foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Weiche Bärenklaue

Acanthus mollis

Die Blätter des Acanthus mollis sind tannengrün, glänzend und groß. Die Ränder sind mehr oder weniger stark gebuchtet oder gezackt, aber nicht bewehrt. Die Acanthus-Blüten ragen gut einen Meter über die Blattkreise heraus. Sie ähneln im Aufbau den Blütenständen von Lupinen oder Königskerzen. Zwischen grünen, an der Spitze rosafarbenen Tragblättern öffnen sich weiße Blütenlippen und bieten im Hochsommer ein prächtiges, mediterranes Schauspiel. Aufgrund ihrer Frosthärte können Pracht-Akanthus in den Garten an beschatteten, bodenfeuchten Plätzen ausgepflanzt werden. Der Akanthus ist eine sehr langlebige, beeindruckende Solitärstaude, die auch besonders gut vor Mauern wirkt. Seine bevorzugten Lebensbereiche sind Steinanlagen, Freifläche und der Gehölzrand. Schöne Begleiter für den Bärenklau sind Dicentra, Digitalis, Geranium und Gräser.

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Solitärstaude, Kübel

Steckbrief

Blattwerk

fiederteilig, sehr groß, glänzend

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

aufrecht, bogige Form

Besonderheit

Winterschutz erforderlich, prächtiger Blickfang, schöne Schnittblume

Blütenfarbe

rosaweiß

Laubfarbe

dunkelgrün

Blühzeit

Juli bis August

Früchte

kapselförmig

Boden

gut durchlässig, mag auch trockene Böden

Blüte

kerzenförmig und gerade aufrecht

Pflanzbedarf

1 bis 2 Stück pro m²

Duft

Blütenfüllung

Blütendurchmesser

3 cm

Wuchsbreite

80 bis 100 cm

Wuchshöhe

1,00 bis 1,50 m

Blütenform

traubenförmig

Jahrgang

1753

Laubschmuck

check

Fruchtschmuck

check
62012 | 25 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 100596
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
4,99
Ab 6:
4,79
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 9 Stunden und 16 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Weiche Bärenklaue - Acanthus mollis

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4
4.75 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 3
  • 1
  • 0
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Acanthus mollis

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 18. Oktober 2015
Sehr zufrieden
von: DaSe
Die Pflanzen kamen gut und sicher verpackt in gesundem Zustand. Sie wuchsen gut an. Arcanthus wächst im 1. Jahr langsam, hat frische neue Blätter bekommen und blühte noch nicht. Ich bin sehr gespannt auf das nächste Jahr.
am 10. September 2014
Acanthus mollis
von: Hampel
am 10. September 2014
Acanthus mollis
von: Hampel
Pflanze kam sehr mickrig an,sah aus, als ob sie nicht angehen würde. Hat sich aber prächtig entwickelt.
am 25. Mai 2017
Acanthus mollis
von: Tontsch
Der Wurzelballen hat etwas länger gebraucht, um auszutreiben, wahrscheinlich bedongt durch den späten Frost.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 26020: Geschützte Pflanzen

Ich möchte geschützte sowie gefährdete Pflanzen in meiner Wiese ansiedeln. Haben Sie welche in Ihrem Angebot? Weiche können Sie mir für sonnige und schattige Plätze empfehlen? Freundliche Grüße Karin Hersemeyer

Antwort: Tut mir leid, das kann ich ihnen so aus dem Stegreif nicht sagen. Ich denke auch das es sinnvoller wäre sie schauen was sie bei ihnen pflanzen können (Standort) und was sie pflanzen möchten und versuchen dann diese Pflanzen zu beschaffen.


Frage Nr. 24818: Pflanzen und Bäume Görner Rehfeld

Hallo Herr Röhling, Können sie uns bitte für folgende Bäume und Pflanzen ein Angebot zusenden: Bäume: - Hainbuch - Carpinus betulus 18-20cm Umfang - Rotbuch - Fagus sylvatica 18-20cm Umfang - Silberlinde - Tilia tomentosa 18-20cm Umfang - Schwarze Hängebuche - Fagus sylvatica 'Purpurea Pendula' 18-20cm Umfang - Silberweide - Japanische Ahorn - Schwarze Erle - Alnus glutinosa 18-20cm Umfang - Blutpflaume - Acer palmatum ’Dissectum Garnet’ – Dunkelroter Schlitzahorn - Birne - Pyrus Communis 18-20cm Umfang - Kirsche - Prunus avium 18-20cm Umfang - Pflaume - Prunus domestica 18-20cm Umfang - Pfirsich Hecke: - Buche: ca. 120 Stk. 60-80cm Sträucher: - Stachellose Brombeeren - Stachellose Himbeeren - Hartriegel (Cornus sanguinea) - Roter Holunder (Sambucus racemosa) - Salweide (Salix caprea) - Roter Hartriegel (Cornus sanguinea) - Steinbeere (Rubus saxatilis) - Flieder - portugisischer Kirschlorbeer - Hortensien - Schwarze Johannesbeere - Stachelbeere - Photinia fraseri ’Red Robin’ – Glanzmispel - Euonymus japonicus ’Aureomarginatus’ – Spindelstrauch - Nandina domestica ’Fire Power’ – Himmelsbambus - Buddleja davidii – Schmetterlingsstrauch - Cotinus coggygria ’Royal Purple’ – Perückenstrauch - Crataegus laevigata ’Paul’s Scarlet’ – Echter Rotdorn - Malus ‘Van Eseltine’ - M Syringa 1 chinensis – Chinesischer Königsflieder - Heidelbeere Gräser: - Fächerbambus - Cortaderia selloana – Pampasgras - Calamagrostis acutiflora’Karl Foerster’ – Reitgras - Phyllostachys nigra Bodendecker: - Astilbe chinensis – Prachtspiere - Alchemilla mollis – Frauenmantel - Geranium ’Rozanne’ – Storchschnabel - Hypericum calycinum – Niedriges Johanniskraut - Phyla nodiflora – Teppich-Verbene - 20 St Erdbeeren vielen Lieben Dank! Herzlichst Familie Görner/ Rehfeld

Antwort: Ich werde ihre Anfrage sehr gern weiterleiten. Sie erhalten in Kürze ein Angebot von uns. Sie müssten uns aber noch ihre Kontaktdaten mitteilen, oder sich direkt an den Service wenden.


Frage Nr. 23240: Nachbarpflanzen zur Eibe

Hallo Ich wollte ein paar Eiben vor einen Maschendrahtzaun in Reihe pflanzen (muss keine dichte Hecke sein sondern soll etwas natürlich wirken aufgrund der Umgebung und nicht so gerade gepflanzt) Kann ich dann bzgl. des Bodens ( Ph- Wert) problemlos Hortensien davor pflanzen weil diese sich gut in das Gesamtbild einfügen würden, weil an verschiedenen Stellen schon welche stehen (Ich würde Waldhoprtensie Annabelle vorziehen oder eventuell verschiedene Hortensien kombinieren). Denn vor den Eiben erstreckt sich eine kleine Lichtung. Diese ist mit zahlreichen verschiedenen Bodendeckern bepflanzt (Waldsteinie, Alchemilla Mollis, Storchschnabel, welche sich um eine Samthortensie (ebenfalls umpflanzt mit vier Ballhortensien) herum ausdehnen. Licht ist diffus und nur nachmittags ab 13 Uhr für ca. 2 - 3 Stunden Ich habe gelesen, dass Eiben eher kalkhaltige Böden lieben und Hortensien etwas saurer (?). Auf der Lichtung stehen dann noch 4 Kiefern und an zwi von denen wollte ich Kletterhortenisen hochranken lassen. Danke und mfg

Antwort: Das sollte alles kein Problem sein. Die Pflanzen werden sich schon mit dem Standort arrangieren. Gerade die Eiben sind da je recht anpassungsfähig.


Frage Nr. 21369: Hecke aus Schwedischem Säulenwacholder

Hallo Herr Meyer Ich hatte 12 Schwedische Säulenwacholder für eine Hecke bestellt und sie auch bekommen. Schon bei der Pflanzung fielen mir die unterschiedlich großen und unterschiedlich schweren Wurzelballen auf, die zumindest bei 6 Pflanzen eine dreimalige Verpflanzung fraglich erscheinen ließen. Nach der ersten Woche begannen die ersten 6 Pflanzen langsam braun zu werden und sind jetzt, nach 4 Wochen, dürr. Auf dem selben Boden, mit etwas weniger Sandanteil, gedeiht die Kirschlorbeer-Hecke wunderbar. Die Wacholderhecke wurde anfangs täglich gegossen, dann alle 2 Tage. Staunässe ist durch ein ca. 60 cm unter der Hecke verlaufendes Sickerrohr auszuschließen. Was kann der Grund für das Absterben der Hecke sein? Können Sie mir einen Rat geben?

HeckeausSchwedischemSulenwacholder

Antwort: Guten Tag, wie sehen die Pflanzen innen aus ? Weiche pelzige Nadeln ? Meyer


Frage Nr. 21147: Bergmammut und Küstenmammut

Hallo, ich habe vor einigen Wochen Berg- und Küstenmammutbäume gekauft. Bevor ich sie nach draußen verpflanze würde ich sie gerne noch min. 1,50m hoch wachsen lassen. Die Bäume stehen momentan in 1l Töpfen. Wann sollte ich sie umtopfen und welche Topfgröße sollte ich dann wählen um sie darin bis 1,50m wachsen zu lassen? Vielen Dank und viele Grüße!

Antwort: Guten Tag, wer hat ihnen gesagt das die Pflanzen im Haus stehen sollen ? Sie werden weiche Triebe entwickeln und im Winter erfrieren. Die Pflanzen bitte so schnell wie möglich an die Luft bringen. Die Pflanzen müssen ausreifen. Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen