Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden. Heute können noch 20 Fragen gestellt werden.




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren











Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






27.06.2016

Frage Nr. 16927: Unkraut oder nicht?

Wer kann mir sagen was für eine Pflanze die auf den Fotos ist?

Unkrautodernicht
Unkrautodernicht
    

27.06.2016

Frage Nr. 16926: Läuse an meiner schönen Cosmea

Hallo, leider sind zunehmend Läuse an meiner so toll blühenden Cosmea. Was kann ich tun? Danke und liebe Grüße

Antwort: Bei dieser Pflanze würde ich eigentlich empfehlen nichts zu tun. Eine Chemische Behandlung sollte nicht stattfinden, da hier dann sicher auch viele Bienen in Mitleidenschaft gezogen werden würden. Entfernen sie einfach zu stark befallene Triebe. Wenn sie den einen oder anderen Marienkäfer auf die Pflanze setzen wird dieser die Läuse auch etwas in Schach halten.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16925: welche Pflanze als Heckbepflanzung

Wir haben vor 20 Jahren als Einfriedung hinter dem Zaun Thujas gepflanzt. Diese sind jetzt alle sehr schön hoch, doch von Jahr zu Jahr haben wir immer 3-4 Stück die braun werden und absterben. Was können Sie uns hier als Lückenfüller empfehlen um die Löcher schnellst möglich zu schließen - schnell wachsend hoch wachsend und im Winter grün.
Vielen Dank für die Rückanwort.
Würden eventl. Kirschlorbeer oder Bambus in Frage kommen?

Antwort: Von Thuja oder Zypressen sollten sie in dem Fall Abstand nehmen. Kirschlorbeer wäre hier eine gute Alternative, wobei sich hier die Sorte Caucasica sicher am besten für sie eignen dürfte.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16924: Kellerassel

Wieso sind Kellerasseln an Erdbeerpflanzen

Antwort: Weil sie nicht nur uns Menschen schmecken ;-)

    

27.06.2016

Frage Nr. 16923: Sind Zitronenbäumchen selbstbestäubend?

Ich habe letztes Jahr ein Zitronenbäumchen gewonnen.das steht seit Mai draussen und hat auch schon Früchte angesetzt und blüht noch.
Nun mache ich mir wegen des schlechten Wetters Sorgen und überlege, es wieder nach drin zu geben.
Bekommt es aber auch ohne Insekten Früchte bzw. muss man von Hand bestäuben und wenn ja wie?

Antwort: Die Insekten spielen hier schon eine Rolle. Etwas schlechtes Wetter ist auch kein Problem. Stellen sie ihn einfach so, das er etwas vor Regen geschützt ist. Draußen geht es ihm bedeutend besser als im Haus. Es sei denn sie haben einen Wintergarten. Im Winter sollte er natürlich dann rein dürfen ;-)

    

27.06.2016

Frage Nr. 16922: Flieder wird braun

Die Blätter vom Flieder werden farbloser und hängen und werden braun.Erst ein Ast jetzt auch größere. Keine Schädlinge gesehen.Im Zeitraum von 5 Wochen.

Fliederwirdbraun

Antwort: Hier ist ein Pilz im Spiel, der dieses Triebsterben verursacht. Sie sollten alle befallenen Triebe sofort bis ins gesunde Holz zurück schneiden. Es darf an der frischen Schnittstelle keine Verfärbung vom Holz zu erkennen sein, ansonsten müssen sie noch weiter zurück schneiden.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16921: Tomaten Blätter kräuseln sich

woran kann das liegen, sind sie krank

Antwort: Wahrscheinlich haben ihre Tomaten die Blattbräune, hier sollten sie sofort alle befallenen Blätter entfernen und die Pflanzen im oberen Bereich immer trocken halten.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16920: Margaritenbäumchen wird von innen her braun

Warum wird mein Margaritenhochstamm von innen her braun? Er steht auf einem Nischenbalkon (Südaurichtung) an der Westseite - sprich er hat morgens bis nachmittags Sonne bzw. steht im Schatten des Daches. Ich habe ihn wöchentlich einmal gedüngt und die Erde ist noch nie ausgetrocknet, er hat jedoch auch keine Staunässe gehabt.

Margaritenbumchenwirdvoninnenherbraun

Antwort: So sehr schwer für mich zu sagen wo hier das Problem liegt. Ansonsten sieht er ja ganz gesund aus. Meine Vermutung wäre das er vielleicht kurzzeitig mal zu wenig Wasser bekommen hat, kann das sein.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16919: Containergröße?

Hallo
Ich benötige einen Zuckerahorn als Hochzeitsgeschenk. Die kleinste Größe reicht aus. Allerdings irritiert mich die Angabe der Kontainergröße. Was genau bedeutet das?
Das Hochzeitspaar baut gerade. Wie lange kann der Baum noch im Topf gehalten werden bis das er in die Erde kommt?
Liebe Grüße, Stephanie

Antwort: Das wäre dann ja im Kleincontainer, diese sind in der Regel etwa 10x10x10cm groß. Die Pflanze kann dann sicher noch einige Monate in dem Topf bleiben, vorausgesetzt natürlich sie bekommt immer genügend Wasser.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16918: pseudosasa japonica vermehren

ich würde gerne von meinem ps.jap. der im hinterhof wuchert ein paar ableger auf die terrasse verlagern. wie gehe ich am intelligentesten vor? und eignet er sich überhaupt für kübelhaltung?
ich freue mich auf Ihre antwort

angela goldmann

Antwort: Hier können sie einfach im Winter einige bewurzelte Teile abstechen und umpflanzen. Es sollte dann aber ein Rückschnitt der Ableger erfolgen. Für den Kübel ist er auch geeignet, wird aber schnell zu groß.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16917: Blütenansätze am Sommerflieder sind abgestorben

Hallo Herr Meyer,
unser prächtiger Sommerflieder soll doch endlich blühen. Beim näheren Hinschauen haben wir jetzt
entdeckt, dass die blütenansätze schwarz und abgestorben sind.
Am selben Strauch scheint etwa 20 % wiederum
völlig in Ordnung zu sein.

Ersatz für die Pflanze wäre kein Problem.
Fragen;
Wie entsorgen - wegen Ansteckung unserer 4 anderen
kerngesunden Sträucher an anderer Stelle im Garten

Auch soll das Grün wahrscheinlich nicht in den
Kompost.

Und sollen wir den 20%-Rest drin lassen oder doch den Strauch ganz ersetzen?

Mit freundlichen Grüßen
Theresa Bruckmann

Antwort: hmm hier würde ich gern erst ein Bild von der Pflanze sehen, bevor ich hier etwas falsches sage. Ich an ihrer Stelle würde nun erstmal alle befallenen Teile entfernen und abwarten was passiert.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16916: Zierkirsche kanzan

welche möglichkeiten wegen monila spitzendüre vorbeugung und heilung gibt es?

welche bäume kann man als alternative anpflanzen?

Antwort: Am wirksamsten ist es die befallenen einfach konsequent zu entfernen. Eine Chemische Behandlung ist für den Leihen sehr kompliziert und Aufwendig, vor allem wenn die Pflanzen erst einmal größer sind. In der Regel tritt der Befall aber nicht regelmäßig auf. So dass ich an ihrer Stelle vorerst bei der Kanzan bleiben würde.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16915: Glanzmispel und Kirschlorbeer

Hallo, kann man die beiden o.g. zusammenpflanzen , als Hecke ?
Dankeschön

Antwort: Ich würde abraten. Auf lange Sicht werden sie mit dieser Kombination sicher sehr unglücklich werden. Am besten entscheiden sie sich für eine von beiden. Oder pflanzen 10 Meter so und 10 Meter so.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

S.Maier am 27.06.2016:
Vielen Dank !

    

27.06.2016

Frage Nr. 16914: Hainbuche

Hallo mein Name ist Giacoma Löhrer, ich habe vor ein paar Minuten per Telefon ein sehr nettes Gespräch gehabt.
Mein anliegen ist, bei mir vor meinem Haus hat die Stadt, eine Hainbuche geplatzt. Wenn ich mir die Bilder im Internet anschaue, wie groß und der Umfang
der Baum bekommen wird, will ich mir nicht vorstellen, welchen Ärger schon jetzt vorprogrammiert sein wird. Solange der Baum noch jung ist, und man andere Maßnahmen entgegen setzen kann, bin ich für jede Hilfe, für jede Information, sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Giacoma J. Löhrer

Antwort: Ich wüsste nicht wo drauf sie hier hinaus möchten. Unternehmen können sie hier ja leider nichts. Zumal ist eine Hainbuche ja auch ein sehr schöner Baum, der im öffentlichem Grün ja auch regelmäßig einen Schnitt erhält und nicht so frei wachsen darf und kann wie im Wald oder auf einer Wiese. Ich selbst habe eine wirklich riesige und durch nie erfolgten Schnitt auch sehr breite zur hälfte im Garten, Gepflanzt hat sie mein Nachbar in den 60er Jahren. Ein toller Baum den ich nicht missen möchte.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16913: Rotbuchhecke

Guten Tag,

wegen Umbauarbeiten im Garten musste ein Teil der im Herbst 2015 frischgepflanzten Rotbuchhecke nochmal entfernt werden.
Ich habe sie in einen Eimer mit Wasser gestellt und nach ca. 1 Woche wieder wieder eingepflanzt. Während die nicht entfernte Hecke schön buschig geworden ist, sind bei fast allen entfernten Hecken die Blätter braun geworden und abgefallen. Oder es sind nur wenige Blätter geblieben. Kann man davon ausgehen, dass sie sich wieder erholt oder ist das ein Totalschaden.

Im Voraus besten Dank für ihre Bemühungen.

Gruß

Klaus Serfezi

Antwort: Ich denke nicht das sich aus diesen Pflanzen in absehbarer Zeit eine ansehnliche Hecke entwickeln kann. Eigentlich hätte das umpflanzen kein großes Problem sein dürfen. Ich denke aber das die Woche im Wassereimer den Pflanzen überhaupt nicht bekommen hat.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16912: Ovalblättriger Liguster

Sehr geehrte Herr Meyer,
Wir haben im Herbst 2015 ovalblättrigen Liguster als Hecke gepflanzt. Nach dem Pflanzen wurde der Liguster nach Anleitung gekürzt. Nun treiben die Pflanzen reichlich aus, jedoch nahezu nur in der oberen Hälfte der Pflanzen. Was kann man tun, um auch unten eine dichte Hecke zu erhalten?
Herzlichen Dank im Voraus! Freundliche Grüße!

Antwort: Gerade bei Liguster macht es sich bezahlt wenn man wirklich die Pflanzen bis auf 10-20cm runter schneidet. Sie müssen jetzt aber immer viel schneiden. Je öfter sie schneiden desto buschiger und dichter wird die Hecke. Oft treiben die Pflanzen auch erst im zweiten Jahr, nach erfolgtem Winterschnitt nochmal richtig von unten durch. Die Hecke hatte bisher ja auch erst drei Monate um zu wachsen.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16911: Bodendecker für 150qm Fläche

Hallo Herr Meyer,

ich habe ca. 150qm Fläche, die ich mit Rindenmulch/Schredder abgedeckt habe. Nun möchte ich einen Bodendecker pflanzen, der in der Höhe max. 10-15cm wird und von den Farben her im Bereich Lila/rosa und weiß liegt. Der Bereich variiert von sonnig bis halbschattig. eine lange Blütezeit wäre zudem toll. Welche Pflanzen würden Sie mir empfehlen?

Grüße
Marcus Harynek

Antwort: Wie wäre es wenn sie hier verschiedene Sorten des Bodendeckers Vinca minor verwenden. So können sie mit einer Pflanze genau ihre Farbwünsche umsetzen.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16910: Kletterhortensie

Hallo!
Braucht eine Kletterhortensie viel Erde unter sich, um richtig wachsen zu können bzw. wie tief muss das Pflanzloch und die Erde unter dem Pflanzloch sein? Mir wurde gesagt, dass z. B. Kletterrosen viel Erdboden unter sich benötigen. Da, wo ich eine Kletterpflanze haben möchte, ist die Erde aber nur 1 bis 2 Grabegabeln tief und dann kommt Schotter oder fester Stein.
Über eine Antwort würde ich mich freuen!
Vielen Dank!

Antwort: Das reicht für die Hortensie auf jeden Fall aus. Sie würden überrascht sein, wenn sie wüssten wo die Wurzeln sich überall durch zwängen können wenn es sein muss. Sie sollten nur im Sommer immer auf ausreichend Wasser achten.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16909: Kletterrose umpflanzen

Hallo Herr Meyer,
Vor 4 Jahren habe ich im Nachbars Garten eine Kletterrose gepflanzt.
Jetzt möchte der neue Besitzer alles weg machen und hat mir die Rose angeboten. Ich habe auch schon einen tollen Platz für sie, weiß aber nicht so richtig, wie ich sie umpflanzen soll und vorallem wie weit ich sie abschneiden muß.
Könnte es Probleme beim Anwachsen geben, wenn ich sie jetzt pflanze?
Es tut mir halt so Leid, wenn sie einfach vernichtet wird, da sie ein wahnsinns Blüher ist.
Bitte helfen sie mir.
Danke.
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Schädrich

Antwort: Am besten warten sie bis zum Herbst. Auf jeden Fall sollten sie die Rose dann bis kurz über den Boden zurück schneiden (10cm) Sie werden begeistert sein wie schön sie sich dann wieder entwickelt. Jetzt im Sommer sollten sie es nur im Notfall probieren und auch und vor allem dann richtig kurz zurück schneiden.

    

27.06.2016

Frage Nr. 16908: Unterpflanzung für Fächerahorn und Blumenhartriegel

Hallo,
welche Unterpflanzung ist für Fächerahorn und Blumenhartriegel geeignet / sinnvoll, wenn auf Ostseite gepflanzt wurde?
Danke.

Antwort: Hier würde ich zum Dickmännchen raten. Ein wirklich toller Bodendecker der hier gut harmonieren würde.


    

27.06.2016

Frage Nr. 16907: Konifere

Hallo,
ich suche eine kleine, schnittverträgliche Konifere - am besten Kugelform - als Grabbepflanzung. Welche können Sie mir da empfehlen?
Danke.

Antwort: Sehr schön finde ich die Zwerg-Mooszypresse Chamaecyparis pisifera Nana. Ansonsten auch der Thuja occidentalis Danica


    

27.06.2016

Frage Nr. 16906: Indianerbanane à Italia

Hallo Herr Meyer,

habe vor kurzem die Pflanze Indianerbanane à Italia bei euch bestellt. Ist diese eigentlich schon veredelt? Wenn nicht, wie kann ich dieser Pflanze dann größere Früchte abverlangen? Könnten sie mir Reiser senden?

Antwort: Ich muss leider gestehen, das ich da nicht geringste Ahnung habe ob es sich hier um veredelte Pflanzen oder Sämlinge handelt. Da müsste ich bei der nächsten Lieferung aus Italien mal einen genaueren Blick drauf werfen. Tut mir leid.

    

26.06.2016

Frage Nr. 16905: Kanadischer Ahorn

Sehr geehrter Herr Meyer,
wie haben vor drei Jahren einen Kanadischen Ahorn geschenkt bekommen, den wir bislang im Topf/Kübel halten. Ich denke über kurz oder lang muss er aber ausgepflanzt werden. So richtig prächtig sieht er nämlich nicht mehr aus.
Aus Angst, dass wir irgendwann einen sehr großen Baum im Garten haben, scheuen wir uns bislang noch vorm Auspflanzen. Unseren tollen Ausblick und denjenigen der Nachbarn wollen wir nicht kaputt machen.
Kann man den Ahorn durch entsprechenden Schnitt klein halten?
Wie groß müsste ein Kübel sein, dass er auch gut gedeiht (und natürlich nicht so riesig wird)?
Eine Ecke des Grundstücks käme in Frage. Dort allerdings sind zwei Kanaldeckel in den Nähe und wir wissen nicht, ob das gegen eine Bepflanzung spricht. Könnte der Ahorn dorthin?
Wären in der Nähe der Kanaldeckel Rotdorn oder eine Magnolie möglich bzw. wie groß sollte der Abstand sein?

Herzlichen Dank!!!
M. Martin

Antwort: Pflanzen sie doch am besten ihren schönen Ahorn dort. Wenn sie ihn regelmäßig schneiden bleibt er ja auch klein. Sie könnten ihn dann als mehrstämmigen Solitär erziehen. Ein Rotdorn oder eine Magnolie könnten ebenfalls eine Gefahr für die Gullys sein.

    

26.06.2016

Frage Nr. 16904: Kanadischer Ahorn

Sehr geehrter Herr Meyer,
wir haben vor drei Jahren einen Kan. Ahorn geschenkt bekommen. Bislang halten wir ihn im Kübel. Ich denke aber, dass er über kurz oder lang ausgepflanzt werden muss. So richtig prächtig sieht er nämlich nicht mehr aus.
Wir scheuen uns allerdings, ihn in den Garten zu pflanzen, weil wir keinen "Riesenbaum" wollen. Wegen der tollen Aussicht für uns und diejenige der Nachbarn :-)
Kann man den Baum vielleicht durch entsprechenden Schnitt jedes Jahr klein halten? Bzw. wie groß sollte ein Kübel sein, damit es dem Ahorn gut geht?
Wie verhält es sich mit dem Wurzelwerk? Wir haben eine Ecke des Grundstücks, die in Frage käme, dort sind allerdings zwei Kanaldeckel in der Nähe. Wir sind unsicher, ob da was beschädigt werden kann, wenn wir dort etwas pflanzen, was starke Wurzeln ausbildet.
Könnte man bei den Kanaldeckeln theoretisch auch einen Rotdorn oder eine Magnolie pflanzen bzw. wie groß sollte der Abstand sein?

Herzlichen Dank!!!
M. Martin

Antwort: Pflanzen sie doch am besten ihren schönen Ahorn dort. Wenn sie ihn regelmäßig schneiden bleibt er ja auch klein. Sie könnten ihn dann als mehrstämmigen Solitär erziehen. Ein Rotdorn oder eine Magnolie könnten ebenfalls eine Gefahr für die Gullys sein.

    

26.06.2016

Frage Nr. 16903: Holunder und Flieder auf den Stock setzen

Hallo,

wir wollen unseren Holunder und Flieder auf den Stock setzen. Das hat vorletztes Jahr schon mit einem anderen Holunder gut geklappt. Damals haben wir die Arbeiten im Frühjahr ausgeführt. Nun meine Frage: Kann man diese Arbeiten auch im Herbst z.B. Oktober durchführen, ohne die Pflanzen zu zerstören ?

Antwort: Ja das geht durchaus ohne Probleme. Warten sie einfach so lange bis alle Blätter abgefallen sind und die Pflanze somit völlig in Winterruhe ist.

    

26.06.2016

Frage Nr. 16902: Trauerweide

Guten Tag,
ich möchte gern eine Trauerweide bei Ihnen bestellen (im Container), und möchte gern wissen, ob die Zeit dafür geeignet ist oder ob ich noch warten soll, evtl. Herbst.

Danke für die Hilfe

Eva Leinhase

Antwort: Sie können gerne jetzt bestellen. Containerpflanzen können ohne Probleme auch im Sommer gepflanzt werden.

    

26.06.2016

Frage Nr. 16901: Traubenkirsche

Unsere Traubenkirsche hat dieses Jahr nicht ausgeschlagen, es kamen nur einige wenige Blätter ,die dann aber auch abstarben. Müssen wir fällen oder rückschneiden und bis nächstes Frühjahr warten?

Antwort: Hier müssen sie leider die Pflanze entfernen. Hoffnung wird es hier wohl keine mehr geben. Ich denke das hier ein Pilz im Boden der Pflanze das Leben schwer gemacht hat.

    

26.06.2016

Frage Nr. 16900: Herbstfärbung im Sommer?

Sehr geehrter Herr Meyer,

ich stelle zur Zeit fest, daß einige Blätter an manchen Sträuchern (Apfelbeere, Korkflügelstrauch, Schwarzholzhartriegel, Dreiblattspiere) im Garten bereits eine rote Herbstfärbung aufweisen. Woher kommt das? Gehen die Pflanzen irgendwie kaputt? Ist es Ihnen nur etwas zu heiß?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort: Es kann sein, das die Pflanzen bereits beginnen die untern Blätter ab zu werfen. Dies wird oft durch Trockenheit, Hitze und/oder Pilzbefall begünstigt. Genauer könnte ich das natürlich sagen, wenn sie hier auch ein Bild der Pflanzen hochgeladen hätten.

    

26.06.2016

Frage Nr. 16899: Liguster-Hochstamm

Hallo,Meister,

bei meinen 2 Liguster-Hochstämmchen sind seit diesem Winter die

Kronen tot.

Die Stämmchen,wenn man sie ankratzt, zeigen ein Grün.

Die Stämmchen sind seit 3 Jahren ausgepflanzt .

Was soll ich oder darf ich tun?

Danke für die Antwort,

Gruss

Renate

Antwort: Ich denke das sie, wenn die Pflanzen noch nicht wieder neu ausgetrieben haben, die komplette Pflanze entsorgen können. Schade um die beiden Stämmchen.

    

26.06.2016

Frage Nr. 16898: schlankwachsender Baum mit blauuen Beeren

Hallo Herr Meier,
wir haben vor ein paar Jahren bei ihnen einen schlanken Baum bestellt.Er blüht im Frühjahr weiß und setzt dann blaue Beeren , ich weiß das man die essen kann.
Ich habe aber leider keine Unterlagen mehr, können sie mir helfen?
Vielen Dank, mit freundlichem Gruß
Ulrike Eichler

Antwort: Bitte fügen sie einer neuen Meisterfrage doch ein Bild der Pflanze bei, dann kann ich ihnen sicher weiterhelfen.

    

Jetzt auch für unterwegs.
Laden Sie sich die Meister-App herunter.


Meist diskutierte Fragen:

26.06.2016
Frage Nr. 16893:

25.06.2016
Frage Nr. 16869:

17.06.2016
Frage Nr. 16771:

09.06.2016
Frage Nr. 16670:

08.06.2016
Frage Nr. 16660:
16660