Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X
Stefans-Blog

Blog-Eintrag1 Kommentare

Was tun mit Laub im H...

Was tun mit Laub im Herbst?In einen riesen Laubhaufen zu springen ist für Kinder ein großer Spaß, für viele ...

Stefans-Blog

Blog-Eintrag1 Kommentare

Restarbeiten für den...

Restarbeiten für den TeichEs sollte nach und nach Wasser in den Teich eingelassen werden und währenddessen sollt man stu...

Meister-Frage0 Kommentare

Fliegenpilze und Birk...

Sehr geehrter Herr Meyer, irgendwie bezweifle ich ein bißchen, daß Sie sich mit so etwas auch auskennen, aber ich möchte Sie d...

Meister-Frage0 Kommentare

Tannen kappen

Hallo Herr Meyer! Ich habe in meinem Garten an der Grenze ca 10 Tannen, die sehr hoch gewachsen sind. Eigentlich wollte ich diese...

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden. Heute können noch 4 Fragen gestellt werden.




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren











Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


04.08.2015

Frage Nr. 14319: Fliegenpilze und Birken

Sehr geehrter Herr Meyer,
irgendwie bezweifle ich ein bißchen, daß Sie sich mit so etwas auch auskennen, aber ich möchte Sie dennoch gerne einmal fragen. Ich bin in einem Garten mit Birken und Fliegenpilzen aufgewachsen, die ich sehr schön finde. Beide. Nun überlegen wir, uns auch eine Birke in unseren Garten zu pflanzen. Ich habe gelesen, daß Birken und Fliegenpilze in einer symbiotischen Beziehung leben. Wie bekomme ich den Fliegenpilze unter meine Birke? Kann man die ansähen? Aus dem Garten meiner Mutter einen ausgraben, bei uns unter die Birke pflanzen und dann vermehren sie sich von selbst? Wachsen die einfach so von selbst unter Birken?
Wie bekomme ich Fliegenpilze?
Lieben Dank für Ihre Bemühungen auch wenn sie keine Fliegenpilzhändler sind! ; )

    

03.08.2015

Frage Nr. 14318: Tannen kappen

Hallo Herr Meyer!
Ich habe in meinem Garten an der Grenze ca 10 Tannen, die sehr hoch gewachsen sind. Eigentlich wollte ich diese Tannen entfernen lassen, möchte sie aber jetzt als Sichtschutz stehen lassen. Auf welche Höhe kann man Tannen kürzen, damit sie nicht kaputt gehen? Und ist das sinnvoll?
Vielen Dank im voraus
B. Grafe

    

03.08.2015

Frage Nr. 14317: Umpflanzen, jetzt

Guten Morgen,
ich muß meinen Garten umgestalten. Habe Funkien, andere Büsche, die ausgeblüht haben. Durch den Umbau müßte ich sie jetzt umpflanzen. Kann ich das tun.??? Und Smaraktthujen im Oktober dahin pflanzen, wo die Büsche jetzt standen?

    

03.08.2015

Frage Nr. 14316: Neuanlage Garten / Bodenvorbereitung

Guten Morgen,

ich habe ein gut 3.000 qm großes Grundstück in der Nordheide. Auf dem Grundstück standen alte Fichten und Kiefern, die wir fällen lassen haben. Der Boden ist derzeit recht wild bewachsen und relativ sandig. Wir wollen den wilden Bewuchs abtragen lassen. Im Anschluss soll der Boden für eine neue Bepflanzung vorbereitet werden. Geplant sind Rasenflächen, Flächen mit Ziergräsern und Bodendeckern sowie die Anpflanzung von zahlreichen Gartenpflanzen (Rhododendron, Kirsch-Lorbeer,Thuya, Rosen etc.).
Brauchen wir zunächst eine Schicht (wenn ja, wie dick) Mutterboden oder vielleicht auch Kompost? Ich bitte diesbezüglich um Ihren Rat. Es wäre sehr schön, wenn Sie heute oder morgen schon antworten könnten, da wir am Mittwoch in den Urlaub fahren und die Arbeiten bereits während unserer Abwesenheit durchgeführt werden sollen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe.

    

03.08.2015

Frage Nr. 14315: Pflanzpartner Hortensien

Hallo,
ich möchte auf der Ostseite unseres Hauses Hortensien pflanzen. Könnten Sie mir ein paar Pflanzpartner nennen, damit sie nicht so alleine da stehen, gerne auch Bodendecker, die sich mit Hortensien vertragen. Danke für Ihre Arbeit hier.

Sandra Gerhardt

    

03.08.2015

Frage Nr. 14314: Channi

Guten Morgen.
Was kann ich gut und pflegeleichtes auf meinem Balkon halten? Am liebsten asiatisches!

Vielen Dank und liebe Grüße

    

02.08.2015

Frage Nr. 14313: Minikiwi

Bei meiner Minikiwi werden nach und nach einzelne Blätter gelb mit dunklem Rand, dann braun und dann fallen sie ab. Es sieht fast aus wie im Herbst. Oder ist das ein Mangel?
Die Nachbarkiwi sieht total gesund aus.

    

02.08.2015

Frage Nr. 14312: Tanne im Kübel retten

Lieber Herr Gärtnermeister Meyer,
auf dem Bild ist unsere 7 Jahre alte Schwarzwaldtanne zu sehen, leider in schlechtem Zustand. Wir haben diese vom Standesamt zur Hochzeit erhalten und würden diese natürlich gerne retten. Was können wir tun?
Herzlichen Dank!

    

02.08.2015

Frage Nr. 14311: edelrose erotika

hab mal eine frage.wenn ich die edelrose romantika in einen kübel pflanze kann ich untenrum im kübel lavendel zu pflanzen oder nicht.was würden sie mir raten wollte was winterfestes haben vlg.beate

    

02.08.2015

Frage Nr. 14310: Quitte Cydora Robusta

Hallo,

wie groß ist der Halbstamm der Quitte Cydora Robusta bei der Auslieferung?
Wie groß wird der Halbstamm und wie groß der Busch? Tragen beide zur gleichen Zeit das erste Mal Früchte? Welche Form ist die ertragreichere?
Sind die Quitten wirklich für den Frischverzehr geeignet? Wenn nicht, welche von den hier angebotenen sind dafür geeignet?
MfG K. Ahrens

    

02.08.2015

Frage Nr. 14309: Wacholder Krankheiten und gegenmassnahme

Unser alter wacholderbaum ist krank. Er ist ca. 12 Meter hoch und stirbt teilweise ab. Allerdings treibt er auch an vielen Stellen wieder neu aus und bildet dort auch wieder seine Beeren. Mit bittersalz haben wir es schon versucht. Event. Treibt er deshalb wieder aus, aber er regeneriert nicht. Ein Foto finden Sie anbei. Wir hoffen sehr, dass Sie eine Idee haben. Herzlichen Dank im Voraus für ihre mühe.

Das Foto senden wir später.

    

01.08.2015

Frage Nr. 14308: Hortensien

Hallo Herr Meyer,

ich hab eine Frage zu meinen Hortensien. Wie auf dem Bild zu sehen ist, werden die Blüten sofort nach Aufblühen braun, meine rosafarbenen Hortensien blühen wunderbar und die Blüten bleiben bis in den Herbst hinein schön. Woran kann das liegen?
Danke schon mal für eine Antwort.
Viele Grüße
Konny Müller

    

01.08.2015

Frage Nr. 14307: Hartriegel Cornus Satomi

Sehr geehrter Herr Meyer,
ich beabsichtige einen Cornus Satomi zu kaufen.
Ich fände einen blühenden Strauch einfach wundervoll. Leider hatte ich mit einer anderen rosa Sorte schon Pech.... sie hat überhaupt nicht geblüht. Woran kann es liegen? Der eine sagt er braucht sauren Rhododendron Boden, der andere sagt normaler Gartenboden, viel Wasser, normal Wasser, volle Sonne, besser Schatten. Was ist nun richtig? Für Ihren Rat wäre ich dankbar. Mit freundlchen Grüßen E.A. Tressl

    

01.08.2015

Frage Nr. 14306: pflegeleichte ungiftige schnellwachsende Heckenpflanze gesuc

Hallo, wir sind auf der Suche nach einer Heckenpflanze, die schnell wächst, ungiftig (wg. Hund), pflegeleicht, evtl. immergrün und auch anspruchslos ist. Können Sie uns hier etwas empfehlen. Die Hecke wird auf der Ostseite stehen mit Sonne bis ca. Mittags, die andere Seite wird Südseite sein ab Mittags bis fast abends Sonne. Können Sie uns hier etwas empfehlen? DANKESCHÖN für den Tipp und Ihre Zeit. MFG Uschi Freckmann und Hündin Mae

    

31.07.2015

Frage Nr. 14305: Eucalyptus

Welche Nachbarbeflanzungen vertragen sich?
bereits verhanden Perückenstraucg und Haselnuss.

    

31.07.2015

Frage Nr. 14304: rhododendron hirsutum

Ich möchte bei Ihnen og. Rhododendron bestellen,
da ich immer in den Bergen Urlau mache und mir die Alpenrosen so gefallen.
Kann ist die Pflanzen jetzt im Sommer setzen?
Sie stehen dann in der Sonne.

    

31.07.2015

Frage Nr. 14303: malus siversii

Guten Tag Herr Meyer,

da der Apfelbaum keine Seitentriebe hat, wäre ich Ihnen für eine kurze Anleitung für den richtigen 1. Schnitt nach dem Pflanzen dankbar.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Beate Roth

    

30.07.2015

Frage Nr. 14302: Wann und wie oft Thuja Smaragd schneiden?

Hallo Herr Meyer,

vor 2 Jahren hatten wir 100 Thuja Smaragd (1,50m hoch) gepflanzt. Nach einigen wenigen braunen Stellen - und dank Ihrer Hilfe mit der Behandlung durch Blattdünger - sind die Bäume alle wieder schön grün und ich habe den Eindruck, dass sie nun sicher schon 1,60-1,70m hoch sind.

Jetzt habe ich von Ihnen einmal gelesen, dass man Thuja Smaragd nicht erst im Alter in der Endhöhe (unser Ziel sind 2,50m) schneiden soll, sondern regelmäßig.

Wie oft sollte man sie schneiden (einmal im Jahr / mehrmals im Jahr)? Und wann sollte man sie schneiden (Herbst / Frühjahr)?

Beim Schneiden würde ich dann versuchen die Bäumchen auf eine Höhe zu bekommen, einige gar nicht schneiden, andere etwas mehr. Dazu noch vorn/hinten und links/rechts die Spitzen um 1-2cm krzen?

Viele Grüße,
Ellen

    

30.07.2015

Frage Nr. 14301: Korkenzieherweide

Hallo Meister Meyer,
meine drei Jahre alte Korkenzieherweide bekommt viele gelbe Blätter. Ich habe sie im Mai umgesetzt und sie hat nicht "gemeckert" und sogar neue Blätter bekommen. Habe ihr auch viel Holz genommen nach dem umsetzen.
Seit ca. Zwei Wochen färben sich immer mehr Blätter gelb, obwohl ich jeden Abend gut gewässert habe, da wir täglich über 30 Grad hatten.
Oder könnte es sein, dass ich sogar zu viel gewässert habe?
Viele Grüße und danke vorab.

    

30.07.2015

Frage Nr. 14300: araucaria

hilfe die spitzen werden braun meister was koennen wir tun lg familie geitz lombardino

araucaria

Antwort: Das sieht mir ganz nach einem zu feuchten Wurzelballen aus. Oft ist es auch ein Problem, wenn sie zu lange im selben Topf und damit in der selben Erde stehen. Die Struktur des Substrates wird schlechter was zu lasten der Durchlüftung geht, das wird von den Wurzel leider sehr schlecht vertragen. Wenn sie einen Topf abziehen werden sie ganz sicher vergammelte Wurzeln finden. Hier hilft in der Regel nur auspflanzen oder Umtopfen. Leider sind aber die Triebspitzen verloren, sodass der Habitus der Pflanze darunter etwas leiden wird.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

hirni am 30.07.2015:
stehen die vllt zu eng?

    

30.07.2015

Frage Nr. 14299: Zaubernuss mit wenig Blättern

Hallo Herr Meyer,

meine Zaubernuss, die ich aus dem Garten des Vorbesitzers übernommen habe, hat vergleichsweise wenig Blätter und im Januar kaum Blüten. Überall ist ja zu lesen, dass man die Zaubernuss wegen ihres malerischen Wuchses bloß nicht schneiden soll. Was raten Sie mir, wie der Strauch wieder voller werden könnte?

ZaubernussmitwenigBlttern

Antwort: Sie sollten jetzt noch etwas düngen, am besten mit etwas Blaukorn oder ähnliches. Im Frühjahr sollten sie dann so weitermachen. Am besten immer mehrfach kleine Mengen düngen und auch etwas Wässern wenn es nicht regnen sollte. Mir scheint das ihr Boden sehr arm ist, zu mindestens wenn ich das auf den anderen Pflanzen auf dem Bild richtig erkennen kann. Auch ein Bodenaktivator könnte unterstützend helfen.

    

30.07.2015

Frage Nr. 14298: Bodendecker für Obstbaumwiese

Guten Tag Herr Meyer,

wir haben eine in Teilen sehe steile Wiese mit u.a. Obstbäumen, die wir regelmäßig mähen. Um die steilsten Teile (ca. 8 m lang, 3 m breit) nicht ständig mähen zu müssen, frage ich mich, ob wir da vielleicht Teppichphlox pflanzen können? Die Lage ist mittags sonnig.

Mit freundlichem Gruß
Monika Riegger

Antwort: Bevor ich ihre Frage zu ende gelesen hatte, kam mir schon der Teppichphlox in den Sinn. Sie haben schon die richtige Wahl getroffen. ;-)

    

30.07.2015

Frage Nr. 14297: Weidenstrauch

Hallo Herr Meyer,

habe einen Weidenstrauch, der immer wieder gelblich bis bräunliche Blätter bekommt. Was könnte das sein?
Danke
Kristine Seiler

Weidenstrauch

Antwort: Das könnte der Weidenrost sein, dieser wird von einer feuchten Witterung begünstigt. Eine Bekämpfung sollte hier meiner Meinung nach nicht stattfinden. Am besten aber das gesammt alte Laub im Herbst bzw Winter gründlich entfernen. Eine Chemische Behandlung wäre allerdings mit COMPO Ortiva Spezial Pilz-frei möglich.

    

30.07.2015

Frage Nr. 14296: Felsenbirne

Hallo Herr Meyer,

unsere Felsenbirne dümpelt etwas vo sich hin und bekommt nun auch gelbliche Flecken an den Blättern. was kann das sein und was kann man dagegen tun?
Vielen Dank
Kristine Seiler

Felsenbirne

Antwort: Da sollten siech um diese Jahreszeit keine Gedanken machen, ich gehe davon aus das sie dieses Jahr gepflanzt wurde. Ansonsten sieht sie ja sehr gut aus. Um die Pflanze zu stärken könnten sie jetzt noch eine leichte Düngung vornehmen, am besten mit etwas Blaukorn oder ähnliches. Dann startet sie im nächsten Frühjahr richtig durch.

    

30.07.2015

Frage Nr. 14295: Kirschlorbeer

Halo Herr Meyer, mein Kirschlorbeer hat die Schrotschusskrankheit. Hilft da nur der radikale Rückschnitt in das gesunde Holz? Viele Grüße

Antwort: Eigentlich reicht es aus wenn sie befallene Blätter entfernen, auch alte Blätter die unter der Pflanze liegen sollten gründlich entfernt werden. Sie sollten dann auch am besten Dünger verwenden die nur wenig Stickstoff (N) enthalten.

    

30.07.2015

Frage Nr. 14294: Hängende Nelkenkirsche

Guten Tag Herr Meyer,

ich habe im April d.J. von pflanzmich eine hängende Nelkenkirsche Kiku-shidare-zakura im Container (Größenordnung 60 - 100 cm) erhalten und auch alsbald gepflanzt.

Leider konnte ich mich bisher noch nicht an ihrem Wachstum erfreuen, d.h. sie steht in der Erde wie ich sie gepflanzt habe, ist bisher kaum, eigentlich gar nicht, gewachsen. Sie wurde mit 2 Trieben (Zweiglein)geliefert, welche ich, da sie sich tief zur Erde neigen, jeweils extra abgestützt habe.
Alle Bedingungen für ein gutes Gedeihen, wie in Ihrer Beschreibung aufgeführt, sind erfüllt: Guter Standort, guter Boden usw., gegossen habe ich, wenn nötig auch; Anfang Juli habe ich etwas gedüngt, weil ich dachte, das hilft; hat es aber nicht.

Aus anderen Kommentaren zu dieser Pflanze habe ich entnommen, daß sie bereits gute Fortschritte macht.

Was mache ich falsch ?

Für Ihre freundliche Antwort bedanke ich mich recht herzlich.
Alle anderen Pflanzen von pflanzmich machen mir große Freude, gedeihen sehr gut.

MfG Erika Denk

Antwort: Leider kann ich den Grund dafür leider so auch nicht erkennen. Es ist manchmal so das einige Pflanzen eine etwas längere Eingewöhnungszeit brauchen. Sie sollten jetzt nochmal etwas düngen damit die Pflanze Nährstoffe einlagern kann. Dann sollte eigentlich im nächsten Frühjahr ein guter Zuwachs zu erwarten sein.

    

30.07.2015

Frage Nr. 14293: Bambus

Guten Tag Herr Meyer,
wir möchten eine ca. 10 m lange Bambushecke pflanzen, die reichlich Sonnenschein bekommt. Nun stellt sich uns die Frage nach der Bambusart. Die Pflanzen sollten nicht höher als 2,5m-3m werden, möglichst hellgrüne Blätter haben, keine Rhizomensperre benötigen und vor allem (das ist uns das Wichtigste !) schlank hochwachsen. Was können Sie uns da empfehlen?
Schon einmal vielen Dank im Voraus. Andrea

Antwort: Ich denke das sich hier der Fargesia murielae sehr gut eignen würde. Generell ist es so das alle Bambussorten der Art Fargesia keine Ausläufer bzw Rhizome ausbilden.

    

30.07.2015

Frage Nr. 14292: Malus sieversii

Hallo Herr Meyer, Habe vor ein paar Wochen den Malus sieversii geliefert bekommen, sehr gesunde Pflanze! wie muss ich vorgehen wenn ich aus der Pflanze einen Hochstamm erziehen will ? wann wäre der erste Zeitpunkt für einen Erziehungsschnitt ?

Malussieversii

Antwort: Wenn es ein Hochstamm werden soll, dann lassen sie den Baum erstmal zwei Meter gerade nach oben wachsen. Dann haben sie schon einmal den Stamm. Dann können sie langsam damit beginnen die ersten male zu schneiden um eine schöne Krone zu erhalten.

    

30.07.2015

Frage Nr. 14291: Kirschlorbeer

Hallo Herr Meyer,

ich habe vor für Jahren eine ca. 40 Meter lange Kirschlorbeerhecke gepflanzt. Zum teil wächst sie so gut, das ich sie jedes Jahr schneiden muss. Aber auf ca. 10 Metern wächst sie so gut wie gar nicht. Da hat sie mehr Beeren wie Blätter. Wie bekomme ich das hin, das sie besser wächst?
Kann man die Hecke jetzt noch schneiden, oder ist das zu spät?

Mit freundlichen Grüßen
René

Antwort: Schneiden können sie jetzt ohne Probleme. Ich kann so aus der Ferne leider auch nicht sagen was bei diesen 10 Metern genau fehlt. Aber es wird vermutlich etwas im Boden sein. Vielleicht ist es dort besonders nass oder Trocken. Vielleicht ist der Boden dort auch auch einfach sehr arm weil dort vorher eine andere Pflanze stand die den Boden ausgelaugt hat. Probieren sie es mit etwas mehr Wasser und Dünger an dieser Stelle.

    

29.07.2015

Frage Nr. 14290: Rispenhortensie Limelight

Hallo, wir haben einige Sträucher Limelight dieses Jahr gepflanzt, die auch schon wunderschön blühen. Jetzt werden die Blätter gelbgrün, aber sehen noch gesund aus. Soll ich etwas düngen mit z.B. Pferdemist oder Stickstoff oder einfach nur bei trockenen Wetter mit Regenwasser unterstützend giessen? Die Pflanzen stehen sehr sonnig. Vielen Dank! Susann

Antwort: Wasser ist wenn es sehr warm und trocken ist natürlich nie verkehrt. Sie können es gerne noch eine leicht Düngung vornehmen. Am besten geben sie etwas Blaukorn oder ähnliches. Das ist schnell für die Pflanze verfügbar.

    

MEISTER-CHATSTUNDE:

Manchmal, wenngleich zugegebenermaßen eher selten, bin ich Abends auch mal direkt per Chat ansprechbar!.


Meist diskutierte Fragen:

26.07.2015
Frage Nr. 14264:

15.07.2015
Frage Nr. 14164:

26.06.2015
Frage Nr. 13995:

25.06.2015
Frage Nr. 13985:
13985

18.06.2015
Frage Nr. 13924: