+++ 08.08.2020 - Unsere aktuellen Lieferzeiten: 2 - 3 Werktage (gilt für alle Pflanzen) +++ close

Bienensterben entgegen wirken


Das können Sie für die heimischen Bienen tun

Von Jahr zu Jahr werden es immer weniger Bienen, viele Arten sind bereits ausgestorben. Eine Welt ohne Bienen hätte katastrophale Folgen für Mensch und Natur. Aber was kann man dagegen tun? Hier finden Sie Mittel und Wege, Ihren Teil beizutragen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dem Aussterben entgegen zu wirken.


Insektenhotels bauen

Alles was man hier braucht ist eine dickere Baumscheibe und einen kleinen geschützten Platz im Garten. Einfach in die Baumscheibe mittig ein Loch schneiden und einen wabenförmigen Ziegelstein-Bruch einsetzten. Anschließend ein wenig Stroh und Gräser aus dem Garten in das Hotel platzieren. Oft verwenden die Bienen bei guter Pflege das Hotel zur Überwinterung. (Optional kann man das Hotel nun noch ein wenig Dekorieren, aber Vorsicht keine Giftige Farbe verwenden!)





Nahrungsplätze anbieten

Der Hauptgrund warum Bienen aussterben ist, dass sie nicht genügend Nahrung finden. Dies lässt sich leicht vermeiden indem man Pflanzen wählt die genügend Nahrung bietet.
Eine Liste mit passenden Pflanzen finden sie hier.
Sie sollten am besten die Futterpflanzen so abstimmen, dass man zu jeder Blütezeit im Jahr mindestens eine Blume im Garten hat. 





Insektizide meiden

Selbstverständlich sollte sein, dass man keine Giftstoffe gegen Insekten verwendet. Bienen vertragen, wie auch Blattläuse oder andere Insekten, keine Insektizide.





Natürliche Lockstoffe

Die Bienen werden Sie lieben, wenn sie Lockstoffe einsetzten. Ein wenig Zitronengras-Öl mit Wasser in einer Schale verdünnt wirkt wahre Wunder vor dem Bienenhotel. 
Alternativ geht auch Zitronenmelisse oder Melissen-Öl.