Stefans-Blog

Blog-Eintrag1 Kommentare

Was tun mit Laub im H...

Was tun mit Laub im Herbst?In einen riesen Laubhaufen zu springen ist für Kinder ein großer Spaß, für viele ...

Stefans-Blog

Blog-Eintrag1 Kommentare

Restarbeiten für den...

Restarbeiten für den TeichEs sollte nach und nach Wasser in den Teich eingelassen werden und währenddessen sollt man stu...

Meister-Frage0 Kommentare

Neu-Anlage Thuja-Heck...

Hallo Herr Meyer, wir wollen demnächst eine Hecke auf einer Länge von insgesamt 75m pflanzen. 29m der Hecke liegen auf der ko...

Meister-Frage0 Kommentare

Stecklinge oder Säml...

Hallo Herr Meyer, ich habe habe letzte Woche irgendwann eine frage über Sämlinge und Stecklinge gestellt gehabt und Ihren rat be...

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Eine Frage stellen

Wenn Sie den Eindruck haben, Ihre Frage könnte auch andere Gartenfreunde interessieren, stellen Sie sie hier.

Sehr wichtig ist es das sie mir so viele Informationen geben wie möglich, am besten immer mit Bild. Nützliche Infos sind zum Beispiel: Standort, Lichtverhältnisse, wie alt ist die Pflanze, wie lange steht sie schon an dieser Stelle und wie der Boden beschaffen ist. Aber wie gesagt oft ist ein Bild sehr hilfreich, damit ich eine richtige Antwort geben kann.

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden. Heute können noch 0 Fragen gestellt werden.


Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


28.04.2015

Frage Nr. 13584: Neu-Anlage Thuja-Hecke

Hallo Herr Meyer,

wir wollen demnächst eine Hecke auf einer Länge von insgesamt 75m pflanzen. 29m der Hecke liegen auf der kompletten Süd- und Süd-West-Seite, d.h. ab Mittag ist dort voll Sonne. 36 m sind Nordseite, aber unverbaut - also auch dann später mit Sonne. 10 m sind mit morgens mit Sonne, nachmittags dann eher mit dem Schatten des Hauses "gesegnet".

Der Boden besteht aus drei Schichten: unterste Schicht ist Mutterboden, darauf wurden 10 cm Lehmboden (Aushub) verteilt und dann noch mal ca. 30-40 cm Mutterboden. Der schon gepflanzte Rasen ist saftig grün und sehr dicht, an einer Stelle jedoch nicht sonderlich angegangen (wahrscheinlich zu viel Lehmboden).

Wir wollen die Pflanzen (10-20 cm im Kleincontainer) bei Ihnen bestellen, hätten aber vorher einige Fragen:

1. Ist die Thuja-occidentalis Smaragd für diese Stellen geeignet? Wäre auch die blaue Scheinzypresse geeignet?

2. Wie viele Pflanzen sollte man pro Meter bei einer Pflanzenhöhe von 10-20 cm setzen? Mein Ziel ist dabei, irgendwann eine recht blickdichte Hecke zu haben. Das Ziel meiner Frau ist, dass die Hecke schön Säulenartig aussieht.

3. Sollte man beim Pflanzen einen Pflanzgraben anlegen oder reicht es, "einfach ein Loch pro Pflanze zu graben"?

4. Wie sollte man die Thujas schneiden, so dass sich vielleicht beide Ziele miteinander vereinbaren lassen?

Vielen Dank schon einma... lesen Sie hier weiter!

    

28.04.2015

Frage Nr. 13583: Stecklinge oder Sämlinge

Hallo Herr Meyer, ich habe habe letzte Woche irgendwann eine frage über Sämlinge und Stecklinge gestellt gehabt und Ihren rat befolgt und den Service hier kontaktiert und im anhang geschrieben dass dies dem Herrn Hermann weitergeleiten werden soll, meine frage ist ob es normal ist dass dies nun eine Woche dauert?

Vielen Dank und Gruß Samed C.

    

28.04.2015

Frage Nr. 13582: Bestell Nr. 334875164

Sehr geehrte Damen und Herren,
Im Oktober 2014 habe ich 30 Eiben 30-50 cm bekommen.
Diese werden nach und nach braun.Es betrifft bis jetzt ca. 80%.
Desweiteren 2 schmale Säuleneiben, davon ist eine in der Mitte braun geworden.

    

28.04.2015

Frage Nr. 13581: Hanfpalme Fortunei

Hallo Herr Meyer - kann man eine Hanfpalme Fortunei in den Garten pflanzen (Rhön)- hält sie unseren Winter hier aus - und was müsste man beachten.

Vielen lieben Dank

    

28.04.2015

Frage Nr. 13580: Feldahornhecke

Hallo,

ich habe vor eine Hecke aus Feldahorn zu Pflanzen. Die Größe der Pflanzen soll 80-100 cm betragen. Wie viele Pflanzen bräuchte ich bei dieser Größe pro Meter?

    

27.04.2015

Frage Nr. 13579: unbekannte Staude

Guten Tag, ich habe bei einem Bekannten eine rotlaubige Staude (siehe Anhang) gesehen, welche den Sommer über blühen soll. Leider weiß er nicht was das ist. Können sie mir helfen?

Mit freundlichen Grüßen
Michel

Antwort: Leider hat es mit dem Bild beim hochladen wohl nicht geklappt. Probieren sie es doch nochmal wenn sie ein Kommentar zu dieser Frage schreiben.

    

27.04.2015

Frage Nr. 13578: Läuse am Pfaffenhütchen

Mein Pfaffenhütchen ist an allen frischen Spitzen dick mit schwarzen Blattläusen befallen. Was kann ich dagegen tun (Abspritzen mit Wasser reicht nicht mehr...)?

Antwort: Dann empfehle ich unser Spritzmittel Calypso, wirkt wirklich super.

    

27.04.2015

Frage Nr. 13577: Rotbuchenhecke

Hallo Meister,

ich habe soeben 150 Rotbuchenpflanzen gekauft ( Freiland, 4 jährig 100-120 cm hoch).

1.)In der Anleitung steht lehmige Erde. Ist es ein Fehler oder gut, wenn ich im Baumarkt "Pflanzerde" kaufe und diese untermische oder ist das eher schädlich?

2.) Ich würde die Pflanzlöcher mit einem Erdbohrer, 20 cm Durchmesser machen wollen, ist das okay? Falls ja, wie tief soll ich jeweils bohren?

Leider konnte ich Sie telefonisch nicht erreichen.


Ich wollte wissen, ob ich die Rotbuchen noch bis Donnerstag erhalten werde. Ich würde diese gerne am Samstag (2.Mai) pflanzen.
Nr: 334931949

Freundliche Grüße

Walter Baur

Antwort: Das sollte bis Donnerstag kein Problem sein, wenn sie nur die Rotbuchen bestellt haben. Da dies ja ein 24 Stunden Artikel ist. Zusätzliche Pflanzerde brauchen sie in diesem Fall nicht, das tut bei der Rotbuche nicht not. Das Loch sollte dann etwa 30cm tief sein. 20 cm in der Breite reichen wohl gerade aus. Bei Heckenpflanzungen ziehe ich es immer vor einen Pflanzgraben aus zu heben.

    

27.04.2015

Frage Nr. 13576: blau blühender kleiner Strauch

Hallo Herr Meyer,

ich fahre jeden Tag an einem blau blühenden kleinen Strauch vorbei, leider kann ich nicht anhalten, um Ihnen ein Bild davon mitzuschicken. Haben Sie vielleicht eine Idee, welcher Strauch um diese Zeit blaue Blüten trägt?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

Liebe Grüße
M. Hansen

Antwort: Leider habe ich so überhaupt keine Ahnung was das sein könnte.

    

27.04.2015

Frage Nr. 13575: Rotbuche nächster möglicher Pflanztermin

Guten Abend. Ich interessiere mich für Rotbuchen 4 jährig 100-125 cm. Ich hatte in einer anderen Frage gelesen, dass Mitte Mai zu spät zum Pflanzen sei (zumindest für die 160-180 cm Rotbuchen). Wir werden auch erst frühestens Mitte Mai so weit sein, dass die Rotbuchen eingesetzt werden könnten. Ist dies auch für diese Größe bereits zu spät? Wenn dies bereits zu spät sein sollte, stellt sich mir die Frage, wann der nächste mögliche Zeitraum ist: Herbst oder erst nächstes Frühjahr?
Besten Dank.

Antwort: Ich denke, das Mitte Mai auch für diese Größe schon zu spät ist. Eine nächste Möglichkeit wäre dann der Herbst. Oder sie verwenden im Sommer Topfpflanzen, das geht natürlich auch.

    

26.04.2015

Frage Nr. 13574: Rankgitter

Sehr geehrter Herr Meyer.

Suche ein Rankgitter für einen Blumenkübel.
Habe bei euch schon mal geschaut,aber nicht die
richtige Größe gefunden.

Es soll te Halbrund sein und die Maße 80 x 160
haben. Könnt ihr mir dabei helfen?
Mit freundlichem Gruß
Werner Lembcke

Antwort: Ich kenne mich in unserem "nicht Pflanzen Sortiment" leider nicht so gut aus. Wenden sie sich doch mit dieser Anfrage direkt an unseren Service. Am besten per Mail an Service@pflanzmich.de

    

26.04.2015

Frage Nr. 13573: Blühende hecke

Guten Tag,

wir möchten gerne unsere alte Fichtenhecke durch eine blühende Hecke ersetzen. Ich habe Bienen und deshalb wäre etwas blühendes sehr sinnvoll. Außerdem sollte man mit dieser Hecke nicht so viel Arbeit haben, also sie sollte nicht zu hoch wachsen, damit man nicht zu oft schneiden muss. Hätten Sie dazu für uns vielleicht einen Rat?
Wäre evtl. die Blutjohannisbeere dafür geeignet?
Eine andere Idee war Weißdorn oder Rotdorn.
Winterfest muß sie auch unbedingt sein, denn wir wohnen in 700 m Höhe.

Viele Grüße

Antwort: Wie wäre es mit dem Feuerdorn, oder auch sehr schön wären Spieren, diese würden vor allem als frei wachsende Hecke sehr schön aussehen. Damit hätten sie dann überhaupt keinen Ärger.

    

26.04.2015

Frage Nr. 13572: Magnolienstrauch

Wie groß wächst dieser Magnolienstrauch?

Antwort: Das kommt ganz auf die Sorte darauf an, eine allgemeine Antwort kann man da nicht geben. Sie finden aber bei jedem von unseren Pflanzen auch eine Angabe wie hoch diese in etwa werden kann.

    

26.04.2015

Frage Nr. 13571: Wie lange kann Liguster gepflanzt werden?

Guten Morgen Herr Meyer,

wie lange kann ich noch 3-jährigen Liguster (Freilandpflanzen) auspflanze? Ich habe gelesen, dass wenn die Pflanzen austreiben, wachsen sie nicht mehr an.

Antwort: Da die jetzt von uns gelieferten Freilandpflanzen aus einem Kühlraum stammen, gibt es da keine Probleme. Selbst wenn sie leicht angetrieben sind, gibt es keine Probleme. Vor allem nicht wenn man sich daran hält die Liguster vor oder direkt nach dem Pflanzen stark zurück zu schneiden.

    

26.04.2015

Frage Nr. 13570: Magnolie Genie

Guten Tag!
Auf welcher Unterlage ist diese Magnolie veredelt - M.kobus?
Besten Dank und viele Grüße!

Antwort: Ja richtig, als Unterlage dient hier Magnolia kobus.

    

25.04.2015

Frage Nr. 13569: Kranke Kiwi-Weiki

Guten Abend,

ich habe in meinem Garten vor ein paar Wochen eine Strahlengriffel, Bayern-Kiwi gepflanzt. Die Pflanzen (eine männliche und eine weibliche) haben inzwischen sehr schön ausgetrieben, doch leider bekommen die jungen Blätter immer mehr weiße Flecken, vor allem an den Rändern – ich füge davon ein Foto bei. Können Sie mir sagen, worum es sich dabei handeln könnte und was zu tun ist? Ich bin auch besorgt, dass sich das auf andere Pflanzen in meinem Garten übertragen könnte (wir haben noch Apfelbäume, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren in der Nähe gepflanzt).

Vielen Dank für Ihre Antwort und beste Grüße.

KrankeKiwi-Weiki

Antwort: Ich sehe auf den Bildern nichts um was man sich Gedanken machen müsste. Ich kann so leider auch nicht sagen woher die hellen Stellen kommen, aber so sieht es nicht besorgniserregend aus.

    

25.04.2015

Frage Nr. 13568: pflanzkübel sichtschutz

möchte gartenbambus in einen muro 40 pflanzbehaälter (breite 100cm) als sichtschutz pflanen der im sommer ca 1,60 cm hoch sein sollte und auf einer sonnigen terasse steht. wieviel erde, granulat und bäume brauche ich?
grüsse und dank

Antwort: Auf den 100cm können es schön gerne 3 Bambus Pflanzen sein, je nachdem welche Sorte und Größe sie bestellen möchten. Um ihnen zu sagen wie viel Erde sie genau benötigen müsste ich die genauen Innenmaße der Kübel kennen. Der Hersteller wird aber auch das Volumen in Liter angeben, demnach können sie dann ja auch die Kübelpflanzenerde bestellen. Wenn sie ganz genau sein möchten ziehen sie noch das Volumen der Töpfe ab in den sie die Pflanzen geliefert bekommen. Die Topfgröße (Inhalt) ist immer beim entsprechenden Artikel angegeben.

    

25.04.2015

Frage Nr. 13567: Weinrebe Romulus

Hallo, ich habe vor 2 Jahren Romulus Reben am Zaun entlang gepflanzt.
Wie schneide ich sie richtig zurück?
Kann ich die Zweige so um den Zaun wickeln, dass sie nach und nach Sichtschutz bieten, oder beschädige ich damit die Äste und Triebe?
Vielen Dank und Gruss
Karin

Antwort: Wie man eine Weinrebe richtig schneidet, kann ich jetzt so leider nicht beschreiben, das würde den Rahmen hier deutlich sprengen. Aber wenn sie ihn Hauptsächlich als Sichtschutz gepflanzt haben, dann können sie die jungen Triebe gerne am Zaun entlang führen. Wenn sich dann die ersten Trauben zeigen, entfernen sie einige und lassen sie nicht alle stehen, so werden die übrigen gut versorgt und sie können auch ein paar leckere Trauben ernten.

    

25.04.2015

Frage Nr. 13566: Kirschlorbeer Genolia

Bei der Lieferung letzte Woche hatten einige Pflanzen Löcher in den Blättern. Woher stammen diese Löcher und bedeuten sie eine Schädigung der Pflanze, oder sind sie harmlos? Kann/soll man in irgendeiner Form entgegenwirken bzw. die restlichen Pflanzen davor schützen? Die meisten Pflanzen sehen ansonsten gut aus und scheinen im Boden gut zu gedeihen. Bei der Anlieferung waren die Töpfe feucht, d. h. nicht ausgetrocknet. Die Pflanzen werden jetzt regelmäßig gewässert.

KirschlorbeerGenolia

Antwort: So wie es hier aussieht hat sich hier ein oder mehrere Rüsselkäfer den Bauch an den Blättern voll geschlagen. Das ist kein Grund zur Beunruhigung. Sollte es schlimmer werden melden sie sich gerne wieder. Aber so würde ich jetzt noch keine weiteren Schritte einleiten.

    

25.04.2015

Frage Nr. 13565: Import

Guten Tag,
ich würde gerne wissen was der Begriff,

Importiert durch Nexos Trading GmbH & Co.KG, PE 1248, 95112 Naila

bedeutet und was ihre Firma damit verbindet.
Vielen Dank für eine Antwort,

freundliche Grüße,

G.Kreft

Antwort: So sagt mir das leider überhaupt nichts. Wenn sie mir einen Tipp geben um welches Produkt es sich handelt, dann kann ich eventuell weiterhelfen.

    

24.04.2015

Frage Nr. 13564: Bepflanzung zur Grundstücksabgrenzung

Hallo,

wir würden gerne zur Abgrenzung unseres Grundstückes eine Hecke aus Glanzmispel und Kirschlorbeer pflanzen (es handelt sich um ca 17 Meter). Können Sie uns empfehlen, welche Kirschlorbeer Art entsprechend zur Glanzmispel passt und wie wir dies am besten aufteilen?

Vielen Dank!

Antwort: Von einer bunten Mischung würde ich eher abraten. Ich würde empfehlen sich auf einer Seitenlänge für eine Sorte zu entscheiden oder aber immer in kleinen Gruppen zu pflanzen. Etwa immer fünf im Wechsel. Am besten würde dann wohl der Kirschlorbeer Caucasica dazu passen.

    

24.04.2015

Frage Nr. 13563: Kleine Weide für den Garten

Guten morgen,

können Sie mir eine Weide für den Garten empfehlen, die im Frühjahr mit hübschen Weidenkätzchen aufwartet, der Natur nützt aber nicht größer als 2m hoch und etwa 1,50 m breit wird? bitte keine Trauerform.
Und vielleicht auch im Jahresverlauf ansprechend aussieht?

Vielen Dank!

Antwort: Salix rosmarinifolia oder Salix purpurea Nana sehen über das Jahr sehr schön aus haben aber nur unscheinbare Kätzchen. Salix caprea Mas hat sehr schöne Kätzchen wird aber sehr hoch.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Heinz am 26.04.2015:
Die Engadin oder Spieß-Weide (Salix hastata)wird nicht zu groß ,ist sehr robust ,hat zahlreiche Kätzchen und ist genau das Gegenteil von einer trauerform.

    

24.04.2015

Frage Nr. 13562: Obstbäume

Guten Morgen,
ich wollte wissen ob die Obstbäume alle veredelt sind. Ich würde gerne eine Topf/Ballenpflanze kaufen , dort steht aber nicht ob es sich um ein Stämmchen handelt.

Antwort: Solange sie keinen Wildapfel oder ähnliches Wildobst bestellen, sind alle Obstsorten veredelt. Die Lieferform, ist eigentlich für jeden Artikel immer genau angegeben. Um welche Sorte handelt es sich den konkret?

    

24.04.2015

Frage Nr. 13560: Tulpenbeet im Sommer

Guten morgen,

im Herbst habe ich ein neues Beet angelegt und es sehr dicht mit Tulpen, Osterglocken, Krokussen und anderen Frühjahrsblühern bepflanzt. Jetzt sieht es sehr nett aus und ich bin sehr zufrieden damit und möchte, daß es die nächsten Jahre auch so bleibt. Nur...was tue ich im Sommer und Herbst damit?? Dann ist es ein leeres Beet oder? kann man über diese Zwieblpflanzen einjährige Sommerblumen aussähen und diese im Herbst dann abschneiden und deren Wurzeln dann in der Erde belassen? Würden die Frühlingsblumenzwiebeln schaden nehmen, wenn Sommerblumen (Kornblumen, Mohnblumen zum Beispiel)darüber und dazwischen wachsen würden? Dringen deren Wurzeln in die Zwiebeln ein? Wird es zu eng in der ERde, wenn man dies jedes Jahr wiederholt oder verrotten die Wurzeln der Sommerblumen über Herbst undwinter zur Genüge?
Können Sie mir bitte eine Empfehlung aussprechen, wie ich dieses Frühlingsbeet einigermaßen ansprechen über Sommer und Herbst begrüne? Es ist direkt im Vorgarten neben der Haustür. Ostseite.
Der Boden ist eher lehmig, denke ich.
vielen, vielen Dank im Voraus!

Antwort: Ihre Idee mit den Sommerblumen ist super. Ich denke nicht, das es da Probleme geben wird. Im Frühling bevor die Tulpen usw weiter aus der Erde kommen, können sie ja die letzten vertrockneten Wurzelreste entfernen. Prima Idee.

    

24.04.2015

Frage Nr. 13559: Neuanlage Rasen - auf Untergrund starker Unkrautwuchs (Hahne

Hallo Herr Meyer,

vor einem halben Jahr haben wir Erde aufschütten lassen, dann kam der Winter. Nun wollen wir endlich Gras säen. Ein großer Bereich sieht ganz ordentlich aus, dort würden wir noch ca. 1cm gesiebten Mutterboden aufziehen und dann Rasen säen.

Der hintere Teil allerdings ist mit starkem Unkrautwuchs versehen - irgendein Kraut dass sich sehr schwer entfernen lässt (Hahnenfuß?).

Nun meine Frage:
Bild 1&2:
Kann man hier auch einfach 1-2cm Erde aufziehen und dann Rasen säen oder würde das Unkraut sofort wieder den Rasen verdrängen? Was wäre die Alternative - gibt es etwas zum sprühen/gießen um das Unkraut zu beseitigen und dann Rasen zu säen? ODer könnte man Unkrautvlies verlegen und dann 2cm Erde auffüllen und Rasen säen - oder ist diese Erdschicht zu dünn?

Bild 3:
Am Rand zum Nachbarn ist ein kleiner Hang, der ist schon mit Gras bewachsen. Dort wollten wir Bodendecker anpflanzen, hier wäre ebenfalls die Idee gewesen irgendein Vlies oder eine Matte auszulegen und 2cm Erde aufzuziehen - dann für die Bodendecker Löcher reinzuschneiden und zu pflanzen?

Vielleicht haben Sie einen Tipp?

Viele Grüße,
Andy Schwartz

Antwort: Ich kann leider keines der Bilder sehen, da hat wohl etwas nicht geklappt, schade. Sie sollten am besten die Fläche mit einem Herbizid abspritzen. Nach zwei Wochen Wartezeit dann die neue Erde aufziehen und sofort den Rasen sähen. Bei den Bodendeckern würde es Sinn machen die Fläche ebenfalls ab zu spritzen, dann ein Vlies zu verlegen um die Pflanzen dann in das Vlies zu setzen. Dazu bitte immer nur ein X ausschneiden. Damit das Loch sich wieder gut schließen lässt. Im Anschluss kann dann Mulch oder Ähnliches verteilt werden.

    

23.04.2015

Frage Nr. 13558: alternative zu rasen

Hallo Herr Meyer,
an unser Grundstück grenzt seit 3 Jahren ein neues Baugebiet. Die noch nicht bebauten Grundstücke sind mit Löwenzahn übersäht und werden leider nur 2 x im Jahr gemäht. Sie können sich vorstellen, wie unser Rasen aussieht, ich komme mit dem Rausstechen nicht mehr hinterher. Wir suchen nach einer Alternative zum Rasen ( 500 qm Süd- und Nordseite). Würde vielleicht eine niedrige Blumenwiese oder Bodendecker in Frage kommen, oder evt. Lavagestein oder Kiesgarten?

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Lydia

Antwort: Ich denke das es keine gute Alternative zum Rasen gibt, in der der Löwenzahn nicht auch Fuß fassen würde. Wenn die Grundstücke erstmal bebaut sind erledigt sich das Problem ja von alleine. Bis dahin könnten sie ihren Rasen doch mit unseren Rasenunkraut-Vernichter Banvel M von Compo behandeln. Wirkt sicher und schnell. Ich habe im Herbst damit behandelt und habe kein Unkraut mehr im Rasen. Wirklich super.

    

23.04.2015

Frage Nr. 13557: Kirschlorbeerhecke

Guten Morgen.
wir haben eine Koniferenhecke, vermutlich Scheinzypresse, die an einer Seite aus irgendeinem Grund nach und nach wegstirbt. Wir wohnen auf dem kleinen "Berg", die Erde ist sandig, mit Felsstücken. Wir haben letztes jahr drei Tujas Smaragd als Ballenpflanzen in Gr ca 1 meter eigepflanzt, die eine ist ganz tot, die andrere halb und die dritte sihet noch gut aus, aber warscheinlich nicht lange. Deswegen haben wir uns gedacht von den Koniferen wegzukommen und Kirschlorbeer zu pflanzen. Würde der Kaukasische bei uns sich wohlfühlen oder welche Sorte würden Sie uns empfehelen, die nicht sehr breit, aber trotzdem sehr dicht und schnell wächst, damit die uns eine Sichtschutz bietet.
Ich bin Ihnen im Voraus sehr dankbar für Ihre Antwort uznd empfehlung.
LG
Larissa Ewert

Antwort: Die Sorte Caucasica würden sich, wenn es Kirschlorbeer sein soll sicher sehr gut eignen. Eine andere sehr schöne immergrüne Heckenpflanze die sich sicher gut eignen würde wäre der Feuerdorn. Er ist immergrün, anspruchslos, blüht herrlich und trägt wunderschöne früchte und ist völlig ungiftig. dazu kommt das er für viele Tiere ein Geschenk des Himmels ist.


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Larissa am 23.04.2015:
Sorry, hier sind die Bilder von den Bäumen, die ich beschrieben habe.
larissa am 23.04.2015:
Das ist ein Baum von unserer hecke

    

23.04.2015

Frage Nr. 13556: Baum, umsetzen

Hallo zusammen,
Letztes Jahr hab ich eine Kugelahorn gepflanzt.Der sprießt gut. Nun müste ich ihn umpflanzen, wegen Baumaßnahmen. Ist das möglich, jetzt, wächst er wieder an???

Antwort: Je nachdem wie weit er schon ausgetrieben ist wird er das relativ gut vertragen. Sie sollten den Ballen nur so groß wie möglich ausgraben und natürlich viel Wässern. Er wird dann aber erstmal etwas traurig aussehen und einige Zeit brauchen um sich wieder zu fangen.

    

23.04.2015

Frage Nr. 13555: Rasen

Guten Morgen meister,
Auf meinem Rasen soll jetzt ein Hausanbau erstellt werden. Da der Rasen schon serh kräftig wächst und schwer mit Wurzeln zu entfernen ist, überlegen wir ihn mit Unkrautgift zu besprühen, um ihn besser entfernen zu können. Nächstes Jahr wollen wir dann neu und anders gestalten, geht das???

Antwort: Das würde gehen, es dauert aber einige Zeit bis sich die Wurzeln zersetzt haben. Sie können auch drei Wochen nach der Behandlung die Fläche mit einer Fräse bearbeiten. das sollte dann aber regelmäßig wiederholt werden um neu wachsendes Unkraut zu beseitigen.

    

MEISTER-CHATSTUNDE:

Manchmal, wenngleich zugegebenermaßen eher selten, bin ich Abends auch mal direkt per Chat ansprechbar! Dann leuchtet der Button hier unter dem Text grün.


Meist diskutierte Fragen:

23.04.2015
Frage Nr. 13557:

17.03.2015
Frage Nr. 13362:

16.03.2015
Frage Nr. 13358:

09.03.2015
Frage Nr. 13322:

05.03.2015
Frage Nr. 13303: