foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Oregon-Blasenspiere

Physocarpus malvaceus

Oregon-Blasenspiere / Physocarpus malvaceus

Die Oregon-Blasenspiere stammt wie der Name vermuten lässt aus den zentralen USA und ist dort weit verbreitet. In Deutschland ist diese Art noch nicht häufig vertreten und ist eher unbekannt. Oregon-Blasenspiere wächst als kleiner dicht belaubter Strauch der bis zu 3m hoch werden kann. Die kleinen weißen Blüten zeigen sich meist Juni bis Juli und setzen hübsche Akzente.

Standort:
halbschattig bis sonnig
Verwendung:
Verschönerung von weißen Mauern oder grünen Hecken

Steckbrief

Blattwerk

dreigeteilt

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

Strauch, breitbuschig

Besonderheit

sehr frosthart und robust

Blütenfarbe

Weiß

Laubfarbe

dunkelrot, im Herbst orangerot

Blühzeit

Mai bis Juli

Boden

durchlässig, humos, nährstoffreich

Wurzeln

Tiefwurzler

Blüte

in Dolden zu mehreren Blüten

Pflanzbedarf

1-2 Pflanzen pro m²

Wuchsbreite

60 bis 120 cm

Wuchshöhe

2,00 bis 3,00 m

Zuwachs

0,30 bis 0,50 m / Jahr

Blütenform

doldenförmig

Herbstfärbung

check

Laubschmuck

check

Fruchtschmuck

check
96807 | 23 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 96807
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
4,99
-
+

Fruchtfarbe

braun

Geschmack, Essbarkeit

ungenießbar

Interessante Fruchtformen

Kapseln

Lang haftende Früchte

check

Extremlagen

Alle Expositionen

Verhalten bei Trockenheit

im Jugendzustand empfindlich

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 22 Stunden und 40 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Oregon-Blasenspiere - Physocarpus malvaceus

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Physocarpus malvaceus

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 25971: Blasenspiere Diabolo

Hallo Herr Meyer! Meine Blasenspiere Diabolo stand bisher recht beengt zwischen anderen Pflanzen und ist daher im unteren Bereich ziemlich kahl und verholzt. Jetzt haben wir die Nachbarpflanzen entfernt, so dass sie mehr Licht bekommt. Sollte ich sie jetzt nach der Blüte zurückschneiden und wenn ja, wie weit, damit sie von unten her wieder schön nachwächst? Vielen Dank für Ihre Bemühungen. G. Brandt

Antwort: Ich würde empfehlen den Strauch im Spätwinter (März) komplett zurück zu schneiden. Bis auf 20cm runter. Dann baut er sich unter den neuen Gegebenheiten völlig neu und viel schöner wieder auf.


Frage Nr. 25952: Rubus fruticosus Oregon Thornless, siehe auch Frage 20041

Hallo Herr Meyer, ich habe letztes Jahr im April die o.g. Himbeere bekommen und sie meinten letztes Jahr, sie trägt schon im Pflanzjahr. Gut dies ist letztes Jahr nicht geschehen, damit konnte ich leben. Dieses Jahr hat sie gut ausgetrieben, aber es ist kein einziger Blütenansatz an den Trieben zu sehen. Was läuft hier schief? Die damals mitgekaufte Himbeere wird reichlich tragen. Vielen Dank für Ihre Einschätzung.

Antwort: Hmm.... Bilden sich vielleicht erst noch die Blüten. Die Ernte beginnt hier ja erst im spät im August.


Frage Nr. 24594: Pflanzen für Nasse Böden

Sehr geehrter Herr Meyer, ich benötige bitte Ihren Ratschlag. Wir wohnen im hohen Norden in der Nähe von Husum. Unser Garten war früher Mal Teil des Wattenmeers. Daher haben wir einen sehr feuchten, schweren Boden. Trotzdem möchte ich nicht auf farbenfrohe Blumen verzichten. Können Sie mir bitte Pflanzen für solch einen Boden (aktuell auch Staunässe) empfehlen? Ich bin auch der Suche nach einer bunten Vielfalt, die nicht höher als 1,80m wachsen sollte (Blumen, Sträucher, Büsche etc..) Ich danke recht herzlich für Ihre Antwort. Freundliche Grüße Karolin

Antwort: Hier kommen wirklich viele Stauden in Frage. Hier nur mal einige Beispiele. Ajuga, Dost, Wolfsmilch, Schabrettblume, Storchschnabel und eben diverse Sträucher wie Felsenbirne, Heidelbeere, Blasenspiere usw. Die Auswahl ist wirklich sehr groß.


Frage Nr. 23150: nochmal Brombeere und Himbeere Rückschnitt

Hallo Herr Meyer, sie wollten noch wissen, was ich dieses Jahr gepflanzt hatte, um mir Tipps für den Rückschnitt oder eben auch nicht zu geben. Es handelt sich um die Oregon Thornless und die Glen Coe. Danke für Ihre Einschätzung.

Antwort: Die Oregon Thornless und auch die Glen Coe blühen beide am 2 jährigem Holz. Daher sollten nur Triebe geschnitten werden nachdem geerntet wurde. Also Quasi direkt beim ernten bodennah abschneiden.


Frage Nr. 22371: Welkekrankheit

Hallo Herr Meyer Nochmals meine Frage Wahrscheinlich hat mein Acer palmatum bloodgood diesen welkepils er steht in der Sonne und bei uns gibt es viel Wind Was kann ich tun? Wenn er es nicht Schaft,ist es möglich auf diesen Platz einen physocarpus opulifolius red Baron als kl.bäumchen zuziehen?

Welkekrankheit
Welkekrankheit

Antwort: Guten Tag Frau Sonne, was der Palmatum überhaupt nicht verträgt ist Zugluft. An so einem Standort verlieren sie ganz schnell die Freude an dem Baum. Der braucht einen neuen Standort. Der Physocarpus ist als Baum Ersatz nicht wirklich geeignet. Sehen sie sich mal den Cercis an. Da hätten sie glaube ich mehr Freude dran. Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen