+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Rebhuhnbeere

Mitchella repens


  • Äußerst frosthart
  • duftende Blüten, langhaftende Beeren, immergrün
  • ein trittfester grüner Teppich - fast schon Rasenersatz
  • Standort halbschattig bis schattig
  • blüht von Mai bis Juli
  • winterhart
  • Bodendecker, Stein-und Heidegarten, Unterpflanzung größerer Gehölze, Vogelnahrung

Die Rebhuhnbeere stammt aus Nord-Ost Amerika wo sie in sandigen Wäldern sowie an Bachläufen und in feuchten Gegenden frei wächst. Sie wächst nur wenige Zentimeter hoch, da sie ein krautiger Bodendecker ist. Ihr Stamm wächst kriechend über die Erde, sie kann nicht klettern. In Gärten ist sie sehr beliebt für ihre dicht wachsenden Blätter, duftenden Blüten und langhaftenden Beeren.
Ihre dunkelgrünen Blätter sitzen gegenständig direkt an den Trieben. Sie haben eine interessante helle Blattader und geben einen großartigen Hintergrund für die im Frühling blühenden Blüten.

Die Blüten wachsen immer paarig direkt am Ende eines Triebes. Sie sind weiß und können etwas rosa verfärbt sein. Ihre Kronblätter sind trichterförmig verwachsen und sind stark haarig, wenn geöffnet. Das
Besondere an diesen Blüten ist, dass sie ein Kelchblatt teilen. Das bedeutet, dass es sichtbar zwei Blüten sind aber sie teilen sich eine Samenanlage. Beide Blüten müssen bestäubt werden, damit im Sommer an ihrer Stelle eine einzelne Beere wächst. Diese ist kräftig rot gefärbt und hat zwei sternenförmige Grübchen, welche die ursprünglichen Zwillings-Blüten erahnen lässt. Sie sind zwar essbar, aber schmecken nicht nach viel. Somit kann man sie guten Herzen den Vögeln überlassen, welche sich sehr darüber freuen. Wenn die Vögel nicht alle Beeren essen, kann man sich den Winter über auch über die Beeren freuen denn sie haften den ganzen Winter über an den immergrünen Trieben.
Die Rebhuhnbeere wächst am liebsten im schattigen Plätzchen in humoser, durchlässiger, aber feuchter Erde.

Benannt wurde sie von Linnaeus für seinen Freund John Mitchell, welcher damals eine Methode gegen Gelbfieber entwickelt hat.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

      

Wuchsform

flach, bodendeckend

Wuchsbreite

15 bis 50 cm

Wuchshöhe

0,05 bis 0,10 m

Zuwachs

0,05 bis 0,06 m / Jahr

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

radiärsymmetrisch, lange, trichterförmig verwachsene Blüten, stark haarig, immer in Paaren

Blütenfarbe

weiß, kann leicht rosa verfärben

Fruchtschmuck

check

Früchte

klein, rund, dunkelrot, essbar, geschmacklos

Blattwerk

glänzend, ovalförmig, klein, gegenständig

Laubkleid / Nadelkleid

immergrün

Laubfarbe

dunkelgrün mit gelblich heller Blattader, immergrün

Boden

frisch, gut durchlässig, neutral bis sauer

Wurzeln

kurze Wurzeln direkt an den Nodien

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad

Pflanzbedarf

ca. 9-12 Pflanzen pro m²

Familie

Rubiaceae (Rötegewächse)

Befruchtersortenroseadr

Insekten

Besonderheit

winterhart

Nährstoffbedarf

durchschnittlich
60717

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 112642
Lieferbar ab Mitte September
Lieferbar ab Mitte September
5,49 €
-
+

Insektenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Insektenfreundlich

Bodendecker

check

Schattenstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenstauden

Eingebürgerte fremde Wildstaude

check

Herkunft

Nord-Ost Amerika
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Eingebürgerte fremde Wildstaude

Staudenblüten weiß/grau

check

Weißgraue Farbtöne

weiß, wenig rosa
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten weiß/grau

Zwergsträucher

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Zwergsträucher

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

kräftig rot

Geschmack, Essbarkeit

essbar, geschmacklos

Interessante Fruchtformen

kleine Beere

Lang haftende Früchte

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Fruchtschmuck

Immergrüne Gehölze

immergrün
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Immergrüne Gehölze

Schattenverträglichkeit

check

Grad der Verträglichkeit

Vollschatten
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenverträglichkeit

Vogelnährgehölz

check

als Landeplatz verwendet

häufig aufgesucht
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Vogelnährgehölz

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 19 Stunden und 22 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Mitchella repens

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 19. Juni 2022
Mitchella repens
von: Kunde
Kaum eingepflanzt, wachsen sie schon fleissig.
am 20. Januar 2021
Mitchella repens
von: Kunde
am 21. Dezember 2020
Tolle Pflanzen - Gute Qualität!
von: Andre
Die Pflanzen kamen mit vielen Trieben und haben in der kurzen Zeit, seit Ende Oktober, bereits die ersten kleinen neuen Triebe gebildet (dem milden Wetter sei Dank).
am 5. September 2020
Unempfindlich und gesund
von: SHo
Hallo, wir haben trotz der sommerlichen Temperaturen sehr gesunde, gut gewässerte Pflanzen erhalten. Die Pflanzen sind gut angewachsen und werden damit auch gut über den Winter kommen. Wir freuen uns sehr darüber.
am 20. Juli 2020
Mitchella repens
von: Brück

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 35562: Baumheide

Hallo Meister Meyer, Ich würde gerne Baumheide in mein bereits vorhandenes Heidebeet Pflanzen. Habe jetzt aber schon oft gelesen das diese nicht winterhart ist. Können Sie mir hierzu weiter helfen und mir vielleicht noch passende Alternativen nennen? Der Pflanzort ist sonnig und es sind schon bereits unterschiedliche Heidesorten, Ginster, Schafgarbe, Katzenpfötchen und Gräser gepflanzt. Liebe Dank für ihre Hilfe und liebe Grüße

Antwort: Moin, die Baumheide ist leider nicht winterhart. Sie kann mit Winterschutz (Tanne) aber im Freiland schon überdauern, wenn die Winter eher mild sind. Bei ständigen Temperaturen unter -10 Grad ist aber davon abzuraten. Auch nach einem milden Winter kann sie zurückfrieren, treibt aber oft dann neu durch. Alternativen für den Heidegarten sind säulenartige Koniferen, Gräser wie Lampenputzergras oder Blauschwingel, Preiselbeere, Rebhuhnbeere, Heidenelke, Thymian oder auch Rhododendren. Gruß Meyer


Frage Nr. 35196: Unterpflanzung Clematis „Ville de Lyon“

Hallo! Wir haben eine Clematis „Ville de Lyon“ im Topf und würden diese gerne unterpflanzen um den Erdbereich etwas zu beschatten. Gefallen würde uns das Schleierkraut Rosenschleier (Gypsophila repens Rosenschleier). Ist das möglich oder würden sich Clematis und Schleierkraut gegenseitig nicht gut tun bzw. passen nicht zusammen. Vielen Dank im Vorhinein! Mit freundlichen Grüßen

Antwort: Moin, gut geeignet sind Färberkamille, Glockenblume, Kleiner Frauenmantel und Himalaya- Storchschnabel, aber auch das Schleierkraut bietet sich sehr an. Das wird ein schönes Ensemble. Gruß Meyer



Frage Nr. 34170: Alba Rosen für Schattenecke machbar?

Hallo Herr Meyer, Ich wollte gerne Rosen der Sorte Alba pflanzen, da ich gehört habe, dass sie mit Schatten gut klar kommen. Als Sichtschutz. Gerne auch noch eine Ramblerrose, die sich durch den Ilex windet. Ich dachte an Pauls Himalayan Musk und Venusta Pendula. Was meinen Sie?

Antwort: Moin, meinen Sie die Bodendeckerrose Repens Alba? Das ist machbar, allerdings wird natürlich die Blütenmenge etwas reduziert sein. Zur Kombination von Ilex und Kletterrose kann ich nur sagen, dass sich Rosen nicht winden, sondern stapeln und einiges an Platz benötigen. Eine Kombination von zwei Gehölzen am selben Standort wird immer zu gegenseitigen Beeinträchtigungen führen.



Frage Nr. 19285: Moorweide Abstand zu ein ander

Moin moin Wenn wir eine 'Hecke" aus Moorweiden pflanzen wollen, wieviel Abstand sollen die Pflanzen zu ein ander haben? Grüße aus Ostfriesland

Antwort: Guten Tag, unter Moorweide läuft bei uns die repens Nitida. Ist die Pflanze gemeint für die Hecke. Der Deutsche Name ist nicht festgeschrieben. Einfach mal ansehen und Bescheid geben. Meyer



Frage Nr. 19104: rote Herbstfärbung Gras

Hallo Herr Meyer, ich bin auf der Suche nach einem schönen Gras mit einer tollen Herbstfärbung. Das Blutgras RedBaron habe ich schon von Ihnen im Garten, es darf auch gerne höher werden so um die 70-100 m Höhe. Wenn sie schmal bleiben können es auch gerne 2 verschiedene sein. Und wenn es ihnen möglich wäre vielleicht noch 2-3 Stauden dazu??? Gerne langblühend. Was könnten Sie mir hier empfehlen? Vielen, vielen Dank.

Antwort: Guten Tag, ich hoffe ihren Geschmack getroffen habe. Miscanthus sinensis Malepartus Panicum virgatum Shenandoah Cortaderia selloana Pumila Gypsophila repens Rosea Phlox subulata Emerald Cushion Blue Einfach mal ansehen. Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben