+++ 10% Rabatt +++ zur Herbstpflanzeit +++ close

Große Sterndolde

Astrantia major


  • frosthart
  • Standort sonnig-halbschattig
  • blüht von Juni bis August
  • Schnittblume, heimische Wildstaude, Schattenstaude, frosthart
  • naturnahe Gärten, Freifläche, Gehölzrand, Gehölz

Diese schöne Wildstuade ist zum Verwildern im naturnahen Garten geeignet. Die knopfartigen, weißlich-rosafarbenen Blütendolden der Astrantia major eignen sich auch als Schnittblume. Sie wächst besonders gut auf frischen, nährstoffreichen und kalkhaltigen Böden.

schöne Begleiter: Alchemilla, Aquilegia, Campanula, Platycodon, Gräser

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

    

Wuchsform

aufrecht, buschig, hortbildend

Wuchsbreite

40 bis 50 cm

Wuchshöhe

0,40 bis 0,50 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

sternförmige Korbblüten

Blütenfarbe

weiß-rosa

Blütenform

doldenförmig

Blütendurchmesser

4 - 10 cm

Blütenfüllung

Züchter

Ursprung aus Europa

Fruchtschmuck

check

Früchte

Samen

Blattwerk

lanzettlich, fiederteilig, gesägt

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Laubfarbe

dunkelgrün

Boden

kalkhaltig, frisch, humos, tiefgründig

Frosthärte

winterhart bis -20 Grad

Pflanzbedarf

ca. 6-9 Pflanzen pro m²

Familie

Umbelliferae, Doldenbl&üuml;tler

Jahrgang

1597

Besonderheit

Schnittblume, heimische Wildstaude, Schattenstaude, frosthart

Nährstoffbedarf

Nährstoffbedarf: empfindlich; Bodeneigenschaft: neutralnass, neutralfeucht,
62776

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stauden im Container. Pflanzzeit ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 101623
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Donnerstag 20.10.2022

Ab 1:
4,49 €
Ab 6:
4,29 €
-
+

Begleitstauden

check

Besonderheit

allmählich breitwüchsig
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Begleitstauden

Heimische Wildstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heimische Wildstauden

Staudenblüten weiß/grau

check

Weißgraue Farbtöne

silbrigweiß mit rosa Schimmer
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten weiß/grau

Nässeverträglichkeit

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Nässeverträglichkeit

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 2 Stunden und 11 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Astrantia major

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 26. April 2022
Astrantia major
von: Kunde
Treibt gut aus.
am 25. Oktober 2020
Astrantia major
von: Kunde
gute Wurzelbildung , schnelle Lieferung
am 29. September 2019
Astrantia major
von: Kunde
Pflanze sah gesund aus und ist gut angewachsen.
am 29. Juni 2019
Super
von: Wolz
Kleine, kräftige Pflanzen. Trotz heißem Sommerwetter problemlos eingewachsen. Verpackung super- Pflanzen waren trotz Transport schön feucht und sicher verpackt. Jederzeit gerne wieder!
am 13. Mai 2019
Astrantia major
von: Kunde
Pflanzen kamen gut verpackt und ausreichend gewässert an. Sind angewachsen und entwickeln sich klasse. Vielen Dank

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 38674: Fruchtreife Esskastanie

Ich möchte bei Ihnen eine Esskastanie (Marone ) kaufen. Sie haben für 59.- eine 150 - 200 cm große mit Ballen. Meine Frage Sie schreiben dass die Fruchtreife erst nach 20 Jahren ist! Ich selber habe einen gepflanzt und der ist erst ca. 5-6 Jahre alt und trägt seit 3 Jahren jede Menge Eßkastanien! Was hat es mit den 20 Jahren die Sie schreiben auf sich? Danke im Voraus.

Antwort: Moin, das ist ganz einfach: Wenn man aus 6 Kastanien, die im Herbst eingegraben werden, eine aufgeht und die dann 20 Jahre wächst, dann ist sie erwachsen genug, um Früchte zu tragen. Um diese Zeit zu verkürzen werden Gehölze vegetativ vermehrt. Das ist dann die berühmt- berüchtigte 'Veredlung'. Dabei wird Material von alten Gehölzen verwendet, die dann natürlich Früchte tragen, sobald sie sich an einen Standort gewöhnt haben. Sie haben also keinen Wunderbaum, sondern schlicht ein gutes Handwerksprodukt aus der grünen Branche im Garten. In den Steckbriefen informieren wir, botanisch korrekt, dann aber über die Eigenschaften der Pflanze, wie sie sich auch bei wurzelechten Pflanzen entwickeln. Gruß Meyer



Frage Nr. 38623: Welche Felsenbirne?

Hallo Herr Meyer, toll, dass Sie sich hierfür extra Zeit nehmen! Bestimmt schon unzählige Male gefragt, aber die Frage kommt nochmals: Ich suche einen kleineren Baum (max. 6-8m) oder Großstrauch, unter dem man in einigen Jahren dann auch mal auf einer Bank sitzen könnte und habe die Felsenbirne (mehrstämmig, 30 Jahre alt) meiner Oma so wunderschön in Erinnerung! Ich wollte erst eine Kupferfelsenbirne als Hochstamm, da wird die Krone jedoch wahrscheinlich nicht so rund und formschön werden. Nun stehe ich zwischen der Entscheidung Kupferfelsenbirne in Schirmform (250-300 cm) oder eine Robin Hill als Hochstamm. Haben Sie einen Favoriten? Oder würde sich das nichts schenken? Gibt es große Unterschiede bei der Färbung? Standort ist sonnig, der Boden etwas lehmig, Platz drumherum ist genug da - sie steht dann 2m vom Zaun entfernt mit etwas Abstand zu einer kleinen Holzterrasse. Ganz herzlichen Dank und viele Grüße Julia Krebs Ganz herzlichen Dank!

Antwort: Moin, falls Sie ein mehrstämmiges Exemplar mit der bekannten, schirmförmigen Krone wünschen, dann rate ich Ihnen zu einem Solitär und nichts anderem. Ein Hochstamm hat einen, geraden Stamm und eine eher runde Krone. Da wird sich auch kein weiterer Stamm bilden. Insgesamt würde ich zur Robin Hill tendieren, die ist robuster als die Kupferfelsenbirne und blüht üppiger. Die Herbstfärbung tut sich nichts. Der Standort hört sich gut an. Gruß Meyer



Frage Nr. 38567: Thuja Hecke

Hallo Herr Mayer,ich habe auf der Grundstücksgrenze eine mehrjährige Thuja Hecke die verkümmert aussieht.Auf dem Nachbar Grundstück stehen sehr alte große Kiefern,könnte es an den Kiefern liegen. mfG Fam. Fritzsche

Antwort: Moin, es kann natürlich an den Kiefer liegen, aber generell doch eher an fehlendem Schnitt und mangelhafter Nährstoffzufuhr und wahrscheinlich Trockenheit. Wässern und düngen kann die Situation also grundlegend ändern, ohne das die schönen alten Kiefern zu Streitigkeiten führen. Eine gute Versorgung hält übrigens auch Schädlinge und Krankheiten fern. Rückschnitte bei Thuja auch niemals bis ins alte Holz durchführen, denn dann grünt es nicht nach. Gruß Meyer



Frage Nr. 38491: Pflaume Valjevka, Krankheiten

Hallo lieber Meister! Ich bin noch immer auf der Suche nach der richtigen Pflaume. Habe einen halbschattigen Platz an einer 2m hohen Wand übrig und würde gerne einen nicht zu große werdende Pflaume pflanzen. Die Valjevka klingt interessant, aber wie kommt sie mit den typischen Steinobst Krankheiten zurecht? Eher robust oder eher anfällig? Viele Grüße

Antwort: Moin, grundsätzlich kommen Schattenmorellen z.B. besser klar mit Halbschatten, daher würde ich eher die empfehlen. Pflaumen kommen dann schon recht schnell an ihre Grenzen, besonders wenn es darum geht die Früchte zur Reife zu bringen. Daher kann ich anmerken, dass Valjevka widerstandsfähig gegen Scharka ist, allerdings Pilzerkrankungen der Blätter eher im Normalbereich sind. Gruß Meyer



Frage Nr. 38467: 336397003

Guten Morgen, ich habe eine große Eiche bei Ihnen bestellt. Diese soll am kommenden Mittwoch hier eintreffen. Meine Frage. Wie groß muss das Loch sein? macht es Sinn Pflanzerde unter den Baum zu geben? Wie muss der baum befestigt werden? Mit freundlichen Grüßen Christian L.

Antwort: Moin, das Pflanzloch sollte etwa 100cm im Durchmesser betragen und etwa 80cm tief sein, dann können Sie immer noch nacharbeiten, der Ballen ist ja nicht genormt. Mischen Sie den Bodenaushub mit Pflanzerde und streuen Sie am Boden der Grube gerne Hornspäne als Langzeitdünger aus. Als Befestigung sollte ein Dreibock dienen, die Pfähle dazu schlagen Sie ein, bevor das Pflanzloch befüllt wird. Weiter Infos gibt es in der Pflanzanleitung (https://www.pflanzmich.de/dokumente/pflanzmichrichtig-2022.pdf). Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben