Gehölze mit mehreren farblichen oder gestaltsmäßigen Besonderheiten.


Vorfrühling

noch Fruchtbehang vom Vorjahr

Frühjahr

Blüten weiß

Herbst

Herbstfärbung orange, Früchte rot

Winter

noch Fruchtbehang

Fruchtschmuck

Gegen Ende des Gartenjahrs offenbart uns die Natur den auffällig bunten und zierenden Fruchtschmuck. In verschiedenen Formen und Farben bleiben die Früchte für einige Wochen an den Gehölzen haften und schenken der Vogelwelt eine willkommene Nahrungsquelle.


Fruchtfarbe

rot, schwarz oder stahlblau

Geschmack, Essbarkeit

ungenießbar, giftig

Interessante Fruchtformen

Beerenfrüchte

Lang haftende Früchte

check

Herbstfärbung

Durch Temperaturrückgang und Lichtmangel im Herbst verändert sich der Stoffwechsel in den Blättern. Xanthophylle, Karotine und Anthocyane verursachen die herausragenden Herbstfärbungen, welche bei sonnigen Lagen besonders intensiv ausfallen.


Farbe des Herbstlaubs

orangerot,gelb

Schattenverträglichkeit

Nur wenige Pflanzen können in Vollschatten zufriedenstellend wachsen, besser wird lichter Schatten mit kurzer Sonneneinstrahlung vertragen.


Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Nässeverträglichkeit

Auf überschwemmte Böden bilden die angegebenen Gehölze nur ein sehr flaches Wurzelwerk aus. Über die Wintermonate wird ein Überangebot an Feuchtigkeit besser vertragen.


Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung

Windfestigkeit

Diese Gehölze sind besonders windtolerant. In extremen Lagen bieten sie Schutz und brechen den Wind.


Extremlagen

Extremlagen

Alkalische Böden

Diese Pflanze gedeiht auch auf neutralen und leicht alkalischen Boden ganz ausgezeichnet


Lehmiger Boden

Durch Sauerstoffmangel in lehmigen und tonigen Boden wachsen Gehölze geringer und sind anfälliger für Krankheiten. Nur nicht bei dieser Pflanze, die liebt lehmigen Boden.


Industriefestigkeit

Industriefeste Gehölze wachsen an viel befahrenen Autostraßen und gedeihen auch bei geringem Pflegeaufwand.


Industriefestigkeit

maximal industriefest

Pumpende Gehölze

Dränierende Pioniergehölze werden zur biologischen Entwässerung eingesetzt.


Gehölze für ingenieurbiologische Bauweisen

Gehölze mit guter Adventivwurzelbildungund und deutlicher Verschüttungsresistenz.


Gehölze für ingenieurbiologische Bauweisen

check

Gehölze für Böschungs- und Hangbefestigung

Durch vielverzweigtes Wurzelwerk wird das Erdreich an Böschungen gefestigt und der Erosion wird vorgebeugt.


Heimische Gehölze

Zur Unterstützung des natürlichen Erscheinungsbildes der Flora und Fauna.


Verbreitung

allgemeine Verbreitung

Bienenweide

Bienenweiden bzw. Trachtpflanzen sind besonders zur Ernährung der Honig- und Wildbiene Geeignet. Durch hohe Pollen- und Nektarbildung ergeben die angegebenen Gehölze eine ideale Grundlage zur Honigproduktion. Gehölze für den Blatt- und Nadelhonig, auch als Honigtau bekannt, sind separat gekennzeichnet.


Vogelnährgehölz

Für einen abwechslungsreichen Speiseplan unserer heimischen Vogelwelt sorgen die Vogelnährgehölze. Für den Betrachter bilden die vielfarbigen Früchte einen herbstlichen Augenschmaus.


als Landeplatz verwendet

häufig aufgesucht

Freiwachsende heimische Hecken

Widerstandsfähige, anspruchslose und ausschlagswillige Gehölze sind für Hecken erforderlich.



Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
Unsere Empfehlung
15 - 30 cmKleincontainer

Ab 1: 1,99 €

Ab 25: 1,49 €

Menge:
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 86111
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
1,99
Ab 25:
1,49
-
+
Artikel Nr. 104411
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
6,99
Ab 5:
5,59
-
+
Artikel Nr. 88995
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
8,99
Ab 5:
7,19
-
+
Artikel Nr. 121642
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
16,99
Ab 5:
13,59
-
+
Artikel Nr. 121643
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
Ab 1:
24,99
Ab 5:
19,99
-
+
?
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Artikel Nr. 139008
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
59,99
Ab 10:
48,99
-
+
Artikel Nr. 131343
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
89,99
-
+
Artikel Nr. 129809
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
119,99
-
+
Artikel Nr. 129810
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
199,99
-
+
Artikel Nr. 129811
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
299,99
-
+
Artikel Nr. 142234
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
399,99
-
+
?
Freilandpflanzen. Beste Pflanzzeit jetzt bis ca. Mai
Artikel Nr. 138213
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
1,29
(6,45 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138215
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
1,99
(9,95 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138217
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
2,29
(11,45 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 139006
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
2,49
(24,90 € für 10 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 88715
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
2,79
(13,95 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 75010
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
2,99
(14,95 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 99885
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
3,99
(19,95 € für 5 Pflanzen)
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 16 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Blüten-Schneebälle im Frühling

Der Gemeine Schneeball Virbunum opulus ist ein prächtiger Frühlingsblüher, der mit seinem formschönen Wuchs und seiner üppigen Blütenfülle ein echter Blickfang ist. Der sommergrüne Großstrauch bildet im Frühling unzählige rahmweiße bis leicht rosa angehauchte Schirmrispen, die nicht nur einen süßen Duft im Garten verbreiten, sondern auch noch von opulenter Größe sind. Ein Blütengehölz also, das nur dem Namen nach noch von Schneebällen erzählt, dessen tellergroße Blütenrispen aber weithin sichtbar den Frühling verkünden! Auch der Blattschmuck des Gemeinen Schneeballs ist ein Blickfang: Ahornähnlich und mehrfach gelappt ist er schon im Frühling und Sommer eine große Zierde. Im Herbst dann nimmt er eine intensive orangerote bis tief weinrote Färbung an und zaubert so noch einmal fröhliche Farbtupfer in die Gartenlandschaft. Seine Schönheit ist jedoch nicht das einzige Argument für diesen Großstrauch: Der Gemeine Schneeball ist darüber hinaus äußerst anpassungsfähig an seinen Standort und bescheiden in der Pflege.

Fruchtschmuck im Winter

Der Schneeball zählt zur Familie der Moschuskrautgewächse, wobei die Gattung Viburnum rund 45 Arten umfasst. Diese haben ihre Ursprungsgebiete vor allem in den gemäßigten und subtropischen Gebieten der nördlichen Halbkugel, überwiegend also in Asien und in Nordamerika. Doch auch in Mitteleuropa sind zwei Schneeball-Arten heimisch, darunter unser Gemeiner Schneeball Viburnum opulus. Hier wächst er bevorzugt in feuchten Gebieten, etwa an Fluss- und Bachläufen. Kein Wunder ist es somit, dass er neben seinem geläufigen Namen „Schlinge“ auch die Namen „Wasser-Schneeball“ oder „Wasserholder“ trägt. Neben seiner Blütenfülle im Frühling ist der Schneeball für ein weiteres Merkmal bekannt: für seinen fröhlich roten Fruchtschmuck im Winter. Weithin leuchten dann die glänzenden, leicht durchscheinenden Beeren, vor allem, wenn Schnee liegt, vor dessen Hintergrund sie hervortreten. Sie machen den Gemeinen Schneeball zu einem beliebten und wichtigen Vogelnährgehölz unserer heimischen Gärten. Für uns Menschen hingegen sind besonders die unreifen, rohen Früchte nicht bekömmlich. Reif sind die Steinbeeren zwar bekömmlicher und werden manchmal zu Marmeladen oder Gelees verarbeitet, eine gute Entscheidung ist es aber sicherlich, unseren Gartenvögeln diese Nahrung in den für sie kargen Wintermonaten zu überlassen.

Charakteristika, Pflanzung und Pflege

Der Gemeine Schneeball Viburnum opulus ist pflegeleicht und sehr anpassungsfähig an seinen Standort, dabei sogar industriefest. Lediglich langanhaltende Sommerhitze und –trockenheit mag er nicht, beweist aber auch in diesen Fällen in der Regel sein hohes Regenerationsvermögen. Sein Standort sollte sonnig bis halbschattig und zudem auch luftig sein: Der Schneeball ist windfest und eine gute Belüftung beugt einem Befall durch Blattläuse vor. Der Boden sollte zumindest frisch, aber auch gerne nass sein. Ein schwach saurer pH-Wert ist möglich, allerdings bevorzugt Viburnum opulus einen auch kalkhaltigen Untergrund. Ein humoser, tiefgründiger, nährstoffreicher Lehm- oder Tonboden ist ideal, denn schwere Böden bekommen dem Schneeball gut. Seine Wurzeln vertragen sogar Überschwemmungen sowie Verdichtungen des Bodens! Steht der Schneeball dagegen zu trocken, vergrößert es das Risiko für einen Blattläuse-Befall. Am richtigen Standort gedeiht und wächst Viburnum opulus formschön. Unterirdisch Ausläufer bildend, gewinnt er als starkwüchsiger Großstrauch auch zusehends an Umfang. 20 bis zu 50 Zentimeter im Jahr wächst der Schneeball und erreicht so eine Höhe von drei bis vier Metern bei gleicher Breite. Dabei zeigt er einen aufrechten, breiten Wuchs und eine charakteristisch lockere, etwas unregelmäßige Form. Im Alter hängen die äußeren Zweige manchmal auch leicht über. Der Schmuck des Gemeinen Schneeballs ist vielfältig: Ein Hingucker sind schon alleine die frischgrünen, drei- bis fünffach gelappten Blätter, die eine Größe von bis zu 12 Zentimetern erreichen und an der Unterseite typischerweise graugrün und behaart sind. Von Mai bis Juni wird der Blattschmuck begleitet von dutzenden strahlend weißen, manchmal auch leicht rosigen, Duft verströmenden Blüten. Diese bestehen aus tellergroßen Schirmrispen, welche von sterilen Randblüten umgeben sind und mit ihrer Größe von acht bis zehn Zentimetern einen schönen Blickfang bieten. Ab Oktober nehmen die ahornähnlichen Blätter des Schneeballs eine leuchtend orangerote bis tiefrote Herbstfärbung an. Diese Pracht wird schon begleitet von den glänzend roten, kugeligen Steinbeeren, die ab September am Strauch erscheinen und dort oft den gesamten Winter über bleiben. Die einzelnen, etwa einen Zentimeter großen Früchte sitzen auf tellergroßen Dolden und locken zahlreiche Singvögel in den Garten, die den Gemeinen Schneeball gerne als Nähr- und Nistgehölz annehmen. Im Winter beweist sich Viburnum opulus zudem als zuverlässig frosthart. In der Pflege zeigt sich der Gemeine Schneeball äußerst genügsam. Ein gleichmäßig feuchter bis nasser Boden ist die wichtigste Voraussetzung für sein Gedeihen, so dass er gegebenenfalls gegossen werden sollte. Auch über eine nährende Schicht aus Hornspänen und Rindenmulch freut sich der Blühstrauch. Schnittmaßnahmen sind in der Regel nicht notwendig, können aber nach der Blüte vorgenommen werden, wobei ältere Äste gerne bodennah zurückgeschnitten werden können.So bleibt die wichtigste Maßgabe für die Pflanzung eines Gemeinen Schneeballs Viburnum opulus sein Standort, wobei er sich an diesen anpassungsfähig zeigt – davon abgesehen braucht er kaum Aufmerksamkeit, um zuverlässig mit seinem ausgefallenen Blattwerk, den großen Blütenrispen und glänzenden Früchten den Garten zu verschönern.


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Gemeiner Schneeball - Viburnum opulus

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
37
4.65 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 30
  • 3
  • 3
  • 0
  • 1

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Viburnum opulus

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 4. Februar 2018
Sehen sehr gut aus
von: Schmidt
Also was mir da geliefert wurde macht einen sehr guten eindrück, Kräftig und voll mit Trieben, schade nur das wir jetzt noch einen Wintereinbruch erhalten haben und ich die Pflanzen nicht in die Erde bringen kann, ich hoffe das innerhalb der kommenen 2 Wochen das Wetter wieder offner ist und das die Pflanzen keinen schaden nehmen
am 27. Oktober 2017
TOP Pflanzen
von: Kunde
Leute, Ihr habt es verdient, aber wisst Ihr wie viel Zeit das kostet? sorry, wenn ich das jetzt nur hier einfüge,aber es waren sehr viele Pflanzen : ist das müßig, ich habe über 300 Pflanzen bestellt und eine kam schöner als die Andere super verpackt in einem Jute geschützten Container -absolut Top aber muß ich das jetzt 300 Mal schreiben? Ich kann den Absender nur empfehlen und wer es nicht glaubt kann sich nächstes Jahr gerne unseren Garten ansehen -ganz herzlichen Dank für diese Lieferung
am 20. Oktober 2017
Viburnum opulus
von: Gödecke-Taube
super Preisleistungsverhältnis, kräftige Pflanze
am 25. Juli 2017
Viburnum opulus
von: vadim267
am 25. Juli 2017
Viburnum opulus
von: vadim267

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 15362: Viburnum Oplulus Roseum

Sehr geehrter Herr Meyer, in unserem Garten steht nun seit zwei Jahren ein Schneeball. Er hat beide Jahre im Frühjahr geblüht und im Herbst eine hübsche rote Blattfarbe bekommen. Nun habe ich gelesen, daß diese Büsche Beeren ausbilden. Unserer aber nicht. Wieso hat unser Schneeball keine Beeren? Braucht er einen zweiten Schneeball als Bestäuberpflanze? Muß es die gleiche Sorte sein? Ich fände im Winter an den Strauch haftende Beeren schon schön. Vielen Dank für Ihren Rat!

Antwort: Durch die gefüllten Blüten, ist die Blüte leider steril geworden, sodass keine Befruchtung und damit auch keine Fruchtbildung geschehen kann. Wenn sie Fruchte möchten sollten sie die Wildform pflanzen (Viburnum opulus) auch eine sehr schöne Pflanze. ;-)


Frage Nr. 26032: Waldgrasfläche

Wir hanben auf unserem Grunstück eine Fläche von ca. 1.000 m², derzeit überwiegend bewachsen mit Waldgras, die wir anreichern möchten mit winterhar- ten blühenden Wildpflanzen. Können Sie uns etwas vorschlagen? Vielen Dank im voraus. MfG. Susanne Marx

Antwort: Ja klar, Hasel, Kornelkirsche, Schlehe, Kreuzdorn, Weißdorn, Traubenkirsche, Sanddorn, Pfaffenhütchen und Schneeball.


Frage Nr. 26026: Viburnum plicatum Kilimanjaro vertrocknete Blätter

Hallo. Wir haben letzten Herbst einen 1.20m hohen Viburnum plicatum Kilimanjaro bei Ihnen gekauft. Während des heißen Frühjahres vor 2 Wochen sind leider über die Hälfte seiner Blätter verwelkt, auch einige der neuen Triebe sind vertrocknet. Wir haben Sandboden, ich habe mich aber immer bemüht abends ordentlich zu gießen. Ist das ein generelles Problem bei dieser Pflanze oder lag es nur an diesem heißen Frühling? Als Standort wird ja sonnig angegeben. Das selbe Problem habe ich mit meinem Haselglöckchen Corylopsis pauciflora im Vorgarten, bei ihm sind alle Blätter verwelkt. Dann hat er wieder 3 grüne Triebe bekommen, davon sind die Spitzen der Blätter wieder verwelkt. Weiter ausgetrieben hat er seitdem nicht mehr. Auch hier wird als Standort Sonne angegeben. Was kann ich tun?

Antwort: Hier wird nicht die Sonne sondern die Trockenheit das Problem sein. Sie sollten hier einen Gießrand aus Erde anlegen und ordentlich wässern. Der Viburnum sollte als erstes ca 40-50 Liter Wasser innerhalb von 3-4 Stunden erhalten. (Gießrand) Dann gern alle 2 Tage 10-20 Liter. Bei trockenen Standorten (Sandboden) muss man damit rechnen das man die ersten 2-3 Jahre bei langer Trockenheit regelmäßig wässern muss. Wenn es mal eine Stunde oder zwei Regnet reicht das lange noch nicht aus.


Frage Nr. 25889: Pflanzenbestimmung

Guten Tag Herr Meyer & Mitleser. Kennt jemand diesen immergr?nen Strauch? K?nnte dies ein Viburnum Tinus Eve Price sein? Besten Dank und Gruss

Pflanzenbestimmung

Antwort: Das sieht mir nach einer Skimmia japonica aus.


Frage Nr. 25870: Düngung

Wie ist "Viburnum plicatum Summer Snowflake" im Sandboden zu düngen ?

Antwort: Je nach Bedarf. Das kann man ja nicht so pauschal sagen. In der Regel reicht es zwei mal im Jahr zu düngen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen