+++ Franz, der Bio-Weihnachtsbaum +++ Fällen Sie eine nachhaltige Entscheidung +++ close

Leimkraut 'Weisskehlchen'

Silene uniflora 'Weisskehlchen'


  • äußerst frosthart
  • wintergrün
  • hitzeverträglich
  • Standort sonnig
  • blüht von Juni bis August
  • in milden Jahren immergrün
  • sehr edel, wintergrün bis immergrün, gute Bienenweide
  • Steinanlagen, Dachgärten, Trögen oder Fugen in Mauern. Passende Begleiter wären Armeria, Campanula, Helianthemum, Iberis und Saponaria.

Das Leimkraut Weißkelchen überzeugt mit besonderer Blüte und Einfachheit. Es ist geeignet für Steinanlagen sowie als Mauerkrone. Dieses Leimkraut ist eine schöne niedrig wachsende Staude mit angenehm duftenden, weißen Blüten, die sich von Juni bis in den August zeigen. Aber auch das grau-grüne Laub ist eine echte Zierde. Ihre Standortansprüche sind recht simpel. Einfach Gartenerde und ein sonniges Plätzchen reichen vollkommen. In milden Wintern ist diese Staude immergrün.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchs

Wuchsform

flach, lockerrasig, aufsteigend, horstig

Wuchsbreite

20 bis 30 cm

Wuchshöhe

0,10 bis 0,25 m

Zuwachs

0,02 bis 0,03 m / Jahr

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Blüte

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blütenfarbe

weiss

Blütenbeschreibung

einfach

Blütendurchmesser

1 - 4 cm

Blütenfüllung

Blütenform

schalenförmig

Frucht

Fruchtschmuck

check

Früchte

Kapseln

Laub

Blattwerk

lineal, ganzrandig, kahl, matt

Herbstfärbung

check

Laubkleid / Nadelkleid

immergrün

Laubfarbe

graugrün

Sonstiges

Standort

  

Boden

trocken bis frisch, durchlässig, normaler Gartenerde

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad

Pflanzbedarf

ca. 10-12 Pflanzen pro m², 30cm Pflanzabstand

Familie

Caryophyllaceae (Nelkengewächse)

Mehrjährig

check

Pflegetipp

Bescheiden und anspruchslos

Besonderheit

sehr edel, wintergrün bis immergrün, gute Bienenweide

Standardlieferzeit: 7 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 106868

Lieferung bis Dienstag 13.12.2022

Ab 1:
3,49 €
Ab 25:
2,69 €
-
+

Pflanzhilfen

Staudenblüten weiß/grau

check

Weißgraue Farbtöne

weiße Becherblüten
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten weiß/grau

Immergrüne Gehölze

immergrün
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Immergrüne Gehölze

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 2 Stunden und 42 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 




Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Silene uniflora 'Weisskehlchen'

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 18. September 2020
Silene uniflora 'Weisskehlchen'
von: Anne
gut angegangen, freue mich auf Blüten im nächsten Jahr
am 14. August 2022
Silene uniflora 'Weisskehlchen'
von: Kunde
Die Pflanzen sind sehr schnell angewachsen und blühen bereits. Vertragen auch trockene Phasen.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 32973: Ungiftiger Lorbeer?

Hallo Herr Meyer, wir möchten unser Rabattbeet neu anpflanzen und würden gerne die Bepflanzung mit Lorbeer (rechts und links als Sichtschutz), Hortensien, Eucalyptus und Lavendel machen. Nun habe ich gelesen,dass die Früchte vom Lorbeer giftig sind. Gibt es auch andere Sorten,die ungiftig sind und oder keine Beeren haben??? Würden Sie sagen,diese Art Zusammenstellung der Pflanzen verträgt sich miteinander oder was könnten Sie uns empfehlen??? Vielen lieben Dank für Ihre Antwort und die damit verbundene Mühen! Mfg

Antwort: Moin, die Sorten Rotundifolia und Genolia blühen wenig, es reicht dann vollkommen die Blüten zu entfernen, um Früchten vorzubeugen. Die Zusammenstellung der Zierpflanzen ist absolut möglich, es kann allerdings aufgrund des unterschiedlichen Wasserbedarfs zwischen Hortensie und Lavendel kollidieren. Ich würde deshalb eher Katzenminze oder Leimkraut empfehlen. Gruß Meyer



Frage Nr. 22433: Sind folgende Wildartenpflanzen für den Aufbau der heimische

Sind folgende Artenpflanzen (in Wildform) für die heimische Flora/Fauna ncht die bedeutendsten / Müsste man mit dieser Auswahl nicht schon etwas als Beitrag für den Aufbau des gesamten heimischen Ökosystems erreichen? ---- Stieleiche, Traubeneiche, Sommerlinde, Winterlinde, Echte Walnuss, Zitterpappel/Espe (30 heimische Tagfalter), Esskastanie, Wildbirne (pyrus pyraster), Holzapfel (malus sylvestris), Gewöhnliche weißblühende Roßkastanie, Gewöhnliche Felsenbirne (amelanchier ovalis/rotundifolia) juniperus communis (Wildform), bzw. Gemeiner Heidewacholder, Gemeine Besenheide, Heimische Waldheidelbeere (vaccinium myrtillus, in saurer Rhododendron-Azaleenerde), Schlehdorn, Wilder Hopfen, Feldahorn, Bergahorn, Spitzahorn, Feldulme, Bergulme, Flatterulme, Himbeere, Brombeere, Faulbaum, Kreuzdorn, Salweide, Korbweide, Reifweide, Gemeines Pfaffenhütchen, Gewöhnlicher Goldregen, Blauer Eisenhut, Roter Fingerhut, Gewöhnliche Nachtviole (hesperis m.), Weißtanne, Waldkiefer/Föhre, Schafgarbe, Kleiner Odermennig, Barbarakraut, Rundblättrige Glockenblume, Kornblume, Flockenblume, Wilde Möhre, Natternkopf, Wiesen-Bärenklau, Johanniskraut, Gewöhnliches Ferkelkraut, Acker-Witwenblume, Herbst-Löwenzahn, Margerite, Gemeines Leimkraut, Zypressen-Wolfsmilch, Ausdauernder Lein/Blauer Stauden-Lein (linum perenne), Tollkirsche, Rotbuche, Hainbuche, Birke, Weißtanne, Wildpflaume (prunus cerasifera), Weißdorn eingrifflig/zweigrifflig, Gewöhnlicher Diptam, Nickende Distel, Silberdistel, Skabiosen-Flockenblume, Wiesenflockenblume, Basilikum, Wurmfarn, Wald-Frauenfarn, Wald-Sauerklee, Königsfarn, Efeu, Wilde Waldweinrebe (warme Waldauen, Wildweintraube), ribes nigra, ribes rubra (rote und schwarze Wildjohannisbeere), Vogelkirsche, indigene Schwarzpappel (populus nigra l.), nicht mit kanadischen hybridisiert. Moschus-Malve, Wilde Malve, Gelbklee, Saatmohn, Gemeiner Pastinak, Weißklee, Steinklee, Wundklee (Honigklee), Rotklee, Gemeine Braunelle, Seifenkraut, Knotige Braunwurz, Brennessel (groß/klein), Löwenzahn (Pusteblume), Schafgarbe, Rote Lichtnelke, Weiße Lichtnelke, Gemeines Leimkraut, Wald-Ziest, Rainfarn, Wiesenbocksbart, Zaunwicke, Acker-Stiefmütterchen, Lavendel, Thymia, Oregano, Salbei, Sternmoos, Wild-Ureinkorn (triticum baeoticum, 10.000), Urdinkel (triticum spelta), Hafer, Schmetterlingsflieder. Wilderbse (ssbsp. elatius, Balkan), Grüner Wild-Spargel (heimisch), Walderdbeere (heimisch), Bärlauch (heimisch), "Hundrose/Wildrose/ Hagebutte/Hagedorn" (rosa canina, heimisch), Hechtrose (rosa glauca), Wald-Tulpe (tulipa sylvestris, heim. Tulpenart) Sanddorn, Gewöhnliche Heckenkirsche (lonicera xylosteum), in Weinanbau: Schwarze Maulbeere/Pfirsich (Nektarine) Aprikose. Elsbeere, Speierling (aus: Südeuropa), Traubenholunder, Schwarzer Holunder. Ur-(Wildmais) (Puffmais/Popcorn, --> Azteken, Hühnerspeise?), Wildtomaten, capsum anuum (Paprika/Peperoni), Aschweide, Silberweide, Grün-/Schwarz-/Rot-Erle. Birnenmoose, Minzen, Gewöhnlicher Baldrian, (Wasser-)Dost, (Schwert-)lilie, Gemeiner Augentrost, etc. Fließende Tümpel, Gewässer (eutroph, oligotroph) für Libellen, Wasserpflanzen (wie Minze, und/oder Baldrian), Flüsse, Auen. (Erstere durch künstliches Anlegen?), da glaziale eiszeitliche Überbleibsel des Eisrückgangs (Eisabschmelzens) in Europa.

Antwort: Tut mir leid, aber ich verstehe nicht worauf ihre Frage abzielen soll.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben