foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Eßbare Eberesche Rosina

Sorbus aucuparia Rosina


Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Die essbare Eberesche Rosina hat einen aufrechten und später überhängenden Wuchs und kann eine stattliche Höhe von bis zu 10 Meter erreichen. Die Früchte sind groß bis sehr groß, leuchtendrot und von gutem Aroma, angenehm in Süße und Säure. Der Anteil an Parasorbinsäure, der die Früchte der Wildform bitter schmecken läßt, beträgt bei der Essbaren Eberesche Rosina nur noch maximal ein Viertel.

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Saft, Kompott, Kandieren, Backwaren, Likör, Wein

Steckbrief

Blattwerk

sattgrün, unpaarig gefliedert, Herbstfärbung gelb- Orange

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

aufrecht, später überhängend

Besonderheit

sehr Vitamin-C haltig, winterhart

Blütenfarbe

weiß

Laubfarbe

grün, laubabwerfend

Blühzeit

Mai bis Juni

Früchte

orange

Boden

normaler Gartenboden

Wurzeln

Tiefwurzler

Blattgesundheit

Erntezeit

August - September

Befruchtersortenroseadr

selbstbefruchtend

Wuchsbreite

350 bis 450 cm

Wuchshöhe

5,00 bis 10,00 m

Zuwachs

0,30 bis 0,50 m / Jahr

Geschmack

süßsäuerli

Fruchtschmuck

check

Genußreife

ab September

Fruchtfarbe

orange
22570
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

Stauden

Stämmchen Zierstämme

Obstgehölze

nature

Stammbüsche

nature

Solitärbäume


Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt.

Ein Stambusch ist ein fertig gewachsener Baum mit mehreren Stämmen an der Basis. Quasi eine Mischung aus einem Großstrauch und einem Baum. Es handelt sich um ganz besondere Solitärpflanzen.
Ein Solitärbaum ist ein Hochstamm mit einem ausgesprochen charaktervollem Habitus. Die Krone ist bereits vorzüglich entwickelt und der Baum sieht aus wie ein fertiger Baum. Solitärbäume sind sofort nach dem Einpflanzen ein absoluter Hingucker in jedem Garten.
clear

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 130304
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
8,99
Ab 25:
6,79
-
+
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 102217
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
39,99
-
+
Artikel Nr. 106773
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
59,99
-
+
Artikel Nr. 106774
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
69,99
Ab 5:
43,99
-
+

Wurzelsystem

Herzwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

empfindlich

Eindringen in Entsorgung?

nie
häufig

Fruchtfarbe

viele Farben

Geschmack, Essbarkeit

essbar, bitter, herb, säuerlich

Interessante Fruchtformen

Doden

Lang haftende Früchte

check

Wildobst

verarbeitet, sehr herb, vitaminreich

Farbe des Herbstlaubs

orangerot

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Intensive Dachbegrünung

5 bis 8 Meter hoch, in Trockenphasen früh entlaubend

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung

Extremlagen

Alle Expositionen

Salztoleranz

mäßig salztolerant

als Landeplatz verwendet

sehr häufig aufgesucht

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 4 Stunden und 42 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Eßbare Eberesche Rosina - Sorbus aucuparia Rosina

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
14
4.93 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 13
  • 1
  • 0
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Sorbus aucuparia Rosina

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 17. April 2018
Sorbus aucuparia Rosina
von: Kunde
am 9. Januar 2018
Sorbus aucuparia Rosina
von: Stroh
am 14. Juni 2017
gesunde Pflanze
von: Kunde
Die Lieferung erfolgte sorgfältig, die Pflanze kräftig und gesund! Sie wächst gut, hat noch nicht geblüht.
am 2. Juni 2017
Sorbus aucuparia Rosina
von: Hoffmann
am 19. April 2017
Große gesunde Pflanze, gutes Preisleistungsverhältnis
von: Kunde
Bin sehr zufrieden mit der Qualität und der schnellen Leiferung. Die Eberesche (Kleincontainer für 9,99€) kam gut verpackt und war fast 1,70cm groß und hatte einen geraden Stamm. Habe im November die Eberesche gepflanzt und jetzt im April hat sie schöne grüne Blätter.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 28383: Hainbuchenhecke durchsetzen

Sehr geehrter Herr Meyer, Ich möchte eine Hainbuchenhecke (ca 80cm tief / 2m hoch) mit heimischen Wildobst durchsetzen. Die Hecke verläuft in Nord-Südrichtung direkt am Gehsteig entlang (15m) und hat viel Sonne bei normalen Gartenboden. Was eignet sich, ohne den Gehweg beschädigen? Dachte an Schlehe, Sanddorn, Kornelkirsche, Weißdorn, Eberesche, Ölweide, Salweide,... Vielen Dank und viele Grüße

Antwort: Bei 80cm Tiefe werden sie allerdings kaum Blüten und Früchte erwarten können. Ihre Aufzählung ist schon sehr gut. Schlehe und Sanddorn würde ich wegen der Ausläufer streichen. Die Wildbinre und der Wildapfel wären noch sehr schön.



Frage Nr. 28192: Eberesche edulis

hallo zusammen, was sind für die Eberesche edulis die Wachstumsunterschiede zw Strauch (also mehrere Bodentriebe) und Hochstamm? VH

Antwort: Ein Hochstamm hat einen 200cm hohen, geraden und nicht beasteten Stamm.


Frage Nr. 27937: Esche

Es gibt ein Esche Baum der blüht weis und duftet stark. Eine Mittelgroße wäre gut. Wie schnell wächst diese und wann blüht die? Und was soll ich dann nehmen?

Antwort: Kann es vielleicht sein, das sie die Eberesche meinen? Sorbus hupehensis?


Frage Nr. 27701: welche bäume passen zusammen

Liebe gärtnermeister....sind beide malus (everest und red sentinel) gleich gut oder ist einer empfindlicher? Ich möchte einen davon mit einer sorbus turingiacea fastigiata an die gartengrenze pflanzen. Statt der eberesche hätte ich noch einen glanzdorn crataegus prunifolia splendens im auge....bin mir aber unsicher und hab dazu keine ahnung von bäumen. Also passt besser die eberesche zu malus oder der glanzdorn?Viele Grüße. Petra

Antwort: Eberesche und Malus würden mir besser gefallen. Welche der beiden Sorten ist dabei egal.


Frage Nr. 27692: ruth@pflanzmich.de

ich möchte gern zwei Bäume an die Grundstücksgrenze pflanzen und habe die Wahl zwischen Malus Evereste, Malus Red Sentinel, Säulen-Eberesche und Acer Campreste... welche der vier sind am unempfindlichsten, vertragen unser Klima (thüringen) und sehen schön aus???

Antwort: Ich würde mich zu einem der Zieräpfel und zu der Eberesche entscheiden. ;-)


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen