Stefans-Blog

Blog-Eintrag0 Kommentare

Restarbeiten für den...

Restarbeiten für den TeichEs sollte nach und nach Wasser in den Teich eingelassen werden und währenddessen sollt man stu...

Stefans-Blog

Blog-Eintrag0 Kommentare

Aushub des Teiches

Aushub des TeichesWenn man sich über Form des Teiches einig ist, dann beginnt der Aushub. Der Teich sollte mind. 3 Zonen habe...

Meister-Frage0 Kommentare

Welche Heckenpflanze?

Hallo Meister! Haben vor eine blickdichte, ganzes Jahr grüne Hecke zu pflanze, die sich mit der elektrischen Heckenschere zurüc...

Meister-Frage0 Kommentare

Quitten

Gibt es geschmacklich einen Unterschied zwischen Apfel- und Birnenquitte, oder unterscheiden diese sich lediglich durch die Form? ...

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Eine Frage stellen

Wenn Sie den Eindruck haben, Ihre Frage könnte auch andere Gartenfreunde interessieren, stellen Sie sie hier.

Sehr wichtig ist es das sie mir so viele Informationen geben wie möglich, am besten immer mit Bild. Nützliche Infos sind zum Beispiel: Standort, Lichtverhältnisse, wie alt ist die Pflanze, wie lange steht sie schon an dieser Stelle und wie der Boden beschaffen ist. Aber wie gesagt oft ist ein Bild sehr hilfreich, damit ich eine richtige Antwort geben kann.

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden. Heute können noch 2 Fragen gestellt werden.




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren







safety  → 


Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


30.09.2014

Frage Nr. 12634: Welche Heckenpflanze?

Hallo Meister!
Haben vor eine blickdichte, ganzes Jahr grüne Hecke zu pflanze, die sich mit der elektrischen Heckenschere zurückschneiden lässt. Das ganze soll in Kiel Schleswig-Holstein sein. Was würden Sie empfehlen? Wie muss der Boden vorbereitet werden? Ist ein eher lehmiger Boden (würden wir aber sonst austauschen lassen.

Danke im Vorraus!

    

30.09.2014

Frage Nr. 12633: Quitten

Gibt es geschmacklich einen Unterschied zwischen Apfel- und Birnenquitte, oder unterscheiden diese sich lediglich durch die Form?

    

30.09.2014

Frage Nr. 12632: China-Schilfgras

Ist China-Schilfgras winterfest?

    

29.09.2014

Frage Nr. 12631: Jägerzaun bewachsen lassen / Sichtschutz

Hallo Herr Meyer,

wir möchten den in die Jahre gekommenen Jägerzaun unseres Nachbarn nicht mehr sehen und davor etwas pflanzen. Leider handelt es sich um eine Nordlage. Ich liebe Gräser, Strandhafer, Bambus und habe daher an solch eine Lösung gedacht.

Was empfehlen Sie?
Vielen Dank, Nathalie

Antwort: Ich würde ihnen Bambus empfehlen. Ich denke das der Fargesia murielae am besten für sie geeignet wären. Dieser bildet auch keine Ausläufer (Rhizome) aus.

    

29.09.2014

Frage Nr. 12630: glanzmispel

ich möcht mir eine grösere Glanzmispel kaufen, ich habe schon eine und habe damit gute Erfahrung gemacht. Meine Frge ist nun, wenn ich bei Ihnen die Größe 100 - 150 schicken lasse wie groß ist die genauer und ist das Pflanzen jetzt im Herbst noch sinnvoll oder soll ich bis zu Frühjahr warten.
Ich bedanke mich im voraus.

Gruß

Heidi Mayer

Antwort: Sie wird dann mit ihrer Höhe irgendwo zwischen 100 cm und 150 cm liegen. Das kann man nicht genauer sagen, da ja alle Pflanzen etwas unterschiedlich sind. Sie sollten aber bitte bis zum Frühjahr mit der Pflanzung warten, das klappt am besten.

    

29.09.2014

Frage Nr. 12629: Apfelbaum klein

Wir waren am Bodensee. Dort haben wir kleine Apfelbäume gesehen. Spindel - oder Säulenbäume? In Berlin haben wir Sandboden und Kontinentalklima. Zu welchem kleinwüchsigen Apfelbäumchen könnten Sie uns raten? Er sollte nicht größer als 2,20 m werden und nicht sauer schmecken.
Vielen Dank für Ihre Mühe.
Lieben Gruß
Annemarie Heuwinkel

Antwort: Bei uns können sie einen sehr schönen Zwergapfelbaum bekommen. Sehr schön wäre sicher auch ein Spalierbaum, den sie ebenfalls bei uns bekommen können.

    

29.09.2014

Frage Nr. 12628: Lieferung

Guten Tag,
ich würde gerne mehrere Pflanzen bestellen und habe dazu 2 Fragen.
1.) Die Pflanzen zeigen zum einen sofortige Lieferung und zum anderen Lieferung ab Mitte Okt an. Besteht die Möglichkeit alle Pflanzen in einer Lieferung zu bestellen?
2) Man kann eine abweichende Lieferadresse angeben. Ist - wenn von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht wird - auch möglich, einen Liefertermin im Vorfeld (zum Beispiel an einem Freitag) anzugeben?
Freundliche Grüße
E. Knuben

Antwort: Da dies nicht ganz mein Aufgabenbereich ist, würde ich sie bitten sich einmal mit unserem Service in Verbindung zu setzen. (Service@pflanzmich.de) Ich denke es wäre am besten wenn sie erst alle Pflanzen bestellen und sich dann mit ihren Wünschen und der Bestellnummer an unseren Service wenden. Man wird sich dann darum kümmern.

    

29.09.2014

Frage Nr. 12627: Coloradotanne

Hallo hr. Meister! Guten Morgen. Ihre Antworten sind immer wieder super ergänzend zu meinem umfangreichrn Fachwissen obwohl ich \\\\\\\"nur\\\\\\\" Hobbygärtnerbin,seit 41 Jahren.
Welches Wurzelsystem haben Coloradotannen? Ich tippe auf tiefgehendes (min.2-3m)Herzwurzelsystem. ich wollte von ihnen wissen ob ich richtig liege.
Vielen Dank für die Antwort. mfg Lemp h
Hermann

Antwort: Zu Beginn haben sie eine Pfahlwurzel, man kann die Coloradotanne aber nicht als Pfhalwurzler bezeichnen. Sie steht irgendwo zwischen Herz- und Pfahlwurzler. Auf jeden Fall hat sie ein sehr tief reichendes Wurzelsystem.

    

28.09.2014

Frage Nr. 12626: Baumoleander umsetzen

Guiten Abend,

ich habe einen Baumoleander, der jetzt ca vier Jahre an seinem Platz steht und etwa 2,5 hoch und breit ist. Wir müssen ihn nun umsetzen. Was ist dabei zu beachten? Sollte ich ihn möglichst kurz schneiden?

Antwort: Ja auf alle Fälle möglichst stark zurück schneiden und erst mit dem Umpflanzen beginnen wenn er in der Winterruhe ist.

    

28.09.2014

Frage Nr. 12625: Kleine Kirschlorbeer gehen ein

Hallo, ich habe im Mai bei Ihnen 160 Kirschlorbeerpflanzen bestellt. Davon sind bis jetzt ca. 20 Stück eingegangen, weitere folgen. Die Pflanzen stehen Südseite und Westseite und wurden als Hecke eingepflanzt, Größe 15 cm. Boden zum Teil sehr steinig. Seit Mai gehen nach und nach die Pflanzen ein. Nicht alle auf einmal, sondern immer wieder eine oder zwei. Auch Pflanzen die schon neue Blätter bekommen haben gehen auf einmal ein. Erst werden die Blätter matt und glanzlos, dann bekommen sie eine gelbliche Farbe, dann werden sie braun und sterben ab, der Stängel wird dann auch dürr. Wenn ich die Planze dann ausgrabe sieht man, dass sie nicht sehr gut verwurzelt war. An was kann das liegen, Standort? Als es im Juni so heiß war haben wir auch jeden Tag gegossen. wie kann ich das Kirschlorbeersterben aufhalten? Selbst nach 4 Monaten gehen immer noch welche ein.

KleineKirschlorbeergehenein

Antwort: Wenn es sich dabei um Topfpflanzen gehandelt, liegt es ziemlich sicher an zu wenig Wasser. Wahrscheinlich kommt dann noch dazu das der Wurzelballen nicht gut genug aufgelockert wurde bevor sie gepflanzt wurden. Es sollte immer ein Gießrand aus Erde angelegt werden, damit das Gießwasser dann direkt in den Erdballen ziehen muss und nicht an den Seiten weg läuft. Es sollte bis zu einer guten Verwurzlung zudem auf Mulch verzichtet werden.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

S. am 28.09.2014:
Bilder zu Frage 12625

    

28.09.2014

Frage Nr. 12624: Apfelbaum Prinz Albrecht von Preußen, Halbstamm

Hallo,
habe im August o.g. Apfelbaum bei Ihnen gekauft und eingepflanzt. Jetzt fängt er an zu blühen.
Was habe ich davon zu halten?
Mit freundlichen Grüßen
Rainer Nuss

Antwort: Das kann immer mal passieren, das sich einige Pflanzen in der Jahreszeit irren ;-) Das sollte sie jetzt aber nicht beunruhigen. Habe neulich erst eine Marone (Castanea sativa) bei mir im Bestand entdeckt die jetzt blüht. Das ist natürlich auch die falsche Zeit, dazu kommt noch das die Pflanze eigentlich auch noch viel zu jung dafür war. Naja so merkwürdige Dinge passieren von Zeit zu Zeit mal.

    

28.09.2014

Frage Nr. 12623: Liguster ovalblättrig Standort im Spreewald

Hallo Meister Meyer ,

ich habe vor einigen Tagen den ovalblättrigen Liguster als Wurzelware bestellt die im Oktober geliefert werden soll. Nun überlege ich ob es doch die richtige Wahl ist. Wir wohnen im Spreewald und im Winter gibt's doch eisige Ostwinde und längere Kälteperioden. Habe zwar vorsorglich auch an Winterschutzvliese gedacht als Abdeckung , aber ob das reicht?? Oder evt stornieren und auf liguster vulgare oder gleich Hainbuche gehen?
Vielen Dank im Vorraus.
Fam. B

Antwort: Der Liguster würde das schon überstehen. Wird aber sicher jedes Jahr alle seine Blätter verlieren. Die Hainbuche ist da natürlich noch robuster, ich denke aber das der Liguster ovalifolium schon eine gute Wahl ist. Das Vlies können sie auch weg lassen. Denke sie aber bitte daran das sie die Freiland Liguster bis auf 20 cm zurück schneiden müssen bevor sie diese pflanzen. Alternativ haben wir im Moment den selben Liguster im Topf in der Größe 40-60 cm im Angebot. Topfpflanzen müssen beim pflanzen nicht zurück geschnitten werden.

    

28.09.2014

Frage Nr. 12622: Wurtzelschnitt

Hallo,
bei der Einpflanzung von Wurzelwahre wurde der Wurzelschnitt und Rückschritt bei Eiben-Hecke, ca. 30 cm höhe, nicht gemacht.
Was nun?
Wieder ausgraben oder belassen. Wurden gut bewässert und die Wurzeln hatten keine Beschädigungen.
Rückschnitt der Triebe noch nachholen?- oder auch belassen.

Danke

Antwort: Schade, dann belassen sie die Pflanzen dann am besten so in der Erde. Die Triebe sollten sie aber auf jeden Fall noch etwas zurück schneiden.

    

27.09.2014

Frage Nr. 12621: Blüte trompetenbaum

Hallo! Mich würde interessieren, ob die Blüten, bzw Früchte, giftig sind. Vielen Dank!

Antwort: Wenn sie den Catalpa bignonioides meinen, dann sind alle Pflanzenteile nur sehr schwach giftig.

    

27.09.2014

Frage Nr. 12620: Celler Dickstiel

Guten Tag,
wie sieht die Containerware Malus Celler Dickstiel 80-120 cm aus, haben sie Bilder dazu?
Vielen Dank.
Mit freundlichem Gruß
Angelika Grigat

Antwort: Ich lade hier ein entsprechendes Bild einer anderen Sorte hoch. In etwa so kann man sich das Bäumchen dann vorstellen. Je nach Jahreszeit eben. Die Aufnahme stammt aus einem Juni.

Meisterfrage-Antwort
    

27.09.2014

Frage Nr. 12619: Hausbaum

Hallo Herr Meyer,

wir gestalten gerade unseren Vorgarten um, indem bis jetzt eine prunus sargentii accolade gestanden hat, die ich sehr liebte. Leider sind die Wurzeln aber zu groß und der Baum sitzt an der völlig falschen Stelle, sodass sie weg muss.
Unser Hof ist ca. 3 x 10 m groß und wird wohl mit einem Antikpflaster (TerrAntik von Ehl) gepflastert werden.

In der Mitte hätten wir gerne einen neuen Hausbaum, der mindestens einmal im Jahr genausoschön blüht wie unser alter (der blühte 2 x im Frühjahr und im Winter) und als Schattendach (ähnlich einer Platane) geschnitten werden kann. Gerne soll die Stammhöhe 2 m betragen, damit man auch wirklich drunter durchgehen kann. Unser Vorhof ist auf der Südseite.
Es wird im Pflaster eine Aussparung gelassen, wo der Baum gepflanzt werden soll.
Wir sind nun unschlüssig, was für einen Baum man Nehmen soll. Unser Hund neigt dazu Äste zu zerkauen und ich denke seine Magenpfobleme kommen vom Zerkauen des Prunus, da der ja giftig ist.
Hätten Sie eine Idee, welche Bäume für uns in Frage kommen würden?
Für eine Antwort danke ich schon im Voraus.

Liebe Grüße
Heike K.

Antwort: Sehr schön würde sich da die Fudschijama-Kirsche Shirotae eignen. Sie müssten sich bitte nur einmal per Email an unseren Service wenden. Bitte schreiben sie in der Mail direkt den Herrn Gergeleit an. Die Emailadresse: Service@pflanzmich.de Fragen sie ihn dann bitte ob er ihnen diese Sorte als Hochstamm Veredlung anbieten kann. Er hat sehr gute Kontakte zu anderen Baumschulen und ist ein Meister im aufspüren solcher speziellen Wünsche. ;-)

    

27.09.2014

Frage Nr. 12618: Stauden Presigruppe 2 und 5

Guten Tag, ich benötige ca. 100 qm gemischte Stauden Preisgruppe 2 und ca.200 qm gemischte Stauden Preisgruppe 5. Können Sie mir bitte sagen was das bedeutet?
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Richter

Antwort: Nein, ich kann ihnen nicht ganz folgen. Wir arbeiten nicht mit Preisgruppen bei unseren Stauden. Alle unsere Pflanzen haben ihren eigenen Preis? Woher stammen die Angaben?

    

27.09.2014

Frage Nr. 12617: Pflanzen nach Ausland (Brasilien) verschieken

Eine sehr gute Abend,

Ich wohne in Brasilien. Bin ja Fan von Herbstfärben Bäume, die auch sehr üblich in den kalten Klima Stellen in Brasilien sind. Ich fand ja einfach super, dass Sie soviele Sorten von diesen Bäume haben. Ich will denn also fragen ob es möglich wäre ich einen Baum (Seedling) nach Brasilien verschiken lassen? Ist es möglich?

Mit lieben Grüssen,

Joel

Antwort: Das ist eine gute Frage, ich werde mich Montag mal damit beschäftigen ob das möglich ist und werde mich dann bei ihnen melden.

    

26.09.2014

Frage Nr. 12616: Feuerdorn als (kleiner) Zierstrauch

Guten Tag,

ich möchte einen Feuerdorn mit vielen orangenen Früchten als kleinen Zierstrauch an die untere Ecke eines ummauerten Hangbeetes (Südseite) neben eine Gartentreppe setzen. Er soll jetzt schon möglichst groß sein, damit er gleich "wirkt", aber auch auf Dauer klein bleiben (max. 100-150 cm) bzw. klein gehalten werden können.

Welche Sorte wäre besonders empfehlenswert?

Danke.

Antwort: Da würde sich der Feuerdorn Orange Charmer perfekt anbieten. Dieser lässt sich auch leicht auf dieser Höhe halten. Wenn sie ihn schneiden wollen, empfehle ich immer die zu hohen Triebe weiter unten zu entfernen, sodass die jüngeren noch kurzen Triebe stehen bleiben. So erhält sich natürliche Wuchsbild und es werden immer viele Früchte gebildet.

    

26.09.2014

Frage Nr. 12615: Birnbaum Rind verletzt

Hallo Meister,
ich habe einen Birnbaum gepflanzt.
Wie auf dem Foto zu erkenne ist die Rinde verletzt.
Soll, kann oder muß man diese \"offene\"Stelle behandeln...wenn ja womit??

Vielen Dank
Maik

BirnbaumRindverletzt

Antwort: Wenn sie den Baum so von uns bekommen haben sollten, tut es mir leid. Bitte melden sie sich dann mit dem Bild bei unserem Service. Am besten per Email an Service@pflanzmich.de sie erhalten dann sofort Ersatz. Sie könnten die Wunde mit dem Baumwachs Brunonia verschließen.


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Maik am 26.09.2014:
Ich hoffe jetzt mit Foto
12615
Maik am 26.09.2014:
Birnbaum

    

26.09.2014

Frage Nr. 12614: Baum kaufen und pflanzen

Hallo, ich möchte einen Baum als Sichtschutz zum Nachbargrundstück ( vor Palisadenwand aus Holz Höhe 2m ) pflanzen. Oder Hochstamm wobei die Stammhöhe 2-2,50 nicht überschreiten sollte.Die Baumkrone sollte 2-3m breit und Gesamthöhe 4-5m. Was könnten Sie mir empfehlen ? Vielen dank.

Antwort: Ich kann ihnen leider nicht ganz folgen. Sie schreiben: Ich dachte an immergrüne Säule Breite 2m Höhe max 6-8m. Was meinen sie damit? Bitte schreiben sie doch eine kurze Erklärung als Kommentar zu dieser Frage. Soll der Baum bereits eine 2-3 Meter breite und 4-5 Meter hohe Krone haben?

    

26.09.2014

Frage Nr. 12613: Juniperus horizontalis glauca

Sehr geehrter Herr Meyer,
Ich erhielt von Ihnen 3 Pflanzen des blauen Teppichwacholders im 2 l Container, 25 bis 30 cm. Wie eng sollte ich diese denn pflanzen bzw. Wieviel Abstand sollte man lassen?
Beste Grüße
Claudia Schmidt

Antwort: Das kann ich nicht so pauschal beantworten. Es ist abhängig davon was sie erreichen möchten. Wenn es ein schnell ein dichter Teppich werden soll dann würde ich einen Abstand von 50 cm empfehlen. Wenn sie frei stehen sollen um Akzente zu setzen, können es gerne 200 cm sein.

    

26.09.2014

Frage Nr. 12612: bester pflanzzeitpunkt

Lieber Herr Meyer!
Wir möchten zwei größere "japanisch" inspirierte Beete in unserem Garten anlegen. Hierzu wollen wir u.a. ein Formgehölz sowie diverse Ahorne bei Ihnen bestellen. Nun meine Frage: Ist es ratsamer, jetzt noch im Herbst zu pflanzen oder besser im Frühjahr? Die Winter sind hier oft frostreich und lang (Brandenburg, nordöstlich von Berlin). Zudem müssen sich Pflanzen doch auch akklimatisieren.Bei Ihnen herrscht sicher ein milderes Klima, an das die Pflanzen momentan gewöhnt sind?
Vielen Dank und viele Grüße
Anke M.

Antwort: Wenn sie auch immergrüne Pflanzen verwenden möchten, sollten sie wirklich besser bis zum Frühjahr warten. Wenn sie nur auf Laubgehölze setzen die ihr Blätter verlieren können sie auch jetzt gerne Pflanzen.

    

25.09.2014

Frage Nr. 12611: Steinsame

Hallo,
ist der Steinsame immergrün, also auch im Winter und könnte somit eine ungiftige Alternative zum kleinen Immergrün sein?

vielen Dank

Antwort: Ja dieser ist immergrün und könnte somit eine Alternative sein.

    

25.09.2014

Frage Nr. 12610: Bambus Fargesia murielae

Sehr geehrter Herr Meyer,

wir haben vor kurzem bei Ihnen den Bambus Fargesia murielae (Größe / 30-40 cm Container) bestellt, sowie erhalten. Benötigt diese Bambuspflanze in den ersten Jahren im Winter einen Abdeckung bzw. einen Schutz?

Mit freundlichen Grüßen
Körber

Antwort: Ja, wenn er so kurz vor dem Winter gepflanzt wird, macht das auf jeden Fall Sinn. Ich denke ab nächstem Jahr braucht er das dann nicht mehr. Beim Bambus ist es wirklich wichtig, das sie den Wurzelballen vor dem pflanzen gut aufgelockert haben, damit sich die Wurzeln gut in der Erde ausbreiten können. Ansonsten wird er sich nur sehr schlecht entwickeln. Gegebenenfalls können sie das jetzt noch nachholen.

    

25.09.2014

Frage Nr. 12609: Blasenbaum

Sehr geehrter Herr Meyer,
ich habe einen kleinen Blasenbaum, der ca. 1 m von der Hauswand steht. Er bekommt bis Mittag Sonne. Leider stellte ich fest, daß er sehr langsam wächst und im Sommer oft einen schlappen Eindruck macht. Er ist ca. 40 cm hoch und wächst in lehmigem Boden. Ich gieße im Sommer fast täglich, nach Bedarf auch 2 x.
Ist das langsame Wachstum bzw. die Schlappung der Blätter so ok?
Kürzlich war ich in Frankreich in der Nähe von Orelans. Dort sah ich diese Bäume in voller Pracht und habe mir ein paar Samenkörner mitgenommen. Was muss ich bei der Ausbringung der Körner beachten und wie lange wird es ungefähr bis zur Keimung dauern? Die Samenkörner habe ich vorsichtig angeritzt um eine leichtere Keimung zu ermöglichen.

Antwort: Ich denke das es wahrscheinlich doch noch an zu wenig Wasser liegen könnte das er so schlapp aussieht. So dicht an der Hauswand ist es ja oft sehr trocken. Ich muss leider gestehen, das ich mit der Aussaat vom Blasenbaum nicht die geringste Erfahrung habe, tut mir leid.

    

25.09.2014

Frage Nr. 12608: Schädlinge

Lieber Herr Gärtnermeister,
in unserem mit neuem Haus bebautem Garten haben wir verschiedene sehr hohe Tujen umgepflanzt, die die Prozedur zunächst sehr gut überstanden haben. Nun mussten wir bereits 2 fällen, da sie von einem Bohrkäfer befallen waren und abgestorben sind. Wir haben große Sorge, dass der Käfer auch die anderen großen Tujen befallen könnte. Haben wir eine Chance, das zu verhindern?
vielen Dank
p.s. Neuplanzungen schaffen wir in diesem Jahr nicht mehr, da noch die Pflasterarbeiten usw. ausstehen.

Antwort: Ich denke nicht das sie eine Möglichkeit haben etwas dagegen zu tun. Sie können nur versuchen die Pflanzen so gut es geht zu stärken, aber das auch erst wieder ab dem nächsten Frühjahr, da jetzt ja der Winter schon fast vor der Tür steht. Eine Anwendung mit Insektiziden steht meiner Meinung nach in keinem Verhältnis. Sie könnten die Pflanzen aber von oben bis unten mit dem Insektizid Calypso besprühen, aber ohne Garantie das es einen nachhaltigen Effekt auf die Käfer hat.

    

25.09.2014

Frage Nr. 12607: Obstbaum bei Erdwärme?

Hallo,

wir möchten in unserem Garten zwei Obstbäume pflanzen (Apfel und Zwetschke). Allerdings enden 1 m vor dem Pflanzplatz die Erdwärmekollektoren in gut 1 m Tiefe.
Handelt es sich bei diesen Bäumen um Flachwurzler und ist eine Obstbaumbepflanzung hier überhaupt möglich?

Vielen Dank!

Antwort: Da sollten sie am besten mal beim Hersteller nachfragen, was der dazu sagt. Die Wurzel könnten die Kollektoren auf jeden Fall erreichen, ich kann mir aber nicht vorstellen das sie Schäden verursachen könnten.

    

24.09.2014

Frage Nr. 12606: Neubepflanzung eines Beetes

Guten Tag,
ich möchte vor dem Eingang zu meinem Haus das auf dem Bild abgebildete Beet neu bepflanzen. Zur Zeit ist dort Pinienmulch aufgebracht, eine Unkrautfolie befindet sich darunter. Da ich weder Fachkenntnisse noch das notwendige Gefühl hierfür habe, wäre meine Frage, ob Sie mir hierbei behilflich sein können? Das Beet liegt vollsonnig nach Süden, wir haben eine Höhe von 500 Metern über NN und ein ehr rauhes Klima/Eifel.
Vielen Dank

NeubepflanzungeinesBeetes

Antwort: Zum einen muss ich sagen, dass das Bild so klein ist das ich nichts erkennen kann. Zum anderen würden sie mir und damit auch sich sehr helfen wenn sie mir eine grobe Richtung vorgeben. Was hätten sie denn gerne? Pflegeleicht, blühend oder lieber nur grün, vielleicht soll es auch immergrün sein?? Ohne eine kleine Vorgabe ist es mir nicht möglich ihnen etwas vorzuschlagen was ihnen am ende auch gefällt, so wäre es die suche nach der Nadel im Heuhaufen.

    

24.09.2014

Frage Nr. 12605: Dahlie single Juliet

Lieber Herr Meyer, dieses Jahr möchte ich zum 1. Mal eine Dahlie überwintern.da mich Juliet den ganzen Sommer mit herrlicher Blüte verzaubert hat!
Kann ich sie im Topf lassen und wo ist es am besten? Wir haben leider einen sehr warmen Keller.
Vielleicht können Sie mir, wie schon oft, helfen

Liebe Grüße aus München und einen schönen Herbst,

U. Kollmuß

Antwort: Sie sollten sie am besten aus der Erde holen und etwas antrocknen lassen. Dann lassen sie sich sehr gut in einer Holzkiste an einem dunklem Ort überwintern, es sollte aber nicht zu warm sein. Sie können es ja erstmal in ihrem Keller probieren. Wenn sie aber feststellen das sie anfangen auszutreiben bevor der Winter vorbei ist sollten sie kühler gelagert werden, aber auf jeden Fall frostfrei. Ein kleiner Austrieb zum ende des Winters ist kein Problem, solange sich die Knollen nicht völlig verausgaben.

    

MEISTER-CHATSTUNDE:

Manchmal, wenngleich zugegebenermaßen eher selten, bin ich Abends auch mal direkt per Chat ansprechbar! Dann leuchtet der Button hier unter dem Text grün.


Letzte Kommentare von Kunden:

28.09.2014
Kommentar zur Frage Nr. 12625:

26.09.2014
Kommentar zur Frage Nr. 12615:
12615

26.09.2014
Kommentar zur Frage Nr. 12615:


22.09.2014
Kommentar zur Frage Nr. 12592:
Meist diskutierte Fragen:

26.09.2014
Frage Nr. 12615:
12615

21.08.2014
Frage Nr. 12424:

06.08.2014
Frage Nr. 12350:

15.07.2014
Frage Nr. 12234:

12.07.2014
Frage Nr. 12222: