+++ 10% Rabatt +++ zur Herbstpflanzeit +++ close

Brennnessel Sud

Solabiol Brennnessel Sud


  • 100% biologisch.
  • vorbeugend und regenerierend
  • hilft gegen allerlei saugende Insekten
  • Biologisches Pflanzenstärkungsmittel zum Gießen und Spritzen.
  • Traditionelles Hausmittel zum vorbeugenden Schutz vor Krankheiten und Schädlingen.

Vorbeugen ist besser als heilen!
Das traditionelle Mittel ist biostimulierend und stärkt ihre Pflanze von innen gegen Spinnenmilben, Läuse und andere saugende Insekten.

Für die Spritzanwendung verwenden Sie 50 ml Brennnessel Sud pro 1 Liter Wasser.
Für die Gießanwendung verwenden Sie 100 ml Brennnessel Sud pro 1 Liter Wasser.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Besonderheit

Biologisches Pflanzenstärkungsmittel zum Gießen und Spritzen.
110464

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Artikel Nr. 186788

Lieferung bis Freitag 14.10.2022

16,35 €

€ 16,35 / liter

-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 9 Stunden und 6 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Solabiol Brennnessel Sud

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 13. August 2022
Hat geholfen
von: Gilla
Sommerflieder hatte Läuse und war voller Ameisen. Pflanze mit verdünnte Brennesselsud 3 Tage lang eingesprüt. Anschließend mit Brennesselsud gedüngt. Hat geholfen. Sommerflieder macht wieder einen gesunden Eindruck und steht in voller Blüte.Läuse und Ameisen sind weg.
am 27. August 2022
Solabiol Brennnessel Sud
von: detleffreier@aon.at
am 7. August 2022
Solabiol Brennnessel Sud
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 38143: Läuse am Apfelbaum

Moin Meister Meyer, ich habe einen ca. 20 Jahre alten, vom Vorbesitzer selbst gezogenen Apfelbaum, der noch ie Früchte trug aber schön und gut belaubt ist. Jetzt hat er heuer zum 1. Mal wahnsinnig viele Läuse, eine echte Plage. Freunde sagen, er sei tot, also fällen - ich will ihn aber behalten und retten - zum Einsprühen mit Schmierseife-Wasser-gemisch ist er aber zu groß. Was kann ich tun, um der Lausplage Herr zu werden? Bitte nur Hausmittel, ich habe 2 Hunde, also keine Chemikalien - Marienkäfer aussetzen? Vielen Dank für Ihren fachlichen Rat, LG Agnes Fischer

Antwort: Moin, Erste Hilfe ist immer das Aufhängen von Tontöpfen. Mit der großen Öffnung nach unten und gefüllt mit Holzwolle, darin können nämlich Ohrenkneifer übernachten und sind morgens dann direkt am Arbeitsplatz. Marienkäfer und deren Larven können Sie auch einsammeln, wo Sie welche finden und auf den Baum setzen. Stellen Sie diesen und auch Florfliegen kleine Kästchen mit Laub unter den Baum, damit sie auch einen Unterschlupf und eine Überwinterungsmöglichkeit haben. Nicht zuletzt sollte der Baum gestärkt werden, alle zwei Jahre düngen mit Baum- und Strauchdünger und jetzt akut mit Brennesselsud gießen und/ oder spritzen. Selbst gezogen aus einem Apfelkern ist er wahrscheinlich selbststeril, aber 20 Jahre sind in dem Falle kein Alter. Daher gibt es keinen Grund zur Annahme, dass der Baum tot ist.


Frage Nr. 38123: Rotbuche

Hallo. Hätte eine Frage bezüglich der 2019 gekauften rotbuchenhecke. Irgendwie ist sie kränklich. Wächst seit letztem Jahr so gut wie nicht nach. Ich habe ein paar Bilder gemacht. Vielleicht können Sie mir helfen. Danke schon im Voraus

Antwort: Moin, man kann Trockenschäden, Sonnenbrand und Mehltau erkennen. Leider sehe ich von der Umgebung nicht viel. Mulch sollten Sie entfernen, falls Sie einen Tröpfelschlauch verwenden, dann lieber von Hand gießen. Und zur Stärkung im Frühjahr Heckendünger verwenden, jetzt könnte akut Brennesselsud helfen. Gruß Meyer


Frage Nr. 38098: Efeu Hecke

Sehr geehrter Herr Meyer, meine große Efeu Hecke hat einen starken Befall. Auf den Blättern sind helle Punkte, die Blätter verfärben sich gelb und sterben anschließend ab. Um welche Schädlinge handelt es sich? Was kann ich dagegen unternehmen? Ich möchte mich im voraus für eine Antwort bedanken. Mit freundlichen Grüßen Michael Kamphausen

Antwort: Moin, das sind Deckelschildläuse, die hauen so einen Efeu nicht gleich um. Er könnte aber sicherlich ein bisschen Stärkung gebrauchen, gießen Sie doch mal mit Brennesselsud. Eine chemische Bekämpfung wäre nicht ratsam, denn es sitzen ja auch so viele nützliche Insekten noch im Laub. Gruß Meyer


Frage Nr. 37529: Süßkirsche: Starker Blattlausbefall an Zweigenden

Hallo Herr Meyer, wir haben eine kleine ca. 2m hohe Süßkirsche. Sie trägt das erste Jahr richtig viele grüne Kirschen doch es gibt starken Blattlausbefall an den Zweigenden. Mittlerweile aind auch die ersten Früchte mit Blattläusen überzogen. Kann man hier noch etwas tun oder ist die diesjährige Ernte gelaufen? Viele Grüße, Andy Schwartz

Antwort: Moin, einfach 20ml Schmierseife mit 1l Wasser mischen und eine Woche lang täglich die Läuse damit einspritzen. Die ersticken dann und das Thema hat sich bald erledigt. Absolut biologisch und unbedenklich. Kirschen sind ja ständig betroffen und ziehen Läuse magisch an, merken Sie sich das Rezept also. Brennesselsud hilft übrigens vorbeugend. Gruß Meyer


Frage Nr. 37447: Blattlausbefall an Obstbäumen

An den in 2021 und 2022 gepflanzten Apfel- und Flaumenbäumen haben sich an den Jungtrieben grüne Blattläuse stark angesiedelt. Wie und womit kann ich den Befall behandeln? Gibt es ein Mittel mit Langzeitwirkung, das über die Wurzelbewässerung die Pflanze aufnimmt?

Antwort: Moin, das Mittel gibt es nicht, damit würde man reich werden. Man kann nur die jungen Pflanzen stärken, indem man gelegentlich mit Brennesselsud gießt. Die stark befallenen Triebspitzen können Sie abtrennen oder mit Seifenlauge besprühen ( 20ml auf einen Liter Wasser ). Wiederholen Sie das Ritual täglich eine Woche lang, dann sollten die Quälgeister nicht mehr zappeln. Gruß Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben