+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Japanischer Schlangenbart

Ophiopogon japonicus


  • Blühstaude mit hübscher Färbung und Beerenschmuck
  • pflegeleicht, genügsam, unempfindlich gegen Schneckenfraß
  • Standort absonnig-halbschattig
  • blüht von Juli bis August
  • immergrün, mit leichtem Schutz frosthart
  • Grasähnlich, mit Blüten- und Fruchtschmuck
  • Solitär oder in kleinen Gruppen, Unterpflanzung, Bodendecker, Einfassungen, Rhododendronbegleiter, Kübelpflanzung, Japanischer Garten, auch als Zimmerpflanze

Eine grasähnliche, immergrüne Staude, die mit ihrer Schönheit blühende Gehölze und Blumenrabatten ergänzen kann? Das ist der Japanische Schlangenbart (botanisch Ophiopogon japonicus)! Er ziert sich zum einen mit grünen bis auffällig schwarzgrünen, schmal-länglichen Blättern. Bereichert werden sie im Juli und August von in lockeren Trauben anmutig herabhängenden, glockenförmigen Blüten. Diese sind meist weiß, oft aber auch hellviolett überhaucht. Sie werden selten ausgebildet. Anmutig machen sie deutlich, warum der Japanische Schlangenbart ein Maiglöckchengewächs ist. Nicht die einzige Zierde dieser Blühstaude: Im Spätsommer bildet sie sattblaue, etwa einen Zentimeter große Beeren aus. Sie sind zwar nicht genießbar, aber im Garten äußerst dekorativ! So wird der Japanische Schlangenbart mit seinem niedrigen, teppichbildenden Wuchs als Bodendecker oder selbst als Einfassung nicht nur zur Begleitstaude, sondern selbst zum Blickfang. Sie eignet sich hervorragend zur flächendeckenden Unterpflanzung von Stauden und Gehölzen. Ein gern gesehener Gast in japanischen Gartenanlagen. Auch in Kübeln ein schöner Schmuck.
Zugleich entzückt der Schlangenbart mit pflegeleichter Natur. Mit einem leichten Schutz kommt er gut über den Winter und gedeiht so an einem absonnigen bis halbschattigen Standort auf trockenem bis frischem, durchlässigem, humosem und bevorzugt schwach saurem Boden.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

  

Wuchsform

teppichartig, rhizombildend, bodendeckend

Wuchsbreite

15 bis 20 cm

Wuchshöhe

0,10 bis 0,25 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

glockenförmig in lockeren Trauben

Blütenfarbe

weiß, oft zart violett überhaucht

Blütenform

glockenförmig

Blütendurchmesser

1 - 4 cm

Blütenfüllung

Duft

Fruchtschmuck

check

Früchte

Beere, ungenießbar

Blattwerk

grasartig, abgerundet, ganzrandig

Laubkleid / Nadelkleid

immergrün

Laubschmuck

check

Laubfarbe

dunkelgrün bis schwarzgrün

Boden

humos, trocken-frisch, sandig-lehmig, kalkarm, neutral-schwach sauer

Wurzeln

Flachwurzler

Pflanzbedarf

20cm Pflanzabstand

Familie

Spargelgewächse (Asparagaceae)

Jahrgang

1984

Besonderheit

Grasähnlich, mit Blüten- und Fruchtschmuck
65347

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 106025
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Freitag 15.07.2022

5,68 €
-
+

Begleitstauden

check

Besonderheit

immergrün kontrastierendes Blattkleid, guter Rhododendronbegleiter
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Begleitstauden

Eingebürgerte fremde Wildstaude

check

Herkunft

Japan
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Eingebürgerte fremde Wildstaude

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

blau

Geschmack, Essbarkeit

nicht genießbar

Interessante Fruchtformen

Beeren
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Fruchtschmuck

Schattenverträglichkeit

check

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenverträglichkeit

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

geeignet für saure Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für saure Böden

geeignet für sandige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für sandige Böden

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 10 Stunden und 51 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 




Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Ophiopogon japonicus

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 6. Januar 2021
Ophiopogon japonicus
von: Müller
Die Pflanze wurde in einem sehr guten Zustand geliefert!
am 19. Dezember 2020
Ophiopogon japonicus
von: Kokoso
Schöne kräftige Pflanzen, sind gut angewachsen bin sehr zufrieden, wie bisher mit jeder Pflanzenlieferung. Schöne Feiertage
am 14. Dezember 2020
Ophiopogon japonicus
von: Eckardt
Sehr gute Qualität , gut durchwurzelt ????
am 29. Juni 2020
Ophiopogon japonicus
von: Gmür
schöne gesunde Pflanzen jedoch grösser Wuchs als gewohnt

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 37620: Eisenhutblättriger Japanischer Feuerahorn

Guten Tag ich habe im März diesen Jahres den oben genannten Ahorn gekauft. Leider scheint er von der Trockenfäule, siehe Anhang,befallen zu sein. So zumindest sehen die Blätter aus, es breitet mittlerweile auf fast alle Blätter aus. Jetzt meine Fragen, würde es Sinn machen alles befallene abzuschneiden und ihn umzutopfen und wäre es Ratsam ihn in Bonsay Erde zu setzen ? Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen denn ich habe mir den Baum zusammen gespart und wäre sehr Traurig wenn er stirbt. Ach so der Ahorn steht bei mir in einem Kunststoff-Topf und in normaler Erde. Ich habe die Vermutung daß die jetzige Erde zu undurchlässig ist. PS liebt er mehr Sonne oder lieber Halbschatten ? Liebe Grüße Angela Lewin KundenNr 3052933

Antwort: Moin, ich würde Sie zunächst beruhigen wollen. Das recht große Gehölz steht in einem kleinen Container, das massenmässige Zusammenspiel von Wurzel- und Blattmasse muss sich erst einstellen. Es ist jedenfalls augenscheinlich eher Trockenheit, als Trockenfäule, kann aber ebensogt Staunässe mit Wurzelfäule sein. Einen Pilzbefall möchte ich jedenfalls zunächst ausschließen, der sieht einfach anders aus. Überlegen Sie einmal, ob es vielleicht zu a) Trockenheit oder b)Staunässe gekommen ist. Das würde also bedeuten a) regelmäßiger zu gießen und b) den Ahorn zu entnehmen, faulige Teile zu entfernen und mit neuem Substrat neu zu topfen. Bonais zu ziehen ist wirklich nicht einfach, mischen Sie gerne Pflanzerde mit Sand oder verwenden Sie Mediterrane Pflanzerde. Im Prinzip lieber Halbschatten, die Blätter verbrennen bei dieser jugendlichen Pflanze zu schnell. Gruß Meyer



Frage Nr. 36928: Ich suche eine Kübelpflanzen

Hallo Herr Meyer, Ich suche eine Kübelpflanze, die im Winter auch draußen bleiben kann. Ich hätte gerne ein Stämmchen mit Blüten. Können Sie mir eine Pflanze empfehlen? Vielen Dank Grüße Emily

Antwort: Moin, da kommen eigentlich alle winterharten Gehölze in Frage, mir fallen aber vor allem das Mandelbäumchen und die Kamelie ein. Geben Sie mal in der Kategorie 'Zierkirschen' den Filter Stammform/ Stämmchen an, dann finden Sie schon etliche schöne Kübelpflanzen. Etwas aussergewöhnlich wären dann z.B. Japanischer Schneeball Watanabe oder Teufelsstrauch als Stämmchen. Natürlich eignen sich auch Rosen dafür oder Kletterpflanzen am Spalier, so wie die Trompetenblume oder Clematis. Säulenobst wäre aber auch eine tolle Wahl. Gruß Meyer



Frage Nr. 36765: Japanischer Schneeball?

Hallo Meister Meyer, ich habe diesen wunderschönen Baum/Strauch in meinem Garten. Liege ich richtig beim gefüllten japanischen Schneeball? Ich würde gerne zwei weitere pflanzen,der eine Standort ist eher sonnig der 2.sehr schattig, kommt die Pflanze damit klar? und wie schnell wächst dieser? VG Rita

Antwort: Moin, ja, das ist ein sehr schöner Gefüllter Japanischer Schneeball. Die Blüten sind fabelhaft rund. Ein wenig Licht benötigt dieses Gehölz, um zu wachsen und zu blühen, ein sehr schattiger Standort könnte Ihnen da einen Strich durch die Rechnung machen, der Schneeball wächst ja ohnehin nicht so furchtbar schnell. Alternativ wäre eine kleine Sammlung aus Viburnum möglicherweise interessant? Also drei unterschiedliche? Schattige Standorte vertragen nämlich die Arten V. opulus, V. sargentii und vor allem V. rhytidophyllum. In der vollen Sonne gedeihen alle anderen Arten, z.B. auch der Duftschneeball V. farreri. Somit hätten Sie nicht nur einen, sondern drei wunderbare Exemplare. Gruß Meyer



Frage Nr. 36676: Japanischer Ahorn

Hallo! Soe haben uns empfohlen, für unser Balkon-Bäumchen einen größeren Kübel zu verwenden. Ahorn hat nun bereits viele Knospen und wir trauen uns nicht ihn umzupflanzen. Was raten sie uns in Punkto Topfwahl, Erde und Düngemittel bzw.-Zeit? Topf eher breit oder tief? Wir denken an eine Toof-Säule.

Antwort: Moin, der neue Kübel sollte eher breit sein, Ahorn ist ein Flachwurzler, tief hilft da nicht viel. Pflanzen Sie am besten noch jetzt um, die Knospen werden trotzdem Blätter austreiben. Markieren Sie aber gerne mit einem Bändchen eine Ecke des Balkons, damit die Pflanze nicht zu stark gedreht wird im Verhältnis zum bisherigen Stand. Als Erde empfiehlt sich normale Pflanzerde, als Dünger Cuxin Universaldünger Plus, den gibt es auch in Verpackungsgrößen unter 2,5 kg. Bis zum Juli einmal im Monat aufbringen. Gruß Meyer



Frage Nr. 36592: Kleiner Japanischer Ahorn

Hallo! Letztes Jahr haben wir bei pflanzlich.de diesen Ahorn gekauft. wie möchte ihn unbedingt an diesen Standort Wachstum ermöglichen. Der Standort ist Halbschatten auf der Nordseite. Was können wir tun? Gibt es einen alternativen Top? Düngen? Müssen wir ihn im Winter schützen? Danke

Antwort: Moin, besonders Kübelpflanzen sollten im Winter einen guten Winterschutz erhalten, ihre Wurzeln sind der Kälte deutlich mehr ausgesetzt, als bei Gartenpflanzen. Trotzdem sollte an frostfreien Tagen auch mal gegossen werden, die Pflanzerde darf nicht austrocknen. Düngen ist natürlich wichtig, aber mehr als 3- 4 Mal zwischen Mai und Juli sollte es nicht sein. Aufgrund des Halbschattens wird der Ahorn nicht ins Kraut schiessen, aber das ist bei Kübelpflanzen ohnehin nicht sinnvoll, der Wurzelraum ist ja begrenzt. Apropos, ich würde es für sinnvoll halten einen größeren Kübel für den Ahorn bereitzustellen. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben