foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Schneeball Cascade

Viburnum plicatum Cascade

bienengarten bild
Schneeball Cascade / Viburnum plicatum Cascade

Der Japanische Schneeball Cascade verdient seinen Namen durch seine interessante Wuchsform. Der etagenförmige Strauch erinnert mit seinen auf horizontalen Zweigen reich verteilten Blüten an einen weißschäumenden Wasserfall in Kaskadenform. Von Mai bis Juni präsentieren sich breite Schirmrispen, welche von reinweißen Randblüten umfasst sind. Im Herbst erhält die Pflanze eine bordeauxrote Laubfärbung und trägt etliche rote Früchte. Der Schneeball Cascade bevorzugt einen sonnigen Standort, aber auch im Halbschatten gedeiht er auf feuchtem, gut durchlässigem Boden zu einem ansehnlichen Strauch von bis zu 220 cm Höhe. Der Schneeball Cascade ist robust und winterhart.

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Einzelstellung

Steckbrief

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

etagenförmig, breit, stark verzweigt

Besonderheit

ausgeprägter Etagenwuchs, Schirmrispe

Blütenfarbe

reinweiss

Laubfarbe

mittelgrün, bordeaux im Herbst

Blühzeit

Mai bis Juni

Boden

feucht, gut durchlässig, humos, saurer-alkalischer Gartenboden

Wurzeln

Flachwurzler

Blüte

breite Schirmrispen von Randblüten umfasst, reichblühend

Pflanzbedarf

1

Wuchsbreite

200 bis 250 cm

Wuchshöhe

1,30 bis 1,50 m

Zuwachs

0,05 bis 0,15 cm / Jahr

Herbstfärbung

check

Fruchtschmuck

check
33762 | 23 | 853

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 113047
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
14,99
-
+

Mittelgroße Sträucher

Sträucher zur Grundstücksbegrenzungen in Gruppen- oder Einzelstellung.


Besonders malerischer Wuchs

Mit bizarren Wuchsformen punkten spezielle Gehölze besonders in der Fernwirkung.


Giftigkeit

In der Listung „Giftigkeit“ sind Gehölze in Grad der Unverträglichkeit aufgeführt. Sollten Symptome nach dem Verzehr bedenklicher Pflanzenteile auftreten, ist ein Arztbesuch nötig.


Giftigkeit

wenig giftig
sehr stark giftig

Giftige Pflanzteile

Rinde, Blätter

Geschmack

Beeren bitter- süß, gekocht problemlos

Fruchtschmuck

Gegen Ende des Gartenjahrs offenbart uns die Natur den auffällig bunten und zierenden Fruchtschmuck. In verschiedenen Formen und Farben bleiben die Früchte für einige Wochen an den Gehölzen haften und schenken der Vogelwelt eine willkommene Nahrungsquelle.


Fruchtfarbe

rot, schwarz oder stahlblau

Geschmack, Essbarkeit

ungenießbar, giftig

Interessante Fruchtformen

Beerenfrüchte

Lang haftende Früchte

check

Herbstfärbung

Durch Temperaturrückgang und Lichtmangel im Herbst verändert sich der Stoffwechsel in den Blättern. Xanthophylle, Karotine und Anthocyane verursachen die herausragenden Herbstfärbungen, welche bei sonnigen Lagen besonders intensiv ausfallen.


Farbe des Herbstlaubs

violettrot, orange

Schattenverträglichkeit

Nur wenige Pflanzen können in Vollschatten zufriedenstellend wachsen, besser wird lichter Schatten mit kurzer Sonneneinstrahlung vertragen.


Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Windfestigkeit

Diese Gehölze sind besonders windtolerant. In extremen Lagen bieten sie Schutz und brechen den Wind.


Extremlagen

Extremlagen

Alkalische Böden

Diese Pflanze gedeiht auch auf neutralen und leicht alkalischen Boden ganz ausgezeichnet


Lehmiger Boden

Durch Sauerstoffmangel in lehmigen und tonigen Boden wachsen Gehölze geringer und sind anfälliger für Krankheiten. Nur nicht bei dieser Pflanze, die liebt lehmigen Boden.


Bienenweide

Bienenweiden bzw. Trachtpflanzen sind besonders zur Ernährung der Honig- und Wildbiene Geeignet. Durch hohe Pollen- und Nektarbildung ergeben die angegebenen Gehölze eine ideale Grundlage zur Honigproduktion. Gehölze für den Blatt- und Nadelhonig, auch als Honigtau bekannt, sind separat gekennzeichnet.



* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 18 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Schneeball Cascade - Viburnum plicatum Cascade

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Viburnum plicatum Cascade

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 26032: Waldgrasfläche

Wir hanben auf unserem Grunstück eine Fläche von ca. 1.000 m², derzeit überwiegend bewachsen mit Waldgras, die wir anreichern möchten mit winterhar- ten blühenden Wildpflanzen. Können Sie uns etwas vorschlagen? Vielen Dank im voraus. MfG. Susanne Marx

Antwort: Ja klar, Hasel, Kornelkirsche, Schlehe, Kreuzdorn, Weißdorn, Traubenkirsche, Sanddorn, Pfaffenhütchen und Schneeball.


Frage Nr. 26026: Viburnum plicatum Kilimanjaro vertrocknete Blätter

Hallo. Wir haben letzten Herbst einen 1.20m hohen Viburnum plicatum Kilimanjaro bei Ihnen gekauft. Während des heißen Frühjahres vor 2 Wochen sind leider über die Hälfte seiner Blätter verwelkt, auch einige der neuen Triebe sind vertrocknet. Wir haben Sandboden, ich habe mich aber immer bemüht abends ordentlich zu gießen. Ist das ein generelles Problem bei dieser Pflanze oder lag es nur an diesem heißen Frühling? Als Standort wird ja sonnig angegeben. Das selbe Problem habe ich mit meinem Haselglöckchen Corylopsis pauciflora im Vorgarten, bei ihm sind alle Blätter verwelkt. Dann hat er wieder 3 grüne Triebe bekommen, davon sind die Spitzen der Blätter wieder verwelkt. Weiter ausgetrieben hat er seitdem nicht mehr. Auch hier wird als Standort Sonne angegeben. Was kann ich tun?

Antwort: Hier wird nicht die Sonne sondern die Trockenheit das Problem sein. Sie sollten hier einen Gießrand aus Erde anlegen und ordentlich wässern. Der Viburnum sollte als erstes ca 40-50 Liter Wasser innerhalb von 3-4 Stunden erhalten. (Gießrand) Dann gern alle 2 Tage 10-20 Liter. Bei trockenen Standorten (Sandboden) muss man damit rechnen das man die ersten 2-3 Jahre bei langer Trockenheit regelmäßig wässern muss. Wenn es mal eine Stunde oder zwei Regnet reicht das lange noch nicht aus.


Frage Nr. 25889: Pflanzenbestimmung

Guten Tag Herr Meyer & Mitleser. Kennt jemand diesen immergr?nen Strauch? K?nnte dies ein Viburnum Tinus Eve Price sein? Besten Dank und Gruss

Pflanzenbestimmung

Antwort: Das sieht mir nach einer Skimmia japonica aus.


Frage Nr. 25870: Düngung

Wie ist "Viburnum plicatum Summer Snowflake" im Sandboden zu düngen ?

Antwort: Je nach Bedarf. Das kann man ja nicht so pauschal sagen. In der Regel reicht es zwei mal im Jahr zu düngen.


Frage Nr. 25485: Ligustrum ovalifolium Argenteum als Busch

Guten Tag, ich habe Fragen zu Ihrem folgenden Artikel: Artikel Nr. 152851 Ligustrum ovalifolium Argenteum 125 - 150 cm Solitär mit Ballen Ich möchte diese nicht als Hecke pflanzen, sondern eine Lücke innerhalb einer Bepflanzung mit Rhododendron, Schneeball und Weigelie schließen. Da es zur Straßenseite liegt, soll die Bepflanzung schon recht dicht sein, auch von unten (ist sie auch bis auf die Lücke von ca 3-4 m, wo wir einen Kirschlorbeer rausnehmen ). Dort möchte ich eine Felsenbirne und den weiß-grünen Liguster als Busch reinsetzen, evtl auch mehrere. Es soll mit den anderen Büschen einen lockeren Verbund ergeben. In welchem Pflanzabstand sollte man daher die Liguster in der Größe 125-150 cm pflanzen - um mir bei der Entscheidung zu helfen, wieviele ich brauche. MfG

Antwort: Für ein lockeres Wachstum, sollten die Pflanzen sicher schon einen Meter auseinander stehen. Dann werden sie kaum ineinander wachsen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen