foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Prachtlilie Rubrum

Lilium speciosum Rubrum

Prachtlilie Rubrum / Lilium speciosum Rubrum



Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 152991
Diese Pflanze ist derzeit ausverkauft
Diese Pflanze ist derzeit ausverkauft
Ab 1:
2,99
Ab 25:
2,29
Auf Anfrage
Sehr geehrter Kunde,

diese Pflanze haben wir nicht in unserem Sortiment.
Sie haben hier die Möglichkeit, uns eine Anfrage zu dieser Pflanze zu stellen.
Wir werden darauf hin Kontakt mit unseren Partnerbaumschulen aufnehmen,
um zu erfahren, ob die Pflanze erhältlich ist.

Anfrage senden.






Sie können eine Nachricht eingeben.




 → 

schliessen


* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 22 Stunden und 18 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Prachtlilie Rubrum - Lilium speciosum Rubrum

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Lilium speciosum Rubrum

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 27024: Name der Pflanze

Hallo, hab die Grasspflanze gekauft dazumal und würde welche nachkaufen. Aber leider hab ich gar keine Ahnung wie sie heißt. Ich schick im Anhang ein Bild mit vielleicht könnt ihr mir da weiter helfen. lg Edi

NamederPflanze

Antwort: Das könnte Pennisetum rubrum sein.


Frage Nr. 26486: Rotahorn

Sehr geehrter Herr Meister Meyer, im September 2014 habe ich drei Rotahorn (Acer rubrum) gepflanzt. Zwischenzeitlich sind die Bäume ziemlich gewachsen. Zwei davon haben allerdings mehr eine Buschform. Soll/kann ich die unteren Seitentriebe am Stamm abschneiden um eine deutlichere Baumform zu erhalten? Wann wäre der beste Zeitpunkt?

Rotahorn

Antwort: Guten Tag Herr Rast, ja, die sind ja ordentlich gewachsen. Sie können die Bäume jetzt aufschneiden. Wichtig : Eine scharfe Schere. Es wird auf Astring geschnitten. Der Schnitt wird so ausgeführt das er oben bündig am Stamm ist und unten 2 bis 5 Millimeter absteht, also leicht Schräge. Es dürfen keine Hutharken stehen bleiben. Der Baum hat sonst Probleme die Schnittstelle zu Überwallen. Nach dem Schnitt wird mit künstlicher Rind die Stelle verschlossen um Austrocknung oder Pilzbefall zu vermeiden. https://www.pflanzmich.de/produkt/105674/malusan-wundverschluss.html Im nächsten Frühjahr die Stellen kontrollieren, sollten sich Wasserblasen gebildet haben, diese aufstechen und ablaufen lassen. Ahorn neigt dazu, hoher Zelldruck im Frühjahr. Viel Erfolg Meyer


Frage Nr. 25621: Acer rubrum "Oct. Glory" - Welke

Hallo, im dritten Jahr nach der Pflanzung (pflanzmich 04/2015, Kleincontainer, 6,99 €) sind Zweige nicht ausgetrieben bzw. während des Austriebs verwelkt. Ich habe die Pflanze (H ca. 2,5 m) bodennah zurückgeschnitten und nur einen der an der Basis vermehrt auftretenden Ausschläge stehen lassen. Das Holz zeigte auch an der erdnahen Schnittstelle eine dunkle Kernverfärbung. Ich sprühe und gieße nun hin und wieder mit ALIETTE. Der erhaltene Basistrieb entspringt dem jungen Wurzelstock kurz unter der Bodenoberfläche. Kann ich annehmen, dass es sich bei dem Trieb um "October Glory" handelt, oder muss ich damit rechnen, dass da lediglich die A.-Rubrum-Vermehrungsunterlage durchtreibt? Habe ich eine Chance, den Welkepilz zurückzudrängen? Der Baumstandort befindet sich an einem Standort mit mittlerer Bodenfeuchte. Danke im Voraus für Ihre Antwort MfG Wolfgang Fischer

Antwort: Ein Bild wäre hier sehr hilfreich gewesen. Ich vermute das es jetzt lediglich die Unterlage ist die hier durchtreibt. Aber das kann ich so nur vermuten. Ich rate immer wieder allen Pflanzenschutzmittel nur zu verwenden wenn eine klare Schadursache identifiziert ist und einfach so gelegentlich etwas zu sprühen und zu gießen finde ich schon sehr verwerflich. wir haben so viele Probleme mit der Umwelt, das dies in unserer aufgeklärten Gesellschaft eigentlich nicht mehr vorkommen sollte.


Frage Nr. 25219: Wilde Weinrebe und Wilde ribes nigrum/rubrum

Da Wildformen ja selten sind, und vor allem wichtig für bedrohte Vogelarten und Insekten, heute mehr als früher, suchen sicher viele Leute auch die Wildform von Kultursorten. Sie bieten schon die meisten Wildformen an. Allerdings fehlen noch die ribes nigrum (schwarze Johannisbeere) ribes rubrum (rote Johannisbeere) (Vogelschutz) und die wilde Weinrebe. Die nur noch gut auf der iberischen Halbinsel gedeiht. Sie ist die Urform der von den Römern kultivivierten Weinrebe. Sicher nicht so lecker, aber ökologisch wichtig, wenn auch schwer zu ziehen (Reblaus). Die wilde Waldweinrebe ist vom Aussterben bedroht, und auf feuchte (fehlende Auengebiete) angewiesen. Nicht alle Organisationen haben die Möglichkeiten wie Privatbesitzer(innen), entsprechende Stellen zur Verfügung zu stellen. Die wilde Weinrebe liebt ja warme, feuchte Auengebiete als Waldrankenpflanze an Bäumen. Heute dominieren nu die geschmackvollen Kulturweinsorten. Name der "wilden Weinrebe" (nicht wilder Wein, was wieder eine andere, häufige, invasive Pflanze ist!), ist: Vitis vinifera subsp. sylvestris Wilder Weinstock oder Echter Wilder Wein Die 3 Pflanzen in ihrem Sortiment würden eine letzte wichtige Angebots-Lücke schließen, da sie sicher auch Kunden aus wärmeren Gebieten in Schweiz und Österreich haben. Wer kennt die Formen heute noch, und fragt sie nach!

WildeWeinrebeundWilderibesnigrumrubrum

Antwort: Leider ist die Nachfrage hier sehr gering und eine gezielte Produktion lohnt sich nur für wenige sehr spezialisierte Baumschulen. Daher werden wir auch in Zukunft nicht alles anbieten können. Man muss es ja auch liefern können.


Frage Nr. 25116: Ribes-Wildformen und Esskastanienblüten

1) Sind die beiden Wildformen der Johannisbeeren ribes nigrum ribes rubrum wirklich so krankheitsanfällig, wie man es oft sagt? Oder lassen die sich problemlos auch im Garten kultivieren. Die Zuchtformen der Johannisbeeren haben wir bereits.... Merkwürdig, weil man die Wildformen des ribes im Gegensatz zu Himbeeren und Brombeeren kaum findet? 2) Habe an eine frühblühenden wilden Esskastanie (castanea sativa) die Fruchttriebe abschneiden müssen, weil sie zu groß wurden und es ausgerechnet die Äste waren, die weg mussten. Werden die sich neu bildenden Äste aufgrund der Erbanlage dieses Exemplars nun (zumindest teilweise) auch schnell wieder Blütenstände bilden?

Antwort: Wie anfällig die Pflanzen sind, ist auch vom Standort und der jeweiligen Pflanze abhängig. Das kann man vorher nie genau sagen. Solange die Pflanzen einen passenden Standort haben, gibt es da wie in der Natur kaum Probleme. Ansonsten wären diese Arten ja schon lange aus der Natur verschwunden.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen