foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben
bienengarten bild

Baum des Jahres 1993
Der Speierling (Sorbus domestica) auch Sperberbaum, Sporapfel, Spierapfel, Spreigel genannt ist ein langsam wachsender Baum, der eine runde Krone entwickelt. Die weißen Blüten verströmen im Juni einen intensiven Duft. Die grünlich-gelben apfelförmigen Früchte sind im verarbeitetem Zustand genießbar. Besonders bei der Apfelwein-Herstellung braucht man die Früchte vom Speierling.

Standort:
sonnig, halbschattig
Verwendung:
Einzelstellung, Obst- oder Gruppengehölz

Steckbrief

Blattwerk

bis 20cm lange Fiederblätter, fein gesägte Einzelblätter, wechselständig

Wuchsform

langsam wachsend, runde Krone, im Alter überhängende Zweige, rissige Borke

Besonderheit

bei der Bereitung von Apfelwein unentbehrlich, alte Kulturpflanze, im Alter überreich fruchtend

Blütenfarbe

weiß

Laubfarbe

stumpfgrün, gelbe Herbstfärbung

Blühzeit

Mai bis Mai

Früchte

birnen- oder apfelförmig

Boden

nährstoffreich, tiefgründig, kalkhaltig

Wurzeln

Tiefwurzler

Blüte

6-10 cm breit und doldenähnlich, duftend

Duft

Wuchshöhe

8,00 bis 15,00 m

Zuwachs

0,20 bis 0,40 cm / Jahr

Blütenform

Trugdolden

Herbstfärbung

check

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

grün, gelb
28290 | 23 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
Unsere Empfehlung
30 - 50 cmKleincontainer, 2 Jährig

Ab 1: 4,99 €

Ab 5: 3,99 €

Menge:
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 87876
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
4,99
Ab 5:
3,99
-
+
Artikel Nr. 89499
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
8,99
Ab 5:
7,19
-
+
Artikel Nr. 126424
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
Ab 1:
10,99
Ab 5:
8,79
-
+
Artikel Nr. 104384
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
19,99
Ab 5:
15,99
-
+
Artikel Nr. 98272
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
26,99
Ab 5:
23,99
-
+
Artikel Nr. 86957
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
34,99
Ab 5:
28,99
-
+
Artikel Nr. 89500
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
Ab 1:
59,99
Ab 5:
48,99
-
+
Artikel Nr. 118687
Lieferbar ab September.
Lieferbar ab September.
99,99
-
+
?
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Artikel Nr. 126425
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
169,99
-
+
?
Freilandpflanzen. Beste Pflanzzeit jetzt bis ca. Mai
Artikel Nr. 150425
Lieferbar ab Mitte Oktober.
Lieferbar ab Mitte Oktober.
3,99
-
+

Mittelgroße Bäume

Bäume in mittleren Endhöhen unter optimalen Wachstumsbedingungen.


Kleinbäume

Sehr gut geeignet als Hausbäume für kleinere Gärten.


Wurzelsystem

Die Wuchseigenschaft des Wurzelsystems wird in Flach-, Herz- und Tiefwurzler eingeteilt. Einige Gehölze heben mit ihrem Wurzelwerk Straßenbelege an. Die Einschüttung bzw. Überschüttung des Pflanzsubstrates in die Pflanzgrube wird individuell vertragen. Gehölze reagieren unterschiedlich auf mechanische Pflegemaßnahmen oder Eingriffe im Wurzelbereich. Gehölze, welche in Versorgungsleitungen eindringen, sind gekennzeichnet.


Wurzelsystem

Herzwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

empfindlich

Eindringen in Entsorgung?

nie
häufig

Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

Nach einem starken Rückschnitt treiben Gehölze aus der Basis stark aus.


Fruchtschmuck

Gegen Ende des Gartenjahrs offenbart uns die Natur den auffällig bunten und zierenden Fruchtschmuck. In verschiedenen Formen und Farben bleiben die Früchte für einige Wochen an den Gehölzen haften und schenken der Vogelwelt eine willkommene Nahrungsquelle.


Fruchtfarbe

viele Farben

Geschmack, Essbarkeit

essbar, bitter, herb, säuerlich

Interessante Fruchtformen

Doden

Lang haftende Früchte

check

Wildobst

Die Anpflanzung von Wildobst im eigenen Garten dient nicht nur den Vögeln als abwechslungsreiche und vitaminreiche Nahrungsquelle. Im rohen und gekochten Zustand lassen sich aus wilden Früchten herrliche Gerichte zaubern.


Wildobst

verarbeitet

Herbstfärbung

Durch Temperaturrückgang und Lichtmangel im Herbst verändert sich der Stoffwechsel in den Blättern. Xanthophylle, Karotine und Anthocyane verursachen die herausragenden Herbstfärbungen, welche bei sonnigen Lagen besonders intensiv ausfallen.


Farbe des Herbstlaubs

orangerot

Schattenverträglichkeit

Nur wenige Pflanzen können in Vollschatten zufriedenstellend wachsen, besser wird lichter Schatten mit kurzer Sonneneinstrahlung vertragen.


Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Nässeverträglichkeit

Auf überschwemmte Böden bilden die angegebenen Gehölze nur ein sehr flaches Wurzelwerk aus. Über die Wintermonate wird ein Überangebot an Feuchtigkeit besser vertragen.


Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung

Windfestigkeit

Diese Gehölze sind besonders windtolerant. In extremen Lagen bieten sie Schutz und brechen den Wind.


Extremlagen

Alle Expositionen

Trockenheitsverträglichkeit

In der Anwachsphase ist eine regelmäßige Wasserversorgung unumgänglich. Nach dem dritten Standjahr sind die angegebenen Gehölze gegenüber einer vorübergehenden Trockenphase tolerant.


Verhalten bei Trockenheit

schlecht anwachsend

Alkalische Böden

Diese Pflanze gedeiht auch auf neutralen und leicht alkalischen Boden ganz ausgezeichnet


Saurer Boden

Im ph- Wert zwischen 4 und 6,5 des Bodens wächst diese Pflanze besonders gut


Stadtklimatolerante Gehölze

Geeignete Gehölze an viel befahrenen Straßen.


Heimische Gehölze

Zur Unterstützung des natürlichen Erscheinungsbildes der Flora und Fauna.


Verbreitung

regionale Vrebreitung

Bienenweide

Bienenweiden bzw. Trachtpflanzen sind besonders zur Ernährung der Honig- und Wildbiene Geeignet. Durch hohe Pollen- und Nektarbildung ergeben die angegebenen Gehölze eine ideale Grundlage zur Honigproduktion. Gehölze für den Blatt- und Nadelhonig, auch als Honigtau bekannt, sind separat gekennzeichnet.


Nektar

gut geeignet

Pollen

gut geeignet

Vogelnährgehölz

Für einen abwechslungsreichen Speiseplan unserer heimischen Vogelwelt sorgen die Vogelnährgehölze. Für den Betrachter bilden die vielfarbigen Früchte einen herbstlichen Augenschmaus.


als Landeplatz verwendet

sehr häufig aufgesucht

Dorf- und Hofbäume

Landschaftstypische und traditionelle Baumarten


Dorf- und Hofbäume

weiße sehr stark duftende traubenartige Blüten,

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 5 Stunden und 57 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Speierling - Sorbus domestica

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
50
4.36 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 33
  • 10
  • 2
  • 2
  • 3

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Sorbus domestica

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 3. April 2018
Sorbus domestica
von: Thomsdorf e.V.
am 4. Februar 2018
Sorbus domestica
von: Kunde
am 1. Februar 2018
kleiner Winzling
von: jottine
der sich auf den Frühling freut, hat Knospen...........
am 15. September 2017
Sorbus domestica
von: Kunde
kam wohlbehalten an
am 14. September 2017
Sorbus domestica
von: Matthias

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 17940: Standortansprüche - Elsbeere, Speierling, Schwarzpappel (rei

Sehr geehrter Herr Meyer, ich habe Interesse an den unbekannteren Arten Elsbeere, eventuell Speierling, weil ich bei Fruchtpflanzen immer zu haben bin. Ich wohne im nördlichen Ruhrgebiet richtung norddeutsche Tiefebene. Bei Marl (vom Grimme Preis bekannt). Sommer können trocken und auch mal heiß werden, die Winter sind aber auch manchmal sehr zugig, feucht und kalt, nasskalt. Sicherlich finden Mehltau und Pilze zu gewissenen Zeiten ihre Pfanzenziele. Garten am Elternhaus ist Süd-Südwestseite, aber auch Nordseite (Streifen) vorhanden. Umgebung schmücken auf einer öffentlichen Wiese Eichen, Ahorn, Pflaume. Meine Frage: Ist eine Kübelhaltung der Elsbeere oder Speierling möglich. Für mehrere Jahre, 20-30l Kübel. Normale Pflanzenerde, Flüssigdünger. Oder werden feuchtkühle Witterungen zu einem Problem. Wie ist es mit Rückschnitt? Rhein- oder Weinanbauklima sind ja empfohlen, aber angeblicha uch verstreut nördliche Bestände. Nur Pilze könnten sicherlich problematisch sein. Wäre ein Übelstand in der Nähe trockener (warmer) Koniferen da besser? Kann ich auch eine Schwarzpappel, populus nigra (Sortenreine, keine Hybride), in einem Kübel halten (für wenigstens 3-4 Jahre) mit Rückschnitt? Gruß, Andreas Jakowidis

Antwort: Guten Tag Herr Jakowidis, wenn Sie Früchte ernten wollen ist die Kübelhaltung nicht zu empfehlen. Zuviel Arbeit und zu wenig Erfolg. Nicht zu den Koniferen pflanzen. Da kann der Mehltau voll Aufblühen.Die Pflanzen stehen besser im Wind, die Blätter müssen schnell Abtrocknen. Meyer


Frage Nr. 25979: Sorbus aucuparia Autumn Spire

Vielen Dank für die prompte Beantwortung meiner Frage. Diese war: Seit 2 Jahren haben wir einen Sorbus aucuparia Autumn Spire. Bis jetzt wuchs er schwächlich aber doch. Er trieb heuer sehr gut aus, es regnete viel im März. Seit April, herrscht ziemlich Hitze u. Dürre bei uns, daher gießen wir mal mit Regenwasser, dann wieder mit Leitungswasser. Wir haben ihn zweimal mit organisch-mineralischen Dünger gedüngt, Bodenaktivator in den Boden eingearbeitet. Trotzdem starben ihm die Äste ab. Wir gruben ihn aus. Er hatte kaum Wurzeln, nur eine recht Dicke. Wir setzten ihn in guter Blumenerde wieder ein und gießen fast täglich, und wir schnitten ihm einige Äste ab. Trotzdem, nun sind alle Blätter abgewelkt. Die Rinde ist aber noch grün (Kratzprobe). Sollen wir ihn rausschmeißen oder könnte er eventuell doch noch nächstes Jahr durchtreiben? Ihre Antwort war, wir hätten vielleicht den Boden zu wenig gelockert beim einpflanzen und wir sollen ihm noch ne Chance geben. Nun hat mich mein Gatte daran erinnert, dass der Baum schon im Herbst 2014 eingepflanzt wurde und dass er den Boden gut mit Kompost und Bodenaktivator vorbereitet hätte. Der Sorbus hatte, wie gesagt, von Anfang an geschwächelt. Es ist ein Abverkaufsbaum aus einer schlechten Gärtnerei (hat miesen Ruf) gewesen. Aber eben erst seit heuer macht er diese krassen Probleme. Wieso war das ausgraben u. neu einsetzen nicht förderlich, wie Sie schrieben? Stimmt es, dass er sauren Boden will, wie wir hörten? Bei uns ist der Boden sehr lehmig, kann es an dem liegen, dass er von Anfang an nicht gut wuchs?

Antwort: Ich denke nicht, das es am Boden liegt. Ich meinte mit dem lockern, den alten Wurzelballen. Die Pflanze werden sie ja sicher im Topf gekauft haben. Wenn sie schon länger in diesem Topf gestanden hat, dann haben es die Wurzeln schwer aus dem alten Wurzelballen in die umliegende Erde zu wachsen. Zudem werden in der alten Erde im Topf kaum noch Nährstoffe gewesen sein. Daher ist es sinnvoll den alten Wurzelballen etwas zu lockern. Das Umpflanzen ist für die Pflanze ja jedes mal enormer Stress und sie verliert wieder einen Teil ihrer Wurzeln. Das führt zu einer zusätzlichen Schwächung.


Frage Nr. 25964: Sorbus aucuparia Autumn Spire

Seit 2 Jahren haben wir einen Sorbus aucuparia Autumn Spire. Bis jetzt wuchs er schwächlich aber doch. Er trieb heuer sehr gut aus, es regnete viel im März. Seit April, herrscht ziemlich Hitze u. Dürre bei uns, daher gießen wir mal mit Regenwasser, dann wieder mit Leitungswasser. Wir haben ihn zweimal mit organisch-mineralischen Dünger gedüngt, Bodenaktivator in den Boden eingearbeitet. Trotzdem starben ihm die Äste ab. Wir gruben ihn aus. Er hatte kaum Wurzeln, nur eine recht Dicke. Wir setzten ihn in guter Blumenerde wieder ein und gießen fast täglich, und wir schnitten ihm einige Äste ab. Trotzdem, nun sind alle Blätter abgewelkt. Die Rinde ist aber noch grün (Kratzprobe). Sollen wir ihn rausschmeißen oder könnte er eventuell doch noch nächstes Jahr durchtreiben? Foto anbei.

SorbusaucupariaAutumnSpire

Antwort: Das umpflanzen war sicher leider nicht förderlich. Geben sie ihm noch eine Chance. Haben sie damals den Wurzelballen bei pflanzen gut gelockert? Das könnte die Ursache für das Problem sein.


Frage Nr. 25296: Schnitt nach Pflanzung

Hallo, heute wurde eine Sorbus koehniana geliefert (1,50 m groß). Darf man sie nach dem Pflanzen leicht beschneiden? MfG Gerd Kühner

Antwort: Ja das dürfen sie, sehr gern sogar.


Frage Nr. 25233: Prunus domestica Jojo

Hallo lieber Herr Meyer, ich habe bei Ihnen eine Prunus domestica Jojo auf dem kleinen Zierstamm erstanden. Die Pflanze ist wunderschön, vielen Dank. Ich hätte zu der Jojo eine Frage. Ist die Jojo eigentlich von Natur aus eine Zwergzwetschge oder ist sie ein Zwerg, weil sie auf eine ensprechend wachstumseindämmende Unterlage veredelt ist? Gibt es auch unveredelte Jojos oder kann die Jojo aufgrund der Züchtung gar nicht auf eigenen Beinen (Wurzeln) stehen? Viele Dank Gruss Eric

Antwort: Es handelt sich hier um eine schwach und kurztriebig wachsende Sorte, die zudem aber noch auf einer schwachen Unterlage veredelt wird. Auf eigener Wurzel gibt es diese Sorte leider nicht.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen