+++ Jetzt 10% auf alle Frühjahrsbestellungen +++ close

Duftnessel Alabaster (Weiße Koreaminze)

Agastache rugosa Alabaster


  • hübsche Blühstaude und traditionelle Teepflanze mit duftendem Blüten- und Blattschmuck
  • insektenfreundlich, reichblühend, genügsam, sehr pflegeleicht
  • Standort sonnig
  • blüht von Juli bis September
  • standfest
  • bewährt in der TCM
  • Freifläche, Gehölzrand, Beet, Beete, Pflanzgefäße

Verlockender Duft nach Minze und Anis, bienenfreundliche Blütenähren und eine beliebte traditionelle Heilpflanze – all das ist die adrette Duftnessel Alabaster!

Die Duftnessel Alabaster macht mit ihren cremeweißen Blütenähren im Garten echt was her und wird ihrem Namen voll gerecht. Von Juli bis in den September hinein ragen die Blütenstände dekorativ in die Höhe und verlocken nicht nur uns dazu, sie für sommerliche Blumensträuße zu schneiden, sondern auch Bienen, Hummeln und eine Vielzahl an Schmetterlingen zum Näherfliegen. Doch nicht nur das – von ihnen wie auch von den Blättern geht ein herrlich sommerlich-würzig-frischer Duft von Minze und Anis aus. Und selbst nach dem Versamen sehen die Ähren noch lange dekorativ aus. Doch die Duftnessel Alabaster ist nicht alleine nur eine hübsche Blühstaude: In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist sie eine altbewährte Heilpflanze. Ihre Blätter können als Tee genossen bei Verdauungsbeschwerden helfen, fiebersenkend und antibakteriell wirken, also etwa Halsentzündungen lindern. Dafür werden die duftenden Blätter frisch oder getrocknet verwendet. Nicht zuletzt wächst die sogenannte Agastache in unseren Beeten, am Gehölzrand oder dem Pflanzgefäß hübsch buschig und besonders standfest auf bis zu 70 Zentimeter Höhe bei 50 Zentimetern Breite heran. Und ist so als Schmuck- und Duftstaude, als Insektenweide oder als Teekraut stets ein Gewinn.

Die Duftnessel Agastache rugosa Alabaster ist nicht nur adrett und duftstark, sondern bewährt sich auch mit pflegeleichter sowie robuster Natur. So gedeiht sie auch in voller Sonne auf eher trockenem, sandigem Boden und erweist sich so als wunderbar genügsam. Vier Exemplare können pro Quadratmeter gepflanzt werden. Ein Rückschnitt nach der Hauptblüte fördert eine üppigere Nachblüte bis in den September hinein. In der kalten Jahreszeit erweist sich die auch unter dem Namen „Weiße Koreaminze“ bekannte Duftnessel Alabaster als ausreichend frosthart, sollte jedoch gegen Winternässe oder gegen extreme Temperaturen geschützt werden. Alle zwei bis drei Jahre kann sie zudem geteilt werden, um verjüngt zu werden. Mehr braucht es nicht, damit uns die Agastache Alabaster auf Jahre hinaus mit duftendem Blüten- und Blattschmuck sowie als traditionelle Nutzpflanze den Garten – oder Balkon sowie Terrasse – verschönert.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchs

Wuchsform

horstbildend, straff aufrecht, buschig

Wuchsbreite

40 bis 50 cm

Wuchshöhe

0,60 bis 0,70 m

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Blüte

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blütenfarbe

weiß

Blütenbeschreibung

einfach, duftend, insektenfreundlich

Blütendurchmesser

1 - 4 cm

Blütenfüllung

Duft

Duftnote

frisch würzig nach Minze und Anis

Blütenform

ährenförmig

Frucht

Früchte

Nüsschen

Laub

Blattwerk

ei- bis herzförmig, duftend, zugespitzt, gesägt, matt, derb

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Laubschmuck

check

Laubfarbe

matt graugrün

Blattgesundheit

Sonstiges

Standort

  

Boden

trocken bis frisch, gut durchlässig, trocken, sandig-lehmig bis kiesig-lehmig

Wurzeln

Knollen

Frosthärte

winterhart bis -10 Grad

Pflanzbedarf

3-4 Pflanzen pro m²

Familie

Lippenblütler (Lamiaceae)

Mehrjährig

check

Züchter

Oudolf

Jahrgang

2005

Pflegetipp

In extrem kalten Gegenden ist es ratsam, die Asiatische Duftnessel Alabaster während der Wintermonate mit Reisig oder Laub abzudecken.

Besonderheit

bewährt in der TCM

Nährstoffbedarf

gering
Unsere Empfehlung
Kleincontainer
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 01.03.2023

4,50 €

Menge:

Standardlieferzeit: 18 - 22 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

5 - 10 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 216172
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 01.03.2023

4,50 €
-
+
Artikel Nr. 101414
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 01.03.2023

Ab 1:
5,99 €
Ab 25:
4,49 €
-
+

Pflanzhilfen

Insektenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Insektenfreundlich

Begleitstauden

check

Besonderheit

spät, aber ausdauernd blühend
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Begleitstauden

Sonnenstauden

check

Belichtungsspanne

volle Sonne

Standort

auf eher trockenem, lehmigem Boden
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Sonnenstauden

Bauerngarten

Bauerngarten

Highlights

natürliche Blüte, Duft, Insektenweide
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bauerngarten

Heilpflanzen

check

verwendbare Pflanzteile

Blätter, frisch oder getrocknet

Heilwirkung

als Tee; fiebersenkend und antibakteriell, auch bei Verdauungsbeschwerden
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heilpflanzen

Schmetterlingsstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schmetterlingsstauden

Staudenblüten weiß/grau

check

Weißgraue Farbtöne

cremeweiß
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten weiß/grau

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

geeignet für sandige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für sandige Böden

Bienenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenfreundlich

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 13 Stunden und 56 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Agastache rugosa Alabaster

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 29. September 2022
Agastache rugosa Alabaster
von: Kunde
am 5. Mai 2022
Sorgenkind
von: Kunde
Den Postweg hat dieses Baby nicht unbeschadet überstanden. Es sah recht zerfetzt aus, aber es ist trotz allem eine sehr schöne und stabile Pflanze die zeigt das sie leben will.
am 26. Oktober 2016
Sehr schön gewachsen! Blühwunder!
von: Kunde
Schon im ersten Jahr wunderbar gewachsen blüht sehr üppig - drumherum summt und brummt es herrlich auch viele Schmetterlinge kann man bewundern :) Dabei sehr pflegeleicht! Brauche ich unbedingt noch ein paar mehr von :-)
am 2. Januar 2014
Agastache rugosa Alabaster
von: Kunde
Sehr schöne Staude.
am 7. Juli 2021
Agastache rugosa Alabaster
von: Kunde
Pflanze an sich ist qualitativ gut,aber ich habe alabaster bestellt und irgenwas zwischen violett und blau bekommen.....

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 39417: Schotterhang bepflanzen

Hallo Meister! Da unser neues Haus am Hang steht, haben eine bis zu 3 m hohe Recyclingschotterauffüllung vor dem Haus. Ein Teil des Hangs ist ca. 20 Meter lang, bis zu 3 m hoch und fällt nach Süden zum Nachbargrundstück (welches mit einer Tujahecke umrundet ist) ab. Richtung Osten ist der Hang bis zu 2;50 Meter hoch und ca. 10 Meter lang. Was kann im Süden und Osten zur Hangbefestigung gepflanzt werden? Sind Wildrosen möglich, wie müßte der Boden beschaffen sein? Wären geeignete Pflanzen (Natternkopf, Disteln etc.) für ein Kiesbeet ausreichend um den Hang zu befestigen? Können kleine Bäume ( Felsenbirne, Berberitzen etc.) gepflanzt werden, da der Hang verdichtet ist? Sicherlich sollten es Trockenheitsliebende Pflanzen sein, da das Wasser sich an der Schräge nicht hält und Tiefwurzler uU das Problem haben durch den Schotter bis in die Tiefe voran zu kommen! Am einfachsten wäre mE eine Pflanzung, die mit dem vorhandenen zurecht kommt, bzw. wenig zusätzlich benötigt. Da es sich um eine recht große Fläche handelt, möchten wir möglichst vermeiden noch mehrere Tonnen Erde (Händisch) aufbringen zu müssen. Heimische Wildgehölze die Insekten- und Vogelfreundlich sind werden bevorzugt. Eine Durchmischung mit anderen, passenden Pflanzen ist denkbar. Über jede Idee bin ich dankbar! Herzlichen Dank! Viele Grüße Ilonka

Antwort: Moin, wenn ich es richtig verstanden habe, haben Sie im Garten eine sehr mächtige, rein mineralische Schotterauffüllung ohne jeglichen humosen Anteil. So ein Boden kann praktisch kein Wasser speichern, zumal das ganze noch ein Hanggrundstück ist. Ich sehe hier große Schwierigkeiten für jede Art von Gehölzen einen heißen Sommer zu überstehen. Sie können natürlich versuchen, Wildblumen für Trockenplätze aus aussähen. Sehr trockenheitsverträgliche Gehölze sind (aber auch erst dann, wenn sie tief eingewurzelt sind): Berberis, Betula, Buddleja, Cytisus, Genista, Populus, Laburnum, Rhus, Rosa canina/ rugosa/ glauca, Rosmarin, Salix, Tamarix, Yucca Gruß Meyer


Frage Nr. 39388: Duftrosen und Ramblerrosen auf Sardinien pflanzen

Hallo Herr Meyer, ich liebe Ramblerrosen und alle Rosen mit starkem Duft. Ich habe einen ziemlich steinigen/ felsigen Garten auf Sardinien, ca. 20 km vom Meer, es ist oft sehr windig, im Herbst u. Winter ist die Luftfeuchtigkeit enorm hoch und ich kann leider nur 3x pro Jahr für 2 Wochen dort sein. Im Sommer ist es dagegen oft extrem heiß und trocken. Welche Rosensorten könnten Sie mir empfehlen? Ich würde ganz gerne Bobby James, Rambling Rector, Lykkefund, Paul`s Himalayan Musk, Guirlande d`Amour, Rose de Resht oder Rugosa Rosen pflanzen. Vielen Dank vorab für Ihre Antwort. Grüße Elke

Antwort: Moin, all diese Sorten sind sehr robust und sehr zu empfehlen. Rosen wurzeln tief und werden sich, wenn sie eingewurzelt sind, weitestgehend selber mit Wasser versorgen können. In der Einwuchphase sind sie jedoch ggf. auf eine Bewässerung angewiesen. Da Sie nicht ständig vor Ort sind, würde ich deshalb zu einer Herbstpflanzung raten, damit die Rosen bis zum heißen Sommer schon einen Startvorteil haben. Ich befürchte jedoch, dass diese im ersten Sommer allerdings noch nicht ohne zusätzliche Bewässerung auskommen werden. Gruß Meyer


Frage Nr. 39121: Rosa Rugosa

Hallo Hr. Meyer, ich möchte gerne unterschiedliche Wildrosen Sorten wie z.b. Rosa Rugosa & Rosa Rugosa Alba & Rosa rugosa Rotes Phänomen und weitere Wildrosen Sorten aus ihrem Online Shop unmittelbar an meine Hauswand pflanzen. Eine Wuchshöhe von ca 100 - 150 cm ist dabei geplant. Da es sich hierbei um ein altes Gebäude handelt,- wäre ein Wurzel Schutz für das untere Mauerwerk sinnvoll? In welchem Abstand sollten die Rosen zur Wand eingepflanzt werden ? Macht es bei Wurzelnackter bzw Freilandware Sinn einen Pappkarton als Umrandung mit in die Erde zu geben ? Ausläufer generell mit dem Sparten abstechen ? Vielen Dank für Ihre Antwort und Hilfe Jan Limberg

Antwort: Moin, Rosen sind Tiefwurzler, daher können Sie sich alle Vorbereitung ersparen, sofern der Boden mindestens 60cm tief aufgelockert ist. Rosen sind auch nur Sträucher, die werden eine Hauswand nicht in Mitleidenschaft ziehen. Der Pappkarton erschließt sich mir nicht ganz, lassen Sie ihn einfach weg. Ausläufer werden sich erst nach einigen Jahren des kräftigen Wachstums bilden, die können Sie dann gerne abstechen, falls die Rosen sich nicht ausbreiten sollen. Der Abstand sollte 50- 80cm betragen, damit sich die Rosa rugosa gleichmäßig entwickeln kann. Sonst sieht es so aus, also ob sie von der Hauswand wegkippen, das ist nicht so elegant. Sehr schöne Auswahl übrigens. Gruß Meyer



Frage Nr. 39045: Rückschnitt rosa rugosa

Lieber Meister! Anbei die gesetzten R.r. im Bild - noch unbeschnitten, weil ich keine Ahnung habe, wie weit runter reduziert werden muss. Bitte deswegen um Anleitung / vielleicht in cm? Allerschönste Grüße, Viktoria Hartmann

Antwort: Moin, Sie können 1/3 bis 1/2 herunterschneiden. Gruß Meyer



Frage Nr. 38951: Agastache Rugosa Blue Adder

Guten Tag, wir haben viele der o.g. Duftnesseln seit 2020 im Garten. Dieses Jahr sind die Blätter recht schnell erblasst - in den ersten Jahren waren sie dunkelgrün. Geblüht haben sie sehr gut. Ist das blasse Grün ein Zeichen dafür, dass die Lebensdauer erreicht ist? Oder Nährstoffmangel? Wir haben im Frühjahr wie jedes Jahr Hornspäne ausgebracht. Die Stauden stehen sonnig und warm. Der Boden ist locker. Danke im Voraus für die Rückmeldung und ein schönes Wochenende.

Antwort: Moin, die blassen Blätter können auf einen Nährstoffmangel hindeuten, gerade wenn die Blüte durch den heißen Sommer vielleicht früher anfing als gewöhnlich oder wenn andere Pflanzen in der Umgebung sich auch verbreitert haben. Die Gabe von Hornspäne ist gut, wirkt aber nicht sofort, da sich das Hornmateriel langsam zersetzt. Sie können im folgenden Frühjahr entweder Kompost oder einen Staudendünger hinzugeben, der sich schneller zersetzt und die Pflanzen für das laufende Jahr gut versorgt. Gruß Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben