foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Früher Perlschweif

Stachyurus praecox

Früher Perlschweif / Stachyurus praecox

Der Stachyurus praecox gehört zu der Gruppe der Perlschweife. Er ist ein sehr attraktiver Frühblüher, der seine Betrachter durch die außergewöhnliche Blütenform und -anordnung beeindruckt. Schon ab März, bereits vor dem Laubaustrieb, können die kleinen, bis zu 8 mm breiten, glockigen Blüten bewundert werden. Diese stehen in bis zu 10 cm langen Trauben und leuchten grüngelb. Dieser Perlschweif steht am liebsten im hellen Halbschatten und benötigt einen geschützten Platz (z.B. an einer Mauer), da sowohl die austreibenden Knospen als auch die geöffneten Blüten keinen Frost vertragen. Der Stachyurus praecox wird bis zu 1,5 m breit und 4 m hoch.

Standort:
sonnig
Verwendung:
Zierstrauch

Steckbrief

Blattwerk

eiförmig, wechselständig, gesägter Blattrand

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

aufrechter, überhängender Wuchs

Besonderheit

attraktiver Frühblüher, der Hummeln anzieht

Blütenfarbe

gelb

Laubfarbe

grün

Blühzeit

März bis April

Früchte

Beerenfrüchte

Boden

feuchter Boden ohne Staunässe, humusreich, sauer

Wurzeln

Flachwurzler

Blüte

klein, glockig, bis 8mm breit, stehen in einer bis zu 10cm langen Traube

Wuchsbreite

100 bis 250 cm

Wuchshöhe

3,00 bis 4,00 m

Zuwachs

0,10 bis 0,30 m / Jahr

Herbstfärbung

check
96987 | 23 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 135750
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
19,99
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 37 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Früher Perlschweif - Stachyurus praecox

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
2
4.50 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 1
  • 1
  • 0
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Stachyurus praecox

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 22. April 2014
ist gut angewachsen
von: angelikabehm54
Blüten noch nicht
am 12. August 2013
Stachyurus praecox
von: Renate

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 26511: Schirmplatane heuer ohne Blätter

Hallo Herr Meyer, ich habe seit 4 Jahren eine Schirmplatane im Garten stehen, welche die letzten Jahre auch immer schön ausgetrieben hat. Dieses Jahr blieb der Baum dann plötzlich ohne Blätter. Ich könnte mir vorstellen, dass es am Rückschnitt im Frühjahr liegt, da es kurz darauf nochmal zu Frost kam. Was ist ihre Vermutung und treibt die Platane dann nächstes Jahr wieder aus? Foto anbei... Danke im Voraus. MfG, Stefan Meier

SchirmplataneheuerohneBltter

Antwort: Guten Tag Herr Meier, die Hoffnung stirbt zu letzt, ihre Platane leider früher. Ein Laubbaum macht kein Jahr lang Pause. Da liegt ein größeres Problem vor. Kratzen sie mal an der Rinde, da muss frisches Grün unter zu finden sein und das Holz muss hell sein. Haben sie vielleicht Wühlmäuse im Garten ? Oder wurde mit zuviel Dünger gearbeitet ? Ich habe da keine Hoffnung für ihren Baum. https://www.pflanzmich.de/produkt/90327/dachplatane.html Meyer


Frage Nr. 26324: Rispenhortensie

Hallo Meister Abgebildet sind Rispenhortensie Vanille Fraise, welche jetzt schon eine rosa Färbung zeigt und bereits im Juni geblüht haben. a) Hat das mit dem sehr sonnigen und warmen Wetter bereits im April zu tun, welchen wir in Berlin hatten? Sie steht auch direkt in der Mittagssonne. Wir sie wenigstens bis Oktober durchhalten oder früher verblühen? Wasser bekommt sie ja reichlich und zweitens: b) Die Sorte Pinky Winky daneben soll ja angeblich erst im August blühen? Sieht der Blütenstand normal aus? Herzlichen Dank und mit freundlichen Grüßen

Rispenhortensie

Antwort: Ja dieses und das lwtzte Jahr sind von der Witterung echt verrückt. Da kommt einiges aus dem Plan. Ja die Pinky Winky sieht ganz gut aus. Blütenfarbe variiert immer von Standort zu Standort ziemlich. Zudem sind viele Bilder im Internet sehr bearbeitet


Frage Nr. 26264: kartoffeln nach der ernte lagerm

Wie und wo kann ich die lagern ? Habe keinen keller wie früher der etwas feucht ist. Danke. Viele Grüsse. Paul

Antwort: Dann einfach trocken in einer Holzkiste im Keller lagern.


Frage Nr. 25884: Quitte Schaden an der Rinde

Guten Tag Herr Meyer, unser Hund hat unsere Quitte (10 Jahre) am Stamm angenagt und dabei am Stamm die Rinde zur Hälfte abgefressen. Ist eine Behandlung ratsam oder soll ich die Stelle einfach offen lassen? Danke für Ihre Rat. Viele Grüße A. Schätzel

Antwort: Ohne es gesehen zu haben schwer zu beurteilen. Aber die Wunde zu verschließen ist nie falsch. Der Baum wird es Überleben aber sicher sein Ende nun früher finden.


Frage Nr. 25866: Mammutbaum

Guten Tag ich bin Neuling im Sachen Mammutbäume. Vorerst möchte ich erläutern ich habe ein Haus im Niederösterreichischem Waldviertel NÖ. Hatte bzw. werden 4 Blaufichten oder Tannen gefällt da sie mit Borkenkäfer befallen waren und total kahl tot sind. Die sind ca 20m hoch und ca 60 Jahre alt mein Vater hat sie noch gepflanzt. Nun möchte ich was exotisches für den Platz wo die Blaufichten waren einen Mammutbaum welche Art von Mammutbaum soll ich von ihrer Baumschule kaufen. Ich las es gibt Berg Küsten usw. Mammutbäume welche soll ich kaufen. Ich möchte das der Baum dick und hoch wird. Ein Mammutexemplar halt. Es gibt in unsere Region solche Bäume noch nicht. Im Waldviertel sagt man in der Mundsprache das zweite Siebieren ist hier aber was nach meiner Einschätzung früher war durch den Klimawandel ist der Winter nicht mehr so hart. Diesen Winter hatten wir 2 Tage minus 17 Grad aber die anderen Tage waren ca minus 10 oder 5. und dann ging es wieder im Plusbereich. Habe eine Wetterstation darum kann ich die Aussentemp. und über das Internet ablesen sowie regen und Wind. Der Winter war trocken dadurch konnten sich auch die Borkenkäfer ungehindert an mein Baum ran machen da der Saftfluss durch die Trockenheit gehemmt war. Meine Frage ist kann ich in meinem Breitengrad Waldviertel so ein Mammutbaum ein leben Einhauchen da sie mir sehr gut gefallen. Und auch ich als einziger so einen Baum weit und breit hätte und exotisch und einzigartig finde ich es auch. Nun wie weit soll der Mammutbaum vom Haus und Grundstücksgrenze oder Zaun gepflanzt werden? Wie viel Wasser brauchen diese Bäume und wie oft und wie viel Wasser. Habe eine Zisterne wo ein Wasserspeicher vorhanden ist mit mehreren Tausendliter. Ich arbeite in Wien daher muss ich über das Internet die Bewässerungszeiten Programmieren damit meine Pflanzen genügend und Regelmässig ihren Wasserhaushalt bekommen. Da ich unregelmäßig im Haus bin. Habe eine Videocam übers Internet und beobachte dessen Arbeitsvorgang der Bewässerung und meiner Pflanzen. Welcher Boden soll vorhanden sein. Säurig oder Lehmartig oder wie auch immer. Welchen Dünger muss ich dazu geben. Welche Massnahmen kann ich treffen das der Mammutbaum kein Pilzbefall bekommt ausser der eine was ich las über die Wurzeln das ist so wie bei den Borkenkäfer keine Chance mehr ihn zu retten denke ich mal. Wie gesagt ich bin Neuling bei diesen Baum und würde gerne ihre Erfahrungen und Wissen mit ihnen teilen damit ich den neu gepflanzten Baum ein ungestörtes Leben schenken kann. Bei Google map sieht man auch das ich der einzige einen Wildgarten habe und daneben die Anrainer ihre Bäume gefällt haben. Nicht nur das ich für die Tiere ein zuhause biete durch den Wildgarten (letzte Woche eine neue Vogelfamilie gesichtet) und viele Bäume schon habe und daher möchte ich mein Garten auffrischen mit so einem Mammutbaum. Würde mich freuen auf ihre Antwort und Informationen dazu. Liebe grüsse aus dem Waldviertel und Wien

Antwort: Probieren sie es doch einfach mit dem Sequoiadendron giganteum aus. Am besten aber direkt nach dem Winter pflanzen, so kann er dann gut Fuß fassen bis zum Winter. Als Startdünger eignen sich Hornspäne sehr gut. Der Wasserbedarf richtet sich sehr nach dem Standort. Er sollte aber nicht zu nass stehen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen