sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Zwiebel- u. Knollenpflanzen werden als Zwiebel oder Knolle in die Erde gesetzt. Sie suchen sich ihren Weg durch die Erde ans Tageslicht und begleiten durch das ganze Pflanzenjahr von Frühjahr bis Herbst. Als Winter- und Frühlingsblüher schon im Herbst in den Boden zu setzen; als Sommer- und Herbstblüher werden sie im Frühjahr eingepflanzt.

Beetpflanzen sind einjährige Pflanzen oder auch als Saisonpflanzen bekannt, die i.d.R. im Frühjahr ausgesät werden, um dann während des Sommers bevorzugt diese wunderbare Blütenpracht zu entwickeln. Auch die große Gruppe der einjährigen Kräuterpflanzen gehört dazu.

Großer, repräsentativer Deko-Topf. Extra starke Pflanzen. Ideal als Geschenk für Gartenliebhaber. Diese Pflanzen im Deko-Topf einfach auf Terrasse oder Balkon stellen und Sie genießen ohne Ein- und Umtopfen das Ambiente, das Sie auch für die richtige Garten-Entspannung auch benötigen!

Sparen Sie sich grün! Die Sparpacks enthalten soviele Pflanzen wie sie perfekt in eine Versand-Palette passen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.

Inkarho-Rhododendren haben den Vorteil, sehr kalktolerant zu sein. Sie gedeihen auch auf normalen und/oder schwierigen Gartenböden ohne Torfzugabe oder Rhododendron-Erde ganz ausgezeichnet

Pflanzpakete

Pflanzen in besonders großen Containern, die in extra weitem Stand für höchste Ansprüche gezüchtet werden

Diese Artikel sind eine perfekte Ergänzung zum Hauptprodukt

Diese Pflanzen sind Saisonale Pflanzen und Zwiebelgewächse. Sie können nur bei Frostfreiheit von ca. Mitte Januar bis Ende März geliefert werden.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Schirmbambus

Fargesia rufa


Laden Sie ein Bild hoch!
Weitere Infos hier

Fargesia rufa

40 - 60 cm

5l-Container

EUR 19,99

Menge:
Aufnahme: März

60 - 80 cm

7,5l-Container

EUR 34,99

Menge:

Der Schirmbambus (Fargesia rufa) ist eine sehr starkwüchsige Bambusart, denn sie treibt zweimal im Jahr aus, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Beide Male bildet sie neue Triebe und beblättert diese vollständig. Wegen des starkes Triebes wird diese Art sehr breit und ist von der Form her kaskadenartig überhängend. Da sie aber auch für Schnittmaßnahmen geeignet ist, eignet sich diese Pflanze besonders gut als Heckenpflanze. Er bildet Horste aus, daher ist eine Wurzelsperre nicht nötig.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Heckenpflanze, Einzelstellung, sehr schön auch im Kübel.
Steckbrief

Blattwerk

kräftig grün, glänzend, länglich, immergrün

Wuchsform

sehr breit, kaskadenartig überhängend

Besonderheit

treibt zweimal im jahr aus, im Frühling und im Herbst, sehr winterhart, trockenresistent, bildet keine Ausläufer oder Rhizome.

Laubfarbe

grün

Boden

humusreich

Wuchshöhe

2,00 bis 3,00 m

19631|430|0|85379

Fotomodell-Pflanzen zum halben Preis

Doppelt so schön und halb so günstig. Das ist das Geheimnis unserer Fotomodell-Pflanzen, die wir für unsere Artikelfotos fotografieren. Nach dem Shooting gehts in die Model-Villa wo die Pflanzenschönheiten darauf warten, "gebucht" zu werden. Vielleicht von Ihnen?
Hier gehts zu den Fotomodellen
 
Standardlieferzeit: 5 - 8 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

Bitte wählen Sie die Menge Ihrer gewünschten Pflanzen. In den Warenkorb gelegte Artikel können Sie jederzeit dort ändern und löschen. Bei Fragen wenden Sie sich einfach an uns.  
Artikel Nr. Pflanzen / Größe Lieferbar Einzelpreis Kaufen
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
96333

Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

19,99 ab 1 Stück
17,99 ab 5 Stück
-
+
96334

Lieferbar ab Mitte Juli.

Lieferbar ab Mitte Juli.
24,99 ab 1 Stück
23,99 ab 5 Stück
-
+
89747

Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

34,99 ab 1 Stück
28,99 ab 5 Stück
-
+
89748

Lieferbar ab Mitte Juli.

Lieferbar ab Mitte Juli.
39,99 ab 1 Stück
33,99 ab 5 Stück
-
+
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
96335

Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

59,99 ab 1 Stück
48,99 ab 5 Stück
-
+
106153

Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

149,99 ab 1 Stück
119,99 ab 5 Stück
-
+
121222

Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

189,99 ab 1 Stück
151,99 ab 5 Stück
-
+
100779

Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

199,99 ab 1 Stück
159,99 ab 5 Stück
-
+
* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 21 Stunden und 2 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-2 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Hintergrundinformationen zum Bambus

Der Bambus erfreut sich als sehr dekoratives Ziergras in unseren Gärten als gestalterischer Hingucker großer Beliebtheit. Gleichzeitig kommt dieser Pflanze eine weit fassende und lang zurückreichende Bedeutung sowohl in der Symbolik als auch in der Verwendung zu. Der Bambus gehört zur Familie der Poacea, also der sogenannten Süßgräser, und zählt rund 1000 bis 1500 Arten. Zwar wird der Bambus gemeinhin vor allem mit seiner Herkunft aus China verknüpft, sein tatsächliches Verbreitungsgebiet umfasst daneben jedoch ein weltweit knapp 40 Millionen Hektar umfassendes Gebiet. Nur in Europa ist der Bambus nicht ursprünglich beheimatet.

Doch vor allem in Asien spielt der Bambus schon lange eine bedeutende Rolle und bildet dort als Rohstoff auch heute noch für etwa anderthalb Milliarden Menschen eine Lebensgrundlage. Dabei kommen die schmackhaften Bambussprossen nicht nur auf den Teller. Vielmehr dient das Süßgras in jenen Regionen auch als Baustoff und sogar als Brennmaterial. Die gute Brennbarkeit des Bambus wird auch in der modernen Wirtschaft genutzt, wo er zur Energiegewinnung in Form von Holzkohle und Pellets eingesetzt wird. Daneben überzeugt die Härte und Stabilität von Bambusholz in dem Maße, dass es seit einiger Zeit zunehmend als Werkstoff in der Produktion von Holzplatten eingesetzt wird. Darüber hinaus wird Bambus mittlerweile in Erdbebenregionen verbaut, da es zur Stabilität von schutzbietenden Gebäuden beiträgt. Die Widerstandsfähigkeit des Bambus geht sogar so weit, dass er die beiden Atombombenabwürfe des vergangenen Jahrhunderts überlebte.

Die Verwendung und Bedeutung des Bambus reicht weit über die moderne Zeit hinaus. In China etwa werden schon lange Haushaltsgegenstände wie geflochtene Matten oder Körbe aus dem flexiblen Material hergestellt. Daneben diente Bambusholz früher aber auch zur Fertigung der Bögen der berühmten Samurai-Krieger oder aber für die Herstellung traditioneller Musikinstrumente. Und in der chinesischen Malerei zählt der Bambus zu den „Vier Edlen“ beziehungsweise zu den „Vier Vorbildlichen“ der Pflanzenwelt. Nicht zuletzt wegen seiner Robustheit und Beständigkeit zu allen Zeiten gilt das Süßgras in China auch als „Freund der kalten Jahreszeit“ und seine immergrünen Blätter ließen ihn dort zum Symbol für Stärke, für Reichtum und für ein langes Leben werden.
In der Pflanzen-Symbolik steht der Bambus allgemein auf Grund seines aufrechten Wuchses für den Weg zur Erleuchtung und zur Bescheidenheit. Und auf den Philippinen glaubt man, er sei ein Glücksbringer. Diese Bedeutung wird dem Bambus mittlerweile auch in unseren Breiten zugeschrieben und ist nur eines der Argumente, eines dieser robusten und pflegeleichten, sehr dekorativen Ziergräser in den eigenen Garten zu setzen.

Schirmbambus Fargesia rufa – der unkomplizierte Gartenbambus

Der Schirmbambus Fargesia rufa wurde im Jahr 1995 in Europa aus Westchina eingeführt. Dort wächst er sowohl in bergigen Regionen als auch in Laub- oder Nadelwäldern. Er ist eine echte Besonderheit, die dem (Hobby-)Gärtner gleich in zweierlei Hinsicht Freude macht: Zum einen wird der Schirmbambus auch „Sonnenfester Gartenbambus“ genannt, was darauf zurückzuführen ist, dass seine Blätter sich anders als bei vielen anderen Bambusarten bei Sonneneinstrahlung nicht zusammenrollen. Zum anderen bildet der Schirmbambus keine Ausläufer, sondern wächst horstig. Auch dies hebt ihn von vielen anderen Bambusarten ab, bei denen das Anlegen von Rhizomsperren zur Pflanzung dazugehört, da sich das Ziergras sonst bald unkontrolliert ausbreitet.
Da dies beim Schirmbambus Fargesia rufa entfällt, eignet er sich wunderbar nicht nur zur Solitärpflanzung, sondern auch zum Anlegen einer abgrenzenden, schnittverträglichen Hecke. Sogar als Kübelpflanze kann der Schirmbambus in einen mindesten 30 Liter umfassenden Behälter gesetzt werden. Durch seine namensgebende überhängende Form eignet sich der Schirmbambus aber auch zur gemeinsamen Pflanzung mit anderen Stauden oder aber zur Platzierung am Ufer eines Gartenteichs, da er in diesen Konstellationen ein besonders malerisches Bild gibt. Die Sprossen dieses Ziergrases, das wie alle Schirmbambus-Gattungen den botanischen Namen „Fargesia“ trägt, sind übrigens essbar.

Daneben ist Fargesia rufa für ein wahres Phänomen bekannt: Dieser Schirmbambus blüht etwa alle 80 Jahre. Nach dieser Blüte sterben die alten Pflanzenteile ab, während aus den Samen schon die neuen erwachsen. Die letzte Fargesia-Blüte auch bei uns in Deutschland liegt nicht weit zurück, sie erfolgte zur Jahrtausendwende.

Charakteristika, Pflanzung und Pflege

Der Schirmbambus Fargesia rufa besticht nicht nur mit seiner pittoresk kaskadenartig überhängenden Wuchsform, sondern auch mit seiner ausgesprochenen Robustheit. So zeigt der immergrüne Schirmbambus nicht nur zu jeder Jahreszeit seine sattgrüne Pracht, sondern ist auch äußerst resistent gegen Schädlinge. Seinen breiten, horstigen Wuchs kann jeder Gärtner schon bald etwa zum Anlegen eines Sichtschutzes nutzen, da Fargesia rufa sehr starkwüchsig ist. Zweimal im Jahr sogar erfolgt sein Austrieb, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Dabei bilden sich neue, kleine längliche Blätter, sie sich auch bei starkem Sonnenschein nicht einrollen, anders als bei vielen anderen Bambusarten.

Der Standort des Schirmbambus rufa darf somit sonnig sein, gerne aber auch halbschattig und geschützt. Der Boden sollte vor allem humus- und nährstoffreich sein. Besonders bei der Pflanzung im Kübel kann dafür spezielle Bambuserde benutzt werden. Diese eignet sich auch, um sie mit einem Langzeitdünger zu versetzen. Bei der Pflanzung im Garten sollte dem Schirmbambus zweimal im Jahr Bambusdünger zugeführt werden, einmal im Frühjahr (März) und einmal im Sommer (Juni). Der Untergrund sollte feucht gehalten werden, im Sommer muss der Fargesia rufa gegebenenfalls regelmäßig gegossen werden. Trotzdem muss der Boden durchlässig sein, da der Bambus Staunässe nicht verträgt.

Unter diesen Gegebenheiten erreicht der Schirmbambus eine stattliche Höhe von zwei bis drei Metern bei einer Breite von anderthalb bis zweieinhalb Metern. Im Jahr gewinnt er dabei 25 bis 50 Zentimeter dazu. Wird der Bambus im Garten zu breit, können Teile jederzeit abgestochen oder zurückgeschnitten werden, da er äußerst schnittverträglich ist. Werden sie wachsen gelassen, erreichen die holzigen Halme des Schirmbambus ein Alter von sechs bis acht Jahren. Da Fargesia rufa keine Rhizome bildet, ist das Anlegen einer Wurzelsperre bei seiner Pflanzung nicht nötig. Vor allem aber lässt sich dieser Bambus so wunderbar zur Planung einer Gruppenpflanzung oder Hecke verwenden, wobei dann auf Grund seines horstigen Wuchses nur zwei bis drei Pflanzen pro Quadratmeter gesetzt werden sollten.
Im Winter präsentiert sich der Schirmbambus in der Regel mit einer Frostresistenz von bis zu -24 Grad als sehr winterhart. Vor allem junge Pflanzen können aber mit einem Vlies gegen die Einflüsse von Frost und Wintersonne geschützt werden. Zwischen den Frostperioden kann der Schirmbambus bei Bedarf auch im Winter gegossen werden.
Mit der Pflanzung des Schirmbambus Fargesia rufa ist es somit ein Leichtes, ohne große Pflegemaßnahmen einen exotischen und langlebigen Hingucker der Gartengestaltung hinzuzufügen.

Weitere Varianten:



 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Fargesia rufa

Mehr Bewertungen
am 20.03.2017
Fargesia rufa
von: Kunde
Alles super....schnelle Lieferung...gute Verpackung.....Wachstum muss man beobachten.....
am 09.01.2017
Fargesia rufa
von: Li?ner
am 05.01.2017
Fargesia rufa
von: Rost
am 10.10.2016
Wunderschöne Pflanzen
von: Linea
Die Pflanzen kamen super verpackt bei mir an und sind mittlerweile gut angewachsen. Der Bambus braucht sehr viel Wasser, was er allerdings wunderbar durch das Einrollen der Blätter anzeigt.
am 30.03.2016
Fargesia rufa
von: Kunde
Gut verpackt angekommen und nun hoffen wir das sie sich auch entwickeln


Meisterfragen zum Thema:


15.03.2017

Frage Nr. 19490: fargesia rufa

Hallo Herr Meister, ich hatte letztes jahr bei ihnen u.a.einen fargesia rufa gekauft.(alles bestens gelaufen) Diesen möchte ich jetzt gerne in einen Kübel pflanzen.....Frage: wie gross muss dieser Kübel\Trog sein? Bzw. Kann der Bambus im Kübel draußen überwintern? Vielen dank Gruß regina

Antwort: Guten Tag, er kann im Kübel gehalten werden. Der sollte aber gerne 4 x so groß sein wie die Liefergröße. Der Bambus verbraucht viel Wasser im Sommer. Meyer


31.01.2016

Frage Nr. 15499: bambus

Hallo Herr Meyer, wann pflanzt man am besten Schirmbambus ins freie? Vielen Dank Christine Mahler

Antwort: Am besten warten sie da noch bis März-April wenn kein Wintereinbruch mehr absehbar ist.


21.07.2017

Frage Nr. 21863: Fargesia robusta Campbell schneiden

Guten Morgen, gestern habe ich den Fargesia robusta Campbell Artikel-Nr. 112354 erhalten. Es gibt welke Bläter und viele Halmspitzen sind ohne Blätter und sehen ganz trocken aus. Wäre es sinnvoll, den Bambus etwas zu beschneiden? Wenn ja, was muss ich beachten? Mit besten Grüßen von Christine Gewalt

Antwort: Guten Tag, der Campbell ist wirklich ein besonderer Bambus. Er sieht durch sein feines Laub besonders asiatisch aus- mein Lieblingsbambus! Die Spitzen können Sie abschneiden bis zum grünen Blattquirl. Bitte auf genügen Wasser achten und halbschattig stellen. Herzliche Grüße Meyer


17.07.2017

Frage Nr. 21803: Bambus

Hallo H. Meyer, ich habe letztes Jahr Bambus-Pflanzen bei Ihnen gekauft und im Oktober gepflanzt. Haben den Winter gut überstanden und sahen im Frühjahr auch gut aus. Seit ein paar Wochen färben sich die Blätter gelb und fallen auch ab. Jetzt habe ich die Befürchtung, dass sie eingehen könnten. Sie stehen eher feucht bekommen aber wenig Sonne. Kann ich noch etwas tun?

Bambus

Antwort: Dann würde ich sagen, das sie hier einfach etwas zu feucht stehen. Sie sollten nach Möglichkeit etwas weniger gießen.


16.07.2017

Frage Nr. 21782: Farn in Kübel Pflanzen?

Hallo Herr Meyer, ich habe drei 50-er Töpfe, die ich bepflanzen möchte um unsere Terasse mit voller Südausrichtung zu begrünen. Was eignet sich da? Gerne ohne Blüten. Kann ich auch Farn in Kübel pflanzen, wenn er an der Stelle erst ab mittags Sonne bekommt? Einen Bambus mit breiten Blättern kann ich mir auch vorstellen - was meinen Sie und was würden Sie pflanzen? Besten Dank

Antwort: Bambus würde hier auch gehen, sie müssten ihn nur im Sommer sehr gut Schützen. Ansonsten wären auch andere Gräser sehr gut geeignet. Farne würden hier sicher nicht so gut wachsen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen