+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Pyrenäen Storchschnabel

Geranium endressii


  • Besonders frosthart
  • schneckenunempfindlich
  • lockerer Wiesencharakter
  • Standort sonnig-halbschattig
  • blüht von Juni bis August
  • Nachblüte möglich
  • Insektenfreundlich
  • Bodendecker, Gehölzrand, Freifläche, Bienenweide, wiesenartige Beete

Der Pyrenäen Storchschnabel ist eine beliebte Pflanze aus der Familie der Geraniaceae die in vielen deutschen Gärten und Parks zu finden ist. Ein Grund für seine Beliebtheit ist vor allem die von Juni bis August zu bewundernde Blütenfülle. Die vielen Schalenblüten leuchten in einem hellen Rosa und schweben über dem lanzettlich, eingeschnittenen, frischgrünen Laub.

Am liebsten steht der Storchschnabel sonnig bis halbschattig in einem durchlässigen und normalen Gartenboden. Er wächst flächig und niederliegend auf bis zu 60 cm Höhe und 40 cm Breite. Bei einer Gruppenpflanzung sollte ein Pflanzabstand von etwa 40 cm eingehalten werden, damit er seine volle Schönheit entfalten kann.

Erfolgt nach der ersten Blüte ein Rückschnitt kann dies für eine Nachblüte sorgen. Bei Kahlfrost sollte dem Storchschnabel ein Winterschutz gegeben werden. Abseits davon gilt er als besonders pflegeleicht und sogar schneckenunempfindlich. Er wird nicht nur als Flächendecker eingesetzt, sondern kann auf der Bienenweide auch als Nahrungsquelle für heimische Insekten dienen.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

    

Wuchsform

aufrechter Stiel, buschig

Wuchsbreite

30 bis 40 cm

Wuchshöhe

0,20 bis 0,60 m

Zuwachs

0,05 bis 0,10 m / Jahr

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

einfach

Blütenfarbe

rosa bis violett

Blütenform

schalenförmig

Blütendurchmesser

4 - 10 cm

Früchte

geschnäbelt

Blattwerk

lanzettlich, eingeschnitten, gekerbt

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Laubfarbe

grün

Boden

durchlässig, normaler Gartenboden

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Pflanzbedarf

ca. 6-9 Pflanzen pro m² / 30-40cm Abstand

Schnittverträglichkeit

check

Mehrjährig

check

Pflegetipp

Rückschnitt nach der ersten Blüte kann für Nachblüte sorgen

Besonderheit

Insektenfreundlich
63974

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 88048
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte August
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte August
Ab 1:
3,49 €
Ab 6:
3,29 €
-
+

Insektenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Insektenfreundlich

Begleitstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Begleitstauden

Sonnenstauden

check

Belichtungsspanne

Sonne - Halbschatten

Standort

Trochenrasen , Wegränder, Beeteinfassung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Sonnenstauden

Halbschattenstauden

check

Belichtungsspanne

(Sonne) - Halbschatten

Vorkommen

Waldränder, montane Gebüsche
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Halbschattenstauden

Eingebürgerte fremde Wildstaude

check

Herkunft

Pyrenäen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Eingebürgerte fremde Wildstaude

Staudenblüten rosa

check

Rosatöne

hellrosa
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten rosa

Bienenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenfreundlich

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 3 Stunden und 26 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Geranium endressii

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 10. Juli 2021
Geranium endressii
von: Kunde
Wurzeln toll ausgebildet, kräftige Pflanzen, gut angewachsen, ersteBlüten sind bereits da
am 3. Juli 2021
Geranium endressii
von: Kunde
Schnelle Lieferung, gute Qualität
am 3. Juli 2021
Geranium endressii
von: Kunde
Sehr schöne kräftige Pflanze.
am 11. Juli 2020
Super schön
von: Voges
Alle Pflanzen sind wunderbar angegangen und haben schon einen schönen Pflanzenteppich gebildet.
am 16. September 2019
Geranium endressii
von: Kunde
schöne gesunde Pflanze. Danke. gefällt mir sehr gut

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 37627: Bodendecker unter Rosen?

Hallo! Wir haben dieses Jahr ein Beet mit Heckenrosen Canina angelegt, leider wächst darunter viel Unkraut. Gibt es einen Bodendecker, der für die Unterpflanzung geeignet wäre? Standort ist sonnig/halbschattig. Bitte etwas ungiftiges für Katzen. Vielen Dank im Voraus!

Antwort: Moin, die Heckenrose ist eigentlich schon der Bodendecker. In den ersten Jahren braucht aber auch so eine Pflanze etwas Pflege und Aufmerksamkeit, die unkrautunterdrückenden Fähigkeiten treten erst nach ein paar Jahren ein. Vorübergehend könnten Sie mit Storchschnabel oder Glockenblumen unterpflanzen, die werden dann zunehmend verdrängt, sobald sich die Rosen ausbreiten. Gruß Meyer PS: Katzen lieben den Geruch von Storchschnabel und wälzen sich gerne mal drin.



Frage Nr. 37291: Gelbe Ameisen machen bestellte Stauden krank

Guten Tag Herr Meyer, in meinem Staudenbeet muss ich öfters geschwächte oder kümmerliche Pflanzen feststellen. Bei Prüfung der Pflanzen ist meistens der Fall, das gelbe Ameisen in oder unter der Pflanze sind, ein Nest bzw. kleinen Ameisenstaat entwickelt haben und deshalb die Pflanzen absterben. Ich habe schon Ameisenpulver probiert, das hilft aber nur minimal. Hätten Sie noch einen anderen Tipp um die Pflanzen vor dem Absterben zu retten? Danke für Ihre Rückantwort und weiterhin alles Gute.... Mit freundlichen Gruß Nick Hartenhauer

Antwort: Moin, die Abwehr sollte bei so starkem Befall auf verschiedene Weise durchgeführt werden. Vorbeugend können Sie Holzstapel umsetzen und Laub- und Reisighaufen entfernen. Desweiteren können Sie Pflanzen mit ätherischen Ölen anpflanzen, also alles, was riecht (Kräuter, Storchschnabel, Katzenminze, Lavendel, etc.). Dann die Blattläuse bekämpfen, denn die Ameisen ernähren sich ja weniger von den Pflanzen, sondern vom Honigtau der Läuse. Dann sollten Sie auf jeden Fall auch noch mit dem Ameisenpulver oder einem anderen Mittel der Wahl (Essig, Nematoden, Seifen- Öl- Gemisch, Kieselgur) direkt an die Quelle, nämlich den Ameisenbau vorrücken. Die Kombination macht's. Gruß Meyer



Frage Nr. 36911: Neugestaltung Garten mit Hang und Halbschatten

Hallo Herr Meyer! Ich finde die Möglichkeit hier Fragen an den Profi zu stellen einfach großartig ! Vielen Dank dafür. Wir (kleine Familie 32,33,8m) wohnen gemeinsam im Generationenhaus und haben bei meiner Großmutter den Garten neugestaltet und sie wünscht sich einen 'modernen Garten' mit weniger Monokultur Rasen und umweltfreundlich blumig farbenfroh. Zwei Fragen zu den Bereichen A und B: Bereich A: Soll vor allem Sichtschutz im Halbschatten der großen Zeder bieten. Ich habe hier inspiriert von der letzten Leipziger Gartenmesse dort bereits eine Elfenblume Epimedium Warleyense, Lenzrose Helleborus Niger neben die Eigenzüchtung der Oma, Kirschlorbeer, Spindelstrauch und Kriech-Spindelstrauch gepflanz. Die Mahonie habe ich noch nicht entfernt, weil sie ganz guten Sichtschutz zum Nachbarn bietet - habe aber eine Wurzelsperre in Form einer Noppenfolie eingezogen. Der Hängesessel sollte noch begehbar sein - eventuell auch den ausgetrockneten Rasen ersetzen durch blühende halbschattige Pflanzen? Was empfiehlt der Profi? Bereich B: Neugestaltung mit Palisaden - diese sollen entlang der Reihe mit Pflanzen (evtl. blühende Stauden?) bestückt werden. Ich schaue auch auf die Giftigkeit der Pflanzen, da wir ein kleine Tochter (10Monate im Garten haben). Zudem habe ich im Bereich B habe ich eine Hügelkultur angelegt und in die Erde mit Maiktake Pilz beimpfte Baumstümpfe eingegraben. Der Hügel soll komplett mit schönen ganzjährig blühenden Wildblumen besäht werden. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte wäre es ein zweiter schnell wachsender Baum neben der Zeder damit ich meine Hängematte aufspannen kann. Herr Meyer, ich bin Ihnen für Ihren Rat unglaublich dankbar und kann Ihnen garnicht in Worten sagen wie sehr sich unsere Großmutter darüber freuen wird. Herzliches Danke !

Antwort: Moin, vielen Dank für das Lob, das freut uns natürlich. Ich werde dann mal mein Bestes geben: Bereich A: Unter der Zeder würden sich Fingerstrauch Bella Bianca Hachbell oder eine Heckenspiere wohlfühlen, die wachsen dann auch so hoch, dass der Sichtschutz gegeben wäre. Die Zweige hängen auch etwas malerisch über, hübsch wäre das allemal. Oder eine Rambler- oder Strauchrose, z.B. Pauls Himalayan Musk Rambler oderSta rlet® Rose Alina®? Wenn da schon Epimedium stehen, dann sind das tolle Bodendecker für den Halbschatten. Noch viel bunter würde ich den Bereich nicht machen. Bereich B: Einen Baum neben der Zeder wird schwierig, die hat da den Teil des Gartens fest im Griff. Außerdem dauert es schon einige Jahre, bevor eine Hängematte da hält. Ich würde lieber in so einen Hängemattenständer investieren. Das mit den Wildblumen gefällt mir eigentlich nicht so gut, ich würde da eher etwas bodendeckendes pflegeleichtes pflanzen. Falls es halbschattig ist, dann Funkien, Bergenien, Farne, Blutampfer, Wald- Segge, Waldmarbel, Buschwindröschen, Storchschnabel pflanzen. Falls es sonniger ist, dann Hornkraut, Steinkraut, Astern, Hohe Flammenblume, Sonnenhut, Margerite, Schafgarbe empfehlen. Vorne an den Palisaden niedrig, dann höher werden. Links neben die Forsythie noch einen schönen Lorbeer- Schneeball und gut ist. Das muss auch alles zusammenwachsen, daher nicht zu viel auf einmal machen. Viel Spaß und liebe Grüße. Meyer


Frage Nr. 36901: Insektenfreundliche Bepflanzung

Hallo Herr Meyer, welche Bodendecker/Insektenfreundliche können sie mir empfehlen? Die ersten 4 Bilder meines Gartens/ Sonnenlage. Das 5.Bild /Halbschatten/ Vorgarten. Möchte diese dann auch bei ihnen Bestellen. Freue mich sehr auf ihre Antwort. Liebe Grüße auch an Ruth. VG Ellen Wiesner

Antwort: Moin, leider sind keine Bilder dabei, haben Sie eine Lieblingsfarbe? Dann kucken Sie mal hier: https://www.pflanzmich.de/kategorie/stauden/bodendecker---stauden1, dort können Sie den Standort mit 'sonnig' angeben und die Blütenfarbe auswählen, dasselbe gilt für 'halbschattig'. Die beiden Standorte sind nicht so sehr unterschiedlich, denn die meisten Stauden können beides. Sehr gut eignen sich übrigens Glockenblumen und Storchschnabel, die blühen lange und ziehen auch viele Insekten an, nicht nur Bienen. Schön sind auch die verschiedenen Sorten von Teppichphlox, schlicht weiß ist das Hornkraut. Für den Halbschatten eignet sich die Elfenblume sehr schön, dass wird aber etwas höher, ist aber wunderschön mit den leicht gemusterten Blättern und den entzückenden Blüten. Ich werde Meisterin Ruth Ihre Grüße ausrichten! Gruß Meyer



Frage Nr. 36885: Pfingstrose

Hallo Herr Meyer, in einem 7m mal 2m Beet stehen 4 Pfingstrosen von ca. 70cm Durchmesser zwischen Storchschnabel und Kerzenknöterich. Seit ca 5 Jahren werden 3 davon immer kleiner, 2 haben dieses Jahr gar nicht ausgetrieben während der eine daneben jedes Jahr breiter wird. Ich dünge im Frühjahr und nach der Blüte mit organischem Dünger. Was kann ich tun? Viele Grüße

Antwort: Moin, Pfingstrosen sind echte Diven. Irgendetwas sagt ihnen nicht zu, sei es die Nachbarschaft, das Licht, evtl. die Düngerart, bei den Damen ist es wirklich schwer zu sagen. Allerdings mögen sie so gar keine Konkurrenz, eine WG wie in Ihrem Beet endet für gewöhnlich mit dem Abzug der unterlegenen Sorten, während sich die Siegerin der Zickerei gegen die Konkurrenz durchsetzt. Das ist ganz wie in Hollywood, es kann nur eine geben. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben