sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Zwiebel- u. Knollenpflanzen werden als Zwiebel oder Knolle in die Erde gesetzt. Sie suchen sich ihren Weg durch die Erde ans Tageslicht und begleiten durch das ganze Pflanzenjahr von Frühjahr bis Herbst. Als Winter- und Frühlingsblüher schon im Herbst in den Boden zu setzen; als Sommer- und Herbstblüher werden sie im Frühjahr eingepflanzt.

Beetpflanzen sind einjährige Pflanzen oder auch als Saisonpflanzen bekannt, die i.d.R. im Frühjahr ausgesät werden, um dann während des Sommers bevorzugt diese wunderbare Blütenpracht zu entwickeln. Auch die große Gruppe der einjährigen Kräuterpflanzen gehört dazu.

Großer, repräsentativer Deko-Topf. Extra starke Pflanzen. Ideal als Geschenk für Gartenliebhaber. Diese Pflanzen im Deko-Topf einfach auf Terrasse oder Balkon stellen und Sie genießen ohne Ein- und Umtopfen das Ambiente, das Sie auch für die richtige Garten-Entspannung auch benötigen!

Sparen Sie sich grün! Die Sparpacks enthalten soviele Pflanzen wie sie perfekt in eine Versand-Palette passen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.

Inkarho-Rhododendren haben den Vorteil, sehr kalktolerant zu sein. Sie gedeihen auch auf normalen und/oder schwierigen Gartenböden ohne Torfzugabe oder Rhododendron-Erde ganz ausgezeichnet

Pflanzpakete

Pflanzen in besonders großen Containern, die in extra weitem Stand für höchste Ansprüche gezüchtet werden

Diese Artikel sind eine perfekte Ergänzung zum Hauptprodukt

Diese Pflanzen sind Saisonale Pflanzen und Zwiebelgewächse. Sie können nur bei Frostfreiheit von ca. Mitte Januar bis Ende März geliefert werden.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Walnußbaum

Juglans regia


Laden Sie ein Bild hoch!
Weitere Infos hier

80 - 100 cm

Heister im 5l-Container

SALE% bis 28.09.2017

EUR 9,99

EUR 19,99

Sie sparen € 10,00

Menge:

100 - 125 cm

3l-Container

SALE% bis 30.09.2017

EUR 14,99

EUR 24,99

Sie sparen € 10,00

Menge:

Der Walnussbaum ist ein 10 bis 25 m hoch wachsender Baum, dessen unpaarig gefiederten Blätter nach dem Austrieb zunächst rötlich, später grün gefärbt sind. Die männlichen Blüten hängen in langen, grünen Kätzchen, die weiblichen sitzen zu zweit oder zu dritt an den Zweigenden. Die Früchte sind von einer grünen, später braunen, fleischigen Schale umgeben und zählen botanisch gesehen nicht zu den Nüssen, sondern zu den Steinfrüchten.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig, halbschattig
Verwendung:
Sehr schöner großer Baum der gerne als Hausbaum gepflanzt wird. Sehr schön auch völlig freistehend in größeren Anlagen. Sehr schön natürlich auch wegen der reichen Ernte.
Steckbrief

Blattwerk

gefiedert

Wuchsform

großer Baum

Besonderheit

robust, kann im Januar/Februar geschnitten werden (Obstbaumschnitt)

Blütenfarbe

unscheinbar

Laubfarbe

grün

Blühzeit

April bis Juni

Früchte

Walnuss, Steinfrucht

Boden

normaler Gartenboden

Wurzeln

Hauptwurzel tief und extrem dick, weit ausgebreitet, hoher Feinwurzelanteil in der obersten Bodenschicht

Blüte

unscheinbar

Genussreife

Oktober

Wuchshöhe

10,00 bis 25,00 m

Zuwachs

20 bis 40 cm / Jahr

18700|51|0|198991

HERBSTZEIT IST PFLANZZEIT!

Herbstzeit ist die beste Pflanzzeit für Gartenpflanzen. Die Pflanzen können dann schon neue Wurzeln bilden und treiben im Frühjahr schneller aus. Vor allem Buchenhecken aus Rotbuchen oder Hainbuchen, Liguster, Thuja, Eibenhecken und viele andere Gehölze lassen sich als besonders günstige Freilandware pflanzen. Es handelt sich dabei um vorzüglich buschige Heckenqualitäten (Heisterqualität). Sparen Sie sich grün und sichern sich den 10% Vorbestellerrabatt noch bis zum 20. September.
Mehr Infos...
 
Standardlieferzeit: 5 - 8 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

Bitte wählen Sie die Menge Ihrer gewünschten Pflanzen. In den Warenkorb gelegte Artikel können Sie jederzeit dort ändern und löschen. Bei Fragen wenden Sie sich einfach an uns.  
Pflanzen / Größe Lieferbar Einzelpreis Kaufen
Freilandpflanzen. Lieferbar ab ca. September-Oktober
Artikel Nr. 126575
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.

Im 5er Pack

Ab 1:
3,99
(im Paket: € 19,95)
Ab 20:
3,19
(im Paket: € 15,95)
-
+
Artikel Nr. 126574
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.

Im 5er Pack

Ab 1:
4,99
(im Paket: € 24,95)
Ab 20:
3,99
(im Paket: € 19,95)
-
+
Artikel Nr. 86347
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.

Im 5er Pack

Ab 1:
8,99
(im Paket: € 44,95)
Ab 20:
7,19
(im Paket: € 35,95)
-
+
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 135567
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
5,99
-
+
Artikel Nr. 88161
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
7,99
-
+
Artikel Nr. 104101
Expresslieferung möglich
Ab 1:
14,99
Ab 10:
11,99
-
+
Artikel Nr. 88383
Expresslieferung möglich
- 50%
19,99€ 9,99 €**
SALE bis 28.09.2017
**Solange der Vorrat reicht
-
+
Artikel Nr. 94399
Expresslieferung möglich
- 40%
24,99€ 14,99 €**
SALE bis 30.09.2017
**Solange der Vorrat reicht
-
+
Artikel Nr. 88302
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Ab 1:
39,99
Ab 10:
33,99
-
+
Artikel Nr. 87072
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Ab 1:
54,99
Ab 10:
43,99
-
+
Artikel Nr. 136845
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
59,99
-
+
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Artikel Nr. 104105
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
89,99
-
+
Artikel Nr. 136848
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
109,99
-
+
Artikel Nr. 98611
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Ab 1:
119,99
Ab 10:
98,99
-
+
Artikel Nr. 134549
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
149,99
-
+
Artikel Nr. 128669
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Ab 1:
899,99
Ab 10:
719,99
-
+
Artikel Nr. 128670
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Ab 1:
999,99
Ab 10:
799,99
-
+
Artikel Nr. 128671
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Ab 1:
1.399,99
Ab 10:
1.119,99
-
+
Hochstämme und Halbstämme Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit
Artikel Nr. 138105
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
119,99
-
+
Artikel Nr. 103886
Lieferbar ab November.
Lieferbar ab November.
149,99
-
+
Artikel Nr. 110983
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
599,99
-
+
Artikel Nr. 118009
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
649,99
-
+
Artikel Nr. 103887
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
799,99
-
+
Artikel Nr. 137317
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
799,99
-
+
Artikel Nr. 120619
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
899,99
-
+
Artikel Nr. 137319
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
899,99
-
+
Artikel Nr. 137321
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
999,99
-
+
Artikel Nr. 120620
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
999,99
-
+
Artikel Nr. 121611
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
1.499,99
-
+
* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 20 Stunden und 38 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-2 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Sonnenliebender Riese mit beeindruckender Geschichte

Der Walnussbaum (Juglans regia) ist, wie der Name „regia“ (lat.= königlich) schon sagt, ein sehr beeindruckender Baum. Im Deutschen ist er auch als „Echte Walnuss“ bekannt. Die wilde Walnuss ist heutzutage vor allem in Mittel- und Zentralasien, im Balkan und im Mittelmeerraum anzutreffen, hat ihren Ursprung allerdings in Persien, wo sie auch heute noch in vielen Märchen, Sagen und der Mythologie auftaucht. Ihren Weg ins damalige römische Reich trat sie dann etwa 800 v. Chr. über Handelsrouten der Römer an, die sie zunächst „Eicheln des Jupiter- jovis glans“ nannten, woraus sich dann der heutige lateinische Name ableitete. Die Römer ordneten dem Walnussbaum in ihrer Mythologie sogar eine eigene Nymphenart zu, die Karyatiden. Über das römische Reich gelangte die Walnuss dann nach Gallien, wo sie zunächst „Walchbaum“ oder „Walschbaum“, (übersetzt so viel wie „aus der Fremde kommend“) und schließlich Walnussbaum genannt wurde. Die Echte Walnuss gehört zu ihrer ganz eigenen Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae), von denen es über 20 verschiedene Sorten gibt und wurde auf Grund ihrer beachtlichen Geschichte 2008 zum Baum des Jahres gewählt. Beliebt ist sie nicht nur wegen ihrer leckeren Nüsse, die hier vor allem zur Weihnachtszeit großen Anklang finden und vom Nikolaus sogar in Stiefel gesteckt werden, sondern auch wegen ihrer schattenspendenden Eigenschaften an hitzigen Sommertagen.

Der König des Gartens

Die Walnuss liebt die Sonne und versucht ihr mit einer beachtlichen Größe von zehn bis 25m so nah wie möglich zu kommen.  Mit einem Zuwachs von ca. 20-40cm pro Jahr ist er dabei allerdings nicht in Eile. Sein Blattwerk besteht aus unpaarig gefiederten Blättern, die im Austrieb zunächst rötlich und später dann grün erscheinen. Zerrieben verströmen sie einen charakteristischen, herben Duft. Seine Blüten sind eher unscheinbar, wobei die männlichen in langen, grünen Kätzchen, ähnlich wie bei anderen Nussbäumen, herab hängen, und die weiblichen zu zweit oder dritt an den Zweigenden sitzen. Bienen lieben Walnussblüten und tummeln sich gerne um die Bäume herum. Blütezeit der männlichen und weiblichen Blüten ist bei Bäumen aus der Baumschule in der Regel gleichzeitig von April bis Juni, sodass sich der Baum selbst bestäuben kann, manchmal bedarf es allerdings Nachhilfe, wenn die Blüten doch nicht gleichzeitig blühen und keine weiteren Walnussbäume in der Nähe sind. Ein Walnussbaum braucht viel Platz und möglichst viel Sonne. Seine ausladende Krone wird acht bis zwölf Meter breit und sein Stamm kann Ausmaße von bis zu zwei Meter erreichen. Dafür bietet er im Sommer aber auch angenehmen Schatten und zwar erst dann, wenn Sie dies auch brauchen. Der Walnussbaum bildet seine Blätter nämlich erst ziemlich spät, sodass Sie die erste Frühlings- und Sommersonne noch genießen können, im Hochsommer dann aber schön viel Schatten haben. Die Herbstsonne können Sie dann trotzdem noch bewundern, denn der Baum verliert sein Blätterwerk auch wieder recht früh. Den Platz braucht er nicht nur zur Seite hin, sondern auch nach unten. Der Walnussbaum ist ein Pfahl- und Herzwurzler, bildet also tiefe dicke Wurzeln aus, hat in den oberen Schichten aber auch flachere Wurzeln mit einem hohen Feinwurzelanteil, die sich auch durchaus weit ausbreiten. Um sich den benötigten Platz zu beschaffen und wahrlich „König“ zu bleiben, stößt der Walnussbaum Hemmstoffe aus, die es , neben der verminderten Sonne unter seinem Blätterdach, anderen Pflanzen schwer machen, unter ihm zu gedeihen. Der Walnussbaum eignet sich deshalb am besten als Solitär oder Hausbaum im Einzelstand. Am beliebtesten ist der Walnussbaum aber wohl wegen seiner Nüsse, wobei auch sein Holz gerne für edle Möbel verwendet wird. Jahrelang wurde die Walnuss gar nicht als Walnuss, sondern als Steinfrucht klassifiziert. Dies rührt wohl daher, dass die eigentliche Nuss, die wir so kennen, eigentlich der Kern in einer fleischigen, grünen Hülle ist und die kleinen, essbaren Stücke, die wie Gehirne aussehen, der Samen. Heutzutage gibt es allerdings Hinweise darauf, dass die Walnuss doch als Nuss klassifiziert werden sollte. Die Nüsse bilden sich meist Mitte Oktober und fallen von selbst herab, wenn sie reif sind. Dann kann man sie sammeln, die Hülle entfernen und schließlich trocken und luftig lagern, wenn die Eichhörnchen die Nüsse nicht schon vorher weggesammelt haben. Es dauert allerdings gut und gerne mal um die 20 Jahre, bis ein Walnussbaum zum ersten Mal Nüsse trägt. Dafür wird der Ertrag danach stetig von Jahr zu Jahr mehr. Und das, bis der Baum ein Alter von 150 bis 160 Jahren erreicht hat, wobei der älteste Walnussbaum sogar schon 600 Jahre alt sein soll. Im Alter verfärbt sich seine Borke von einem gräulichen in einen fast schwarzen Ton.

Die Wallnuss pflanzen und pflegen

Für einen Walnussbaum muss auf jeden Fall ein möglichst sonniger, freier Standort gewählt werden, damit er genug Platz hat, sich  auszubreiten. In jungen Jahren kann ein Walnussbaum auch noch im Kübel gehalten und überwintert werden, auf Dauer wird er auf Grund seiner tiefen Wurzel im Kübel jedoch eingehen. Außerdem reagiert der Walnussbaum extrem empfindlich auf Umpflanzung, weshalb man ihn am besten gleich in sein zukünftiges Zuhause pflanzt. Am besten geeignet ist ein alkalischer und nährstoffreicher Boden wobei die Walnuss aber auch etwas saurere Böden verträgt. Auch ein lehmiger Boden macht der Walnuss im Prinzip nichts aus, erhöht aber seine Forstanfälligkeit. Damit er seine Wurzeln gut ausbilden kann, ist ein aufgelockerter Boden von Vorteil, der allerdings nicht sandig sein sollte. Außerdem sollte der Grundwasserspiegel, wenn möglich, nicht höher als 2,5 Meter liegen, um dem tiefen Wurzelsystem genug Platz zu verschaffen. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden. Die beste Zeit einen Walnussbaum zu pflanzen ist im Frühjahr. Nach dem Pflanzen sollte der junge Baum in den ersten Tagen viel gegossen werden und am besten mit Kompost oder Langzeitdünger gedüngt werden, was man dann jährlich wiederholt. Außerdem freut sich der recht windempfindliche Baum, wenn ihm zur Unterstützung in den ersten Jahren ein Pflock zur Seite gestellt wird. In den ersten Jahren kann der Baum durch einen Obstbaumschnitt geformt werden, wobei dies unbedingt im Spätsommer, von Juli bis September geschehen sollte, da hier die Gefahr des Ausblutens am geringsten ist und der Baum danach schon wieder Saft treibt. Auch eine Behandlung der Wunden nach dem Schnitt ist wünschenswert, aber nicht unbedingt notwendig. Da der Walnussbaum ein warmes Klima gewöhnt ist und hitzeliebend ist, reagiert er recht empfindlich auf Frost, vor allem Spätfrost, weshalb er zur kalten Jahreszeit mit Mulch, Matten oder Gartenvlies geschützt werden sollte. Kalte Temperaturen machen dem ansonsten ziemlich winterharten Baum fast nichts aus.


 
 

 

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Juglans regia

Mehr Bewertungen
am 14.09.2017
Juglans regia
von: Kunde
Gibt es nicht viel zu sagen: Lieferung Top Pflanzenzustand auch Top Pflanze ist gut angegangen
am 30.08.2017
Juglans regia
von: Kunde
am 11.06.2017
Juglans regia
von: vebo55
Ich bin immer wieder überrascht, was für eine gute Qualität geliefert wird. Der kleine Walnussbaum sieht wirklich schon ganz propper aus und ist gut angewachsen. Ich habe ihre Adresse schon an meine Kinder weiter gegeben und auch sie sind begeistert!
am 25.05.2017
Juglans regia
von: Bollmann
am 25.05.2017
Juglans regia
von: Bollmann
Er ist trotz des Frostes sehr gut angewachsen


Meisterfragen zum Thema:


25.03.2017

Frage Nr. 19602: Walnüsse

Ich habe bei Ihnen eine Menge Walnüsse gekauft und möchte sie in Töpfe pflanzen und so behalten - normalerweise kaufe ich nur getopfte Pflanzen. Soll ich die Wurzeln beschneiden/reduzieren, oder alle Wurzeln so lassen wie sie sind und in passende Töpfe pflanzen? Können Sie bei einem neuerlichen Kauf von Walnüssen bei Ihnen diesen Wurzelschnitt für mich machen (ich bin kein Gärtner nur Händler)? auf eine rasche Antwort würde ich mich freuen.

Antwort: Guten Tag, die Töpfe müssen möglichst tief sein. Die Walnuss ist ein Pfahlwurzler und möchte sich entwickeln können. Die Wurzeln werden angeschnitten. Meyer


16.03.2017

Frage Nr. 19499: Walnussbaum pflanzen

Hallo, ich möchte auf einem recht großen Grundstück/Garten einige Bäume pflanzen. Bisher habe ich einige Waldkiefern und ein paar Mammutbäume in großen Abständen gepflanzt. Nun hätte ich gerne noch ein paar Walnussbäume. Ich habe gelesen, dass der Walnussbaum Juglon über Wurzeln und Blätter abgibt. Besteht da eine Beeinträchtigung für die Mammutbäume und Kiefern? Kann ich eine Gefährdung durch den Walnuss vorbeugen, indem ich einen gewissen Abstand einhalte und das gefallene Laub rechtzeitig entsorge? Ich danke Ihnen. MfG

Antwort: Guten Tag, die Natur ist doch immer für Überraschungen gut. So hält man sich die Fressfeinde vom Leib. Es sollte schon einen gewissen Abstand zu den anderen Bäumen eingehalten werden. Aber es ist kein Grund für Panik. Meyer


23.02.2016

Frage Nr. 15659: Walnussbaum jetzt pflanzen

Hallo Heäerr Meister! Wir haben bei Ihnen zwei Walnussbäume 1,60 m hoch gekauft und nun stellt sich die Frage, ist heute der richtige Tag zu pflanzen? Oder ist es frosttechnisch besser noch zu warten? Und auf was muss sonst geachtet werden... Hornspäne, Viel Platz, keine Staunässe... Vielen Dank für Ihre Hilfe, C.Forster

Antwort: Pflanzen können sie ohne Probleme solange der Boden nicht gefroren ist. Hornspäne wären als Startdünger eine gute Sache. Staunässe sollte vermieden werden. Viel Platz sollte bei einer Walnuss schon eingeplant werden.


29.01.2016

Frage Nr. 15484: Wallmussbaum, Heister, 2 x Verpflanzt 200 bis 250 cm Nr: 986

Hallo, Ich habe eine Frage zur folgenden Pflanze/Baum Wallnussbaum Heister, 2 x Verpflanzt 200 bis 250 cm Nr: 98611 ist dieser ein Hochstamm oder Halbstamm? Und wie ist der Stammumfang? Was bedeutet 2xverpflanzt Grüße Dennis

Antwort: Es ist weder ein Halbstamm noch ein Hochstamm. Hierbei handelt es sich um eine frei gewachsene Pflanze die sich natürlich von allein zu einem stattlichen Baum entwickelt. Ein Heister kann aber auch Seitentriebe haben oder sogar mehrstämmig sein einen Stammumfang geben wir hier nicht an. Wenn sie einen Hochstamm (ca 200cm glatter und gerader Stamm bevor die Krone beginnt) möchten sollten sie am besten direkt einen bestellen. Diese bekommen sie bei uns ja schon ab 120€ 2 x verpflanzt bedeutet das er schon 2 mal umgepflanzt wurde, was das genau bedeutet habe ich gester in der Meisterfrage 15477 recht ausführlich beschrieben.


03.12.2015

Frage Nr. 15278: Wallnusbaum

Hallo,können sie meinem Wallnusbaum veredeln ?,oder kennen sie eine Baumschule die Wallnusbäume veredelt ?

Antwort: Sie könnten bei uns bereits fertig veredelte Bäume bestellen. Aber einen älteren Baum kann man nicht mehr veredeln. Dies muss bei Jungbäumen die nicht älter als zwei Jahre sind passieren.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen