+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Hohe Gold Garbe orangerot

Achillea filipendulina orangerot


  • Goldgarbe mit leuchtend orange-roter Färbung
  • verströmt angenehmen Duft und lockt vielerlei Insekten an
  • Standort sonnig
  • blüht von Juni bis September
  • als Schnittblume für frische Sommersträuße oder Trockengestecke geeignet
  • robuste und pflegeleichte Art
  • Beet, Steingarten, Freifläche, Bienenweide, Bauerngarten, Kübel

Die Achillea filipendulina orangerot ist durch ihre leuchtende Färbung eine sehr attraktive Sorte, die vielseitig einsetzbar ist. In Beeten, Rabatten oder in Kübeln gehalten, ist sie eine Bereicherung für jeden Garten. Wie der Name vermuten lässt, weisen die aufrechten, doldenartigen Blütenstände eine feurige Färbung in orange-rot auf. Wird die Pflanze rechtzeitig nach der ersten Blüte zurückgeschnitten, kann ein Neuaustrieb im Herbst angeregt werden. Diese Goldgarbe wächst horstig und bevorzugt wie ihre Artverwandten einen sonnigen Standort mit humusreichem, durchlässigem Boden. Auf eine zwei- bis vierjährige Teilung reagiert sie dankbar mit längerer Lebensdauer und noch fülligeren Blütenständen. Die Hohe Gold Garbe orangerot betört Mensch wie Insekt mit einem angenehmen Duft und erweckt als farbintensive Schnittpflanze jeden sommerlichen Strauß zum Leben.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchsform

aufrecht, horstig

Wuchsbreite

40 bis 50 cm

Wuchshöhe

0,60 bis 0,80 m

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

Blütendolden

Blütenfarbe

orange-rot

Blütenform

doldenförmig

Blütendurchmesser

4 - 10 cm

Blütenfüllung

Duft

Blattwerk

fiedrig

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Laubfarbe

grau-grün

Boden

humusreich und durchlässig

Familie

Asteraceae (Korbblütler)

Schnittverträglichkeit

check

Jahrgang

1995

Pflegetipp

Der Rückschnitt der Blütenstängel sollte im Herbst erledigt werden

Besonderheit

robuste und pflegeleichte Art

Nährstoffbedarf

mittel bis hoch
60618

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Container- oder Ballenpflanzen. +++ Lieferung und Pflanzung ganzjährig, auch im Sommer +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 110263
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Dienstag 19.07.2022

Ab 1:
4,99 €
Ab 6:
4,79 €
-
+

Insektenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Insektenfreundlich

Leitstauden

check

Besonderheit

lange Blühend 80 bis 120 cm
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Leitstauden

Begleitstauden

check

Besonderheit

ausdauernd bis zum Herbst
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Begleitstauden

Sonnenstauden

check

Belichtungsspanne

Sonne

Standort

felsige Hänge, Wiesen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Sonnenstauden

Bauerngarten

Bauerngarten
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bauerngarten

Staudenblüten orange

check

Orangetöne

orange-rot
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten orange

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

Bienenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenfreundlich

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 1 Stunden und 1 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Achillea filipendulina orangerot

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 15. Juli 2019
Achillea filipendulina orangerot
von: Scheu
Pflanze war sehr klein und durch den langen Transport sehr ausgetrocknet. Qualität finde ich nicht so gut

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 37764: Goldulme + Ulmensplintkäfer

Bei meiner Goldulme scheint der Ulmensplintkäfer zugeschlagen zu haben (Blätter vertrocknen Astweise, ganze Äste vertrocknen, Blätter bleiben vertrocknet am Stamm, Schadenbild verschlimmert sich zusehends). Kann ich nach dem Fällen des Baumes an selber Stelle unmittelbar eine neue Goldulme einpflanzen ? Oder besteht dann die Gefahr das der Käfer gleich weitermacht ?

Antwort: Moin, das ist eine kniffelige Angelegenheit, denn der Große Ulmensplintkäfer produziert in zwei Flugzeiten viele hungrige Nachkommen und frisst ja selbst auch an der Rinde. Es ist also nicht so recht gut einzuschätzen, wann der nächste Befall stattfinden kann, eine Pause gibt es nicht wirklich. Insofern würde ich zunächst alle Teile des alten Baumes entfernen und verbrennen und dann die Situation abwarten. Resistent gegen den eigentlichen Übeltäter, den von den Käfern übertragenen Pilz ist allein die Flatterulme. Ich würde Ihnen nach der Wissenslage also abraten von einer Neupflanzung einer Ulme. Möglicherweise kann aber die Säulen- Goldbuche Dawyck Gold eine sinnvolle Alternative sein. Gruß Meyer



Frage Nr. 37607: Baumersatz für Thuja

Hallo, in unserem Garten steht nahe an der Grunstücksgrenze und nahe zur Straße eine ca. 10m hohe Thuja. Der Baum ist zweistämmig in V-Form gewachsen. Der Baum hat in den letzten Jahren unter der Trockenheit gelitten. Als Flachwurzler ist er trotz Tropfschlauch ein Konkurrent zur Eibenhecke und die Wurzeln heben das Pflaster vom angrenzenden Sitzplatz an. Wir möchten die Thuja entfernen und durch einen passenderen Baum oder Großstrauch ersetzen, der nicht so groß und breit wird (ca. 6-10m hoch und ca. 4-5m breit) und der eher tiefer wurzelt (Herzwurzler oder Tiefwurzler) und mit den geänderten Klimabedingungen besser zurecht kommt. Hätten sie eine Empfehlung für uns?

Antwort: Moin, ehrlich gesagt ist ein bereits lange gewachsener Baum trockenheitsresistenter, als eine Neupflanzung. Insofern möchte ich hier einen Stab für den Erhalt brechen. Tiefwurzler werden zudem meistens größer, deswegen verankern sie sich eben auch so tief im Boden. Die meisten werden daher erheblich größer, als 10m. Mir fallen jetzt besonders Eibe und Wacholder ein, wobei auch die Eibe oberflächennah ein ausgeprägtes Wurzelnetz etabliert. Eben das macht sie ja so trockenheitsresistent. Weiterhin wäre eine Säulenkiefer eine Alternative, ebenso wie eine Säulen- Blutbuche. Etwas Besonderes wäre dann aber z.B. die Esskastanie Sweet Dreams, die passt ganz gut auf Ihre Vorgaben. Gruß Meyer



Frage Nr. 37588: Gelbe Blätter an neuen Pflanzen

Hallo Herr Meyer, am 27.5. wurden bei uns 4 Ölweiden (Elaeagnus ebbingei Compacta) und ein Schneeball (Viburnum Tinus Eve Price) gepflanzt. Seit etwa zwei Wochen bekommen alle Pflanzen viele gelbe Blätter, die dann auch abfallen. Woran kann das liegen? Gegossen wurde zu Beginn alle zwei Tage, bei sehr hohen Temperaturen täglich. Die Erde war im oberen Bereich vor dem Gießen jeweils trocken. Wir haben allerdings einen lehmigen Boden.

Antwort: Moin, wir hatten ja schon vor Juni verhältnismässig hohe Temperaturen und wenig Regen. Bei einer Neupflanzung unter diesen Bedingungen ist tägliches Gießen in den ersten 2- 4 Wochen Pflicht. Der Tröpfelschlauch kann da langfristig nur unterstützen, das durchdringende Gießen zum Einschlämmen der Wurzeln kann diese Bewässerungsart nicht leisten. Bitte legen Sie um den Wurzelbereich der Pflanzen einen Gießrand an. Ein wenig Laub wird dann jetzt fallen, aber das hört von alleine auf. Gruß Meyer



Frage Nr. 37529: Süßkirsche: Starker Blattlausbefall an Zweigenden

Hallo Herr Meyer, wir haben eine kleine ca. 2m hohe Süßkirsche. Sie trägt das erste Jahr richtig viele grüne Kirschen doch es gibt starken Blattlausbefall an den Zweigenden. Mittlerweile aind auch die ersten Früchte mit Blattläusen überzogen. Kann man hier noch etwas tun oder ist die diesjährige Ernte gelaufen? Viele Grüße, Andy Schwartz

Antwort: Moin, einfach 20ml Schmierseife mit 1l Wasser mischen und eine Woche lang täglich die Läuse damit einspritzen. Die ersticken dann und das Thema hat sich bald erledigt. Absolut biologisch und unbedenklich. Kirschen sind ja ständig betroffen und ziehen Läuse magisch an, merken Sie sich das Rezept also. Brennesselsud hilft übrigens vorbeugend. Gruß Meyer



Frage Nr. 37319: Kupferfelsenbirne umpflanzen

Guten Tag, Ich werde einige 30 cm hohe wurzelnackte Kupferfelsenbirnen bestellen und in meinem Garten ins Freiland pflanzen. 1. Kann ich diese nach 1-3 Jahren einfach in einen Container pflanzen (z.B. um sie auf die Terasse zu stellen) und wenn ja, mit welchen Containergrößen müsste ich dann ca. rechnen ? 2. Wenn ich dieses erst nach 4-6 Jahren machen möchte, sollte ich die Pflanze dann zwischendurch umpflanzen? Und wenn ja, sollen die Wurzeln + Triebe eingekürzt werden ? 3. Kann ich Kupferfelsenbirnen,Stockrosen und Bocksdorn im Kübel draußen überwintern ? Wie schütze ich die Töpfe günstig vor der Kälte ? 4. Falls das mit dem im Kübel überwintern nicht geht, würde ich gerne ein paar Gehölz/Staudenarten genannt bekommen (am besten essbar) die man unproblematisch im Kübel draußen überwintern kann Vielen Dank im Voraus :)

Antwort: Moin, 1. Freilandpflanzen entwickeln andere Wurzeln, als Containerpflanzen, Sie sollten Sie daher direkt in einen Container pflanzen. 3l wären gut. 2. Unbedingt und ja zu allem, das nennt man Umschulen und das ist die Hauptarbeit in einer Baumschule. Sie werden dann um diesen Arbeitsaufwand nicht herumkommen. 3. Das können Sie, allerdings sollten Sie den Kübel mit einem Winterschutz aus Leinen, Laub, Stroh, Wolle, Kokosvlies oder Noppenfolie einrichten. Die Kübel auf Styroporplatten stellen hilft gegen den Frost von unten. Für den Einstieg ins Gärtner empfehlen sich übrigens kleine Projekte, ein guter Lehrer mit Erfahrung oder gute Literatur. Größere Projekte sind immer mit Lehrgeld verbunden. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben