foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Heiliger Bambus

Nandina domestica

Dem heiligen Bambus werden traditionell meditative, seelenbefriedende Eigenschaften zugesprochen. Er eignet sich als Kübelpflanze. Er ist nicht frosthart und trägt ein gefiedertes Laub. Der heilige Bambus besticht durch eine schöne Blattform, attraktive Blüten und an weiblichen Pflanzen durch rote (vorsicht, nicht-essbare!) Beeren. An sehr geschützten, nicht frierenden Standorten kann er auch draußen gedeihen.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
geschützt
Verwendung:
in Japanischen Gärten, im Kübel, Einzelstellung, Steingarten

Steckbrief

Blattwerk

mehrfach gefiedert, elliptisch

Laubkleid / Nadelkleid

immergrün

Wuchsform

aufrecht, gedrungen, dicht, rund, bambusartig

Besonderheit

Das Grün kann wunderbar für die Vase oder Sträuße verwendet werden, interessante Rarität, frostempfindlich

Blütenfarbe

weiß

Laubfarbe

im Austrieb rot, später grün, im Herbst orange

Blühzeit

Juni bis Juli

Früchte

kugelige Früchte

Boden

nährstoffreich, sandig bis feucht

Blüte

bis 35cm lange Blütenrispen, zweihäusig

Pflanzbedarf

1 pro Meter

Duft

Blütenfüllung

Blütendurchmesser

2 cm

Pflegetipp

Frostschutz im Winter

Wuchsbreite

100 bis 180 cm

Wuchshöhe

1,50 bis 2,20 m

Zuwachs

0,10 bis 0,40 m / Jahr

Blütenform

rispenförmig

Frosthärte

winterhart bis -20 Grad

Geschmack

giftig

Herbstfärbung

check

Fruchtschmuck

check

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Fruchtfarbe

rot
33332 | 23 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
Unsere Empfehlung
30 - 40 cm1l-Container

Ab 1: 12,99 €

Ab 10: 10,39 €

Menge:
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 96770
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
12,99
Ab 10:
10,39
-
+
Artikel Nr. 98285
Expresslieferung möglich
24,99
-
+
Artikel Nr. 98287
Expresslieferung möglich
29,99
-
+
Artikel Nr. 109121
Lieferbar ab Mitte Juli.
Lieferbar ab Mitte Juli.
49,99
-
+
Artikel Nr. 156398
Expresslieferung möglich
69,99
-
+
?
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Artikel Nr. 148689
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
87,99
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 1 Stunden und 59 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Rarität aus großen Höhen

Der Heilige Bambus, auch Himmelbambus genannt ist ein mittelgroßer Strauch, der sich besonders gut als Kübelpflanze eignet und auch Japanischen Gärten einen besonderen Charme verleiht. Verblüffender Weise gehört er jedoch gar nicht zu den Bambusgewächsen, sondern zu der Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae). Seinen Namen verdankt er seinem geraden und kaum verzweigten Wuchs, der sehr an den des Bambus erinnert. Als heilig wird er bezeichnet, weil ihm in seiner Heimat meditative und seelenbefriedigende Eigenschaften zugeschrieben werden. Heimisch ist er in den hohen Gebirgszügen Japans, doch auch hier wird er nicht allzu oft gesichtet. Dafür findet man ihn aber umso öfter in Tempelgärten, was auch ein Grund für seinen deutschen Namen sein könnte. Sein botanischer Name lautet Nandina domestica und bezieht sich höchstwahrscheinlich darauf, dass man den Heiligen Bambus fast nur in Gärten und so selten in der freien Natur findet. In deutschen Gärten ist er aber immer noch eine echte Rarität und das obwohl er es durchaus vermag, eine seinem Namen gerecht werdende Atmosphäre zu verbreiten.

Immergrüne Eleganz

Der Heilige Bambus wird zwischen 150 und 220cm groß und wächst meist zwischen 20 und 40cm im Jahr. Seine Zweige wachsen dabei aufrecht nach oben und verzweigen sich nur wenig. Sein Stamm hingegen tut dies durchaus, denn der Heilige Bambus wächst mehrstämmig. Seine Blätter sind elliptisch bis lanzettlich und einfach gefiedert, wobei sie an den zarten Zweigen sehr elegant und grazil wirken. Außerdem wirft der Heilige Bambus seine Blätter im Winter nicht ab, sodass sie das ganze Jahr über Leben in den Garten oder in die Wohnung bringen. Im Austrieb erscheinen sie noch rötlich, verwandeln sich aber bald in ein frisches Grün. Wenn es wieder kälter wird, verfärben sich die Blätter dann orange-rot, was äußerst ungewöhnlich für einen immergrünen Strauch ist. Vielleicht werden dem Heiligen Bambus auch deshalb magische Eigenschaften zugesprochen. Und auch Blüten bildet der Heilige Bambus aus. Diese wachsen an bis zu 35cm langen Rispen und hängen beinahe träge von den grazilen Ästen. Sie sind von schneeweißer Farbe und mögen die warme Jahreszeit am liebsten und zeigen sich so erst relativ spät zwischen Juni und Juli. Danach kann man kleine rote Beeren an ihrer Stelle entdecken, die an Johannisbeeren erinnern mögen, aber nicht essbar, sondern sogar leicht giftig sind. Dies gilt nicht nur für die Beeren, sondern für alle Pflanzenteile des Heiligen Bambus. Pflanzenliebhaber mit Haustieren sollten deshalb aufpassen, dass ihre tierischen Freunde nicht die Möglichkeit bekommen, am Heiligen Bambus zu knabbern.    

Den Heiligen Bambus pflanzen und pflegen   

Der Heilige Bambus kann sowohl ins Beet, als auch im Kübel gepflanzt werden. Setzt man ihn nach draußen, sollte man jedoch einen frostfreien Standort wählen, denn der Heilige Bambus ist äußerst frostempfindlich. Im Kübel ist dies wesentlich einfacher, da man die Pflanze im Winter so leichter an einen wärmeren Standort umziehen kann um ihn vor Frostschäden zu schützen. Auch pralle Sonne mag der Heilige Bambus nicht so gerne, da diese ihm leicht einen Sonnenbrand beschert. Ein Standort an einem halbschattigen und warmen Standort ist somit ideal. Um seine Wurzeln hat der Heilige Bambus es nicht nur gerne warm, sondern möglichst auch nicht zu nass und auch nicht komplett trocken. Leicht feuchte Erde mit einem geringen Kalkgehalt ist am besten für sein Wachstum. Damit er genug Nährstoffe bekommt, sollte er zusätzlich regelmäßig gedüngt werden. Flüssig- oder Stäbchendünger eignet sich sehr gut, aber auch Rhododendrondünger kann gut verwendet werden. Dieser sorgt für eine lockere Erde, die ausreichend sauer ist, um den Heiligen Bambus ideal zu unterstützen. Für ein schönes Wachstum oder wenn die Krone des Heiligen Bambus sich zu weit ausbreitet, kann der Heilige Bambus zurückgeschnitten werden. Ein Radikalschnitt sollte im Herbst durchgeführt werden, schneidet man regelmäßig zurück bietet sich der Frühling an. Hierbei zieht man die jungen Spitzen raus und dämmt somit ein unkontrolliertes Wachstum ein. Im Winter sollte im Garten stehenden Pflanzen unbedingt ein Wurzelschutz zur Seite gestellt werden. Rindenmulch, Reisig oder Vlies bieten sich hier an. Diese garantieren jedoch nicht dafür, dass der Heilige Bambus harte Winter unbeschadet übersteht, denn er ist äußerst frostempfindlich. Ein bisschen Glück mit dem Wetter gehört somit auch immer dazu. Alles in Allem ist der Heilige Bambus somit eine besonders schöne Kübelpflanze, die eine himmlische Atmosphäre versprüht.    


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Heiliger Bambus - Nandina domestica

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
7
4.43 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 6
  • 0
  • 0
  • 0
  • 1

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Nandina domestica

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 7. Februar 2018
Nandina domestica
von: Lange
am 1. Februar 2018
Nandina domestica
von: Giger
Gesunde Pflanze,sehr gut verpackt und heil angekommen in der Schweiz.Nur zu empfehlen.Vielen Dank R.Giger
am 17. Februar 2016
Heiliger Bambus
von: Kunde
Eigentlich für den Garten ein Fehlkauf weil nicht Frost fest. Sonst eine schöne Pflanze.
am 17. November 2015
Nandina domestica
von: Kunde
Inzwischen zieren 4 grosse Pflanzen unseren Garten, danke !!!
am 6. Januar 2015
Nandina domestica
von: Stoppe

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 15273: Nandina domestica

Guten Tag, ich bekam eine Empfehlung für o.g. Nandina. Ich würde gern wissen, ob die Blüten Pollen/Nektar bieten und ob die Beeren von unseren heimischen Vögeln gefressen werden. Herzlichen Dank für Ihre Mühe. Mit guten Wünschen, FJKrumenacker

Antwort: Tut mir leid, aber da kann ich nichts zu sagen. Hierzu konnte ich leider noch keine Beobachtungen machen. Aber ihre Frage ist durchaus gerechtfertigt, oft können unsere Tiere ja nichts mit den vielen bei uns nicht heimischen Gartenpflanzen anfangen.


Frage Nr. 15260: Nandina domestica obsessed

Sehr geehrter Herr Gärtnermeister Meyer, zunächst ein dickes Lob für pflanzmich.de. Ich habe das 1. Mal bestellt und war begeistert: Top- Qualität, Top-Verpackung und Top-Schnelligkeit bei Auslieferung. Mit dieser Lieferung erhielt ich u.a. ein herrliches Exemplar: Nandina domestica Obsessed ('seika'). Meine Frage: Welche End-Größe und -Breite erreicht diese winterharte Sorte? Wieviele cm wächst sie im Idealfall pro Jahr? Ich bin auf der Suche nach einer weiteren winterharten Nandina domestica, die möglichst 2 m hoch wird. Hat pflanzmich.de. eine solche im Angebot? Vielen Dank für Ihre Rückäußerung. Mit besten Grüßen aus Heidelberg, Dorothea Villot

Antwort: Je nach Standort kann diese Sorte gute 125cm hoch werden. Der Jahreszuwachs ist auch je nach Standort uns Jahr sehr schwankend. Er liegt aber im Schnitt bei 20-40cm. Die Urform Nandina domestica erreicht eine Höhe von guten 200cm


Frage Nr. 26280: Bambus

Hallo Herr Meyer, wir möchten in ein Hochbeet aus echtem Sandstein mit einer Tiefe von ca. 50 cm und einer Breite von ca. 6 Metern als Sichtschutz einen Bambus Pflanzen. Die Wuchshöhe sollte mind. 2Meter sein. Welchen Bambus können Sie empfehlen und benötigen wir e8ne Rhizomsperre?

Antwort: Könnten sie mir bitte in einer neuen Meisterfrage ein Bild beifügen. Ich kann mir das gerade nicht so recht vorstellen. Sind sie unten offen?


Frage Nr. 26260: Bambus Taipan ... was ist bei der Pflege zu beachten

Lieber Herr Meyer, Sie sind meine letzte Hoffnung ! ;o))) Ich habe mit Bambus-Pflanzungen einfach kein Glück! Was mache ich falsch....? Ich möchte den Bambus zum einen gern in einen großen Kübelauspflanzen,aber auch in mein Kleintier-Außengehege. Letzteres liegt vollsonnig... obwohl ich den zuvor gesetzten Bambus immer gut gegossen habe, verdorrten die Triebe … jetzt zum dritten Mal innerhalb dreier Jahre. Können Sie mir einen Rat geben, wie ich endlich eine schöne Bambuswand anlegen kann in unserem "tierischen" Garten? Ich wäre Ihnen sehr dankbar! Freundliche Grüße und besten Dank Sabine Joost P.s.: wir haben hier ziemlich undurchlässigen Marschboden, z. T. mit Staunässe, wenn es Starkregen gibt... kann das Eingehen der Bambuspflanzen damit zusammenhängen? Es macht mich total madig, denn ansonsten habe ich einen "grünen Daumen" :o))

Antwort: Es kann sehr wohl am Boden liegen. Nasse Füße mag kein Bambus. Desweiteren bekommt er im Winter in einem K0bel schnell Probleme


Frage Nr. 26094: Bodendecker Ostseite

Hallo Herr Meier! Wir bräuchten einen Ratschlag für unser „Problemkind“. Wir haben auf der Ostseite einen Brunnen. Dahinter wächst ein Bambus, daneben Zebragras und eine Hortensie. Als Bodendecker hatten wir bislang kriechenden Ehrenpreis. Zwei Jahre hat er den Boden (auch im Winter) schön bedeckt. Dieses Jahr ist er nun nicht mehr schön und es bilden sich Löcher. Wir wollen diesen Bodendecker austauschen. Es handelt sich um die Ostseite - bis frühen Nachmittag volle Sonne. Eher trocken. Der Bodendecker sollte immergrün sein im Winter, blühen muss er nicht zwingend. Herzlichen Dank aus Bayern! Lena

BodendeckerOstseite
BodendeckerOstseite
BodendeckerOstseite
BodendeckerOstseite
BodendeckerOstseite

Antwort: Hier könnte ich mir die kleinblättrige Teppichmispel Streibs Findling sehr gut vorstellen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen