foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Kleine Prachtspiere Inshriach Pink

Astilbe simplicifolia Inshriach Pink

Kleine Prachtspiere Inshriach Pink / Astilbe simplicifolia Inshriach Pink

Die kleine Prachtspiere stammt ursprünglich aus Japan und blüht in der Farbgattung Pink. Die Blüten fangen im Juni an in sanften hellrosa zu blühen, während sie sich im August durch den Sonnenaufprall in ein zartes rot verwandeln.

Standort:
halbschattig-schattig
Verwendung:
Beet, Schnittblume

Steckbrief

Blattwerk

glänzend grün

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

horstbildend, buschig

Besonderheit

Schattenstauden mit Wildcharakter

Blütenfarbe

Hellrosa

Laubfarbe

Rot

Blühzeit

Juni bis August

Früchte

Kapsel

Boden

kalkarm, normal durchlässig

Pflanzbedarf

ca. 6-9 Pflanzen pro m²

Blütenfüllung

Blütendurchmesser

2 cm

Wuchshöhe

0,20 bis 0,30 m

Blütenform

rispenförmig

Frosthärte

winterhart bis -20 Grad

Fruchtschmuck

check
62763 | 62 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 147563
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
2,99
Ab 25:
2,29
-
+
Artikel Nr. 139745
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
Ab 1:
3,99
Ab 20:
3,19
-
+

Halbschattenstauden

Stauden für halbschattige Lagen vertragen keine direkte und dauerhafte Sonneneinstrahlung. Bevorzugt werden längere Zeiten vollständiger Beschattung mit kurzer und regelmäßiger Sonneneinstrahlung.


Halbschattenstauden

check

Belichtungsspanne

absonnig - lichter Schatten, Halbschatten

Vorkommen

feuchte Wälder, Auwälder, Laubwälder

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 6 Stunden und 21 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Kleine Prachtspiere Inshriach Pink - Astilbe simplicifolia Inshriach Pink

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Astilbe simplicifolia Inshriach Pink

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 26252: LICHTGRABEN

Hallo Herr Meyer, in unseren "Ost-Lichtgraben" würde ich gerne ein paaar robuste und schattenverträgliche Pflanzen setzten. Können sie mir welche empfehlen? Vielen Dank. Freundliche Grüße Margit Thurau

Antwort: Wie wäre es mit Hosta, Astilbe und Kolkwitzie?


Frage Nr. 26251: Schadbild Tsuga Canadensis

Lieber Meister, vielleicht können Sie mir helfen. Wir haben im Herbst 2016 eine große (knapp so groß wie ein Haus mit einem ersten Stock), zweistämmige Tsuga Canadensis bei uns im Garten pflanzen lassen. Der Baum besteht aus einem großen Hauptstamm und einem kleineren Nebenstamm. Die Arbeiten wurden von einer erfahrenen Firma ausgeführt, der Baum stammt aus einer renommierten Baumschule. Das erste Standjahr hat der Baum gut überstanden, wir haben bei Trockenheit gegossen, im Herbst des ersten Jahres hatte der Wipfel ein paar Nadeln verloren, wir haben es auf den Stress geschoben. Den folgenden Winter hat er auch gut überstanden, aber diesen Sommer leidet er sehr. Er macht immer mehr braune Nadeln die er dann verliert. Etage um Etage nach dem Wipfel wird braun und dürr. Wir gießen fleissig und haben ein paar Runden "Aliette" zur Vitalisierung spendiert. Nun meine Frage: Gibt es irgendeinen Schädling oder Pilz bei Hemlocktannen oder ist es wirklich nur die Trockenheit (München in Bayern)? Vorletztes Jahr mussten wir an dieser Stelle alle unsere Serbischen Fichten aufgrund von Borkenkäferbefall fällen lassen, Tsuga gehört nun allerdings zu den Kiefergewächsen...? Auch existiert Halimasch im Garten. Auffällig ist, das der kleine Stamm eigentlich keinen Ausfall zeigt; für den scheint es evtl. zu reichen. Wir sind sehr verzweifelt und für jeden Hinweis dankbar, bitte entschuldigen Sie den Roman... herzlichen Dank und viele Grüße. p.S. Die Basstardzypressen die wir vor Jahren bei Ihnen gekauft haben entwickeln sich prächtig und sind schon Übermannshoch!

Antwort: Ohne Bild ist das natürlich schwer zu sagen. Bitte fügen sie einer neuen Meisterfrage ein Bild bei. Danke


Frage Nr. 26248: Bienenhecke Wildrose

Guten Tag, im Vorgarten möchte ich eine kleine Hecke als Bienenweide pflanzen. In welchem Abstand Weden die Rosen obiger Hecke gepflanzt? Muss oft geschnitten werden? Danke Beste Grüße

Antwort: Ich würde 3-4 je Meter setzen. Schneiden dann am besten überhauptnicht.


Frage Nr. 26225: Eibe mit Staunässeschaden retten

Sehr geehrter Gärtnermeister Wir haben diesen Frühling von PflanzMich Eiben für eine kleine Hecke bestellt. Die zwei Eiben im Bild sind zunächst ganz ordentlich eingewachsen. Nun beginnt die eine zu kränkeln. Sie bekommt braune Spitzen. Nachdem ich etwas im Internet nachgelesen habe, ist der Grund klar: Staunässe! Der Boden ist sehr lehmig, und wir haben es mit dem Giessen zu gut gemeint (Neben den gewittrigen Regengüssen). Als ich den Boden rund um die Wurzel etwas ausgrub, war er total durchnässt, schwer und roch schon etwas faulig. Nun meine Frage: Kann man diese Eibe noch retten? Soll ich sie ausgraben und die Wurzel schneiden? Oder soll ich nur die Erde rund um den Wurzelballen mit Sand und humoser Erde auflockern? Oder gibt es noch besser Methoden? Vielen Dank für ihre Hilfe Erich Lerch

EibemitStaunsseschadenretten

Antwort: Die Pföanze auf dem Bild sollten sie am besten ersetzen und dann einfach weniger gießen. Wenn sie gut eingewurzelt sind sollte das kein Problem mehr sein.


Frage Nr. 26208: Braune Blattränder

Hallo Hier noch einmal ein Foto der Rispenhortensie (vabiile fraise). Man erkennt überall kleine braune Stellen auf fast allen Blatträndern oder -spitzen ( (egal ob oben oder im unteren Bereich) -was auf dem Foto nicht allerdings nicht genau zu sehen ist Ansonsten steht sie mittlerweile in prachtvoller Blüte und wächst hervorragend. Bekommt auch jeden Tag 10 Liter Wasser, da sie ziemlich lange der Sonne ausgesetzt ist. Wenn es angeblich Sonnenbrand ist, warum hat dann die andere daneben nicht diese Stellen? Hunde kommen da auch nicht vorbei, da es Privatgelände ist. Danke und mfg

BrauneBlattrnder

Antwort: Sieht alles super aus. Die Blätter werden im Laufe des Sommers immer schlechter aussehen, das ist ganz normal.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen