foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Zuckererbsen Delikata (Bio-Saatgut)

Kiepenkerl Pisum sativum


Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Diese wüchsige Sorte hat sich im Bio-Anbau bewährt. Gesundes Saatgut aus biologischer Erzeugung ist eine wichtige Voraussetzung für den naturgemäßen Anbau. Zuckererbsen sind eine echte Delikatesse und arbeitsparend dazu. Ein Merkmal der in feinen Restaurants beliebten 'Kaiserschoten' sind die zarten Hülsen, die kein Pergamin enthalten, mitgegessen werden können und deshalb das Auspalen sparen. 'Delikata' ist von Natur aus tolerant gegen Mehltau und kann daher bis Anfang Juli ausgesät werden. Die Ernte ist so nicht auf die Ferienmonate begrenzt und kann sich hinziehen bis in den Herbst. `Delikata´ trägt viele große mittelgrüne Schoten mit zuckersüßen Körnern, die sich wie gewohnt auspalen und frosten lassen. Auch das Naschen der frischen Körner frisch von der Pflanze ist ein unvergesslicher Genuss, den man nur im eigenen Garten genießen kann. 'Delikata' ist besonders robust robust, widerstandsfähig gegen Mehltau und andere Krankheiten. Höhe ca. 75 cm.

Die zarten flachen Hülsen sind ideal für die zeitige Ernte. Sie werden in Butter geschmort und zu Fleischgerichten heiß serviert. Bald nach dem Aufgang benötigen die Pflanzen Halt an Maschendraht oder Reisig. Sobald sie ca. 20 cm hoch sind, empfehlen wir, die Reihen rechts und links mit Erde anzuhäufeln.

Standort:
Geben Sie den Pflanzen eine humose und lockere Erde ohne Sta

Steckbrief

Besonderheit

Aussattermin: Anfang April bis Mitte Juli

Pflanzbedarf

Inhalt reicht für ca.: 8 lfd. Meter

Wuchshöhe

1,70 bis 2,10 m
86484
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

star_border

Stauden


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort



Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.

Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.

Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
X

Standardmaessig beginnt der Versand ab ENDE FEBRUAR zur besten Pflanzzeit. Benötigen Sie die Pflanzen früher, ist das aber auch kein Problem - Sie können, bei der Bestellung, einen Wunschtermin angeben. hier.

Pflanzensamen! Lieferung ab Mitte Februar ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 86484
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
2,49
Ab 5:
2,29
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 18 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Zuckererbsen Delikata (Bio-Saatgut) - Kiepenkerl Pisum sativum

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
3
4.67 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 2
  • 1
  • 0
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Kiepenkerl Pisum sativum

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 19. September 2017
Sehr gut!
von: Steffi
Sehr gutes Saatgut. Die Pflanzen wuchsen kräftig und haben gut getragen. Auch waren es wie beschrieben Zuckerschoten ohne Schlusen. Es war eine Freude die Erbsen anzubauen!
am 14. Oktober 2015
Kiepenkerl Pisum sativum
von: www.beachers.de
tolle Qualität, alles aufgegangen und reiche Ernte ....überhaupt: wie immer schnelle unkomplizierte Lieferung, danke pflanzmich!!
am 5. August 2012
Kiepenkerl Pisum sativum
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 17306: erbsen

Hallo Herr Meyer, kann ich jetzt noch Erbsen in den Boden bringen? Danke und liebe Grüße C.Nitzsche

Antwort: Guten Tag Frau Nitzsche, es ist recht Sportlich jetzt noch Saat in die Erde zu bringen. Normal wird im März gesät und ab Juli ist Ernte. Bei unserem Klimawandel sollte eine Ernte im November möglich sein. Ich Wünsche viel Erfolg. Meyer


Frage Nr. 27699: Naschkatzen Mischung von Kiepenkerl

Guten Tag Meister Meyer, ich interessiere mich für die angebotene Naschkatzen Mischung von Kiepenkerl zum Preis von 3,49 Euro/m². Ich habe hierzu 2 Fragen: - für welche Fläche ist ein Paket ausreichend bei üppiger Aussaat? - kann ich den Samen noch dieses Jahr kaufen, über den Winter bei mir lagern und im Frühjahr aussäen? Besten Dank im Voraus, Manfred

Antwort: Der Inhalt sollte für 2-3 Quadratmeter gut reichen. Sie können die Samen ohne weiteres so lange lagern.


Frage Nr. 27509: Heimische Gehölze

Sind heimische Gehölze - wie Berberitze, Wolliger Schneeball, Weinrose, Liguster - bei Ihnen aus heimischem Saatgut gezogen sodass sie sich auch in Baden-Württemberg als heimisch in die Natur einfügen können bzw. optimal angenommen werden vom "Ökosystem" in meinem Garten? Vielen Dank.

Antwort: Ja, da wird es keine Probleme geben.


Frage Nr. 26468: Kerne aus Gemüse für neue Pflanzen

Hallo Herr Meyer, kann ich die Kerne aus Tomate, Paprika und Gurken entnehmen und für die neue Saison als Saatgut verwenden? MfG Jens Ohler

Antwort: Ja das können sie machen, aber nur die wenigsten Sorten lassen sich sortenrein durch Aussaat vermehren ren.


Frage Nr. 26093: Futterpflanzen

Hallo Herr Meyer, wir haben bei Ihnen folgende Pflanzen gekauft: Lavandula angustifolia Hidcote Blue 2l-Container Malva sylvestris violett Kleincontainer Kiepenkerl Kleintiermischung 1 Packung Sempervivum arachnoideum Kleincontainer Oenothera tetragona Kleincontainer Cucurbita Hokkaido Kleincontainer Geranium macrorrhizum Olympos Kleincontainer Malva moschata rosa Kleincontainer Pulmonaria officinalis Kleincontainer Wie wurden diese gezogen? Düngerfrei, so dass wir diese an unsere Schildkröten verfüttern können oder Konventionell gedüngt?? Also nicht zum Verfüttern geeignet? Vielen Dank vorab!

Antwort: Die wurde konventionell gedüngt. Das an sich wäre überhaupt kein Problem. Ihr Gemüse abgesehen von Bio-Gemüse wird ja auch fleißig gedüngt. Es könnten aber Spritzmittel verwendet worden sein. Sie sollten also mit dem verfüttern 1-2 Monate warten.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen