+++ hier 10% Klima-Rabatt sichern +++ mit Freiland-Pflanzen! +++ close

Polsterphlox G.F. Wilson

Phlox subulata G.F. Wilson


  • äußerst winterhart und frosthart
  • Standort sonnig
  • blüht von April bis Mai
  • frosthart

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchs

Wuchsform

polsterbildend, kriechend

Wuchshöhe

0,10 bis 0,15 m

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Blüte

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blütenfarbe

hellblau

Blütenfüllung

Blütenform

sternförmig

Frucht

Fruchtschmuck

check

Früchte

Kapseln

Laub

Blattwerk

nadelartig

Laubkleid / Nadelkleid

immergrün

Laubfarbe

grün

Sonstiges

Standort

  

Boden

durchlässig, sandig, kalkhaltig

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad

Pflanzbedarf

9 bis 11 Pflanzen pro m²

Besonderheit

frosthart

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 155153
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Montag 16.10.2023

8,99 €
-
+

Pflanzhilfen

Sonnenstauden

check

Belichtungsspanne

Sonne

Standort

grasige Hänge, Beetränder und Wegbegleiter
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Sonnenstauden

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 3 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Phlox subulata G.F. Wilson

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 3. Mai 2019
Phlox subulata G.F. Wilson
von: simoneweiller@yahoo.de
am 10. Mai 2019
Schöner Farbfleck
von: Koch-Kohlstadt
Zunächst war ich ein wenig skeptisch ob die Pflänzchen anwachsen. Jetzt gedeihen sie kräftig und ich erfreue mich an der ausgefallen Farbe. Ein echter Augenschmaus.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 41587: Geißblatt im Kübel stirbt

Moin Meister Meier, ich habe wieder ein Problem mit einem Geißblatt im Kübel. Im Juli hatte ich mich schon einmal an Sie gewandt, die Pflanze hat dann aber nach der empfohlenen Düngergabe komplett den Geist aufgegeben und ich habe eine neue bestellt. Es sah mir bei der alten doch eher nach einem Wurzelproblem aus. Nun hängt die Neue nach kurzer Zeit schon wieder schlapp und verliert ihre Blätter. - Sie steht in einem 90-Liter Mörtelkasten mit Fichtenzapfen als Drainageschicht und natürlich Ablauflöcher - Substrat ist Blumenerde - Unterpflanzt mit 1 Phlox und 1 Lavendel - Blumenerde habe ich nach dem Entfernen des gestorbenen Geißblatts nur teilweise erneuert - Ich gieße 1x wöchentlich, 1x monatlich mit Flüssigdünger Die erste Pflanze hat es immerhin fast ein Jahr überlebt, diese geht anscheinend schon jetzt ein. Was kann das Problem sein? Doch etwas, dass die Wurzeln angreift? Verträgt sich die Unterpflanzung nicht? Hätte die Erde komplett ausgetauscht werden sollen? Sollte ich vielleicht seltener gießen? NAchtrag: Seit dem Erstellen der Fotos hat die Pflanze anscheinend komplett den GEist aufegegeben.

Antwort: Moin, hier sieht es ganz nach einer Pilzinfektion aus. Fichtenzapfen sind keine geeignete Drainageschicht, da diese selber vernässen und dann Wasser halten. Eine Schicht aus Blähton oder Kies wäre sinnvoll. Ferner muss sichergestellt sein, dass die Löcher im Boden frei liegen und der Kübel nicht direkt auf dem Boden steht, sondern etwas Abstand zwischen Kübel und Boden besteht. Gewässert wird nach Bedarf (abhängig von Verdunstung), gedüngt nach Angaben des Herstellers. Ich sehe hier die Ursache in zu nassem Substrat. Gruß Meyer



Frage Nr. 40743: Erdwall

Hallo Meister Meyer, Haben Sie Ideen für meinen erdwall?momentan blühen kamille, klatschmohn und ein paar katzenminzen. Mir würde die rose perle d'or gefallen (ganz oben gepflanzt) dazwischen evtl. blaurauten?? Gräser? Lavendel,frauenmantel, hoher phlox sind untergegangen,ebenso wie sonnenhut u Lilien. Nur die pfingstrosen schaffen es nach oben. Wie soll ich mit der Menge kamille weiter verfahren? Bei starkem Regen fällt sie um und erdrückt alles. Ich dachte schon an staketenzaun dazwischen zu setzen.... Danke im voraus! LG ea74

Antwort: Moin, bevor ich Ihnen etwas raten kann müssen Sie sich erstmal darüber klar werden, was Sie gerne aus dem Wall machen wollen. Momentan haben Sie eine unfassbar schöne Wildwiese, die dann eben für Wetterereignisse anfällig ist. Das sich gezüchtete Stauden immer schwer gegen die sich stark vermehrenden Wildstauden behaupten können liegt in der Natur der Sache. Hochgezüchtete Rosen werden es erst recht schwer haben, zumal die bei großen Blüten auch mehr Wasser brauchen. Falls Sie also mit dem Stil grundsätzlich zufrieden sind, dann pflanzen Sie ein paar schöne Wildrosen und ein paar Blaurauten. Beide können Trockenheit nach dem Anwachsen (also nach den ersten ein, zwei Jahren) vertragen und schaffen etwas mehr Struktur. Gleichzeitig stützen Sie die Kamille, sobald die mal einknickt. G hjm52



Frage Nr. 39978: Rhododendron/Hortensien

Hallo! im Frühling 2022 habe ich ein Hortensien/Rhododendron Beet gepflanzt (Bild 1) Dieses Beet möchte ich nun optimieren. Derzeit sieht es aus wie auf Bild 2. Leider ist den Hortensien (Endless Summer) im oberen Bereich des Bildes im Sommer zu warm, da die Sonne höher steht und erst Spät hinterm Haus verschwindet. Kann ich die Hortensien umpflanzen in den schattigeren Bereich oder wird es dann „zu eng“ haben sie einen Tip für einen Ersatz im oberen Bereich die das Beet optisch schöner abgrenzen bzw etwas um die Lücken zwischen Hortensien und Rhododendren zu füllen? Denn ich denke es wird ein paar Jahre dauern bis das derzeit gepflanzte die Fläche ausfüllt (Phlox? Gräser?,??)der Boden ist eher sauer

Antwort: Moin, Sie haben da zwei sehr exponierte Standorte, die einige Probleme beinhalten. Zunächst ist der Boden, der offensichtlich von zuvor gefällten Nadelbäumen durchwurzelt und versauert ist. Dazu kommt noch Hanglage, Wind, Sonne, Schnee und Streusalz, die den Pflanzen das Leben schwer machen. Die Hortensien sollten Sie in Hausnähe unterbringen, denn die müssen ordentlich gewässert werden und profitieren von der Abwärme und dem Windschutz des Gebäudes, auch im Winter. Die Rhododendren können Sie dort belassen, ich würde aber mind. ein größeres Gehölz dazwischensetzen, um ein besseres Mikroklima für den Standort zu entwickeln. Wacholder, Kiefer oder Eiche sollten da geeignet sein. Zwischen die Rhododendren sollten dann Pfeifengräser, Heidelbeeren, Preiselbeeren und Schafschwingel. Das gibt dem Hang Halt und den Rhododendron schöne Begleitung. Gruß Meyer



Frage Nr. 39958: Neuanlage Staudenbeet

Hallo, wir haben einen Garten übernommen, in Südausrichtung am Waldrand gelegen. D.h. hinter dem Grundstück stehen ca. 15 Meter hohe Bäume. Davor, mit Abstand von ca 5 Metern möchte ich ein Staudenbeet neu anlegen, dort ist bisher auch schon eines, dass ehemals sehr schön war. Durch Zeitmangel ist es aber verkrautet, einzelne Pflanzen wie Phlox, Türkischer Mohn, Wald-Geissbart, Gilbweiderich, Topinambur, Schafgarbe , Schlüsselblume,Königskerze etc habe ich aber noch entdecken können. Was kann bzw sollte ich machen, um viele Pflanzen zu retten aber auch einen guten Neustart zu ermöglichen? Wie tief dar man den Boden lockern bzw umgraben, welche Nährstoffe wann aufbringen? Es soll ein Beet im Stil der Mixed Border sein. Danke und Gruß Stephanie Plünzig

Antwort: Moin, ich würde da nicht allzu tiefgreifende Änderungen durchführen, aber die Gesamtsituation verbessern. Entfernen Sie das Unkraut mit Handgeräten und streuen Sie die bearbeiteten Flächen mit Gartenfaser ab. Das unterdrückt den unerwünschten Aufwuchs und bringt Nährstoffe mit ein. Zusätzlich in Trockenperioden wässern und dann im ersten Jahr mit halber Dosierung düngen. Die Pflanzen sollten jetzt nicht nach Packungsangabe gedüngt werden, dass wäre zu viel des Guten. Wählen Sie einen Stauden- Langzeit- Dünger, z.B. den von Compo und geben Sie im ersten Jahr nur die Hälfte der empfohlenen Menge. Im nächsten Jahr können Sie normal düngen. Nach und nach können Sie die Lücken mit Neupflanzungen schließen. Gruß Meyer



Frage Nr. 39702: Blütenticker

Guten Morgen Meister Meyer, unter dem Reiter Sale findet sich auch der Megasale Blüterticker. Das dafür verwendete Bild gefällt mir ausgesprochen gut - können Sie mir eventuell verraten welche Pflanzen ich dort alle für ein eventuelles Stauden-/Blütenbeet erkennen kann? Nach meiner Auffassung erkenne ich: einen gelben und rosa Scheinsonnenhut, pinken Phlox, ein Weidenbäumchen, gelbe Schafgarbe oder gelbes Schleierkraut und Salbei oder Katzenminze..Können Sie davon etwas bestätigen und noch etwas zu den restlichen Pflanzen sagen? Vielen herzlichen Dank im Voraus! Isabelle

Antwort: Moin, ich sehe eine hängende Robinie oder einen Erbsenstrauch, auf die Entfernung bin ich nicht ganz sicher, aber die Blätter sehen nach Hängendem Erbsenstrauch aus. An Stauden sehe ich Iris, Silberkerze, frühe Herbstanemone, Rosa Sonnenhut, Scheinsonnenhut, Blaukissen, verschiedene Prachtspieren , Goldrute, Schleierkraut, Salbei, violette Indianernessel, Kaiserkrone und Schafgarbe. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben