+++ 10% Rabatt +++ zur Herbstpflanzeit +++ close
Foto: Evgeny Haritonov / Shutterstock.com

Baumstumpf entfernen? 

Nein, lieber bepflanzen!

Ein Baum ist in der Regel schnell gefällt. Zurück bleibt meist kniehoch, trostlos und unübersehbar, der Baumstumpf. Ihn aus dem Boden zu holen macht nicht nur viel Arbeit, sondern ist auch eine verschenkte Gelegenheit. Denn Baumstümpfe können mit passender Bepflanzung zu einem bunt-lebendigen Highlight im Garten werden. Und ökologisch wertvoll sind sie auch noch.

Für viele Gärtner ist ein Baumstumpf ein Ärgernis. Ihn mit professioneller Hilfe aus dem Boden zu entfernen ist ein teures Unterfangen. Ihn selbst auszubuddeln, ein aufwändiges. Je nach Größe des Stumpfes kann man damit viele Stunden oder sogar ganze Tage verbringen – und scheitert vielleicht trotzdem. Dabei ist es völlig überflüssig, diesen Aufwand zu betreiben. Zumindest dann, wenn der Platz nicht anderweitig benötigt wird. Statt ihn auszugraben, kann man den Stumpen begrünen, ihn also zu einem neuen Gartenelement umdekorieren.

Baumstumpf aushöhlen

Wenn man gar nichts tut und den Stumpf einfach stehen lässt, siedeln sich mit der Zeit von ganz allein Moose und Pilze an. Wer das Design nicht der Natur überlassen will, kann selbst Pflanzen setzen, direkt in den Baumstumpf hinein und drum herum. Soll der Baumstumpf als Blumentopf dienen, muss zunächst ein Pflanzloch in den Stumpen hineingearbeitet werden. Je länger der Baumstumpf schon dem Wetter ausgesetzt war, desto leichter ist das. Zum Aushöhlen gibt es viele Möglichkeiten. Man kann beispielsweise mit einem Bohrer viele senkrechte Löcher in die auszuhöhlende Fläche bohren. Wer es nicht eilig hat, überlässt es dann erstmal der Sonne und dem Regen, auf das Holz einzuwirken. Einige Zeit später ist es dann nämlich viel leichter, mit dem Stechbeitel Span für Span herauszubrechen. Eilige legen gleich los.

Abflussröhren bohren und eine Drainageschicht anlegen

Da ein Zuviel an Regen- oder Gießwasser aus dem Baumstumpf nicht einfach versickern kann, sind funktionsfähige Abflusslöcher unabdingbar. Hierfür bohrt man an mehreren Stellen vom Äußeren des Baumstumpfes schräg nach oben in das fertig gestellte Pflanzloch hinein, so dass Wasser, das zum Boden des Pflanzloches sickert, durch die Löcher abfließen kann. Anschließend schüttet man Kies als Drainageschicht ins Pflanzloch. Damit die Abflussröhren nicht verstopfen, legt man entweder ein Vlies über den Kies oder eine Tonscherbe vor jedes Abflussloch. Danach muss nur noch die zu den geplanten Pflanzen passende Erde eingefüllt werden. Statt einen Baumstumpf zu bepflanzen, kann man ihn natürlich auch anderweitig nutzen. Manch ein Gärtner funktioniert den Stumpen zum Tischbein um. Eine passende Platte oben drauf gesetzt und fertig ist der Gartentisch. Wer kleine Kinder hat, kann aus einem ausgehöhlten Baumstumpf auch eine Mini-Sandkiste oder ein Buddelloch machen. Wichtig dabei: Der ausgehöhlte Stumpf sollte gut geschliffen werden, damit keine Verletzungsgefahr von ihm ausgeht.

Passende Pflanzen für ein Baumstumpfbeet

Zur Bepflanzung eignen sich sowohl Stauden und Zwiebelblumen als auch einjährige Blumen. Besonders gut machen sich Hauswurze im Baumstumpfbeet. Sie sind nicht nur super robust, sondern brauchen auch nur sehr wenig Erde zum Wachsen. Das Pflanzloch kann also recht flach sein. Unbedingt beachten: Der Abfluss muss einwandfrei funktionieren. Auch die wilde Schönheit von Akelei und Storchschnabel passt super, ebenso wie Glockenblumen oder Funkien. Wer schon ganz früh im Jahr erste Blüten sehen will, kann Zwiebeln von Schneeglöckchen und Krokussen stecken. Aber auch Blumen auszusäen oder direkt zu pflanzen ist eine Möglichkeit: Tagetes und Zinnien zum Beispiel.

Schöner vergehen: Verrottung mit Stil

Wer einen Baumstumpf bepflanzt, sollte sich im Klaren darüber sein, dass das Ende vorprogrammiert ist. Die Dauer des mehrjährigen Verrottungsprozesses hängt stark von der Baumart ab. Während Eichenstümpfe beispielsweise relativ langlebig sind, verrotten Birken ziemlich schnell. Doch egal wie lange es dauert: Schön bepflanzt vergehen die Stümpfe mit Stil.

Falls ihr auch einen Baumstumpf im Garten habt, der verschönert werden will, dann klickt euch doch mal durch unsere Pflanzvorschläge:


Storchschn. Bloom Time

Zur Pflanze

Hauswurz

Zur Pflanze

Akelei Blue Barlow

Zur Pflanze

Botanische Mischung

Zur Pflanze

Kl. Schneeglöckchen

Zur Pflanze

Bonita Mischung

Zur Pflanze