foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Die Fingerblättrige Klettergurke ist eine tropische, verholzende Kletterpflanze und erreicht Wuchshöhen von 12 m. Ihre Laubblätter sind fünfteilig, handförmig zusammengesetzt, sind eiförmig und oberseits dunkelgrün, unterseits bläulichgrün gefärbt. Blütezeit ist April bis Mai. Ein wärmebedürftiger, im Alter sehr wüchsiger Schlingstrauch, der sich gern über kleine Bäume und Büsche legt und sie oft völlig überdeckt, eine Eigenschaft, die man dieser Pflaze mit ihren dünnen Trieben und zierlichen Blättern zunächst nicht zutraut. Sehr schön für Pergolen, Sichtschutz-wände und zur Begrünung von alten Bäumen oder Baumstämmen. Ursprünglich stammte diese Pflanze aus Honshu, Shikorku, Kyushu, Japan aber auch aus Wäldern Chinas und Koreas.

Standort:
sonnig, halbschattig
Verwendung:
Kletterpflanze für Spaliere, Drahtkonstruktionen, Zäunen, Rankwände aus verzinkten Baustahlmatten

Steckbrief

Blattwerk

Besteht aus 5 handförmig zusamengesetzten Blättchen, eiförmig-elliptisch, 3-6 cm lang, langgestielt

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

kletternd mit Kletterhilfe, anfangs langsam- nachhinein raschwüchsig

Besonderheit

Dekorativer Schlinger an jeder Pergola, Männlich und weibliche Blütenauf einer Pfalnze

Blütenfarbe

lila (weiblich), rosa(männlich)

Laubfarbe

dunkelgrün

Blühzeit

Mai bis Juni

Früchte

große, fleischige Frucht, essbar

Boden

anspruchslos, durchlässig

Wurzeln

Bodentriebe wurzeln, Flachwuzler

Blüte

einfach, exotisch

Pflanzbedarf

1 Pflanze pro Meter

Duft

Blütenfüllung

Familie

Lardizabalaceae, Lardizabalagewächse

Wuchsbreite

40 bis 250 cm

Wuchshöhe

6,00 bis 7,00 m

Zuwachs

0,40 bis 1,27 cm / Jahr

Blütenform

schalenförmig

Fruchtschmuck

check

Wuchsgeschwindigkeit

normal
44279 | 46 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 96208
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
6,99
(34,95 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 88557
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
13,99
Ab 5:
11,19
-
+
?
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Artikel Nr. 127617
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
Ab 1:
39,99
Ab 5:
33,99
-
+
Artikel Nr. 95756
Lieferbar ab Juli.
Lieferbar ab Juli.
Ab 1:
69,99
Ab 3:
68,99
-
+

Schnellwüchsige Gehölze

Genannt wird die Jahrestrieblänge der Schnellwuchsphase. Die Bruchanfälligkeit bezieht sich auf ältere Pflanzen.


Jahrestrieb in cm

80-150

Bruchanfälligkeit

keine

Schleppenartig überhängende Wuchsform

Durch die hängende Wuchseigenschaft besonders geeignet für Pflanzungen auf Wallkrone und Böschungen. Die Längenangaben beziehen sich auf Exemplare unter idealen Bedingungen.


Schleppenlänge

1-2 m, Kletterpflanze

Ausläufer

Durch die vegetative Verbreitungsform entwickeln die angegebenen Gehölze an den Wurzeln unterirdische Neutriebe.


Art der Ausläufer

nestarige sehr stark wuchernde Ausläufer die bis zu 2 Meter länge erreichen können

Wildobst

Die Anpflanzung von Wildobst im eigenen Garten dient nicht nur den Vögeln als abwechslungsreiche und vitaminreiche Nahrungsquelle. Im rohen und gekochten Zustand lassen sich aus wilden Früchten herrliche Gerichte zaubern.


Wildobst

roh

Schattenverträglichkeit

Nur wenige Pflanzen können in Vollschatten zufriedenstellend wachsen, besser wird lichter Schatten mit kurzer Sonneneinstrahlung vertragen.


Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Sandiger Boden

Bei sandigen Böden treten häufig Begleiterscheinungen auf, welche für Gehölze schwierig zu kompensieren sind. Trockenheit und ein hoher alkalischer ph- Wert verursachen geringen Jahreszuwachs und geringe Belaubung.



* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 39 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Fingerblättrige Klettergurke - Akebia quinata

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
18
4.44 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 13
  • 2
  • 2
  • 0
  • 1

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Akebia quinata

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 21. Oktober 2017
Akebia quinata
von: Zoch
alles super gerne wieder
am 17. Oktober 2017
Kräftige Pflanze
von: Strech
Die 3 schönen kräftigen Pflanzen sind gut angewachsen und klettern schon auf 2 Meter. Bin gespannt ob sie nächstes Jahr schon blühen werden. Vielen Dank.
am 12. Oktober 2017
Kräftige Pflanze
von: Strech
Die 3 schönen kräftigen Pflanzen sind gut angewachsen und klettern schon auf 2 Meter. Bin gespannt ob sie nächstes Jahr schon blühen werden. Vielen Dank.
am 17. Juli 2017
wächst superschnell :-)
von: Kunde
am 15. Februar 2017
Akebia quinata
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 23780: Akebia

Hallo, eignet sich die Akebia auch zur Berankung eines niedrigen Zaunes (Foto anbei). Vielen Dank, Ellen Gstalter

Akebia

Antwort: Ja sicher, das würde gehen.


Frage Nr. 21014: Klettergurke

Sehr geehrter Meyer, welche Wurzeln bildet die Klettergurke aus. Ich möchte sie dicht an Terrassenplatten pflanzen.Muss ich Angst haben,dass die Wurzeln die Platten anheben ? Danke für Ihre Antwort. Freundliche Grüsse R.W.

Antwort: Nein, davor brauchen sie bei der Klettergurke keine Angst haben.


Frage Nr. 12273: Welche Pflanzen zum Kiefern-beklettern?

Analog zu Frage 9050: Ich möchte an großen Kiefern (ø 30-50 cm) und Gerüsten zwischen den Bäumen Kletterpflanzen hochziehen. Es handelt sich dabei um den klassischen Brandenburger Waldboden: leichte Humusauflage, darunter Sand, noch mehr Sand, irgendwann Lehm. Aufgrund der Kiefernstreu vermutlich sauer, mein Rhododendron fühlt sich pudelwohl. Klima: kalte Winter, trockene heiße Sommer – aber keine freie Lage, d.h. im Wald, windgeschützt und sonnig bis halbschattig. Gießen ist kein Problem. Meine Favoriten sind – in dieser Reihenfolge: 1) Rambler/Kletterrosen (Bobby James, Mme Alfred Carriere, Kiftsgate, etc).), 2) Blauregen Wisteria sinensis 3) Klettergurke (wie in Frage 9050) 4) Kletterhortensien Efeu und ähnliches möchte ich nicht, habick schon jenuch. • Was würden Sie empfehlen, was ausschließen? • Wurzeldruck: Kletterhortensien sollen dem hohen Druck bei Kiefern standhalten. Was ist mit den anderen Pflanzen bzw. kann man da tricksen (Pflanzlocheinfassung, Eimer ohne Boden)? Vielen Dank und sonnige Grüße aus Berlin, j.

Antwort: Generel ist dies ein sehr schwieriger Standort. Wenn sie mal in einen Kiefernwald schauen, sehen sie auch kaum anderen Bewuchs und eigentlich keine Kletterpflanzen. Kletterrosen würde ich sofort ausschließen. Was noch klappen könnte wäre in der Tat die Kletterhortensie, der Blauregen und Clematis (Wildsorten keine Hybrid-Sorten). Aber alles ohne Garantie und wohl auch nur mit Pflege. Sehr schwieriger Standort unter den Kiefern.


Frage Nr. 9130: Akebia Quinata

Wir möchten eine Fläche von 1,5 m Breite beranken. Sie geben 2 bis 4 erforderliche Pflanzen pro Meter an. Irgendwo habe ich gelesen, dass diese Pflanze 2 bis 4 m. breit wachsen kann. Was ist richtig? Wieviele Pflanzen sollte ich kaufen? Wie verhindere ich einen zu wuchtigen Wachstum, wie eine starke Verholzung? Außerdem suche ich die Passionsblume Ladybirds Dream. Kann ich diese auch über Sie beziehen?

Antwort: Ja diese Pflanze kann so breit werden, das kann aber mehrere Jahre dauern. Wir geben immer eine Empfehlung ab, die dafür sorgen soll, das schnell ein schönes Ergebniss erziehlt werden kann. Wenn sie also Zeit und Geduld haben reicht auch eine Pflanze aus. Sie sollten dann nicht zu stark düngen und Trieb die zu dick werden entfernen anders können sie eine Verholzung nicht verhindern.


Frage Nr. 9050: Klettergurke

Hallo, ich überlege, die Klettergurke an den Fuß einer alten Kiefer zu setzen, bin aber unsicher, ob sie dort eine Chance hat? Die Pflanze würde morgens / vormittags Sonne bekommen (so bald sie ein paar Zentimeter gewachsen ist ;o) ), tagsüber nur noch lichten Schatten erhalten. Auf der Rückseite des Baumes wächst eine Klettertrompete, allerdings ist diese nicht immergrün und treibt spät, also dieses Jahr jetzt erst aus), was mich etwas betrübt. (Und mein erster Versuch, ein Geisblatt zu setzen, war schwachsinnig, da es ja eine Schlingpflanze und keine Kletterpflanze ist und mir die Kiefer ungefähr 20 Meter zu hoch ist, um ausreichend Rankhilfe leisten zu können, grins) Im Voraus vielen Dank für die Antwort!

Antwort: Ich denke das wird sehr schwer werden, da der Wurzeldruck der Kiefer so hoch ist. Sie können es versuchen, achten sie aber auf eine gute Wasser und Nährstoffversorgung.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen