foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Hoher Wald Geißbart

Aruncus Dioicus

Aruncus Dioicus ist der sogenannte hohe Waldgeißbart. Er ist sehr langlebig und unkompliziert. Die mehrfach gefiederten Blätter können sehr groß werden und sind mit frischgrünen, fast buchenblattgroßen Teilblättern besetzt. Im Sommer erstrahlt der Aruncus Dioicus mit seinen cremeweißen Blütenrispen. Der Waldgeißbart kommt eigentlich mit allen Gartenböden zurecht. Verwenden lässt sich Aruncus dioicus hervorragend für eher größere, naturnahe Pflanzungen in Kombination mit anderen heimischen Wildstauden in schattigen Bereichen. Eine kleine große Besonderheit, auch in der Blumenvase.

schöne Begleiter: Aconitum, Astilbe, Campanula latifolia, Digitalis, Farne

Standort:
sonnig, halbschattig
Verwendung:
Schnittpflanze, Gehölze, Gehölzränder

Steckbrief

Blattwerk

große Fiederblätter, Rand grob gesägt, derb, matt, glatt

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

aufrecht, ausladend, horstbildend

Besonderheit

unkompliziert, stark wüchsig, langlebig, attraktiver Fruchtschmuck, Bienenweide

Blütenfarbe

cremeweiß

Laubfarbe

dunkelgrün

Blühzeit

Juni bis Juli

Früchte

Balgfrucht

Boden

humusreicher, durchlässiger Boden

Blüte

einfach

Pflanzbedarf

ca. 1 Pflanzen pro m²

Blütenfüllung

Blütendurchmesser

4 cm

Wuchsbreite

70 bis 80 cm

Wuchshöhe

0,80 bis 1,00 m

Blütenform

rispenartig

Jahrgang

1939

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Laubschmuck

check

Fruchtschmuck

check

Wuchsgeschwindigkeit

besonders schnell wachsend
62448 | 25 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 101291
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
3,99
Ab 6:
3,79
-
+
Artikel Nr. 109033
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
4,99
Ab 5:
4,49
-
+

Besonderheit

wunderschöne Blühstaude die mit ihren bis zu 50 cm langen Blührispen ein Blickfang ist.

Besonderheit

bis in den Winter ansehnlich

Besonderheit

ausdauernd, Herbstfärbung

Belichtungsspanne

absonnig - lichter Schatten

Vorkommen

Laubmischwälder, Buchen- und Tannenwälder

Belichtungsspanne

absonnig- Schatten

Vorkommen

Buchen- Tannenwälder, Hartholzauen

Highlights

Schmuck

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 18 Stunden und 54 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Hoher Wald Geißbart - Aruncus Dioicus

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
14
3.71 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 6
  • 2
  • 4
  • 0
  • 2

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Aruncus Dioicus

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 8. November 2016
Aruncus Dioicus
von: Anfänger
Der hohe Wald-Geißbart hat einen schattigen Platz bei uns im Garten. Nach der Einpflanzung sind sechs Monaten vorbei und er ist auch aus der ursprünglichen Anlieferungsgröße ein Stückchen zugewachsen, aber von der endgültigen (erwünschten) Größe muss ich wohl noch Geduld haben. Vielleicht hat er bei uns keine optimale Lage (mit vielen Farnen zusammen, daher eher feucht und zu viel humus?) Wir sind trotdem sehr zufrieden!
am 25. September 2016
Aruncus Dioicus
von: Kunde
...gut angewachsen
am 16. Mai 2015
Aruncus Dioicus
von: Mary13
Super angewachsen die Pflanzen :-)
am 12. August 2014
Aruncus Dioicus
von: Kappes-Nachtsheim
Absprache der Lieferzeit super. Schöne kräftige Pflanze. War sehr gut verpackt. Pflanze ist gut angewachsen.
am 3. Juli 2014
Hoher Wald Geißbart
von: LianeShareen
Die Pflanzen war zwar sehr klein, abern in einem sehr guten Zustand, als sie mir geliefert wurden. Inzwischen ist sie wunderbar angewachsen und bereitet mir jetzt, nach kurzer Zeit durch ihr Wachstum schon sehr große Freude am Schattenbeet.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 20144: Sträucher

Guten TAg, was können Sie als Sträucher/Gräser zwischen Euonymus japanicus und Kirschlorbeere empfehlen? Blüten gerne weiß, blau oder lila. Standort sonnig bis Halbschatten, Wind, lehmiger Boden. Vielen Dank.

Antwort: Guten Tag, da geht einiges. Nepeta, Astilbe, Rudbeckia und Aruncus. Bei den Großstauden ist das Angebot so Riesig, da kann man zur Höchstform auflaufen. Meyer


Frage Nr. 19104: rote Herbstfärbung Gras

Hallo Herr Meyer, ich bin auf der Suche nach einem schönen Gras mit einer tollen Herbstfärbung. Das Blutgras RedBaron habe ich schon von Ihnen im Garten, es darf auch gerne höher werden so um die 70-100 m Höhe. Wenn sie schmal bleiben können es auch gerne 2 verschiedene sein. Und wenn es ihnen möglich wäre vielleicht noch 2-3 Stauden dazu??? Gerne langblühend. Was könnten Sie mir hier empfehlen? Vielen, vielen Dank.

Antwort: Guten Tag, ich hoffe ihren Geschmack getroffen habe. Miscanthus sinensis Malepartus Panicum virgatum Shenandoah Cortaderia selloana Pumila Gypsophila repens Rosea Phlox subulata Emerald Cushion Blue Einfach mal ansehen. Meyer


Frage Nr. 26486: Rotahorn

Sehr geehrter Herr Meister Meyer, im September 2014 habe ich drei Rotahorn (Acer rubrum) gepflanzt. Zwischenzeitlich sind die Bäume ziemlich gewachsen. Zwei davon haben allerdings mehr eine Buschform. Soll/kann ich die unteren Seitentriebe am Stamm abschneiden um eine deutlichere Baumform zu erhalten? Wann wäre der beste Zeitpunkt?

Rotahorn

Antwort: Guten Tag Herr Rast, ja, die sind ja ordentlich gewachsen. Sie können die Bäume jetzt aufschneiden. Wichtig : Eine scharfe Schere. Es wird auf Astring geschnitten. Der Schnitt wird so ausgeführt das er oben bündig am Stamm ist und unten 2 bis 5 Millimeter absteht, also leicht Schräge. Es dürfen keine Hutharken stehen bleiben. Der Baum hat sonst Probleme die Schnittstelle zu Überwallen. Nach dem Schnitt wird mit künstlicher Rind die Stelle verschlossen um Austrocknung oder Pilzbefall zu vermeiden. https://www.pflanzmich.de/produkt/105674/malusan-wundverschluss.html Im nächsten Frühjahr die Stellen kontrollieren, sollten sich Wasserblasen gebildet haben, diese aufstechen und ablaufen lassen. Ahorn neigt dazu, hoher Zelldruck im Frühjahr. Viel Erfolg Meyer


Frage Nr. 26429: Zwergnektarine Vermehrung

Hallo, vor vielen Jahren kauften wir im Supermarkt eine Zwergnektarine, Sorte unbekannt. Tolle schmackhafte Früchte, die Kerne davon schmissen wir immer in den Garten. Auf Grund der Kräuselkrankheit, entfernten wir das Bäumchen. 2017 kamen zahlreiche Nektarinen aus dem Boden. 2018 wachsen diese Pflanzen kräftig weiter, keine Kräuselkrankheit, aber auch noch keine Blüten. Mein Frage: Werden hier jemals Früchte wachsen? Wird es dieselbe Sorte sein? Gibt es hier noch keine Kräuselkrankheit, weil sie noch nie geblüht haben? Vielen Dank!

Antwort: Nein dabei handelt es sich dann wieder um die Wildform die dann n7chts mehr mit der Mutterpflanze zu tun hat. Sie werden zudem mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr und stärker an der Kräuselkrankheit leidern.


Frage Nr. 26387: Hortensie Annabelle

Hallo Meister Hier noch einmal eine Aufnahme. Man sieht auch Anzeichen für Chlorose. Ist das Stickstoff- oder Eisen- /Magnesiummangel? Ich hoffe, Sie haben eine Idee. Alle drei Pflanzen nebeneinander sehen so aus. Gepflanzt wurden sie im April und hatten sich gut entwickelt mit großen weißen Blüten.. Nach und nach wurden die Blüten dann grünlich. Eigentlich hatte ich bei der Pflanzung Hornspäne ins Pflanzloch gegeben und auch Pflanzerde untergemischt. Wie können sie also jetzt schon Stickstoffmangel haben? Der Boden ist gut durchlässig (keine Staunässe) Sonne hatten sie ca. 2 Stunden am Vormittag und gegossen wurden sie regelmäßig (alle zwei Tage) Ich habe nun letzte Woche zuerst vorsichtig ein paar Liter Wasser mit normalen Flüssigdünger gegossen, was aber auf längere Sicht eher ungünstig ist. Von daher dann gestern noch ein wenig Rhododendron Düngekügelchen (Oscarno Langzeitdünger) eingearbeitet und etwas Rhododendronerde oben aufgeschichtet Meine Vermutung war, vlt. ein zu hoher ph-Wert. Ich hoffe, ich habe nichts falsch gemacht? Vielen dank und mit sonnigen Grüßen

HortensieAnnabelle

Antwort: Guten Tag, die Hydrangea benötigen einen ph-Wert von 4 bis 5. Wenn der Boden nicht Torfig, sonder Sandig oder Lehmig ist, ist da was Falsch. Als Dünger kann ich ihnen diesen empfehlen. Der ist auf die Ansprüche der Pflanzen abgestimmt und damit kann man nichts Verkehrt machen. https://www.pflanzmich.de/produkt/93062/cuxin-hortensienduenger.html Bis die Hornspäne ihren Stickstoff abgibt, vergeht einige Zeit. Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen