+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Kleiner Schatten Steinbrech

Saxifraga cuneifolia


  • immergrün
  • Standort halbschattig bis schattig
  • blüht von Mai bis Juli
  • Sehr schöne Schattenstaude
  • Staudenbeet, Steingärten, Bodenbedecker, Gehölzrand. Sehr schöne Begleiter wären Campanula, Corydalis, Dicentra, Epimedium und Primula.

Saxifraga cuneifolia gedeiht besonders gut in Steingärten und kleinen Beeten. Es ist ein kleiner Bodenbedecker der sich schnell ausbreitet. Die Blütezeit liegt im Sommer, von Juni bis Juli. Dann erscheinen die kleinen weißen Blüte die in langen Rispen emporwachsen. Der Standort sollte schattig sein da Saxifraga cuneifolia etwas hitzeempfindlich ist und schnell austrocknet. Der Boden sollte nährstoffreich sein und durchlässig. Die kleine Staude bevorzugt kalkarme Böden.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

    

Wuchsform

Rosettig

Wuchshöhe

0,05 bis 0,15 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

einfach, in Rispen

Blütenfarbe

weiß

Blütenform

rispenförmig

Blütenfüllung

Früchte

Kapselfrucht

Blattwerk

spaltenfömrig

Laubfarbe

weiß

Boden

nährstoffhaltige Gartenerde, frisch, durchlässig, kalkarm

Pflanzbedarf

6-7

Familie

Saxifragaceae (Steinbrechgewächse)

Besonderheit

Sehr schöne Schattenstaude
66345

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 106423
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Montag 29.08.2022

Ab 1:
3,99 €
Ab 25:
2,99 €
-
+

Ausläuferbildende Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Ausläuferbildende Gehölze

Immergrüne Gehölze

immergrün
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Immergrüne Gehölze

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 17 Stunden und 8 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 




Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Saxifraga cuneifolia

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 38104: Feldahorn

Guten Tag, Ich bin auf der Suche nach einem Hausbaum als Schattenspender für einen Platz direkt vor unserem Haus. Mir persönlich würde am besten ein Feldahorn gefallen. Allerdings ist der Platz nach Nord-Osten ausgerichtet und ist im Sommer ab ca. 12:00 im Schatten. Meinen Sie, dass ein Feldahorn hier trotzdem wachsen würde? Hätten Sie sonst eine Idee für eine Alternative? Vielen Dank! Freundliche Grüsse, M. Eichenberger

Antwort: Moin, mit dem Feldahorn liegen Sie doch richtig, denn alle Waldbäume vertragen auch Halbschatten oder noch weniger Licht. Eichen, Buchen und Ahorne sind also genau dass, was Ihnen als Hausbaum dienlich sein kann. Bereiten Sie sich dennoch auf ein eher langsames Wachstum vor. Gruß Meyer



Frage Nr. 38077: Blauglockenbaum

Sehr geehrte Danen und Herren, wir möchten in unseren Vorgarten (Südseite) gerne einen Blauglockenbaum pflanzen. Wie weit sollte dieser von der Hauswand (mit Keller) entfernt sein? Auch eine Weide (Trauerweide) wär interessant, aber die wächst nicht schnell?) Wir möchten im 1.og Schatten erzeugen. Viele Grüße Axel Zink

Antwort: Moin, also schnell ist ja relativ. Der Blauglockenbaum wächst schnell, braucht aber ein paar Jahre, um zu verholzen und wirklich auch einiges an Breite zu generieren. Falls Sie auch Blüten haben wollen, dann muss er jedes Jahr geschnitten werden, das mindert die Schattenfunktion dann entsprechend. Außerdem ist er doch recht durstig, denn er verdunstet sehr stark über die großen Blätter. Die Weide ist ebenfalls durstig, aber kann sich im Alter doch recht gut selbständig versorgen. Die Blätter sind schmal und verdunsten weniger, dafür ist die Wuchsform voluminös überhängend, sobald die Weide erstmal loslegt. Das braucht dann aber auch ein paar Jahre. In einem Vorgarten, mit Abwärme von der Hauswand und in Südlage würde ich definitv die Weide empfehlen, gerne 3- 4m Abstand zum Haus, damit sie sich auch entfalten kann. Ist die Hauswand intakt kann ohnehin keine Baumwurzel Schaden anrichten. Greifen Sie aber zu einer aufrecht wachsenden Weide, die macht auch Schatten, wird aber nicht gleich 12m breit. Meine Empfehlung: die Korkenzieherweide. Gruß Meyer



Frage Nr. 38074: Europäische Eibe?

Sehr geehrter Meister Meyer, ich würde gerne wissen ob auf diesem Bild eine Eibe wächst und ob man vielleicht sogar sagen kann ob es eine einheimische Europäische Eibe ist. Im Vergleich zu den Bildern in Ihrem Shop sehen die Nadeln ähnlich aus aber die Wuchsform ist anders. Der Standort ist allerdings auch eher schattig unter anderen Bäumen. Vielen Dank und Gruß, Alexander Paar

Antwort: Moin, das ist definitiv eine Eibe. Ob es sich dabei um eine Sorte handelt, wage ich nicht zu bestimmen, aber die Wahrscheinlichkeit ist gering. Die wilde, einheimische Eibe entwickelt sich immer leicht unterschiedlich, die Nadeln sind etwas länger und spitzer, aber außergewöhnlich würde ich es nicht nennen. Eiben versamen sich übrigens immer unter Zweigen, auf denen Vögel sitzen und wachsen daher fast immer im Schatten. Gruß Meyer



Frage Nr. 38058: Kugel-Ahorn - Rinde verletzt!

Moin Herr Meyer, mein Mann hat bei unseren beiden Ahorn-Bäumen die Rinde mit einem Rasentrimmer/Rasenkantenschneider sehr tief verletzt. Die Bäume zeigen auch bereits Veränderungen: die Blätter werden rötlich, an den Spitzen braun (trocken), die Blätter wirken schlapp. Ich dachte erst, die Bäume wären trocken. Heute habe ich den Schaden, der ein paar Zentimeter über der Grasnarbe entstanden und sehr tief geht, entdeckt. Als Erste-Hilfe-Maßnahme versuchen wir heute Abend noch so ein 'Baumpflaster' zu bekommen, wie man es nach dem Schnitt größerer Äste als Wundverschluss verwendet. Sind die Bäume noch zu retten? Wenn ja, wie? Oder werden sie absterben? Gern kann ich Ihnen weitere Fotos schicken. Vielen Dank und viele Grüße

Antwort: Moin, die Wunde sollte auf jeden Fall behandelt werden, um dem Baum eine Chance zu geben. Es ist ggf. nur ein kleiner Teil der Leitbahnen beschädigt worden, was die Blattschäden zur Folge hatte. Gehen Sie da in etwas wie im Video meines Kollegen vor: https://www.youtube.com/watch?v=BfxZQJ54h9A&list=PLrdvU66Ic2o43z1K-6Eev1yci2jnVy9cB&index=7 Generell sollten Sie bei empfindlichen Gehölzen im Rasen immer die Pflanzscheibe frei vom Rasen halten, sodasss solche Schäden nicht entstehen können. Auch fällt das Gießen leichter, was im Sommer ja zusätzlich anfallen kann. So wird das Gießwasser nicht vom Rasen abgegriffen, sondern kommt dem Gehölz zu Gute. Gruß Meyer


Frage Nr. 38028: Red Robin

Guten Tag , Suche eine red Robin für unsern Vorgarten. Sollte später mal Max 3-5 Meter sein. Jetzt könnte sie erstmal kleiner sein als hochstamm damit das nicht so teuer wird in diesen Zeiten x. Können sie etwas anbieten ? Mit freundlichen Grüßen

Antwort: Moin, Red Robin kann als Strauch, Hochstamm oder Zierstamm infrage kommen. Bei den Stammformen (auch Hochstamm) verbleibt die Stammhöhe, hier wächst nur die Krone weiter in die Höhe. Hier muss man also direkt einen Hochstamm pflanzen, z.B. mit Stammumfang 8-10 cm. Die Frage ist ja, ob es ein Strauch oder eine Stammform sein soll (soll er also als Baum wachsen, mit Stamm und Krone). Kann er als Strauch wachsen, können Sie einen kleine Form nehmen, z.B. 40-60 cm. Sie finden unser Angebot auf folgender Seite bei uns im Shop: https://www.pflanzmich.de/produkt/38892/glanzmispel-red-robin.html Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben