foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Alpen Edelweiß

Leontopodium alpinum

Das Edelweiß (Leontopodium alpinum) stammt aus den Alpen, Pyrenäen, Jura und den Karpaten und hat ganz besondere Blüten, die wie Löwentatzen aussehen und bringt auch fern der Berge viel Freude in den Garten. Die Blätter sind grau, filzig und schmal. Es passt wunderbar auf kleine Flächen, in Steingärten und Fugen. Stauden haben saisonabhängig unterschiedliche Größen, so dass wir keine Mindestgrößen garantieren.

Standort:
sonnig
Verwendung:
Steinanlagen,Tröge,Matten,Steinfugen

Steckbrief

Blattwerk

lanzettlich,lang,fein behaart,ganzrandig

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

horstig,mattenartig,halbkugelig,locker

Besonderheit

sehr reich blühend,in der Natur streng geschützt

Blütenfarbe

grau,weiß

Laubfarbe

graugrün

Blühzeit

Juni bis August

Früchte

Samen mit Pappus

Boden

kalkhaltig, steinig, auch frisch,durchlässig

Wurzeln

Flachwurzler

Blüte

sehr auffällig,einfach

Pflanzbedarf

10 bis 20 cm Pflanzabstand, 24 bis 26 Stück pro m²

Blütenfüllung

Blütendurchmesser

3 cm

Familie

Compositae, Korbbl&üuml;tler

Wuchsbreite

10 bis 20 cm

Wuchshöhe

0,15 bis 0,20 m

Blütenform

strahlenförmig

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Fruchtschmuck

check
64997 | 25 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 86181
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
2,89
Ab 6:
2,69
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 9 Stunden und 11 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Alpen Edelweiß - Leontopodium alpinum

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
12
4.25 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 7
  • 1
  • 4
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Leontopodium alpinum

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 10. Oktober 2017
Leontopodium alpinum
von: modda145
schöne Pflanzen
am 16. März 2017
Leontopodium alpinum
von: Breuer
Sehr schöne Pflanze, hat letztes Jahr wunderschön geblüht und treibt jetzt wieder schön aus.
am 25. Oktober 2015
Leontopodium alpinum
von: Kunde
Tolle Qualität, super angewachsen, die Pflanze blühte schon nach wenigen Wochen mit zahlreichen Blüten
am 21. Oktober 2015
Etwas besonderes...
von: Kunde
Sehr gut angegangen und wunderschöne Blüten... das í-Tüpfelchen in meinem Steingarten.
am 21. Oktober 2015
Leontopodium alpinum
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 26245: Laburnum alpinum

Hallo Meister Meyer, unser Goldregen gerät etwas aus der Form. Kann man ihn zurückschneiden? Wenn ja, wann ist die beste Zeit für den Rückschnitt? Wie soll der Rückschnitt erfolgen? mit freundlichen Grüßen Marita Buchheister

Antwort: Einen Goldregen können sie ohne weiteres auch jetzt im Sommer schneiden. Einfch nach ihrem Geschmack in Form bringen.


Frage Nr. 23709: Edelweiß

Sehr geehrter Herr Meyer, ich würde gerne Edelweiß zu Weihnachten verschenken und daher gerne wissen, wie diese zu behandeln sind. Ein Einpflanzen dürfte zur Zeit wahrscheinlich nicht sinnvoll sein. Vielen Dank und viele Grüße Dorothea Stolte

Antwort: Doch sie können auch jetzt ohne Probleme gepflanzt werden. Da gibt es keine Probleme.


Frage Nr. 23335: Alpen-Johannisbeere

Wie ist der Pflanzabstand für eine Hecke und sind die Beeren essbar?

Antwort: Ja die Beeren sind wenn sich denn welche bilden essbar, aber winzig. Rechnen sie bitte mit 3-4 Pflanzen je Meter.


Frage Nr. 17886: Unterscheidung von Ribes-Arten

Lieber Herr Meyer, ich hatte gestern wegen der Unterscheidung von zwei Ribes-Arten angefragt (R.alpinum Schmidt und R.aureum). Heute schicke ich ein Bild dazu. Die linke Pflanze ist deutlich besser als die rechte. Andere von der Sorte rechts haben kaum noch Blätter und sind sehr dünn. Leider kann ich nur das 1 Bild beifügen und hoffe, Sie können die Arten gut zuordnen. Am besten hält sich im übrigen die wintergrüne Ölweide, die ganz rechts noch zu sehen ist. Vielen Dank!

UnterscheidungvonRibes-Arten

Antwort: Die Pflanze links mit den kleineren Blättern ist die Ribes alpinum Schmidt. Beide sehen für die Jahreszeit doch ganz gut aus. Der Ribes aureum hätte ein Rückschnitt sehr gut getan. Die älteren Triebe sind leider öfter mal kahl.


Frage Nr. 17879: Unterscheidung von Ribes-Arten

Lieber Herr Meyer, ich habe letzten Herbst zwei verschiedene Ribesarten (R.alpinum Schmidt und R.aureum) bei pflanzmich gekauft und als Hecke zusammen mit anderen Heckenpflanzen gepflanzt. Ein Großteil der Hecke muss Schatten und Wurzeldruck durch einen Kirschbaum und einen Nußbaum ertragen. Das gelingt den beiden Ribes unterschiedlich. Die kleinblättrige, grüne, dichter wachsende Art steht deutlich besser da. Bei der andern werden die Blätter jetzt rot, sofern überhaupt noch vorhanden. Da ich sowieso einige Heckenpflanzen erneuern muss, möchte ich gerne von Ihnen wissen, welche Art die bessere ist. Vielen Dank!

Antwort: Schicken sie mir doch bitte mal ein bild der Hecke. Es ist aber oft so, das Ribes alpinum Arten sehr früh im Spätsommer kahl werden. Das beobachte ich in diesem Jahr auch verstärkt an meinen Topfpflanzen in der Baumschule.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen