Schwarze Nieswurz

Helleborus niger

bienengarten bild
Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

  • Standort sonnig
  • Blüht von Januar bis April
  • Blüten duften, giftige Staude
  • Staude unter Gehölzen, im warmen Schatten von Mauern, Freiland, Gehölzrand, Steinanlagen.

Die Christrose Helleborus niger (auch Schneerose genannt) ist eine Zierpflanze mit angenehm duftenden, creme-weißen Blüten. Sie eignet sich besonders für warme, geschützte Standorte im Garten. Dieser Winterblüher trägt seine Blüten etwa von November bis Februar.

Stauden haben saisonabhängig unterschiedliche Größen, so dass wir keine Mindestgrößen garantieren.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze


Steckbrief

Wuchsform

buschig, bildet Horste durch Rhizome, ausladend

Wuchsbreite

30 bis 40 cm

Wuchshöhe

0,20 bis 0,30 m

Blüte

weiß, giftig

Blütenfarbe

creme-weiß

Blütenform

schalenförmig

Blütendurchmesser

3 cm

Blütenfüllung

Früchte

Balgfrucht

Blattwerk

Blattrand gesägt, lederig, glänzend, handförmig

Laubkleid / Nadelkleid

wintergrün

Laubfarbe

dunkelgün

Boden

kalkhaltig, humusreich, durchlässig, frisch, nährstoffreich

Wurzeln

Flachwurzler

Pflanzbedarf

8-10 Pflanzen pro Quadratmeter

Familie

Ranunculaceae, Hahnenfußgewächse

Schnittverträglichkeit

check

Jahrgang

1753
64234

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Blumenzwiebeln

Pflanzensamen

Dekotopf

Paketangebote

Sondergrößen

Hoch- und Halbstämme

Stämmchen Zierstämme

INKARHO

Pflanzpakete

Premium Selection

Tip

Frühjahrs-Saisonpflanzen

Stauden

Weihnachtsbäume

nature

Stammbüsche

nature

Solitärbäume

Obstgehölze

Weihnachtsmarkt

Gesamtkatalog


Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.
Zwiebel- u. Knollenpflanzen werden als Zwiebel oder Knolle in die Erde gesetzt. Sie suchen sich ihren Weg durch die Erde ans Tageslicht und begleiten durch das ganze Pflanzenjahr von Frühjahr bis Herbst. Als Winter- und Frühlingsblüher schon im Herbst in den Boden zu setzen; als Sommer- und Herbstblüher werden sie im Frühjahr eingepflanzt.
Beetpflanzen sind einjährige Pflanzen oder auch als Saisonpflanzen bekannt, die i.d.R. im Frühjahr ausgesät werden, um dann während des Sommers bevorzugt diese wunderbare Blütenpracht zu entwickeln. Auch die große Gruppe der einjährigen Kräuterpflanzen gehört dazu.
Großer, repräsentativer Deko-Topf. Extra starke Pflanzen. Ideal als Geschenk für Gartenliebhaber. Diese Pflanzen im Deko-Topf einfach auf Terrasse oder Balkon stellen und Sie genießen ohne Ein- und Umtopfen das Ambiente, das Sie auch für die richtige Garten-Entspannung auch benötigen!
Sparen Sie sich grün! Die Sparpacks enthalten soviele Pflanzen wie sie perfekt in eine Versand-Palette passen.
Manche Pflanzen lassen sich in mühevoller gärtnerischer Handarbeit zu speziellen Formen heranzüchten. Zum Beispiel Bonsaiformen, Schirmformen, Pom-Pon-Formen, Kugel-, Kegel- oder Quadratformen. Der Fantasie sind da fast keine Grenzen gestezt. Lassen Sie sich überraschen und inspirieren!
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Je nach Wuchseigenschaft und Längenwachstum innerhalb eines Jahres werden Pflanzen aller Art auf unterschiedliche Stammlängen veredelt. Zierstämme können als Kübelpflanze oder auch als Eyecatcher ins Beet gepflanzt werden. Ein jährlicher Rückschnitt fördert einen harmonischen Kronenaufbau.
Inkarho-Rhododendren haben den Vorteil, sehr kalktolerant zu sein. Sie gedeihen auch auf normalen und/oder schwierigen Gartenböden ohne Torfzugabe oder Rhododendron-Erde ganz ausgezeichnet.
Pflanzpakete
Pflanzen in besonders großen Containern, die in extra weitem Stand für höchste Ansprüche gezüchtet werden
Diese Artikel sind eine perfekte Ergänzung zum Hauptprodukt
Diese Pflanzen sind Saisonale Pflanzen und Zwiebelgewächse. Sie können nur bei Frostfreiheit von ca. Mitte Januar bis Ende März geliefert werden.
Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
  • FSC®

    Die FSC® zertifizierte Nordmanntanne wächst in den Schleswig-Holsteiner Landesforsten ohne Einsatz von Pestiziden heran und ist daher ideal als Weihnachtsbaum für den INDOOR- Bereich geeignet. Die FSC® Bäume gibts es bei uns ausschließlich als A - Qualität.
  • A- Qualität

    Unsere frisch geschlagenen Weihnachtsbäume in A- Qualität werden aufgrund ihres vollen und harmonischen Aufbaus extra selektiert und sind in verschiedenen Größen erhältlich.
  • B- Qualität

    Der frisch geschlagene Weihnachtsbaum in der B- Qualität ist etwas lockerer aufgebaut und individuell gewachsen.
  • C- Qualität

    Der Weihnachtsbaum in der C- Qualität wächst mit mehreren Spitzen und krummer Terminale, die Seitenverzweigung ist unregelmäßig und gering benadelt.

Nach der natürlichen Wuchsform werden Stammbüsche mit einem durchgehenden Leittrieb oder mehrstämmig gezogen. Die Seitenverzweigung kann sortenspezifisch bis zur Erdoberfläche reichen. Der natürliche Habitus kommt bei Stammbüschen besonders schön zur Geltung.
Ein Solitärbaum ist ein Hochstamm mit einem ausgesprochen charaktervollem Habitus. Die Krone ist bereits vorzüglich entwickelt und der Baum sieht aus wie ein fertiger Baum. Solitärbäume sind sofort nach dem Einpflanzen ein absoluter Hingucker in jedem Garten.
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt. Der Busch ist auf eine schwachwachsende Unterlage veredelt und ist daher kleiner im Wuchs. Halbstämme und Hochstämme werden oftmals auf der gleichen Unterlage veredelt. In der Kultur wird dann die Stammlänge und der folgende Kronenansatz festgelegt.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt. Der Busch ist auf eine schwachwachsende Unterlage veredelt und ist daher kleiner im Wuchs. Halbstämme und Hochstämme werden oftmals auf der gleichen Unterlage veredelt. In der Kultur wird dann die Stammlänge und der folgende Kronenansatz festgelegt.
clear

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 90072
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
9,99 €
Ab 6:
9,79 €
-
+
Artikel Nr. 114717
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
12,99 €
Ab 5:
10,39 €
-
+
Artikel Nr. 151640
Lieferbar ab Mitte November.
Lieferbar ab Mitte November.
24,99 €
-
+

Halbschattenstauden

check

Belichtungsspanne

Halbschatten, lichter Schatten

Vorkommen

Eiche,- Buchen-, alpine Buchenwälder
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Halbschattenstauden

Heimische Wildstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heimische Wildstauden

Bauerngarten

check

Highlights

Schmuck, Heilpflanze
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bauerngarten

Heilpflanzen

check

verwendbare Pflanzteile

Wurzeln (giftig !)

Heilwirkung

Abführmittel, Kopfschmerzen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heilpflanzen

Staudenblüten weiß/grau

check

Weißgraue Farbtöne

milchweiß mit grünem Schimmer
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten weiß/grau

Bienenweide

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenweide


* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 12 Stunden und 53 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Hintergrundinformationen zur Christrose

Die Christrose wird oft auch Schneerose oder Weihnachtsrose genannt, korrekter aus dem Lateinischen übersetzter Name ist Schwarzer Nieswurz (Helleborus niger). Die Gattung Nieswurz ist in der Familie der Hanhenfußgewächse, damit ist die Christrose verwandt mit Eisenhut, Scharbockskraut und Schwarzkümmel. Die Pflanze erhält ihren Namen durch das einzigartig frühe Erscheinen der Blüte im Januar, selten auch schon Ende Dezember. Hierbei entstanden schnell Züchtungen, deren Blüte sich schon Mitte Dezember oder sogar im November öffnet und dem winterlichen Garten Farbe schenkt. Durch die exklusive Blütezeit ist die Christrose eine beliebte Zierpflanze. Die Bezeichnung Schwarzer Nieswurz erhielt die Pflanze nicht etwa wegen der Blütenfarbe, eher wegen der Farbe der Wurzeln. Je nach Standort kann eine Schneerose bis zu 25 Jahre alt werden und erreicht dabei eine maximale Höhe von 20-30 Zentimetern. Die Pflanze lockt UV-sichtige Insekten an, die Nektarblätter absorbieren das UV-Licht der Sonne. Zu diesen bestäubenden Insekten gehören zum größten Teil Hummeln und Bienen. Natürlich kommt Helleborus niger in Europa in einigen Teilen der Alpen, der Apenninen und im Norden des Balkans vor. Hier breitet sie sich hauptsächlich über Ameisen und Schnecken.

Gefährdet und gefährlich

Die Christrose ist eine gefährdete Zierpflanze. Sie steht auf der Roten Liste Deutschlands und ist dort mit Stufe 3 eingetragen. Im österreichischen Teil der Alpen ist die Pflanze Gebietsweise weniger gefährdet als in Deutschland. Aber nicht nur gefährdet ist die Christrose: Das Gift der Pflanze ist seit vielen Jahren bekannt. Die Verwandtschaft zum Fingerhut und Eisenhut zeigt in der Giftigkeit auch seine Parallelen. In der Gattung Helleborus finden sich starke Herzgifte. Jedes dieser Gifte kann in den richtigen Dosen als Heilmittel verwendet werden. Hierzu sollte allerdings dringend eine Person mit Fachwissen kontaktiert werden. Die häufigsten Symptome einer Vergiftung sind Schwindel und Kollaps. Ausgleichend eignet sich das Gift dieser Pflanze gegen Wutanfälle, Verkrampfungen wie zum Beispiel Epilepsie und regt den Blutfluss des Menschen an. Die höchste Konzentration des Giftes ist in den Wurzeln, die anderen Teile der Pflanze sind aber trotzdem alle giftig. Trotz der Giftigkeit eignen sich Schneerosen sehr gut als Zierpflanze. In den Wintermonaten sollte auch eher an die bezaubernde Blüte und nicht an das Gift der Pflanze gedacht werden.

Pflege, Pflanzung und Verwendung der Christrose

Seit dem 16. Jahrhundert tummeln sich Christrosen in europäischen Gärten. Durch Kreuzung mit der Orientalischen Nieswurz entstanden Pflanzen mit verschiedenfarbigen Blüten. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Überbringungen der Tatsache, dass die Schneerose schon früh als Heilpflanze genutzt wurde. Züchtungen haben meistens größere und zahlreichere Blüten als die wilden Pflanzen. Bei der Pflanzung der Christrose sollte ein besonderes Auge auf den Standort geworfen werden. Durch den alpinen Standort in der natürlichen Verbreitung mag diese Pflanze es nicht zu sonnig und benötigt feuchteren Boden. Die zierliche Pflanze sollte außerdem nicht einem ständigen Windzug ausgesetzt sein oder an einem Ort stehen, wo der Wind eine offene Angriffsfläche hat. Oft wird eine Christrose in der Nähe von kleinen Sträuchern und Büschen gepflanzt. Darüber hinaus mag die Christrose alkalische Böden lieber als saure, hierbei sollte allerdings keineswegs übertrieben werden. Die Zierpflanze bleibt gern lange Zeit am selben Ort und muss nicht unbedingt ständig umgepflanzt werden. Sie braucht wenig Dünger, über Muttererde oder Komposterde freut sie sich. In längeren Zeiten ohne Regen sollte auf eine ausreichende Bewässerung geachtet werden. Staunässe schadet der Pflanze und sollte vermieden werden. Da die Schneerose nicht verholzt, genügt es, verwelkte Blüten und Blätter abzuschneiden. Bei direktem Kontakt sollten allerdings Handschuhe getragen werden. Beim Schneiden der Blätter tritt der Pflanzensaft aus, der giftig und in manchen Fällen hautreizend ist. Sollte der seltene Fall auftreten, dass die Pflanze von Schädlingen befallen wird, helfen andere Gartenpflanzen. Ein kalter Punsch aus Brennnessel und Knoblauch, der um die Christrose gegossen wird, wirkt oft Wunder.

 


Einen Erfahrungsbericht schreiben für Schwarze Nieswurz - Helleborus niger

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
37
4.00 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 22
  • 5
  • 4
  • 0
  • 6

 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:




Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Helleborus niger

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 16. Februar 2018
Helleborus niger
von: Kunde
Als Winterbefpflanzung optimal, sie blühen auch bei Frost
am 16. Februar 2018
Helleborus niger
von: Kunde
Als Winterbepflanzung opimal, sie blühen auch bei Frost
am 16. Februar 2018
Helleborus niger
von: Kunde
Als Winterbepflanzung opimal, sie blühen auch bei Frost
am 21. Oktober 2017
Helleborus niger
von: Behrens
Kräftige Pflanze, wird zwar erst im nächsten Jahr blühen (jetzt ist schon Oktober), aber die Substanz verheißt Gutes.
am 8. April 2017
Helleborus niger
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 21203: helleborus niger

Guten Tag, kann ich jetzt schon die Blüten von den helleborus abschneiden, sie haben den Samen verloren und werden leicht gelblich. Vielen Dank für Ihre Rückmeldung LG M.Simon

Antwort: Guten Tag, ja sie können die alten Blüten entfernen. Das ist für die Pflanze kein Problem. Meyer


Frage Nr. 29097: Kragenfäule

Haben Sie für die Große Schwarze Knorpelkirsche eine Unterlage, die widerstandsfähig gegen Kragenfäule ist (z.B. M111, M7 oder M26)? Und werden jetzt tatsächlich noch wurzelnackte Kirschen versendet?

Antwort: Hier wurde die Gisela 5 verwendet. Ja wir versenden jetzt noch wurzelnackte Kirschen. Bei uns sind die Pflanzen noch nicht ausgetrieben.


Frage Nr. 28880: Umbepflanzung von Gräbern wegen Pilzbefall

Hallo H. Meister, muss 2 Gräber neu bepflanzen da Vinca minor mit Phoma -Stängelfäule befallen sind. Pflanzen zum größten Teil schwarze dürre Stängel. Krankheitsanfang war Verfärbung der Blätter bis zur Schwarzverfärbung. Die Teppichmispel Steibs Findling von Ihnen würde mir sehr gut gefallen, diese kann jedoch leicht mit der Pflanzkrankheit Feuerbrand befallen werden. Frage 1: Ist es ratsam Streibs Findling zu pflanzen oder doch besser Queen of Carpets mit dieser Grabvorgeschichte? Frage 2: Soll ich die obere Schicht Graberde ca. 15 cm wegen Pilzbefall entsorgen? Frage 3: Welche Düngemittel werden benötigt, da bis tief in den Gräbern nur Graberde vorhanden ist. Herzlichen Dank Kurt Thomas

Antwort: Sie können gern als erstes Hornspäne und Bodenaktivator einarbeiten. Darauf können sie dann die Streibs Findling setzen. Um den Feuerbrand brauchen sie sich da nicht so starke Gedanken machen.


Frage Nr. 28817: Helleborus Cinderella

Sehr geehrter Herr Meyer, welche Pflanzenerde benötigt diese Pflanze.i Im Internet ist zu lesen von saure bis kalkhaltige humose Erde. MfG. H.P.Socher

Antwort: Eigentlich sind sie wirklich sehr anspruchslos an den Boden und kommen mit fast allem gut zurecht, in der Regel braucht man sich da keine Gedanken machen.


Frage Nr. 28345: Große Schwarze Knorpelkirsche

habe noch die E-Mail Adresse genannt zu meiner ebengestellten Frage MfG Bertram Günther

Antwort: Alles klar. Frage habe ich gerade beantwortet.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben