foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Dreiblattspiere trifoliata

Gillenia trifoliata


Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Gillenia trifoliata Dreiblattspiere ist leider in den heimischen Gärten noch nicht weit verbreitet. Was sich aber bald ändern wird, weil diese Pflanze ist echt ein Prachtstück. Die elegante Pflanze mit den schwebend zarten weißen Blüten ist vom rötlichen Austrieb bis zum farbenprächtigen Vergehen eine Augenweide. Die Blüten entwickeln sich an den dünnen Blütenstängeln im Juni. Die Blüten können auch mit samt den Rispen abgeschnitten werden und halten sich lange in der Blumenvase. Der Boden sollte jedoch frisch und durchlässig sein und die Pflanze möglichst vor direkter Mittagssonne geschützt.

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Staudenbeet, Einzelstellung, Beetränder

Steckbrief

Blattwerk

lazzetlich, matt, gesägt

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

aufrecht, buschig

Besonderheit

bewundernswerte Herbstfärbung

Blütenfarbe

weiss mit rotem Kelch

Laubfarbe

dunkelgrün

Blühzeit

Juni bis Juli

Früchte

Nüsschen (nicht essbar)

Boden

nährstoffhaltige Gartenerde, frisch, durchlässig

Blüte

einfach

Pflanzbedarf

ca. 3-5 Pflanzen pro m², 40cm Pflanzenabstand

Duft

Blütendurchmesser

3 cm

Wuchsbreite

30 bis 40 cm

Wuchshöhe

0,60 bis 0,80 m

Blütenform

rispenförmig

Jahrgang

1692

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Herbstfärbung

check
64075
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

star_border

Stauden


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort



Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.

Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.

Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
X

Standardmaessig beginnt der Versand ab ENDE FEBRUAR zur besten Pflanzzeit. Benötigen Sie die Pflanzen früher, ist das aber auch kein Problem - Sie können, bei der Bestellung, einen Wunschtermin angeben. hier.

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 105396
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
5,49
Ab 25:
4,19
-
+
Artikel Nr. 145014
Lieferbar ab Mitte Mai.
Lieferbar ab Mitte Mai.
9,99
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 7 Stunden und 35 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Dreiblattspiere trifoliata - Gillenia trifoliata

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4
5.00 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 4
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Gillenia trifoliata

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 1. Juli 2018
Gillenia trifoliata
von: Reichhardt
Diese Pflanze kam als Nachlieferung. War überrascht wie schön sie aus der Verpackung kam.
am 19. Oktober 2017
Gillenia trifoliata
von: Kunde
Die Pflanze kam schonend verpackt und in einem sehr guten Zustand bei uns an. Sie wurde zeitnah verschickt. Wir sind sehr zufrieden! Gerne wieder! Herzliche Grüße
am 26. Oktober 2016
Robust und gesund
von: Kunde
Eine schöne, mir vorher unbekannte Pflanze, die schön geblüht hat und den Garten schmückt. Sie kam als gesundes Pflänzchen, gut verpackt und schnell, hat sich gut eingelebt und wächst gut. Ich freue mich dran!
am 3. Oktober 2014
Sehr schön!
von: tabea002
Ich habe meine beiden Mini-Stauden im Frühjahr gepflanzt und beide haben bereits im ersten Jahr geblüht. Die Stauden sind aber noch keine 80 cm hoch, sondern um die 20 cm. Eine der beiden Pflanzen steht komplett schattig, die andere sonnig und beiden bekommt der Standort. Die filigranen Blüten sind sehr hübsch anzusehen.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 20096: Niedrige

Ich suche eine möglichst stachelige Berberitze oder eine andere, stachelige Pflanze, die (ohne Schneideaufwand) maximal 1,25 Meter hoch wird, maximal 1 Meter breit und deren Früchte idealerweise essbar sind. Die Pflanzen sollen am Fuß eines etwa 600 m- langen Drahtgitter-Zaunes gepflanzt werden, um dem Fuchs die Freude am untergraben zu nehmen. Was würden Sie mir empfehlen?

Antwort: Guten Tag, da bietet sich die Stacheldrahtrose an, oder Berberis julianae, auch die Bitterorange Poncirus trifoliata ist schön Stachelig. Ob die den Fuchs erfolgreich abhalten, hängt davon ab, ob er sich untendurch Buddeln kann. Das sollte geklärt werden. Die Pflanzen ergeben aber auch so eine schöne Hecke. Einfach mal ansehen. Meyer



Frage Nr. 19982: Bitterorange Poncirus trifoliata

Hallo Herr Meyer! Ich habe im Spätherbst diese Bitterorange gepflanzt. Jetzt im Frührahr verfärbt sie sich gelb statt auszutreiben. Bevor ichg einen neuen Versuch starte möchte ich ergründen, was ihr nicht gefallen hat. Ist es der Boden? Ein sehr lehmiger Boden in einem Weinbaugebiet. Am Rande einer Terasse die bis in die 50er Jahre ein Weingarten war, seither aber ein wenig gepflegter Kleingarten ist. Oder war einfach der Winter zu streng. Erstmals seit vielen Jahren gab es im Februar zwei Wochen durchgängig Minus 15 bis Minus 20 Grad. Können Sie mir Tipps geben, wie der nächste Versuch erfolgreicher gelingt? Auch eine Feige hätte ich gerne. Können Sie mir da etwas empfehlen, oder soll ich lieber die Finger davon lassen. Vom Klima her ist es nicht ganz so günstig wie die nur eine Hügelkette entfernt gelegene Wachau. Ca. ein Grad Celsius kälter und in der Vegetation um eine Woche nach hinten verschoben.

BitterorangePoncirustrifoliata

Antwort: Guten Tag, die Bitterorange ist eigentlich eine harte Pflanze. Sie kommt gut durch den Sommer und verbringt den Winter bei + 5 C im Wintergarten. Die Feige verhält sich genau so. Minus 20 ist nicht ihre Welt. Meyer


Frage Nr. 17731: Zitronenbaum ins Freie auspflanzen

Hallo Herr Meyer, leider wurde meine gestellte Frage falsch verstanden. Ich möchte meinen Zitronenbaum der bisher eine Küberpflanze war , gerne fest im Garten einpflanzen. Meine Frage ist nun kann ich das überhaupt?? Was muss ich dabei beachten und wie soll ich die Pflanze dann im Winter schützen. Wir haben in der Pfalz ein relativ mildes Winterklima. Vielen Dank

Antwort: OK, hatte es anders gedeutet. Ich bräuchte die Sortenbeschreibung. Hab da eine guten Text gefunden, der kann ihnen weiterhelfen. Eiskalt: Poncirus trifoliata ist bei uns ausgepflanzt winterhart bis ca. -25 °C; im Kübel: hell und kalt überwintern (Temperaturminimum dann 0 -10 °C) Hell und Kühl (Temperaturminimum ca. 5-10 °C): Citrus limon, C. sinensis, C. reticulata, C. myrtifolia x reticulata, C. aurantium, C. hystrix Sehr hell und wärmer (Temperaturminimum ca. 12-18°C): Citrofortunella microcarpa, Citrus aurantiifolia, C. limetta, C. medica, C. latifolia, Citrus grandis. Bei ausreichend Durchlüftung und Licht auch Überwinterung Meyer


Frage Nr. 16900: Herbstfärbung im Sommer?

Sehr geehrter Herr Meyer, ich stelle zur Zeit fest, daß einige Blätter an manchen Sträuchern (Apfelbeere, Korkflügelstrauch, Schwarzholzhartriegel, Dreiblattspiere) im Garten bereits eine rote Herbstfärbung aufweisen. Woher kommt das? Gehen die Pflanzen irgendwie kaputt? Ist es Ihnen nur etwas zu heiß? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort: Es kann sein, das die Pflanzen bereits beginnen die untern Blätter ab zu werfen. Dies wird oft durch Trockenheit, Hitze und/oder Pilzbefall begünstigt. Genauer könnte ich das natürlich sagen, wenn sie hier auch ein Bild der Pflanzen hochgeladen hätten.


Frage Nr. 13206: Bitterorange Poncirus trifoliata

lieber meister, frage zur Bitterorange Poncirus trifoliata: wie schätzen sie "überlebens-chancen" dieser pflanze hier in deutschland/by ein? in der beschreibung steht einerseits - das diese pflanze extrem frostfest ist (-25grad) - dass die anwuchs-garantie bei dieser mediteranen pflanze nicht gilt... was ist denn jetzt korrekt? und: diese pfanze braucht keine spezielle erde? dank vorab, viele grüsse,

Antwort: Diese ursprünglich aus dem Himalaja stammende Pflanze, ist auch in unseren Nordeuropäischen Gärten sehr gut winterfest. Ein leichter Schutz wäre aber sicher nicht verkehrt. Wir müssen diesen kleinen Zusatz mit der Anwuchsgarantie leider mit aufnehmen, da diese Pflanzen direkt aus dem warmen Italien kommen und einen so rapiden Temperatur wandel nur schwer vertragen. Sie sollten also mit der Bestellung noch etwas warten, dann besteht kein Grund zur Beunruhigung.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen