+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Schmiele Goldtau

Deschampsia cespitosa Goldtau


  • frosthart
  • für floristische Arbeiten geeignet
  • keine Selbstaussaat
  • Standort sonnig, halbschattig
  • blüht von Juni bis August
  • sehr pflegeleicht
  • windverträglich & winterhart
  • Kübel, Balkon, Terrasse, Freiland, Gehölzrand, Gruppenpflanzung, Park, Schnittpflanze, Rosengarten, Staudenbeet

Bei der Waldtau handelt es sich um eine der weitverbreiteten Sorten der Schmielen, welche sich nicht nur in vielen heimischen Gärten, sondern auch in Parks wiederfindet. Über dem Blatthorst schweben an aufrechten Stielen von Juni bis August die gelb-grünen Rispenblüten. Diese sind filigran und entwickeln sich im Laufe des Herbstes dann zu dekorativen Samenständen. Beides, Blüten und Samenstände, können nicht nur im Garten bewundert, sondern auch für floristische Arbeiten verwendet werden.

Am liebsten steht die Schmiele sonnig bis halbschattig in einem frischen, lehmigen und durchlässigen Boden. Mit nur wenig Pflege kann sie an einem optimalen Standort bis zu 80 cm hoch und 60 cm breit werden. Bei der Pflanzung sollte bedacht werden, wie groß das Süßgras am Ende wird, damit es genug Platz zur freien Entfaltung hat.

Egal ob im Kübel auf Balkon oder Terrasse, im Freiland oder als Strukturgeber für Stauden- oder Rosenbeete, die Schmiele Goldtau bevorzugt regelmäßige Wassergaben. Im Winter sollte jedoch vor allem bei der Kübelpflanzung darauf geachtet werden, dass sich keine Winternässe bildet.

Die grasartigen Blätter sind eher rau und strahlen mit ihrem frischen Grün auch in der kalten Jahreszeit noch so schön wie im Sommer. Die Sorte Goldtau gilt als besonders windverträglich und robust. Nicht mal ein weiterer Winterschutz ist für den Flachwurzler nötig. Eine wunderschöne und pflegeleichte Ergänzung für jeden Garten!

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

    

Wuchsform

horstbildend, bogige Blätter, aufrechte Blütenstiele

Wuchsbreite

40 bis 60 cm

Wuchshöhe

0,40 bis 0,80 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

einfach, mittelgroß

Blütenfarbe

gelb-grün

Blütenform

rispenförmig

Fruchtschmuck

check

Früchte

dekorative Karyopsen

Blattwerk

band-riemenförmig, grasartig, rau, wintergrün

Laubkleid / Nadelkleid

wintergrün

Laubfarbe

grün

Boden

frisch, lehmig, durchlässig

Wurzeln

Flachwurzler

Frosthärte

winterhart bis -20 Grad

Pflanzbedarf

Abstand: 50 cm, ca. 3 bis 5 Pflanzen pro m²

Familie

Süßgräser (Poaceae)

Mehrjährig

check

Jahrgang

1979

Pflegetipp

bevorzugt regelmäßige Wassergaben, keine Winternässe

Besonderheit

windverträglich & winterhart
67533
Unsere Empfehlung
Kleincontainer
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Donnerstag 25.08.2022

Ab 1: 3,29 €

Ab 25: 2,52 €

Menge:

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Container- oder Ballenpflanzen. +++ Lieferung und Pflanzung ganzjährig, auch im Sommer +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 149125
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Donnerstag 25.08.2022

Ab 1:
3,29 €
Ab 25:
2,52 €
-
+
Artikel Nr. 172080
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Donnerstag 25.08.2022

24,19 €
-
+

Schattenstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenstauden

Begleitstauden

check

Besonderheit

ausdauernd, wintergrün
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Begleitstauden

Halbschattenstauden

check

Belichtungsspanne

Halbschatten - (Schatten)

Vorkommen

feuchte Eichen-und Buchenwälder
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Halbschattenstauden

Belichtungsspanne

Halbschatten- (Schatten)

Vorkommen

feuchte Eichen- und Buchenwälder

Stauden für schwere Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stauden für schwere Böden

Heimische Wildstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heimische Wildstauden

Wurzelsystem

Flachwurzler
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wurzelsystem

Fruchtschmuck

check

Geschmack, Essbarkeit

nicht essbar

Interessante Fruchtformen

dekorative Karyopsen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Fruchtschmuck

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 3 Stunden und 8 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 




Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Deschampsia cespitosa Goldtau

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 33469: Gräser

Hallo Herr Meyer, können Sie mir sagen, welche Gräserart hier neben den Hortensien gepflanzt ist? Ich würde diese Kombination auch gern Pflanzen mit Limelight. Außerdem lese ich häufig bei Gräsern einjährige oder nicht winterhart. Wie sollte man vorgehen um sie in dieser Kombination dauerhaft zu haben? Viele Grüße und Danke!

Antwort: Es sieht nach einem Deschampsia aus. Gruß Meyer


Frage Nr. 32899: Deschampsia Cespitosa Goldschleie

Guten Abend, leider gehen unsere Waldschmielen nach und nach ein. Blätter werden fleckig und vertrocknen ganz. Sie stehen in unmittelbarer Nähe der Tropfschläuche. Haben Sie eine Idee, was die Ursache sein könnte? Danke

DeschampsiaCespitosaGoldschleie
DeschampsiaCespitosaGoldschleie
DeschampsiaCespitosaGoldschleie

Antwort: Moin, es handelt sich eindeutig um eine Pilzbefall mit der Blattfleckenkrankheit, bei derart starkem Befall sollten Sie ein Fungizid einsetzen (z.B. Compo Ortiva Spezial Pilz-frei. Offensichtlich ist die Feuchtigkeit etwas zu groß, verlegen Sie die Tropfschläuche oder Bewässern Sie auf die herkömmliche Weise. Gruß Meyer



Frage Nr. 32691: Blattrost an Gräsern

Sehr geehrter Herr Meyer, ich hoffe auf Ihren fachmännischen Rat: Ich habe im Vorjahr einen großen Insektengarten mit Stauden und Gräsern angelegt. Viele der Stauden und Gräser von Ihnen. Alle sind gut gewachsen. In diesem Jahr bekamen zwei Sorten der Gräser Blattrost, der sich leider sehr schnell ausbreitete. Die am schlimmsten befallenen Grashorste von Deschampsia Goldtau (14 Stück) habe ich ganz zurückgeschnitten, wobei ich einige gesunde Blätter stehen lassen konnte. Ich hoffe, dass sich diese Gräser erholen. War das richtig? An die übrigen (11 Stück) habe ich mich noch nicht rangetraut. Bei den Calamangrostis Karl Förster (5 Stück) wachsen die Blätter nur an den Ährenhalmen. Alle Blätter und einige Halme sind von Rost befallen. Bei dem Versuch, die Blätter von den Halmen zu zupfen knicken die Halme, die eh schon geschwächt sind, meist ab und zu dem ist das auch eine Tagesbeschäftigung. Schneide ich jetzt die Halme unten ab, ist nichts Grünes nach. Treibt das Gras wieder aus oder sollte ich es nicht schneiden und nur weiter mit Schachtelhalmsud behandeln? Dann verbreitet sich aber der Pilz eventuell weiter! Ich hoffe, dass Sie mir helfen können. Übrigens die anderen Grassorten (Luzula nivea, Molinia Karl Förster, Molinia transparent, Panicum Strictum, Stipa Allgäu und Stipa tennussima) sowie keine der Stauden sind von dem Rost betroffen. Mit freundlichem Gruß Annette Schröder

Antwort: Moin, Sie haben die Bekämpfung ja bereits richtig eingeleitet mit dem Entfernen der befallenen Pflanzenteile. Bitte entsorgen Sie verpilztes Grün immer im Hausmüll, die Pilzsporen überleben im Kompost und verbreiten sich weiter. Sind die Gräser zu stark befallen müssen Sie ausgegraben und entsorgt werden. Eine Behandlung mit Schachtelhalmsud ist eine gute Idee, um die Widerstandskraft der Gräser zu fördern, weiterhin sollte eine Bewässerung nicht von oben geschehen und die Bestände der Gräser sollten generell etwas ausgelichtet werden, damit der Wind hineingreifen und die Blätter schneller abtrocknen kann. Nimmt der Befall so stark überhand, daß sie mit diesen Mitteln nicht weiterkommen, dann sollten Sie den Einsatz von einem Fungizid nicht scheuen. Gruß Meyer



Frage Nr. 20766: Immer im Schatten

Hallo, in meinem Garten ist sehr viel Schatten. Welche Pflanzen, die nicht so hoch werden vertagen das? Außerdem ist der Boden ziemlich sauer. LG und Danke, Frauke

Antwort: Hallo, es gibt viele schönen Stauden für shattige Lagen: Omphalodes verna, pulmonaria, Tiarella cordifolia, Alchemilla mollis, Waldsteinia ternata, Astrantia major, Aruncus dioicus, Astilben in Sorten, Cimicifuga und Ajuga reptans Atroprupurea, auch Gräser sind geeignet: Carex morrowii Ice Dance oder Deschampsia cespitosa. Hosta ist natürlich ein Klassiker! Herzliche Grüße Meyer


Frage Nr. 20444: Planzen für die Nordseite

Lieber Herr Meyer, ich suche geeignete Pflanzen für die Nordseite meines Hauses. Die Pflanzen sollten möglichst blühen und pflegeleicht sein. Was können Sie mir hier empfehlen? Vielen Dank!

Antwort: Hallo, hier kann ich eine schöne Kombi aus Gehölzen und Stauden zusammenstellen: Rhododendron yakushimanum zB Morgenrot oder Fantastica werden nicht so gross, blühen und sind immergrün, Hosta gibt es in vielen Blattfarben zB Patriot und Big Daddy. Verschiedene Hosta sehen in einer Pflanzkombination sehr schön aus. Asilben, Helleborus, Alchemilla, Astrantia,Gergenia und Dicentra können in kleinen Gruppen gepflanzt werden. Auch Gräser wie zB Deschampsia oder Carex morrowii Variegata machen hier eine gute Figur. Als Bodendecker zum Lücken füllen eignet sich: Waldsteinia ternata, Tiarella cordifolia, Omphalodes verna oder Vinca in verschiedenen Farben. Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite! Herzliche Grüße Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben