+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Nest Blaugras

Sesleria nitida


  • Besonders frosthart
  • Standort sonnig, halbschattig
  • blüht von April bis Mai
  • robust und pflegeleicht, blüht bereits im April
  • Staudenbeete, Kübel, in Gruppen, Rabatte

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

    

Wuchsform

nestbildend, Stängel begeut

Wuchsbreite

30 bis 60 cm

Wuchshöhe

0,40 bis 0,80 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

gefüllt

Blütenfarbe

helles grün

Blütenform

rispenartig

Blütendurchmesser

1 - 4 cm

Blütenfüllung

Duft

Blattwerk

lanzettlich, schmal

Laubkleid / Nadelkleid

wintergrün

Laubfarbe

helles grün

Boden

nährstoffhaltig, durchlässig, trocken, frisch

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Pflanzbedarf

ca.2 Pflanzen pro m²

Auszeichnung

Staudensichtung Weihenstephan: ** sehr gut

Besonderheit

robust und pflegeleicht, blüht bereits im April
67706

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 144741
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 31.08.2022

Ab 1:
4,19 €
Ab 25:
3,19 €
-
+

Sonnenstauden

check

Belichtungsspanne

Sonne, Halbschatten

Standort

Flachmoore, feuchte Wiesen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Sonnenstauden

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 20 Stunden und 7 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Sesleria nitida

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 20. Juli 2020
Sesleria nitida
von: Artner
Die sehr kleinen Pflänzchen sind angekommen, wobei alle überlebt haben und manche blühen mittlerweile

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 37719: Fargesia nitida Winter Joy - Fargesia

Liebes Pflanzmich-Team, ich möchte gerne wissen, wie es sich mit der Wurzelwucherung/Ausbreitung des o. g. Bamubs verhält. Sie schreiben, dass keine Rhizomsperre notwendig ist, heißt das, dass man keine Wurzelwucherung befürchten muss ? Ich wurde immer gewarnt, dass der Bambus sich wie Unkraut vermehrt und man nicht mehr Herr der Lage wird. Vielen Dank und Gruß Bernd Schuhmann

Antwort: Moin, das kommt auf die Gattung und Sorte an. Fargesia wächst z.B. horstig, das heißt es werden nur sehr kurze Wurzelausläufer entstehen, die wenige Zentimeter lang sind. Die Triebe stehen an der Basis dicht zusammen, Sie kennen das von Gräsern wie dem Schafschwingel. Phyllostachys hingegen wächst mit langen Ausläufern und kann daher auch große Bambuswälder bilden. Bambus ist nicht gleich Bambus. Bei Fargesia können Sie also auch ohne Wurzelsperre pflanzen. Gruß Meyer



Frage Nr. 37291: Gelbe Ameisen machen bestellte Stauden krank

Guten Tag Herr Meyer, in meinem Staudenbeet muss ich öfters geschwächte oder kümmerliche Pflanzen feststellen. Bei Prüfung der Pflanzen ist meistens der Fall, das gelbe Ameisen in oder unter der Pflanze sind, ein Nest bzw. kleinen Ameisenstaat entwickelt haben und deshalb die Pflanzen absterben. Ich habe schon Ameisenpulver probiert, das hilft aber nur minimal. Hätten Sie noch einen anderen Tipp um die Pflanzen vor dem Absterben zu retten? Danke für Ihre Rückantwort und weiterhin alles Gute.... Mit freundlichen Gruß Nick Hartenhauer

Antwort: Moin, die Abwehr sollte bei so starkem Befall auf verschiedene Weise durchgeführt werden. Vorbeugend können Sie Holzstapel umsetzen und Laub- und Reisighaufen entfernen. Desweiteren können Sie Pflanzen mit ätherischen Ölen anpflanzen, also alles, was riecht (Kräuter, Storchschnabel, Katzenminze, Lavendel, etc.). Dann die Blattläuse bekämpfen, denn die Ameisen ernähren sich ja weniger von den Pflanzen, sondern vom Honigtau der Läuse. Dann sollten Sie auf jeden Fall auch noch mit dem Ameisenpulver oder einem anderen Mittel der Wahl (Essig, Nematoden, Seifen- Öl- Gemisch, Kieselgur) direkt an die Quelle, nämlich den Ameisenbau vorrücken. Die Kombination macht's. Gruß Meyer



Frage Nr. 36773: Uferbefestigung

Hallo Herr Meyer, bitte schauen Sie mein Foto an. Jetzt haben wir min. Wasserstand, bei viel Regen geht es bis an die grüne Humusschicht hoch. Die anderen Ufer sind einigermaßen erfolgreich mit Schwarzerlen, Weiden, Schilfgras, Rosa arvensis befestigt. An diesem Ufer hätte ich gerne etwas Niedriges wucherndes. Meine Weidenstecklinge, die ich dann kurz halten wollte sind letztes Jahr weggebrochen. Hat z.B. Rosa Nitida eine Chance? Was würden Sie vorschlagen? Vielen Dank und viele Grüße Michael Braun

Antwort: Moin, ich die Wasserlinie zu bepflanzen ist das A und O, dann ist der Standort nämlich etwas beruhigt. Danach kann man denn auch größere Pflanzen ansiedeln. Flatter- Binsen, Sumpf- Schwertlilie und Gewöhnliches Schilf wären da in kleinen Gruppen von 4- 5 Pflanzen sicher einen Versuch wert. Etwas höher am Ufer sind Kugelweide, Roter Hartriegel, Liguster, Heckenkirsche, Zwerg-Duftschneeball Compactum und Faulbaum. Wildrosen gehen auch, aber wären nicht meine erste Wahl.



Frage Nr. 35729: Wildrose für sonnigen, sandigen Hang

Guten Tag, ich möchte einen sonnigen, sandigen Hang mit Wildrosen befestigen. Die Pflanzen sollen Hitze und Trockenheit vertragen und nicht zu hoch werden (unter 1 m). Welche Rosen können Sie da empfehlen? Eignet sich die Bibernellrose oder wird die zu hoch? Vielen Dank und beste Grüße aus Berlin!

Antwort: Moin, Der sonnige Standort passt zu Rosen, aber bitte mit Gießrand pflanzen, wegen der Bewässerung und mit Pflanzerde pflanzen, um den Start zu erleichtern. Rosa pimpinellifolia (Bibernellrose) wird etwas höher, Rosa rugosa (etwas höher)oder Rosa nitida sind schöne Wildrosen, die nicht zu hoch werden. Alle dies Roden können gut zurück geschnitten werden. Gruß Meyer


Frage Nr. 34458: Bambus

Hallo Herr Meyer, wir wollten Bambus als Sichtschutz pflanzen. Dieser sollte max. 2 Meter, winterhart, nicht zu breit und nicht zu wuchtig werden. Welche Sorten könnten Sie uns empfehlen? In welchen Abstand pflanzt man diesen (auf einen Meter)? Danke für Ihre Rückmeldung. Liebe Grüße

Antwort: Moin, Fargesia nitida, die Sorten Volcano oder Viking wären geeignet. Pflanzabstand wäre 80- 100cm. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben