foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Besenheide Mullion

Calluna vulgaris Mullion

Besenheide Mullion / Calluna vulgaris Mullion

Die Besenheide Mullion, zeichnet sich durch ihren sehr dichten Wuchs aus, sie wird genauso breit wie hoch. Besonders auffällig an dieser Sorte ist die enorme Anzahl von recht großen Blüten, von Juli bis November in einem herrlichem violett erstrahlen. Unsere heimische Besenheide ist sehr variabel und außerordentlich anfällig für Mutationen (Veränderungen im Erbgut), sodass man schon am Naturstandort zahlreiche, von der Wildart abweichende Formen finden kann. Heute gibt es von Calluna Vulgaris eine große Anzahl herrlichster Sorten mit unterschiedlicher Blütenfarbe und Blütezeit. Bei geschickter Auswahl kann der Heidegarten von August bis Oktober in Blüte stehen.

Standort:
sonnig, halbschattig
Verwendung:
Heidegärten, Rhododendron- und Azaleenpflanzungen, Tröge, Pflanzkübel, Vasenschmuck-Schnitt

Steckbrief

Blattwerk

sommergrün, gegenständig, 1-3mm lang, nadelförmig und schuppenförmig

Wuchsform

niederliegender bis aufrechter, dichtbuschiger Zwergstrauch, langsamwüchsig

Besonderheit

sehr reich blühend

Blütenfarbe

violett, rosa

Laubfarbe

grün

Blühzeit

August bis September

Boden

anspruchslos

Wurzeln

Hauptwurzeln tiefgehend und weitstreichend, mit einem intensiven, verfilzenden Wurzelwerk

Blüte

Glockenförmig, in reichblütigen, aufrechten Trauben

Wuchshöhe

0,15 bis 0,25 m

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad
15010 | 69 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Weitere Infos hier
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 106141
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Sofort Lieferbar
Ab 1:
1,99
Ab 25:
1,49
-
+

Besondere Laubfärbung

Durch Wachsschichten oder Farbstoffeinlagerungen färben Blätter und Nadeln dauerhaft in unterschiedlichen und zum Teil mehrfarbigen Nuancen. Mit der individuellen Färbung lassen sich besondere Eyecatcher und harmonische Pflanzkompositionen gestalten.


Besondere Laubfärbung

Weiß- oder graufilzige Belaubung

Besondere Laubfärbung

beiderseits

Immergrüne Gehölze

Durch eine ganzjährige Belaubung geben immergrüne Gehölze dem Garten Struktur und schenken als Hecke ruhige Hintergründe für lebendige Rabatten. Durch optimale Standortbedingungen können Frostschäden besonders bei Kübelhaltung vermieden werden.


Schattenverträglichkeit

Die lichthungrigen Pioniergehölze werden im Alter immer unverträglicher gegenüber Schatten. Sie bevorzugen die Sonnenseite. (Sonnenkinder)


Verhalten bei mangelndem Sonnenlicht

nicht blühend, struppig-aufgelöst

Saurer Boden

Im ph- Wert zwischen 4 und 6,5 des Bodens wächst diese Pflanze besonders gut


Sandiger Boden

Bei sandigen Böden treten häufig Begleiterscheinungen auf, welche für Gehölze schwierig zu kompensieren sind. Trockenheit und ein hoher alkalischer ph- Wert verursachen geringen Jahreszuwachs und geringe Belaubung.


Salzverträglichkeit

Die Bodensalzverträglichkeit variiert stark durch Temperatur, Niederschläge, Bodenbeschaffenheit und wie viel Salz verstreut wurde. Die Salzluftverträglichkeit ist nicht widersprüchlich.


Salztoleranz

mäßig salztolerant

Bienenweide

Bienenweiden bzw. Trachtpflanzen sind besonders zur Ernährung der Honig- und Wildbiene Geeignet. Durch hohe Pollen- und Nektarbildung ergeben die angegebenen Gehölze eine ideale Grundlage zur Honigproduktion. Gehölze für den Blatt- und Nadelhonig, auch als Honigtau bekannt, sind separat gekennzeichnet.


Nektar

sehr gut geeignet

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 16 Stunden und 49 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Besenheide Mullion - Calluna vulgaris Mullion

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Calluna vulgaris Mullion

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 24503: Starker Lehmboden

Was für Sträucher und Stauden kann ich bei sehr starkem Lehmboden pflanzen? (Altes Land)

Antwort: - Berberitze (Berberis) - Deutzien (Deutzia) - Eibe (Taxus) - Fingerstrauch (Potentilla fruticosa) - Flieder (Syringa vulgaris) - Forsythie (Forsythia) - Holunder (Sambucus nigra) - Kiefer (Pinus) - Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) - Kissenschneeball (Viburnum davidii) - Kolkwitzie (Kolkwitzia) - Liguster (Ligustrum) - Magnolie (Magnolia) - Pfaffenhütchen (Euonymus) - Perückenstrauch (Cotinus coggygria) - Pfeifenstrauch (Philadelphus) - Ranunkelstrauch (Kerria japonica) - Stechpalme (Ilex) - Spiersträucher (Spiraea) - Teeapfel (Malus hupehensis) - Trompetenbaum (Catalpa bignonioides) - Weigelie (Weigela) - Weißdorn (Crataegus) - Weißer Hartriegel (Cornus alba) - Zierquitte (Chaenomeles) - Zwergmispeln (Cotoneaster) Stauden: Akelei (Aquilegia vulgaris) - Alant (Inula) - Aster (Aster) - Bergenie (Bergenia) - Braunellen (Prunella) - Buschmalven (Lavatera Thuringiaca) - Buschwindröschen (Anemone nemorosa) - Eisenhut (Aconitum) - Enzian Ehrenpreis (Veronica gentianoides) - Falsche Lupine (Thermopsis rhombifolia) - Federmohn (Macleaya) - Felberich (Lysimachia) - Fingerhut (Digitalis) - Funkie (Hosta) - Gedenkemein (Omphalodes verna) - Gelber Lerchensporn (Corydalis lutea) - Gewöhnlicher Sonnenhut (Rudbeckia fulgida var. sullivantii "Goldsturm") - Goldrute (Solidago) - Günsel (Ajuga) - Glockenblume (Campanula) - Hainsimse (Luzula) - Jakobsleiter (Polemonium) - Kaukasusvergissmeinnicht (Brunnera macrophylla) - Kerzenknöterich (Polygonum amplexicaule) - Knolliges Mädesüß (Filipendula vulgaris) - Kreuzkraut (Ligularia) - Leberblümchen (Hepatica transsylvanica) - Lungenkraut (Pulmonaria) - Lupinen (Lupinus) - Ochsenauge (Buphthalmum salicifolium) - Pfingstrose (Paeonia) - Reitgras (Calamagrostis x acutiflora) - Rittersporn (Delphinium) - Schafgarbe (Achillea) - Schaublatt(Rodgersia) - Skabiosen (Scabiosa) - Storchschnabel (Storchschnabel) - Sterndolde (Astrantia major) - Sonnenauge (Heliopsis helianthoides) - Staudensonnenblume (Helianthus) - Taglilie (Hemerocallis) - Taubnessel (Lamium) - Trauben Silberkerze (Actaea racemosa) - Trollblume (Trollius) - Witwenblume (Knautia) - Waldmeister (Galium odoratum) - Wiesenraute (Thalictrum) - Ziest (Stachys)


Frage Nr. 24185: Schlüsselblume / Primeln

Hallo , langsam steht der Frühling wieder vor der Tür und bei allen Bau - und Supermärkten werden Frühblüher angeboten. Ich hab nach Primeln geschaut - auch auf eurer Seite natürlich und mich mit der großen Artenvielfalt beschäftigt. Nun zu meiner Frage. "Primula vulgaris" ist bei euch als "Schlüsselblume" (Siehe Bild) beschriftet. aber eigentlich heißt die Schlüsselblume Primula Veris, oder? Die habt ihr nicht im Sortiment. Nun ist mir wichtig eine Sorte zu haben, die winterhart und möglichst Bienen /Insektenfreundlich ist. ich hab aber gelesen das viele Züchtungen kaum Nektar und Pollen produzieren. Die Vulgaris wäre da wohl die Beste Wahl oder welche wären noch zu empfehlen? Liebe Grüße Sylvia S.

Antwort: Die deutschen Namen sind oft etwas ungenau. So werden unter dem Namen Schlüsselblumen mehrere Arten zusammengefasst. Ähnlich ist es wenn Kunden mich nach einem Flieder fragen. Ja welchen denn? Schmetterlingsflieder - Buddleja Gemeiner Flieder oder Gewöhnliche Flieder - Syringa vulgaris Fliederbeere oder Holunder bzw Flieder - Sambucus Sie sehen, das ist immer etwas ungenau Daher können sie sich am besten an den botanischen Namen orientieren.


Frage Nr. 24064: Gemischte Hecke

Hallo! Nach langem Beratschlagen sind meine Frau und ich uns einig geworden, eine Hecke aus verschiedenen Pflanzenarten zu setzen. Nun meine Frage an Sie: Könnte man die Berberitze vulgaris mit Blutberberitze, Weißdorn und Feuerdorn gemeinsam als Hecke pflanzen oder welche Pflanzen kämen noch in Frage? Ich wäre Ihnen sehr dankbar für eine Art Anleitung, wie eine gemischte Hecke aussehen könnte. Beste Grüße

Antwort: Ich würde diese Kombi nicht empfehlen. Lieber nur verschiedene Berberitzen oder Weiß- und Feuerdorn. Das passt vom Wachstum dann besser zusammen.


Frage Nr. 24056: Calluna

Guten Tag Herr Meyer:) Guten Rutsch morgen Abend! In meinem Garten befinden sich unter anderem eine Reihe an Calluna Pflanzen. Leider bin ich jetzt kein kenne mich mit den einzelnen Pflanzen nur wenig aus, hoffe daher auf Ihr Wissen. Daher meine Frage: Gibt es irgendwelche Besonderheiten, die ich bei deren Pflege beachten muss? Besten Dank:)

Antwort: Eigentlich sind sie sehr pflegeleicht und bedürfen keiner besonderen Pflege. Da sie ja schon in ihrem Garten wachsen, haben sie ja bisher auch alles richtig gemacht.


Frage Nr. 23514: Wie wächst Heidekraut, Erica und Calluna, gut an?

Hallo Herr Meyer, ich habe verschiedene Heidekraut bei Ihnen bestellt. Es ist mein gefühlt 1001. Versuch, bei uns (saurer Sandboden mit wild wachsendem Heidekraut in der Nähe) Heide anzusiedeln. Mit und ohne Torf, sofort oder später aispflanzen, viel oder wenig kalkfreies Gießen: immer wurde Heide bei mir braun und ging ein. Was kann ich tun, damit die bei Ihnen bestellten Erica und Calluna überleben? Danke für Ihre Info. Mit freundlichen Grüßen, Ursula Rieger

Antwort: Puh schwer zu sagen wo hier der Fehler ist. Ich würde so jetzt mal vermuten, das der Wurzelballen beim pflanzen nie gut genug gelockert wurde. Das ist wirklich entscheidend. Das sehe ich leider häufig, das es Probleme gibt die darauf zurückzuführen sind. Der Wurzelballen muss wirklich gut gelockert oder aufgerissen werden.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen