+++ 10% Rabatt +++ zur Herbstpflanzeit +++ close

Frauenfarn

Athyrium filix femina


  • besonders frosthart
  • hellgrüner Blattschmuck für den beschatteten Bereich
  • sehr robust und pflegeleicht, wintergrün, schneckenresistent
  • Standort absonnig bis schattig
  • braucht Pflanzplatz in der Breite
  • besonders filigran gefiedert
  • Gehölzrand, Steinanlagen, Unterpflanzung, Böschungen, Pflanzkübel. Passende Begleiter sind Anemone, Corydalis, Helleborus, Hepatica und Primula.

Ein imposanter Farn mit besonders großen, filigran gefiederten Wedeln – das ist der hübsche Frauenfarn!

Früher hielten Botaniker diesen ansehnlichen Farn für weiblich – daher der interessante Name. Doch auch davon abgesehen ist dieser Farn ein wirklich hübsches Schmuckstück für unseren Garten: Mit besonders frischgrüner Blattfarbe erhellt er jeden halbschattigen bis schattigen Bereich! Schließlich ist er ein echter Waldbewohner und liebt als solcher die weniger lichten Flecken. Wobei er sich auch in unserem heimischen Grün als anpassungsfähig erweist und auf ausreichend feuchtem Boden sogar in sonniger Lage gedeiht! Stets sorgt der Frauenfarn rund um das Jahr für Farbakzente und Blattschmuck, verfärben sich seine bis zu 120 Zentimeter langen Blattwedel im Herbst doch in hübsche Hellgelb- und Rottöne, um so auch im Winter den Garten zu kolorieren. So wird Athyrium filix femina zum Blickfang im Staudenbeet, in der Unterpflanzung oder im Steingarten! Schnecken bleiben diesem Farn übrigens fern und bereiten seiner Schönheit so keinen Abbruch! Eine heimische Wildstaude, die also da zur Bereicherung wird, wo sonst oft Leere oder Tristesse herrschen – etwa am Gehölzrand oder auf Böschungen. Und auch Kübel wertet der Frauenfarn auf und wird so zur lebendigen grünen Deko auf unserem Balkon oder der Terrasse!

Im Garten wächst der Frauenfarn ausladend auf bis zu 80 Zentimeter Breite bei bis zu 120 Zentimetern Höhe heran. Seinen Standort liebt er absonnig bis schattig., den Boden nährstoffreich, humos, frisch bis feucht und gerne schwach sauer. Stets tut sich der Frauenfarn dabei mit seiner sehr gesunden und daher auch pflegeleichten Natur hervor. Winter übersteht er einwandfrei und behält lange sein Blattkleid. Im Frühjahr dann kann der Farn ausgeputzt sowie bei Bedarf geteilt werden. Auf recht magerem Boden ist auch eine Düngung angebracht. So wird uns der schöne Frauenfarn solitär oder in der Gruppe gepflanzt zur zuverlässig langlebigen Begrünung auch der beschatteten Bereiche im Garten.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

    

Wuchsform

kurze Rhizome, bogig, ausladend, horstig, trichterförmig

Wuchsbreite

60 bis 80 cm

Wuchshöhe

0,50 bis 1,20 m

Wuchsgeschwindigkeit

besonders schnell wachsend

Blüte

unscheinbar

Fruchtschmuck

check

Früchte

Sporen

Blattwerk

2- 3-fach gefiedert, bis 120cm lang

Herbstfärbung

check

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Laubschmuck

check

Laubfarbe

hellgrün, herbstfärbend hellgelb bis rötlich

Boden

frisch bis feucht, hoher Humusbedarf, durchlässig, nährstoffreich, neutral bis schwach sauer

Wurzeln

Rhizom

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Pflanzbedarf

1-2 pro m²

Familie

Wimperfarngewächse

Mehrjährig

check

Pflegetipp

im Frühjahr ausputzen

Besonderheit

besonders filigran gefiedert
67379
Unsere Empfehlung
Kleincontainer
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Freitag 21.10.2022

Ab 1: 5,99 €

Ab 25: 4,49 €

Menge:

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 88702
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Freitag 21.10.2022

Ab 1:
5,99 €
Ab 25:
4,49 €
-
+
Container- oder Ballenpflanzen. +++ Lieferung und Pflanzung ganzjährig, auch im Sommer +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 169957
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Freitag 21.10.2022

18,99 €
-
+

Leitstauden

check

Besonderheit

ausdauernd, Herbstfärbung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Leitstauden

Halbschattenstauden

check

Belichtungsspanne

lichter Schatten - Schatten

Vorkommen

auf frischem bis feuchtem Waldboden
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Halbschattenstauden

Heimische Wildstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heimische Wildstauden

Hängeform

check

Wuchsentwicklung

zunehmend überhängend
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Hängeform

Besonders malerischer Wuchs

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Besonders malerischer Wuchs

Herbstfärbung

check

Farbe des Herbstlaubs

hellgelb bis rötlich, auch im Winter
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Herbstfärbung

Immergrüne Gehölze

immergrün
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Immergrüne Gehölze

Schattenverträglichkeit

check

Grad der Verträglichkeit

Vollschatten
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenverträglichkeit

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

Gehölze für Böschungs- und Hangbefestigung

check

Gehölze für Böschungs- und Hangbefestigung

check

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 9 Stunden und 50 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 


Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Athyrium filix femina

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 27. April 2022
Athyrium filix femina
von: Kunde
am 9. August 2020
Athyrium filix femina
von: Beck
am 22. Juni 2019
Athyrium filix femina
von: Kunde
gut wie immer
am 21. Mai 2019
Frauenfarn
von: andherrm
am 17. Mai 2019
Athyrium filix femina
von: Jeschke
Wächst wunderbar!

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 36130: Pflanzen/Gebüsch unter Tannen

Lieber Meister, unsere Grundstücksgrenze wird vom Nachbarn mit einem unschönen Zaun und wirklich sehr großen Tannen 'verziert', die ca 1,50m hoch so verkahlt sind, dass es kein schöner Anblick ist (Schattenseite). Die Tannen ragen zudem sehr auf unser Grundstück. Ich würde daher gern Gebüsch oder ähnliches drunter pflanzen wollen, welches maximal 1 - 1,50 m hoch wird. Davor wiederum hatte ich an Funkien, Sterndolden usw gedacht. Was würden Sie hier empfehlen? Vielen Dank!

Antwort: Moin, Mahonien und Eiben sind da geeignet, falls der Wurzelraum auf Ihrer Seite nicht verdichtet ist wären auch Rhododendren geeignet. Funkien, Waldsteinia, Waldmarbel und Frauenfarn sind auch unter Nadelbäumen zufrieden und eignen sich da gut zur Vorpflanzung. Das wäre eine lebhafte Schattenpflanzung, die sehr attraktiv ist. Gruß Meyer



Frage Nr. 35309: Suche Sträucher unter alten Buchen

Hallo Meisster Meyer, wir haben auf dem Grundstück ca. 150 Jahre alte Buchen. Unter den Buchen haben wir das 'Gestrüp aufgeräumt' und wollen jetzt ein paar Büsche/Sträucher pflanzen, wenn möglich mit Blüten. Schön wäre auch, wenn diese Büsche etwas Sichtschutz bieten. Ich stelle mir ein Mix von Immergrün und blattabweisenden Pflanzen vor. Wichtig ist auch, dass diese Pflanzen extreme Temperaturen aushalten. Das Grundstück liegt auf 950 m Höhe. Haben Sie Vorschläge? Ganz herlichen Dank.

Antwort: Moin, unter so alten Baumbestand sollten Sie klein anfangen, also mit Stauden. Gut geeignet sind Waldmarbel, Frauenfarn, Große Blaugraue Funkie, Dickmännchen. Das sind hinsichtlich des Standortes auch robuste Pflanzen und sie 'schlucken' das Laub auch ganz gut, sobald sich größere Flächen etabliert haben. Ggf. siedeln sich dann später auch Sträucher an, das würde ich aber dem Zufall überlassen, denn diese Sträucher würden aus Samen wachsen und Lücken im durchwurzelten Boden finden. Das wären dann Eibe, Efeu, Ilex, ggf. auch Lorbeerkirsch. Gruß Meyer



Frage Nr. 30341: Wurmfarn Dryopteris filix mas

Hallo. Ist dieser Wurmfarn als Schneckenabwehr geeignet? Ich hatte gelesen das man einen Sud wie bei der Brennesseljauche herstellen kann, welcher dann die Schnecken vertreiben sollte und zusätzlich auch noch die Pflanze düngt. Ich bin gespannt auf ihre Antwort und bedanke mich für ihre Bemühungen. Mfg. H. Schaffar

Antwort: Guten Tag, die ewige frage nach den richtigen Mittel gegen Schnecken wird wohl nie abschließend nie beantwortet werden. Farnsud soll reif sein und 1 zu 10 über Boden und Pflanzen gissen. Er kann auch für das Frühjahr auf Vorrat getrocknet gelagert werden um rechtzeitig mit der Behandlung beginnen zu können. Weidmans Heil Meyer


Frage Nr. 23333: Baumunterpflanzung

Guten Abend Herr Meyer Ich möchte gerne drei alte Tannen und eine alte Eiche unterpflanzen, ist das überhaupt möglich, trocken und halbschattig? Wir haben die letzten Tage sehr viele Eicheln unter dem Baum zusammen zusammengekehrt. (Pflanzen) Würde die Bäume gerne im nächsten Frühling unterpflanzen. Es muss noch viel vorbereitet werden, alten Grundstück. Mit bestem Dank für Ihre Antwort E. Brüngger

Antwort: Eine schöne Idee, hier eine kleine Auswahl an Pflanzen mit denen es gut klappen könnte. Geranium macrorrhizum, Epimedium, Asarum europaeum, Athyrium niponicum, Mahonia aquifolium, Lamium maculatum, Convallaria majalis, Vinca minor, Polygonatum biflorum.


Frage Nr. 22433: Sind folgende Wildartenpflanzen für den Aufbau der heimische

Sind folgende Artenpflanzen (in Wildform) für die heimische Flora/Fauna ncht die bedeutendsten / Müsste man mit dieser Auswahl nicht schon etwas als Beitrag für den Aufbau des gesamten heimischen Ökosystems erreichen? ---- Stieleiche, Traubeneiche, Sommerlinde, Winterlinde, Echte Walnuss, Zitterpappel/Espe (30 heimische Tagfalter), Esskastanie, Wildbirne (pyrus pyraster), Holzapfel (malus sylvestris), Gewöhnliche weißblühende Roßkastanie, Gewöhnliche Felsenbirne (amelanchier ovalis/rotundifolia) juniperus communis (Wildform), bzw. Gemeiner Heidewacholder, Gemeine Besenheide, Heimische Waldheidelbeere (vaccinium myrtillus, in saurer Rhododendron-Azaleenerde), Schlehdorn, Wilder Hopfen, Feldahorn, Bergahorn, Spitzahorn, Feldulme, Bergulme, Flatterulme, Himbeere, Brombeere, Faulbaum, Kreuzdorn, Salweide, Korbweide, Reifweide, Gemeines Pfaffenhütchen, Gewöhnlicher Goldregen, Blauer Eisenhut, Roter Fingerhut, Gewöhnliche Nachtviole (hesperis m.), Weißtanne, Waldkiefer/Föhre, Schafgarbe, Kleiner Odermennig, Barbarakraut, Rundblättrige Glockenblume, Kornblume, Flockenblume, Wilde Möhre, Natternkopf, Wiesen-Bärenklau, Johanniskraut, Gewöhnliches Ferkelkraut, Acker-Witwenblume, Herbst-Löwenzahn, Margerite, Gemeines Leimkraut, Zypressen-Wolfsmilch, Ausdauernder Lein/Blauer Stauden-Lein (linum perenne), Tollkirsche, Rotbuche, Hainbuche, Birke, Weißtanne, Wildpflaume (prunus cerasifera), Weißdorn eingrifflig/zweigrifflig, Gewöhnlicher Diptam, Nickende Distel, Silberdistel, Skabiosen-Flockenblume, Wiesenflockenblume, Basilikum, Wurmfarn, Wald-Frauenfarn, Wald-Sauerklee, Königsfarn, Efeu, Wilde Waldweinrebe (warme Waldauen, Wildweintraube), ribes nigra, ribes rubra (rote und schwarze Wildjohannisbeere), Vogelkirsche, indigene Schwarzpappel (populus nigra l.), nicht mit kanadischen hybridisiert. Moschus-Malve, Wilde Malve, Gelbklee, Saatmohn, Gemeiner Pastinak, Weißklee, Steinklee, Wundklee (Honigklee), Rotklee, Gemeine Braunelle, Seifenkraut, Knotige Braunwurz, Brennessel (groß/klein), Löwenzahn (Pusteblume), Schafgarbe, Rote Lichtnelke, Weiße Lichtnelke, Gemeines Leimkraut, Wald-Ziest, Rainfarn, Wiesenbocksbart, Zaunwicke, Acker-Stiefmütterchen, Lavendel, Thymia, Oregano, Salbei, Sternmoos, Wild-Ureinkorn (triticum baeoticum, 10.000), Urdinkel (triticum spelta), Hafer, Schmetterlingsflieder. Wilderbse (ssbsp. elatius, Balkan), Grüner Wild-Spargel (heimisch), Walderdbeere (heimisch), Bärlauch (heimisch), "Hundrose/Wildrose/ Hagebutte/Hagedorn" (rosa canina, heimisch), Hechtrose (rosa glauca), Wald-Tulpe (tulipa sylvestris, heim. Tulpenart) Sanddorn, Gewöhnliche Heckenkirsche (lonicera xylosteum), in Weinanbau: Schwarze Maulbeere/Pfirsich (Nektarine) Aprikose. Elsbeere, Speierling (aus: Südeuropa), Traubenholunder, Schwarzer Holunder. Ur-(Wildmais) (Puffmais/Popcorn, --> Azteken, Hühnerspeise?), Wildtomaten, capsum anuum (Paprika/Peperoni), Aschweide, Silberweide, Grün-/Schwarz-/Rot-Erle. Birnenmoose, Minzen, Gewöhnlicher Baldrian, (Wasser-)Dost, (Schwert-)lilie, Gemeiner Augentrost, etc. Fließende Tümpel, Gewässer (eutroph, oligotroph) für Libellen, Wasserpflanzen (wie Minze, und/oder Baldrian), Flüsse, Auen. (Erstere durch künstliches Anlegen?), da glaziale eiszeitliche Überbleibsel des Eisrückgangs (Eisabschmelzens) in Europa.

Antwort: Tut mir leid, aber ich verstehe nicht worauf ihre Frage abzielen soll.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben