+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Fächerblattbaum Umbrella

Ginkgo biloba Umbrella


  • Äußerst frosthart
  • Standort sonnig bis halbschattig
  • blüht von April bis Mai
  • gute Winterhärte
  • Ziergehölz, Solitär

Der Ginkgobaum, hierzulande wegen seiner fächerartig geformten, unverwechselbaren Blätter auch Fächerblattbaum genannt, ist eine weltweit bekannte Arzneipflanze und nimmt im Pflanzenreich eine Sonderstellung ein. Er gehört weder zu Laubbäumen noch zu Koniferen oder Nadelhölzern. Er ist ein lebendes Fossil. Sein chinesischer Name Gin-kyo bedeutet Silber-Pflaume. Der Fächerblattbaum, bot. Ginkgo biloba, stammt aus China und wächst dort auf tiefgründigen, nährstoffreichen Böden in Laub- und Nadelmischwäldern. Der Fächerblattbaum eignet sich aber auch gut für die Pflanzung in Städten, da er sehr frosthart (Jungpflanzen sollte man allerdings noch schützen), hitzeverträglich, stadtklimafest und widerstandsfähig gegen starke Luftverschmutzung ist. Der Fächerblattbaum wird in Europa nicht von Krankheiten befallen und ist auch erstaunlich windfest. Im Herbst färben sich die Blätter leuchtend gelb, bevor sie abfallen. Die Blätter des Fächerblattbaum Umbrella werden im Lauf der Jahre größer und erinnern in der Form dann an einen Regenschirm.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

    

Wuchsform

aufrecht, schirmförmige Krone, mittelgroßer Baum

Wuchsbreite

200 bis 300 cm

Wuchshöhe

7,00 bis 8,00 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

ab dem 20. Lebensjahr, unscheinbare grünlich gelbe Kätzchen, 3-5cm lang

Blütenfarbe

creme/weiß

Fruchtschmuck

check

Früchte

rundlich, ca 2cm lang, gelbgrün, sehen aus wie langgestielte Mirabellen

Blattwerk

ledrig, fächerformig, im Alter regenschirmartig

Herbstfärbung

check

Laubfarbe

hellgrün, frischgrün, im Herbst leuchtend gelb

Boden

sandig, humos, durchlässig

Wurzeln

Tiefwurzler, Herzwurzler

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad

Familie

Ginkgogewächse

Besonderheit

gute Winterhärte
97249

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Container- oder Ballenpflanzen. +++ Lieferung und Pflanzung ganzjährig, auch im Sommer +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 97249
Diese Pflanze ist dauerhaft ausverkauft
Diese Pflanze ist dauerhaft ausverkauft
12,09 €
Auf Anfrage
Sehr geehrter Kunde,

diese Pflanze haben wir nicht in unserem Sortiment.
Sie haben hier die Möglichkeit, uns eine Anfrage zu dieser Pflanze zu stellen.
Wir werden darauf hin Kontakt mit unseren Partnerbaumschulen aufnehmen,
um zu erfahren, ob die Pflanze erhältlich ist.

Anfrage senden.






Sie können eine Nachricht eingeben.





schliessen

Baum des Jahres

2000, Baum des Jahrtausends
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Baum des Jahres

Wurzelsystem

Herzwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

empfindlich
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wurzelsystem

Besonders malerischer Wuchs

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Besonders malerischer Wuchs

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

gelb, sehr üppig

Geschmack, Essbarkeit

auf keinen Fall

Interessante Fruchtformen

wie eine Mirabelle

Lang haftende Früchte

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Fruchtschmuck

Wildobst

check

Wildobst

verarbeitet, Kerne geröstet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wildobst

Herbstfärbung

check

Farbe des Herbstlaubs

gelb
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Herbstfärbung

Später Blattaustrieb

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Später Blattaustrieb

Windfestigkeit

check

Extremlagen

Extremlagen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Windfestigkeit

Trockenheitsverträglichkeit

check

Verhalten bei Trockenheit

schlecht anwachsend
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Trockenheitsverträglichkeit

geeignet für Alkalische Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für Alkalische Böden

Stadtklimatolerante Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stadtklimatolerante Gehölze

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 21 Stunden und 2 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Ginkgo biloba Umbrella

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 12. Februar 2015
Ginkgo biloba Umbrella
von: Wagner-Mucha

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 37642: Baum mit Bedeutung gesucht

Liebes Pflanzmich.de-Team, ich bin schon viele Jahre großer Fan von Ihnen und habe nun eine ganz spezielle Anfrage. Wir (5 Familien mit behinderten Kindern) möchten uns gerne mit einem bleibenden Geschenk bei unserer Kinder-Rehaeinrichtung, bedanken. All unsere Kinder leiden unter seltenen Erkrankungen, Gendefekten. Dieses Rehazentrum hat soviel Herz und betreut uns seit mehreren Jahren immer wieder herzerwärmend. Wir sind sehr dankbar und demütig. Wir haben uns überlegt, dem Rehazentrum einen Baum zu schenken und ich suche auf diesem Weg nach DEM passenden Baum. Kriterien: Standort: Ostsee - sandige Böden ungiftig (sonst hätte ich aufgrund der Bedeutung zur Akazie tendiert) Größe: ca 5 m Uns ist die Bedeutung des Baumes sehr wichtig: Herzlichkeit, Teamgeist, Zusammenhalt, Hoffnung. Haben Sie eine schöne Idee? Ich hatte den Zürgelbaum im Kopf, aber vielleicht haben Sie ja noch einen anderen Gedanken. Preislich haben wir ca. 100 Euro zur Verfügung. Ich würde mich sehr freuen, von Ihnen zu hören. Viele Grüße Susan Rudat aus Jena

Antwort: Moin, das ist eine schöne Idee! Bäume haben nicht ohne Grund einen festen Platz in der Symbolik, denn Sie sind unübersehbar und immer da, wenn man sie braucht. Hinsichtlich der von Ihnen angestrebten Bedeutung des Gehölzes wären Fichte, Zypresse, Wacholder und Zeder sicherlich in Erwägung zu ziehen. Das sind alles immergrüne Gehölze, ungiftig und auch in der Pflege nicht aufwendig. Die Auswahl hört sich im ersten Moment vielleicht nicht besonders spannend an, und piksen können sie auch, aber sie sind durch ihre eigenwillige Wuchsform auch besonders ansprechend. Es gibt viele attraktive Sorten, die auch sehr spannend sein können.
Alternativ sind zwei Laubbäume zu nennen, sie stehen für den Rhythmus des Lebens und im Besonderen für Langlebigkeit (Ginkgo) und kraftvolle Festigkeit (Esche). Deshalb weise ich auf die schöne und kleinbleibende Blumenesche hin, die blüht nämlich auch wunderschön. Das sind viele Auswahlmöglichkeiten, daher würde ich Sie zunächst bitten, sich einmal umzuschauen, was Ihnen zusagt. Gruß Meyer



Frage Nr. 37565: Zierbaum

Guten Morgen, Ich würde gerne einen Zierbaum - Hochstamm in mein Inselbeet pflanzen. Dort steht aktuell noch eine Säulenkirsche. Die Krone sollte nicht allzu groß und zu dicht werden. Eine Zierkirsche kommt wg. alljährlicher Monilla nicht in Frage. Zierapfel? Rotdorn Paul Scarlett? Ich kann mich nicht entscheiden! Was würden Sie empfehlen? Oder hätten Sie eine Alternative? Vielen Dank. Schönen Gruß ND

Antwort: Moin, ein Zierapfel ist tatsächlich eine schöne Sache. Denn er trägt ja seine Früchte im Winter und hat daher einen besonderen Zieraspekt. Die Vögel freut es natürlich auch. Gleichzeitig ist er schnittverträglich und man kann die Kronenform gut beeinflussen. Sie können also die Wuchform selber bestimmen. Ein Alternative wäre ein Säulenamberbaum, Ginkgo, rotlaubiger Holunder oder ein Säulenfaulbaum. Gruß Meyer



Frage Nr. 37296: Dreispitz-Ahorn als Ersatz für Crataegus Apfeldorn?

Hallo Herr Meyer, mein ca. 30 Jahre alter Crataegus Apfeldorn zeigte im letzten Jahr EINEN mittelgroßen trockenen Ast. In diesem Jahr ist der ganze Baum nicht mehr ausgetrieben. Musste ihn nun leider fällen. In ca. 3 m Entfernung konnte ich unter einem Ilex ein Wühlloch (Marder, Wiesel, Iltis???) erkennen. Da der Baum bisher die letzten trockenen Jahr überstanden hat, frage ich mich, ob der Schaden durch ein Tier entstanden ist (der Ilex leidet jedoch nicht darunter). Ich suche nach einem Ersatzbaum mit vergleichbaren Werten (nicht zu groß, da Vorgarten/Einfahrt, bei Trockenheit widerstandsfähig, Boden eher sandig, nicht lehmig, Standort sonnig/Nachmittag schattig) Da ich hörte, dass ein Ersatz mit Crataegus an gleicher Stelle NICHT zu empfehlen ist, hatte ich mir aufgrund Ihrer Beschreibungen einen Dreispitz-Ahorn (Artikel Nr. 120795 oder 120844) ausgesucht. Frage: a) wie ist Ihre Meinung, welche Alternativen würden Sie noch sehen? b) wann wäre die beste Pflanzzeit - wäre Frühsommer noch möglich? c) Wird eine wühlende Tierart der Grund fürs Absterben gewesen sein oder eher die starke Trockenheit der letzten Jahre (Raum Hannover, sehr wenig Regen, Grundwasser erst ab ca. 7 m) Das auf dem Foto erkennbare Natursteinpflaster ist nicht geschlossen verlegt, sondern wasserdurchlässig. Für Ihre Hilfe schon jetzt ganz herzlichen Dank. Viele Grüße Ernst Hoppe

Antwort: Moin, a) Alternativen wären ein Säulen-Fächerblattbaum Tremonia, Feldahorn Green Column, Kugel Trompetenbaum Nana, Kugelakazie, Amberbaum Gum Ball, Kurpfalzmispel, Frühlings-Tamariske oder Weidenblättrige Birne. b) Es ist nicht so sehr eine Frage der Jahreszeit, sondern der Bodenvorbereitung und des Gießens. c) Falls der Apfeldorn seine Wurzeln bis zum Ilex ausgebreitet hat, dann dürfte ein bißchen Knabbern von Wühlmäusen so einem stattlichen Baum nichts ausmachen. Falls es sich um einen Hochstamm gehandelt hat, also eine Veredlung, dann hatte dieser sein Höchstalter bereits erreicht und ist auf natürliche Weise eingegangen. Veredlungen halten nicht ewig. Möglich ist auch ein Pilzbefall, ausgeschlossen ist das jedenfalls nicht. Und dann kommt noch die Pflasterung hinzu, der Schichtaufbau der Oberbaus reicht, verfugt oder nicht, doch mind. 30cm in die Tiefe, bei einer befahrenen Auffahrt sind wir bei 80cm. Und erfahrungsgemäß werden solche Flächen zwar nicht voll versiegelt sein, aber großflächig gegossen werden solche Gehölze nicht, daher ist die Erwärmung unserer Sommer natürlich auch ein Thema. Gruß Meyer



Frage Nr. 36752: Ginkobaum

Liebes Pflanzmich-Team, Wir haben vergangene Woche eine Ginkgopflanze von Ihnen erhalten, die wir zu einem Geburtstag nächste Woche weiterverschenken möchten. Wie sollten wir den Ginkgo bis dahin lagern? Wie viel Wasser braucht er, und sonstiges? Was sollte der Beschenkte beachten bis er den Baum im Garten pflanzt? Herzlichen Dank für Ihre Einschätzung, schöne Grüße Julia Hoscislawski-Norajitra

Antwort: Moin, der Ginkgo fängt erst an auszutreiben, d.h. er verdunstet nicht so viel Wasser. Auch wird er im Topf geliefert worden sein. Stellen Sie in geschützt auf uns gießen Sie ihn gelegentlich. Zum Einpflanzen geben Sie dann bitte die mitgelieferte Pflanzanleitung mit. Besonders wichtig ist hierbei der Gießrand. Nach dem Einpflanzen sollte er dann die ersten 2-4 Wochen täglich gegossen werden. Gruß Meyer


Frage Nr. 36446: Zierapfel Tina und Ginkgo biloba

Hallo, wie groß wird ohne Schneiden die Krone des Zierapfels Tina, den ich als Hochstamm auf 1,10 m veredelt gekauft habe? Kann man die Krone ggf. im Frühjahr verschneiden? Welcher Ginkgobaum bleibt schlank und wird auch nicht so hoch und hat dabei trotzdem den tollen Habitus von wenigen waagerechten Zweigen wie beim gingko biloba, oder ist der Habitus nur bei Jungbäumen des ginkgo biloba so? Danke

Antwort: Moin, im Endeffekt können die Triebe der Krone auch 2m lang werden, wenn sie gut versorgt werden. Es ist aber davon abzuraten, da der Stamm recht dünn ist und die ganze Pflanze dann zu kopflastig wird und droht zu kippen. Daher bitte immer einen Rückschnitt zw. Nov und März einplanen. Die Ginkgo-Sporte Tremonia wächst säulenartig, aber mit dem Ginkgo-typischen Habitus, er kann 10-12m hoch werden. Gruß Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben