foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Esskastanie

Castanea sativa

bienengarten bild

Baum des Jahres 2018
Die Esskastanie, Castanea sativa, wächst an sonnigen/ halbschattigen Orten und erreicht eine Höhe von bis zu 30 Metern. Sie trägt (grünlich) weiße Blüten und aromatische Nüsse in stacheligen Hüllen, die in der Zeit von Juni- Juli blühen. Die Ess Kastanie oder auch Edelkastanie genannt hat Ihren Namen nicht von irgendwo her - Sie bildet in der kalten Jahreszeit die sehr beliebten Maronen bzw. Kastanien als Früchte. Die Herkunft der Esskastanie ist Kleinasien, Südeuropa und Nordafrika. Die jungen Triebe sind rotbraun oder olivgrün. Im Alter ist die Rinde der Esskastanie längsrissig und eichenähnlich. Einen sehr hohen Zierwert hat auch das Laub. So das dieser Baum nicht nur eine reiche und leckere Ernte der beliebten Maronen verspricht, sondern auch noch einen Hohen Zierwert für den Garten hat.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig, Halbschatten
Verwendung:
Sehr schöner großer Baum der gerne als Hausbaum gepflanzt wird. Sehr schön auch völlig freistehend in größeren Anlagen. Sehr schön natürlich auch wegen der reichen Ernte.

Steckbrief

Blattwerk

bis zu 25 cm lang, länglich-lanzettlich, ledrig-hart, gesägt

Wuchsform

kräftig mit breitausladender Krone und stark ausgebildeten Hauptästen, oft drehwüchsig

Besonderheit

selbstfruchtend, verträgt sommerliche Trockenzeiten sehr gut

Blütenfarbe

(grünlich) weiß

Laubfarbe

glänzend-dunkelgrün

Blühzeit

Juni bis Juli

Früchte

aromatische Nüsse in stacheligen Hüllen

Boden

mäßig trocken, humoser Stein- und Lehmboden

Wurzeln

Tiefwurzler

Blüte

männl. Blüten auffällige, abstehende Ähren

Blattgesundheit

Erntezeit

September - Oktober

Befruchtersortenroseadr

befruchter empfehlenswert

Wuchsbreite

1000 bis 1500 cm

Wuchshöhe

10,00 bis 35,00 m

Zuwachs

0,40 bis 0,70 cm / Jahr

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Herbstfärbung

check

Genußreife

Lagerfähig

10
15140 | 523 | 0

Heilpflanzen

Hausapotheke aus dem eigenen Garten.


verwendbare Pflanzteile

getrocknete Blätter

Heilwirkung

Keuchhusten

Großbäume

Schnellwüchsige Großbäume und ihre Wuchserwartungen bei optimalen Wachstumsbedingungen.


Wurzelsystem

Die Wuchseigenschaft des Wurzelsystems wird in Flach-, Herz- und Tiefwurzler eingeteilt. Einige Gehölze heben mit ihrem Wurzelwerk Straßenbelege an. Die Einschüttung bzw. Überschüttung des Pflanzsubstrates in die Pflanzgrube wird individuell vertragen. Gehölze reagieren unterschiedlich auf mechanische Pflegemaßnahmen oder Eingriffe im Wurzelbereich. Gehölze, welche in Versorgungsleitungen eindringen, sind gekennzeichnet.


Wurzelsystem

Tiefwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Giftigkeit

In der Listung „Giftigkeit“ sind Gehölze in Grad der Unverträglichkeit aufgeführt. Sollten Symptome nach dem Verzehr bedenklicher Pflanzenteile auftreten, ist ein Arztbesuch nötig.


Giftigkeit

wenig giftig
sehr stark giftig

Fruchtschmuck


Interessante Fruchtformen

Maronen, Esskastanien sind sehr schmackhaft: sie enthalten 39% Wasser, 43% Stärke und 2,5% Fett.

Wildobst

Die Anpflanzung von Wildobst im eigenen Garten dient nicht nur den Vögeln als abwechslungsreiche und vitaminreiche Nahrungsquelle. Im rohen und gekochten Zustand lassen sich aus wilden Früchten herrliche Gerichte zaubern.


Wildobst

Marone, verarbeitet genießbar

Herbstfärbung


Farbe des Herbstlaubs

gelb, gelbbraun

Später Blattaustrieb

Die spät austreibenden Gehölze bilden erst ab Frühsommer ihr frisches Blattgrün aus. Spätfroste stellen für die angegebenen Gehölze keine Gefahr dar.


Später Blattaustrieb Infos

frisch Grün bis 20 cm lang

Trockenheitsverträglichkeit

In der Anwachsphase ist eine regelmäßige Wasserversorgung unumgänglich. Nach dem dritten Standjahr sind die angegebenen Gehölze gegenüber einer vorübergehenden Trockenphase tolerant.


Verhalten bei Trockenheit

schlecht anwachsend

Saurer Boden

Im ph- Wert zwischen 4 und 6,5 des Bodens wächst diese Pflanze besonders gut


Sandiger Boden

Bei sandigen Böden treten häufig Begleiterscheinungen auf, welche für Gehölze schwierig zu kompensieren sind. Trockenheit und ein hoher alkalischer ph- Wert verursachen geringen Jahreszuwachs und geringe Belaubung.


Industriefestigkeit

Industriefeste Gehölze wachsen an viel befahrenen Autostraßen und gedeihen auch bei geringem Pflegeaufwand.


Industriefestigkeit

maximal industriefest

Gehölze für ingenieurbiologische Bauweisen

Gehölze mit guter Adventivwurzelbildungund und deutlicher Verschüttungsresistenz.


Gehölze für ingenieurbiologische Bauweisen

check

Stadtklimatolerante Gehölze

Geeignete Gehölze an viel befahrenen Straßen.


Heimische Gehölze

Zur Unterstützung des natürlichen Erscheinungsbildes der Flora und Fauna.


Verbreitung

regionale Vrebreitung

Bienenweide

Von Blatt- und Schildläusen verursachtes zuckerhaltiges Ausscheidungsprodukt.


Bienenweide

check

Nektar

gut geeignet

Pollen

empfehlenswert

Dorf- und Hofbäume

Landschaftstypische und traditionelle Baumarten


Dorf- und Hofbäume

sehr schönes dunkelgrünes Laub,weiße Blüten mit einem sehr strengen Geruch

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
Unsere Empfehlung
30 - 50 cm1l-Container

4,99 €

Menge:
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 133167
Expresslieferung möglich
4,99
-
+
Artikel Nr. 97657
Expresslieferung möglich
Ab 1:
6,99
Ab 5:
6,29
-
+
Artikel Nr. 134231
Expresslieferung möglich
14,99
-
+
Artikel Nr. 134232
Expresslieferung möglich
15,99
-
+
Artikel Nr. 89169
Expresslieferung möglich
Ab 1:
16,99
Ab 10:
13,59
-
+
Artikel Nr. 86346
Expresslieferung möglich
19,99
-
+
Artikel Nr. 93150
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
29,99
-
+
?
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Artikel Nr. 95063
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
59,99
Ab 20:
43,99
-
+
Artikel Nr. 116900
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
Ab 1:
79,99
Ab 20:
58,99
-
+
Artikel Nr. 129000
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Ab 1:
129,99
Ab 20:
89,99
-
+
Artikel Nr. 136247
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
199,99
-
+
Artikel Nr. 129002
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
199,99
Ab 20:
139,99
-
+
Artikel Nr. 135351
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
449,99
-
+
Artikel Nr. 137312
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
499,99
-
+
Artikel Nr. 137315
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
539,99
-
+
Artikel Nr. 137316
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
599,99
-
+
Artikel Nr. 110981
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
849,99
Ab 5:
509,99
-
+
Artikel Nr. 137318
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
899,99
-
+
?
Hochstämme und Halbstämme Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit
Artikel Nr. 128343
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
579,99
-
+
Artikel Nr. 120356
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
639,99
Ab 5:
383,99
-
+
Artikel Nr. 98532
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
699,99
Ab 5:
419,99
-
+
Artikel Nr. 135352
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
749,99
-
+
Artikel Nr. 136248
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
799,99
-
+
Artikel Nr. 120348
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
829,99
-
+
Artikel Nr. 120353
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
849,99
-
+
Artikel Nr. 110980
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
984,99
Ab 5:
590,99
-
+
Artikel Nr. 121594
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
1.134,99
-
+
?
Freilandpflanzen. Beste Pflanzzeit jetzt bis ca. Mai
Artikel Nr. 139425
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
2,99
(29,90 € für 10 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 86593
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Ab 1:
4,99
Ab 10:
3,99
-
+
Artikel Nr. 122445
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Ab 1:
11,99
Ab 5:
10,79
-
+
Artikel Nr. 139427
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
14,99
(74,95 € für 5 Pflanzen)
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 5 Stunden und 16 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Geschmack von Weihnachten

Man kennt sie vor allem als beliebte Nascherei auf Weihnachtsmärkten: Die Esskastanie, auch Marone oder Edelkastanie genannt. Mit Maronen werden meistens allerdings nur ihre essbaren Nussfrüchte bezeichnet, denn der Name leitet sich von dem lombardischen Wort  Maroni ab, was soviel wie groß, süß und schmackhaft bedeutet. Im 20. Jahrhunderts waren diese sogar eines der Hauptnahrungsmittel der Landbevölkerung und in Bergregionen Südeuropas, denn für die Marone gibt es viele verschiedene Verwendungszwecke. So schmeckt sie nicht nur geröstet gut, sondern wird beispielsweise auch zum Backen in Form von Kastanienmehl verwendet. Der Bestand des eigentlich in Kleinasien, Griechenland und im kaukasisch armenischen Arealen heimischen Baums in den nördlicheren Gebieten erhöhte sich sogar immens, als Karl der Große seinen Anbau orderte, da die Kastanie eines der wichtigsten Nahrungsmittel geworden war. Und seine Geschichte reicht sogar noch weiter, denn er wird auch schon in Aufzeichnungen der alten Griechen erwähnt. Der eigentliche Baum wird eher Esskastanie oder Edelkastanie genannt und lässt sich heute oft als wunderschöner freistehender Hausbaum in vielen Gärten, aber auch in Wäldern finden. Die Esskastanie, Castanea sativa, ist der einzige europäische Vertreter der Gattung Castanea in Europa und diesen Platz hat sie sich auch hart erkämpft. Ihre Bestände gingen Jahre lang immer auf und ab; im ständigen Wechsel zwischen Schädlingsbefall und den immerwährenden Anstrengungen der Menschen, sie wieder anzubauen. Ihr lateinischer Name, Castanea sativa, der so viel wie kultivierte Kastanie (von lat. Sativum= kultiviert) bedeutet, hat also durchaus seine Berechtigung. Ihre Familie hat die Esskastanie dann allerdings doch bei den Buchengewächsen (Fagaceae).  

Robuster Riese

Ein Esskastanienbaum verspricht auf jeden Fall aufzufallen, denn er erreicht eine stattliche Größe von 10-35m mit einem Zuwachs von ca. 40-70cm im Jahr, was ihn zu den schnellwachsenden Bäumen gehören lässt. Sein Stammumfang beträgt dabei etwa zwei bis drei Meter, die breiteste Esskastanie misst allerdings knapp sechs Meter im Umfang, sodass die Kastanie viel Platz braucht. Er zählt außerdem zu den Pfahlwurzlern und hat ein sehr weitreichendes Wurzelsystem.
Neben den im Herbst wachsenden Nüssen ist sein Haupterkennungsmerkmal sein Blätterwerk. Seine Blätter sind dunkelgrün und glänzend und von einer lanzettlich-länglichen Form mit einem gesägten Rand. Reibt man sie zwischen den Fingern, fühlt man eine ledrig harte Oberfläche. Aus diesen Blättern bildet sich mit recht spätem Austrieb im Frühling eine sehr kräftige, weit ausladende Krone mit stark ausgebildeten Hauptästen und Verzweigungen in  niedriger Höhe. Ein Baum fürs Leben ist die Esskastanie auf jeden Fall, denn sie wird 500 bis 600 Jahre alt, wobei ihre Vertreter in Mitteleuropa dann doch eine geringere Lebenserwartung von ca. 200 Jahren haben und sie in Westeuropa sogar ein stolzes Alter von fast 1000 Jahren erreicht.
Im Juni bis Juli gesellen sich zu dem leuchtend grünen Blätterkleid grünlich weiße Blüten, wobei die männlichen in abstehenden Ähren wachsenden Blüten hier wohl leichter zu entdecken sind. Kastanien ernten kann man dann ab ungefähr Oktober, wo die die Nuss umgebenden stacheligen Hüllen aufplatzen und die aromatischen Leckerbissen freigeben. Unter Umständen fallen sie aber auch mitsamt Hülle vom Baum und müssen dann eingesammelt und von ihren Stacheln befreit werden. Zu dieser Zeit kann man außerdem die goldgelbe Herbstfärbung der Kastanienblätter bewundern.

Die Esskastanie pflanzen und pflegen

Eine Esskastanie braucht viel Platz, nicht nur wegen ihrer Höhe, sondern auch wegen ihrer weitreichenden Wurzeln und der ausladenden Krone. Deshalb sollten immer mindestens zehn Meter bis zum nächsten Baum frei bleiben. Obwohl die Esskastanie zweigeschlechtlich ist, blühen ihre Blüten meist doch erst zu unterschiedlichen Zeiten auf, sodass es ratsam ist, entweder einen zweiten Baum in der Nähe zu pflanzen oder sie zu pflanzen, wenn sie in der Nachbarschaft schon vertreten ist. Dafür lockt sie dann auch viele Bienen in Ihren Garten. Ihren Standort hat die Esskastanie am liebsten an einer sonnigen oder halbschattigen Stelle, denn auch sie zählt zu den Wärme liebenden Pflanzen und ist deshalb auch sehr hitzeverträglich. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass der Boden am Standort des sommergrünen Laubbaums nicht zu alkalisch ist. Frisch-trockene Erde mit einem sauren oder neutralen pH ist für den Baum ideal und beugt Schädlingsbefall vor. Dieser geschieht oft durch Pilze, die dann zum Beispiel zu Kastanienkrebs oder zur Tintenkrankheit führen, welche sich an welken Blättern erkennen lassen. Auch Milben können dem Baum zu schaffen machen. Die Wahl des richtigen Standorts ist so bisweilen der wichtigste Punkt bei der Pflege der Esskastanie. Ansonsten hat sich der Baum nämlich beinahe ideal an das hiesige Klima angepasst. Er ist windfest, salzverträglich und frosthart, wobei junge Bäume hier doch noch ein wenig empfindlicher sind als ältere und sich über eine Decke aus Gartenvlies im Winter freut. Auch Schneiden muss man den Baum eigentlich nur in diesem Alter, um den Wuchs zu beeinflussen, danach kann man ihn ab und zu mal auslichten oder ihm bei seinem natürlichen Wachstum zugucken. Den schnittresistenten Baum kann man dann ganzjährig schneiden, solange kein Frost herrscht. Alles in Allem ist die Esskastanie ein äußerst pflegeleichter Baum, der nicht nur schön anzuschauen ist, sondern auch noch leckere Maronen liefert  und sich hervorragend als Hausbaum eignet.


 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Esskastanie - Castanea sativa

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
171
4.42 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 120
  • 26
  • 12
  • 2
  • 11

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Castanea sativa

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 4. April 2018
Castanea sativa
von: Kunde
schöne Pflanze, ist gut angewachsen und hat den kalten Winter überstanden
am 10. Februar 2018
Castanea sativa
von: Kunde
am 6. Februar 2018
Castanea sativa
von: Kunde
am 6. Februar 2018
Castanea sativa
von: Kunde
alles ok
am 3. Februar 2018
Castanea sativa
von: Kunde
....wir haben den Esskastanienbaum auf die Mitte einer großen Wiese gepflanzt. ich hoffe, er kann sich zu einem mächtigen Einzelbaum entwickeln. Ich frue mich drauf :-)

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 20064: Esskastanie castanea sativa

hallo,will eine castanea sativa pflanzen. Nr. 136496 ist 250 -300 cm hoch. ist mein Standort geeignet : 73463 Westhausen ( 490 m ü0 ) meine Wiese ist ein Lehmboden, ein Bach verläuft ca. 10 m neben der Pflanzung, sonniger Platz , habe gedacht wenn ich sie größer kaufe ist sie nicht mehr so frostempfindlich ( unser rauhe Ostalb ! ) mfg Th.Hahn

Antwort: Guten Tag, ja, genau so ist es, die Pflanze hat schon eine dickere Rinde und das Holz ist auch schon fester. Wichtig ist das der Baum ein paar Pfähle zur Sicherung erhält und angebunden wird. Meyer


Frage Nr. 19713: Castanea Sativa - 2 Meter groß

Lieber Herr Meister Meyer, habe mir in Mecklenburg-Vorpommern ein 100jähriges Häuschen mit großem Garten gekauft - Sand/Humus-Boden. Kann ich Ihre Edelkastanie dort pflanzen und wie lange dauert es, bis ich Früchte zum Essen bekomme? Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie sehr. Danke für die Antwort und lieber Gruß aus Bayern Renate H.

Antwort: Guten Tag nach Bayern, Glückwunsch zu dem Haus, die Castanea sativa aus Samen gezogen trägt nach 25 bis 35 Jahren die ersten Früchte. Die Veredlungen tragen bereits nach 10 bis 15 Jahren. Ob Hildegard das wusste kann ich nicht sagen, die Bäume müssen erst die Reife erreichen. Meyer


Frage Nr. 18772: Esskastanie

HALLO Kann man eine Esskastanie zurückschneiden?

Antwort: Guten Tag, ja Sie können die Marone schneiden. Kein Problem. Meyer


Frage Nr. 18771: Esskastanie

Ich möchte einen recht großen Eßkastanienbaum, ca. 4-5m bei Ihnen bestellen. Kann man diesen noch im Zeitraum Ende Nov. bis Anfang Dezember einpflanzen? Lage und Boden entsprechen den gewünschten Bedingungen für diese Bäume.

Antwort: Guten Tag, es ist kein Problem für den Baum jetzt noch gepflanzt zu werden. Der Hochstamm 25 / 30 wird ihre Wünsche erfüllen. Die Solitärpflanzen sind mit reichlich Seitenholz versehen. Meyer


Frage Nr. 18708: Esskastanie

Hallo Meister Meyer! Bitte teilen Sie mir mit, welchen Esskastanien Baum Sie mir empfehlen. Er sollte winterhart und möglichst resistent gegen die Miniermotte sein. In welchen Größen wird er angeboten? Danke im Voraus und freundliche Grüße aus Österreich.

Antwort: Guten Tag nach Österreich. Die Castanea sativa schmeckt der Miniermotte nicht. Daher keine Gefahr. Winterhärte ist auch gegeben. Da Sie einen richtigen Baum im Garten haben wollen empfehle ich eine Sämlingspflanze. Die Veredlungen bilden eher Büsche. Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen