foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Heidelbeere / Blaubeere in Sorten

Vaccinium corymbosum i.S.


Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Ein fruchtiges Obstgehölz - Die Kultur-Heidelbeere. Die köstlichen Beeren enthalten eine Menge Vitamine und können für allerlei Zwecke verwendet werden (Stichwort: Blaubeer-Muffin). Die Beeren sind schon in den Sommermonaten reif und kommen ständig nach bis in den Oktober hinein. Bienen und Hummeln helfen bei der Bestäubung und sorgen dafür, dass Ihr Strauch reichlich Beeren trägt. Mit Heidelbeeren im eigenen Garten kann man die Beerensaison bis in den Spätsommer verlängern. Je nach Sorte liefert ein einzelner Heidelbeerstrauch bis zu acht Kilogramm Früchte, und das mit wenig Pflegeaufwand.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Wenn Sie diesen Artikel ("In Sorten") bestellen, erhalten Sie jeweils die Sorte, die derzeit am schönsten und knospigsten ist, z.B. Blue Crop, Spartan, Brigitta, Goldtraube, Hardy Blue, Duke, Blauer Juwel, Big Pearl etc. Lassen Sie sich überraschen!

Standort:
sonnig, halbschattig
Verwendung:
Sehr schöner Strauch zur eigenen Ernte von Heidelbeeren. Sehr schön auch als Hecke einzusetzen.

Steckbrief

Blattwerk

sommergrün, wechselständig, eiförmig bis lanzettlich, frischgrün, Herbstfärbung gelb bis leuchtend o

Wuchsform

kleiner, straff aufrechter, dicht verzweigter Strauch, im Alter breitbuschig mit vielen Basistrieben, langsam wachsend

Besonderheit

frosthart, lieben kühl-feuchte Lagen

Blütenfarbe

weiß, rosa

Laubfarbe

grün, spektakuläre Herbstfärbung

Blühzeit

Mai bis Mai

Früchte

kugelig, bis 1,5 cm dick, blauschwarz, süß, angenehm schmeckend

Boden

frischer bis feuchter, humoser Boden, sehr gut wachsen sie auf humosen Heidesandböden

Wurzeln

oberflächennahe ausgebreitet, hoher Anteil an Feinwurzeln, verfilzend

Blüte

einfach

Pflanzbedarf

2-3 pro Meter

Erntezeit

Juli

Wuchshöhe

1,00 bis 2,00 m
38928
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

Stauden

Stämmchen Zierstämme

Obstgehölze

nature

Stammbüsche

nature

Solitärbäume


Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt.

Ein Stambusch ist ein fertig gewachsener Baum mit mehreren Stämmen an der Basis. Quasi eine Mischung aus einem Großstrauch und einem Baum. Es handelt sich um ganz besondere Solitärpflanzen.
Ein Solitärbaum ist ein Hochstamm mit einem ausgesprochen charaktervollem Habitus. Die Krone ist bereits vorzüglich entwickelt und der Baum sieht aus wie ein fertiger Baum. Solitärbäume sind sofort nach dem Einpflanzen ein absoluter Hingucker in jedem Garten.
clear

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 98104
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
4,99
(24,95 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 93792
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
6,99
Ab 5:
5,59
-
+
Artikel Nr. 93793
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
10,99
Ab 5:
9,89
-
+
Artikel Nr. 93794
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
19,99
-
+

Highlights

Früchte

Fruchtfarbe

blauschwarz

Geschmack, Essbarkeit

essbar, süß

Interessante Fruchtformen

Beere

Wildobst

roh, verarbeitet, vitaminreich

Farbe des Herbstlaubs

gelb, orange

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung

Salztoleranz

mäßig salztolerant

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 13 Stunden und 54 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Viel benannter Leckerbissen

Die Heidelbeere, oft auch als Blaubeere, Schwarzbeere, Mollbeere, Wildbeere, Moosbeere, Bickbeere, Zeckbeere oder auch als Heubeere bezeichnet gehört zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericeae). In unseren Breitengraden kommt die Heidel-Beere hauptsächlich in Wäldern vor, doch die vielfältigen Kultursorten machen sie auch in unseren Gärten beliebt. Mit ihren Süßen, aromatischen Früchten, den dekorativen Blüten und ihrer hübschen Herbstfärbung bietet die Heidelbeere (Vaccinium corymbosum i.S.) eine hervorragende Ergänzung für beinahe jede Pflanzung.

 Vorzüglich in Aussehen und Geschmack

Die Sommergrüne Heidelbeere wird als Zwergstrauch, je nach Sorte bis zu 2m groß. Im Schnitt erreicht die Pflanze ein Alter von bis zu 30 Jahren, einzelne Exemplare werden aber auch älter. Die vielen kleinen, Gras-grünen Blätter sind schwach giftig und schmücken den Zierstrauch die ganze Saison über. Im Frühjahr (April-Mai) werden die Blätter von den Gelb-Orange gefärbten Blüten ergänzt und bieten einen äußerst schmucken Blickfang. Wenn dann im Juli die ersten schwarzblauen, etwa ein Zentimeter großen Beeren erscheinen beginnt die Ernte-Saison. Bis zum Herbst, wenn sich die Blätter der Blaubeere leuchtend rot färben, können dann süße Früchte geerntet werden. Neben dem schnellen, direkten Verzehr vom Strauch bietet die Heidelbeere auch viele andere Verwendungsmöglichkeiten. Ob Blaubeer-Kuchen, Heidelbeer-Marmelade, Heidelbeerwein, als Heidelbeereis oder zu Hefeklößen, der aromatische, süße Geschmack erfreut Jung und Alt. Schon lange ist die Heidelbeere als Heilpflanze bekannt, so hilft sie bei Verdauungsbeschwerden und Entzündungen auf natürliche Art und Weise.
 

Vielfältige Ansprüche und Verwendungsmöglichkeiten

Die Heidelbeere ist nicht nur ein Tiefwurzler und damit recht stabil, durch die Hilfe von symbiotischen Wurzelpilzen, versorgt sie sich auch sehr erfolgreich mit Nährstoffen. Die Heidelbeere hat einige Ansprüche an den Standort, für eine lange Freude an ihr sollten diese nach Möglichkeit erfüllt werden. Der Boden sollte Basen- und Nährstoffarm sein. Kalkhaltige Böden sind eher zu vernachlässigen, ein leicht saurer Standort bietet eine hervorragende Grundlage. Starke Luftverschmutzung und viel Platzkonkurrenz verträgt die Wildbeere eher schlecht, auch Staunässe sollte vermieden werden. Werden diese grundlegenden Ansprüche erfüllt, bietet die Heidelbeere ein langes Gärtnerglück und erfreut Auge und Gaumen. Als Solitär, größer angelegte Pflanzung, als Moor-Beet oder Vogelnährgehölz, mit hübschem saisonalem Wandel und süßen Früchten überzeugt die Heidelbeere beinahe jeden.

Heidelbeere pflanzen und pflegen

Ist erst einmal der geeignete Standort gefunden, gestaltete sich die Pflanzung der Heidelbeere recht einfach. Am vollsonnigen windgeschützten Standort darf eine Pflanzgrube mit einem halben Meter Tiefe ausgehoben werden, auch bei einer Kübel-Pflanzung sollte ein ähnliches Platzangebot vorhanden sein. Um die Bodenqualität zu erhöhen bietet es sich gegebenenfalls an, das Substrat mit etwas Rindenhumus, Rhododendron- Erde und Sand zu mischen. Nach dem pflanzen darf die Heidelbeere gut angegossen werden. Obwohl die Blaubeere einen sonnigen Standort bevorzugt weiß sie trockene Erde überhaupt nicht zu schätzen und freut sich über eine regelmäßige Bewässerung in den Sommermonaten. Zur Bewässerung eignet sich ganz besonders kalkarmes Regenwasser. In einem Jahr können Kulturheidelbeeren bis zu 8 Kilogramm Früchte tragen. Um eine reichhaltige Fruchtproduktion zu gewährsleisten, ist es ratsam, die Heidelbeere zweimal im Jahr zu düngen. Die erste Düngung sollte im Frühjahr, vor dem neuen Austrieb, erfolgen. Im Sommer, wenn sich die ersten Früchte zeigen darf ein zweites Mal gedüngt werden.

Der Rückschnitt der Heidelbeere erfolgt idealer Weise sparsam und erst nach fünf Jahren, dabei können ungewünschte und unfruchtbare Äste entfernt werden. Beim Unkraut jäten rund um die Heidelbeerpflanze ist es ratsam nicht zu tiefgehend zu arbeiten um die flachen Wurzeln nicht zu gefährden. Werden diese grundlegenden Ratschläge zur Blaubeer-Pflege beachtet, steht einem formschönen und reichhaltigen Wachstum nichts mehr im Wege.


 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Heidelbeere / Blaubeere in Sorten - Vaccinium corymbosum i.S.

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
142
4.61 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 101
  • 31
  • 7
  • 2
  • 1

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Vaccinium corymbosum i.S.

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 5. Juli 2018
heidelbeeren
von: Kunde
Super Pflanzen immer wieder gerne
am 11. Juni 2018
Vaccinium corymbosum i.S.
von: Kunde
Heidelbeerpflanze gut ausgebildet und ist gut angegangen. Hat auch schon geblüht. Mal sehen ob ich dieses Jahr schon ein ganz klein wenig ernten kann. Lieferung etwas lang für die Pflanzen, allerdings war ein Feiertag dazwischen, also etwas blöd gelaufen.
am 31. Mai 2018
Vaccinium corymbosum i.S.
von: Kunde
am 31. Mai 2018
Vaccinium corymbosum i.S.
von: Kunde
am 14. Mai 2018
Vaccinium corymbosum i.S.
von: aniba
Bin sehr gespannt was aus diesem Strauch wird - zügig und gut verpackt geliefert, geht prächtig an, Wuchs schon fast verdoppelt!! Freue mich auf die erste Ernte...irgendwann....

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 22755: Heidelbeeren

Welche Heidelbeersorten empfehlen Sie? Die Auswahl ist so groß. Die Pflanzen sollen an einem Knick in einem größeren Garten gepflanzt werden. Vielen Dank für Ihre Mühe.

Antwort: Ich habe ihnen hier den passenden Artikel hinterlegt.


Frage Nr. 18996: Obst-Heckenpflanzen

Guten Tag Herr Meyer! Ich habe für meinen Kleingarten bereits Heckenpflanzen bei Ihnen bestellt (Bestellung Nr. 335100120 vom 14.01.2017, Kunden Nr. 1159794). Eine andere Grenze meines Garten möchte ich auch mit einer "Hecke" bepflanzen, allerdings mit Obstgehölz. Auf jedenfall sollen Blaubeeren dabei sein. Da habe ich bei Ihnen aber nur relativ kleine Pflanzen gefunden. Um baldigen Sichtschutz zu erhalten, hätte ich gern größere Pflanzen - größer als 1m. Haben Sie die im Sortiment? Was können Sie mir als weitere Pflanzen empfehlen? Ich freue mich von Ihnen zu hören, mit freundlichem Gruß Bernhard Wilken

Antwort: Ich habe hier mal ein entsprechendes Produkt verlinkt. Die größten Pflanzen die wir hier anbieten sind dann etwa einen Meter hoch.


Frage Nr. 15267: Heidelbeeren pflanzen

Sehr geehrter Herr Meyer, Wir haben unter zwei Fichten ( früh bis Mittag sonnig ) eine erhöhte Erdaufschüttung ( ca. 50cm ) und wollen dort auf ca. 5x2m, 6 Stück Heidelbeersträucher anpflanzen. Verträgt sich die Heidelbeere mit den Fichten ( Nadeln ) und was sonst so herunter fällt ? Welche Erde sollten wir für die Pflanzungen benutzen ? Bisher waren dort schon Heidelbeersträucher, die ich jedoch alle rausreißen muss, da irgend ein Pilz die Äste braun färbte. Im Frühjahr haben alle Pflanzen gut losgelegt und dann sah es so aus , als würden sie vertrocknen, obwohl wir viel gegossen haben. Kann man hier wieder Heidelbeeren anpflanzen, oder sollten wir den Standort wechseln ? Für Ihre Bemühungen dankend, Petra und Stephan Paul

Antwort: Unter den Fichten haben es die Heidelbeeren ja schon extrem schwer. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das sie dort auf dauer gut wachsen und einen guten Ertrag liefern werden bzw können. Am besten gehen sie einige Meter von den Fichten an und pflanzen sie dort im Halbschatten, dann klappt es sicher auch mit einer reichen ernte. Dazu kommt das die Erdaufschüttung auch sehr schnell komplett von Fichten Wurzeln durchzogen sein wird.


Frage Nr. 28515: Kirschlorbeer

Guten Morgen, was könnte man vor eine Kirschlorbeerhecke pflanzen? Die Pflanzen würden vollschattig bis halbschattig stehen. Die gewünschte Pflanze sollte auch im Winter "gut" aussehen, klein bleiben (ca. 30 cm hoch) und das Dunkle beleben. Vielen Dank.

Antwort: Wie wäre es zum Beispiel mit verschiedenen Hosta Sorten. Die Blüten wären etwas höher, aber wer hat schon was gegen tolle Blüten vor der Hecke ;-)


Frage Nr. 28512: Hypericum androsaemum autumn blaze

Hallo, Warum ist Hypericum Androsaemum Autumn Blaze erst ab Mitte Juli erhältlich/lieferbar? mit freundlichen Grüßen, Marc Conzemius NB Entgegen Ihrer Beschreibung haben unsere Hypericum Androsaemum Autumn Blaze kein Blatt abgeworfen (Stand Mitte Februar 2919), die Blätter sind grün geblieben (nicht purpur geworden), was wir bevorzugen.

Antwort: Weil die Pflanzen aktuell erst wieder wachsen müssen. Das ist bei Pflanzen ja nicht immer so einfach ständig alle Größen und Sorten vorrätig zu haben. Ob sich die Blätter verfärben ist sehr vom Standort und der Witterung abhängig.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen