foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Säulenzypresse

Chamaecyparis lawsoniana Ellwoodii


Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Die Säulenzypresse (Chamaecyparis laws. Ellwoodii)ist ein anspruchsloses, immergrünes, winterfestes Nadelgehölz, welches das Stadtklima und Umweltbelastungen gut toleriert. Die Säulenzypresse wird mit ihren stark aufrechten Trieben von Gärtnern geschätzt, die straffe und gleichmäßige Wuchsformen lieben. Ihr Aussehen erinnert an die landschaftsprägenden Einzelpflanzen aus der Toscana, sie eignet sich vor allem durch ihren schmalen, sehr dichten, säulen- bis kegelförmigen, eben zypressencharakteristischen Wuchs zugleich aber auch ideal als Heckenpflanze. Die Säulenzypresse Ellwoodii hat blaugraue Blätter, im Herbst stahlblau. Es handelt sich bei dieser Zypressensorte um eine, die eher langsam wächst: Sie erreicht eine Wuchshöhe von 2 - 3,5m.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig bis schattig
Verwendung:
Einzelstellung in Garten und Park, besonders schöne Heckenpflanze mit schönem dichten Wuchs, Steingärten

Steckbrief

Blattwerk

silbergraue, schuppenförmige Nadeln

Laubkleid / Nadelkleid

immergrün

Wuchsform

in der Jugend säulenförmig im Alter schmal kegelförmig

Besonderheit

absolut winterhart, sehr schattenverträglich, sehr feine Benadelung dadurch ein sehr edles erscheinen

Blütenfarbe

rötlich-braun

Laubfarbe

blaugrau

Früchte

kleine Zapfen

Boden

wächst auf jedem kultivierten, nicht zu trockenen Gartenboden, nährstoffreich, feucht, lehmig, durchlässig

Wurzeln

Flachwurzler, flachstreichend, hoher Anteil an Feinwurzeln

Blüte

unscheinbar

Pflanzbedarf

2 bis 3 Pflanzen pro m²

Wuchsbreite

50 bis 150 cm

Wuchshöhe

2,00 bis 4,00 m

Zuwachs

0,05 bis 0,10 m / Jahr

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad

Wuchsgeschwindigkeit

sehr schwach wüchsig

Schnittverträglichkeit

check
24480

Wuchsbreite von (cm)

50

Wuchsbreite bis (cm)

150

Wurzelsystem

Flachwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

empfindlich

Eindringen in Entsorgung?

nie
häufig

Besondere Säulen

säulen- bis schmal kegelförmig, schmal

Giftigkeit

wenig giftig
sehr stark giftig

Giftige Pflanzteile

ganze Pflanze

Geschmack

bitter- oromatisch

Besondere Laubfärbung

Blaue und blaugraue bis silbriggraue

Besondere Laubfärbung

blaugrün

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Baumwände

check

Hecken

check

Extremlagen

Alle Expositionen

Industriefestigkeit

mäßig industriefest

Als Nistplatz verwendet

häufig

als Landeplatz verwendet

häufig aufgesucht
Unsere Empfehlung
15 - 25 cmKleincontainer, 3 jährig

Ab 1: 3,99 €

Ab 10: 3,19 €

Menge:
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort
Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.
Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.
X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 139276
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
3,99
Ab 10:
3,19
-
+
Artikel Nr. 100110
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
4,49
Ab 5:
3,59
-
+
Artikel Nr. 136272
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
7,99
-
+
Artikel Nr. 86243
Expresslieferung möglich
Ab 1:
8,99
Ab 5:
7,19
-
+
Artikel Nr. 93867
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
11,99
Ab 5:
8,99
-
+
Artikel Nr. 86244
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
24,99
Ab 5:
23,99
-
+
Artikel Nr. 124300
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
Ab 1:
29,99
Ab 5:
23,99
-
+
Artikel Nr. 134614
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
44,99
-
+
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 103780
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
49,99
-
+
Artikel Nr. 93868
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
79,99
-
+
Artikel Nr. 93869
Expresslieferung möglich
139,99
-
+
Artikel Nr. 124303
Expresslieferung möglich
199,99
-
+
Artikel Nr. 136439
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
279,99
-
+
Artikel Nr. 136440
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
299,99
-
+
Artikel Nr. 161742
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
349,99
-
+
Artikel Nr. 161743
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
399,99
-
+
Weihnachtsmarkt Garantierte Lieferung bis Weihnachten bei Bestellung bis 20.12., 14.00 Uhr
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 151973
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
2,99
-
+
Artikel Nr. 151972
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
9,99
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 2 Stunden und 3 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Blaues Wunder der Toscana

Die Säulenzypresse wird den meisten aus einem Italienurlaub oder einem dort spielenden Film bekannt sein, denn sie ist ein charakteristisches Merkmal der Landschaft der Toscana, obwohl sie ihre Heimat eigentlich in den kühleren  Gebieten Nordamerikas hat. Dies ist schon Beweis für ihre außerordentliche Anpassungsfähigkeit und Robustheit.
Bekannt ist sie auch unter den Namen Blaue Scheinzypresse oder Blaue Mooszypresse, obwohl sie fast nicht von den echten Zypressen zu unterscheiden ist. Lediglich die nicht kerzengerade nach oben zeigende Spitze verrät sie manchmal. Der Name Mooszypresse verdankt sie vor allem ihren weichen Nadeln, die besonders im Herbst eine stahlblaue Tönung annehmen, was die Säulenzypresse zu einem sehr besonderen Strauch macht.
Obwohl sie keine echte Zypresse ist gehört sie doch zur Familie der Zypressen (Cupressaceae). Ihr botanischer Name Chamaecyparis lawsoniana Ellwoodii verrät jedoch ihre Zughörigkeit zu den Scheinzypressen, denn Chamaeyparissos= lat. Scheinzypresse, bzw. Erdzypresse. Lawsoniana bezieht sich auf den schottischen Botaniker Peter Lawson, nachdem sie benannt wurde und Ellwoodii höchstwahrscheinlich auf eine Region bei Gloucestershire im Vereinten Königreich, wo diese Sorte das erste Mal kultiviert wurde.
Hier zu Lande findet man sie heutzutage vor allem als blickdichte, immergrüne Hecke, die auch im Winter noch unliebsame Blicke abhält, aber auch als Solitär steht sie anderen Sträuchern in keiner Weise nach. Hier wird sie vor allem wegen ihrer straffen, säulenförmigen Wuchsform sehr geschätzt, die sich aber auch in andere Formen schneiden lässt. Die Sorte Ellwoodii zeichnet allerdings ihre ohnehin schon besonders schöne Wuchsform aus, sodass hier fast nichts weiter getan werden muss.



Vielseitiger Formwandler

Auffallen tut die Säulenzypresse vor allem wegen ihrer außergewöhnlichen Blätterfarbe: ein silbergrau, das sich im Herbst dann zu einem intensiven stahlblau wandelt. Auch ihre sehr feine Benadelung mit schuppenförmigen Nadeln lässt sie sehr edel aussehen.
Sie erreicht eine Höhe von zwei bis vier Metern, wobei sie zu den eher langsam-wüchsigen Sträuchern gehört und pro Jahr nur etwa 5-20cm zulegt. Dies garantiert aber auch, dass sie selbst im Alter ihre dichte Benadelung und die säulenförmige bist schmal kegelförmige Wuchsform beibehält. Außerdem lässt sich so ihr Wuchs optimal beeinflussen, sodass sie auch sehr gut im Kübel gezogen werden kann. So kann sie auch Breiten von ca. 60cm bis 2m erreichen, je nachdem, ob sie als Hecke oder Einzelstrauch gepflanzt wird und wie häufig sie geschnitten wird. In beiden Fällen überzeugt sie jedoch mit Blickdichte und einem vollen Blätterkleid.
Von März bis April kann ein scharfer Blick rötlich-braune, unscheinbare Blüten an den Zweigen der Säulenzypresse entdecken, die sich im Herbst zu kleinen Zapfen verwandeln. Ihre Wurzeln sind sehr flach und haben einen großen Feinwurzelanteil.

Die Säulenzypresse pflanzen und pflegen

Erhält die Konifere die richtige Pflege und einen guten Standort, verspricht sie jedem Garten im noch so grauesten Winter ein wenig Farbe zu verleihen. Ideal ist ein halbschattiger bis sonniger Standort, wobei die Säulenzypresse auch durchaus sehr schattenverträglich ist. Ihre Blaufärbung im Herbst zeigt sie allerdings nur, wenn sie in den vorherigen Jahreszeiten genug Sonnenlicht bekommt. Bei einem vollsonnigen Standort sollte beachtet werden, dass die Säulenzypresse hier, vor allem im Winter, recht Sonnenbrand gefährdet ist, was ihren Nadeln schadet und dessen Schäden im Frühjahr dann abgeschnitten werden müssen und unter Umständen recht langsam nachwachsen. Außerdem zu beachten ist, dass die Säulenzypresse recht windempfindlich ist, da dies ihre schöne Form zehrenden Strapazen aussetzt. Ideal ist also ein halbschattiger, windgeschützter Standort.
Dafür stellt die Säulenzypresse dann aber recht wenige Ansprüche an den Boden. Ein mäßig feuchter, saurer bis schwach alkalischer Boden ist perfekt. Um ihre feinen Wurzeln gut ausbreiten zu können, sollte er außerdem möglich durchlässig und sandig bis lehmig sein.
Obwohl die Säulenzypresse von Natur aus schon eine wunderschöne Wuchsform hat, die nicht viel Beihilfe bedarf, kann sie auch zu anderen Formen geschnitten werden und ist recht schnittverträglich. Wird sie als Hecke gepflanzt, ist es ratsam, mindestens einmal im Jahr einen Rückschnitt vorzunehmen, damit noch genug Licht in ihr Inneres gelangt und sie nicht von innen heraus ausdünnt. Dies geschieht am besten im März oder Ende Juni oder sogar zu beiden Zeitpunkten. Da die Säulenzypressen in allen Teilen leicht giftig ist, empfiehlt es sich, Handschuhe zu tragen und das Schnittgut nicht auf dem Kompost zu entsorgen, da dieses die Kompostierung hemmt.
Zusätzliches Wasser benötigt eine ausgewachsene Säulenzypresse nur an sehr heißen Sommertagen und Trockenperioden. Sollte sie auf nicht allzu nährstoffreicher Erde wachsen, kann sie im Frühjahr mit zum Beispiel Blaukorn oder Kompost gedüngt werden. Wird sie im Kübel gezogen, braucht sie etwas mehr Wasser und sollte regelmäßig gegossen werden, auch im Winter an frostfreien Tagen.
Ansonsten braucht sie im Winter keine weitere Pflege, denn sie ist extrem frosthart und hält selbst Temperaturen bis zu -30°C problemlos Stand. Wächst sie allerdings in besonders schneereichen Regionen, kann im zur Schneesaison eine Schnur um sie gewickelt werden, damit sie die schöne Wuchsform beibehält und der Schneedruck ihre Zweige nicht nach unten biegt. Diese kann dann entfernt werden, sobald der Schnee vorbei ist.
Alles in Allem ist die Säulenzypresse ein sehr robuster Strauch, der sowohl als Hecke, als auch als Solitär einem Garten das gewisse i-Tüpfelchen verleiht, nicht nur durch die besondere Färbung, sondern auch durch die extravagante Wuchsform.  


 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Säulenzypresse - Chamaecyparis lawsoniana Ellwoodii

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
49
4.43 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 31
  • 11
  • 5
  • 1
  • 1

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Chamaecyparis lawsoniana Ellwoodii

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 17. April 2018
sehr schöne ware
von: dechent
schöne kräftige pflanzen. ende februar bei mildem wetter gepflanzt, dann kam aber leider nochmals der winter zurück. es gibt z.zt ein paar braune stellen, ich denke die pflanzen erholen sich jetzt aber.
am 1. Februar 2018
Gute Ware mit angenehmer Verkäufer-Kommunikation -
von: König
Die gekauften Zypressen sind mittlerweile gepflanzt und gut angewachsen. Bei der Erstbestellung wurde eine zu kleine Pflanze geliefert. Nach Rücksprache und angenehmer Kommunikation wurde nachgebessert. Hierbei sehr kulant und für mich absolut zufriedenstellend. pflanzmich.de ist sehr empfehlenswert. Meine Endbeurteilung - bei Pflanzbestellungen und Beratungen - " immer wieder " !!
am 1. Februar 2018
Chamaecyparis lawsoniana Ellwoodii
von: Stieling
Alles prima und top!
am 29. November 2017
Chamaecyparis lawsoniana Ellwoodii
von: Kunde
Hat alles super geklappt
am 17. November 2017
Chamaecyparis lawsoniana Ellwoodii
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 18856: Bestellung Ellwoodii Cypresse

Hallo, Herr Meyer, Wir wollen ca. 40 Pflanzen vom Typ Ellwoodii Cypresse zum aktuellen Stückpreis von 1,29 Euro bei Ihnen bestellen. Wann kann die Cypresse in den Boden? Oder wie wird überwintert? Mit freundlichen Grüßen Bärbel und Werner Berkenkopf

Antwort: Guten Tag Familie Berkenkopf, die Pflanzen können Sie jetzt in den Garten pflanzen. Das Wetter ist offen und die Pflanzen können schon Einwurzeln und so im Frühjahr besser mit dem Wachsen loslegen. Meyer


Frage Nr. 27588: Thuja ersetzen durch Scheinzypresse

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine rd. 130 m lange Thuja-Hecke gepflanzt. Die Pflanzen habe ich nach und nach bei Ihnen eingekauft. Leider sterben immer wieder auch gut gewachsene Pflanzen ab. Diese habe ich durch bei Ihnen nachbestellte Thuja ersetzt. Ich vermute eine Krankheit. Ich bin auf den Gedanken gekommen, die immer wieder absterbenden Thuja nunmehr durch Scheinzypressen (Chamaecyparis lawsoniana) in der Hecke zu ersetzen. Wozu raten Sie mir? Mit freundlichen Grüßen Schulte-Lindhorst

Antwort: Ich würde ihnen raten komplett auf Thuja oder Zypressen zu verzichten. Oft befallen die Bodenpilze beide Arten. Es wäre besser auf Labuholz oder zum Beispiel Taxus um zu steigen.


Frage Nr. 27278: Bedarf Erde / Dünger für gemischte Hecke

Neben einer bestehenden Kirschlorbeerhecke möchte ich auf 13m nun eine Hecke gemischt Kirschloorbeer und blühende bzw andere Pflanzen anlegen. Angedacht sind je eine Edelflieder, Schneeball, Perückenstrauch, Glanzmispel, Säulenzypresse. Wieviel Platz ist je Strauch-/Nadelpflanze einzuplanen? Eine je Meter? Würden Sie noch andere blühende Sträucher empfehlen? Wieviel zusätzliche Erde sollen wir dazubestellen? 40l je Pflanze? Wie tief muss das Pflanzloch sein? Ist es sinnvoll/nötig noch Dünger dazuzubestellen? Wenn ja, welchen? Danke.

Antwort: Ja eine Pflanze je Meter sollte ausreichen, solche Fragen beantworte ich aber immer nur ungern, da hier eigentlich ihr eigener Geschmack gefragt ist. Je nachdem eben wie dicht sie haben möchten. Auf jeden Fall sollte die Hecke frei wachsen dürfen. Sonst klappt es nicht mit den Blüten. Zusätzliche Erde brauchen sie nicht. Nur das was sie im Garten haben. Als "Startdünger" würden sich Hornspäne gut anbieten. Je Pflanzloch eine gute Hand voll.


Frage Nr. 27084: Chamaecyparis law.wissel

möchte 2 Pflanzen kaufen in Höhe bis 100-125 m dies wird in einem Ballen geliefert. Wie gr0ß muß das Pflanzloch sein, da ich sehr beengt bin durch eine einfahrt MfG. Max Mack

Antwort: 50cm Durchmesser sollte es schon mindestens haben.


Frage Nr. 27025: Pflanzenbestimmung und Krankheit

Ist dies eine Chamaecyparis lawsoniana ellwoodii? Was für ein Problem hat diese Pflanze. Als Topfpflanze wurden 2 Stk gekauft und in Rabatte ohne Topf eingepflanzt, eine ist total verdorrt eingegangen und die zweite siehe Bild. Problemverlauf: der ursprüngliche blau-grüne Farbton geht auf grün über, dann auf grau, die Spitzen lahmen und das geht weiter bis zum verdorren.

PflanzenbestimmungundKrankheit

Antwort: Das hört sich für mich nach Wassermangel an. Bitte bei Neupflanzungen immer einen Gießrand anlegen. Auf einer besseren Aufnahme könnte ich sicher die Pflanze auch erkennen ;-)


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen