+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Niedriger Zwergwacholder

Juniperus procumbens Nana



  • Besonders frosthart
  • Unkomplizierter Bodendecker für Farbe und Struktur rund um das Jahr
  • ansprechende Blattfarbe
  • Standort sonnig bis halbschattig
  • blüht von Juni bis Juni
  • pflegeleicht und robust
  • hellgrüne Nadelfärbung
  • Bodendecker, Hochbeete, Steingärten, Kübel, Dachgarten

Der Niedere Zwergwacholder (Juniperus procumbens Nana), auch Kriechwacholder genannt, bildet einen dichten Teppich. Deshalb eignet er sich perfekt als Bodendecker oder in der Gruppe mit anderen kleinwüchsigen Gehölzen wie Pieris oder Leucothoe. Der flachwüchsige Zwergstrauch schmückt jeden Standort mit schuppenförmigen, hübsch grün-blaugrauen Nadeln. Da sie immergrün sind, schenken sie dem Garten auch im Winter Farbe und sorgen für einen lebendigen Blickfang und Struktur etwa im Steingarten. Dank seines polsterförmigen Wuchses auch bestens geeignet für kleine Gärten und Vorgärten! Pflanztipp: Der Niedrige Zwergwacholder gedeiht malerisch auch im Pflanzkübel oder -trog im Dachgarten, gerade in Kombination mit Gräsern. Die dekorativen Zapfen bzw. Wacholderbeeren des Zwergwacholders sind übrigens bei unseren heimischen Vögeln besonders beliebt! Der kleine Zierstrauch ist übrigens nicht nur winterhart und robust, sondern auch anpassungsfähig an den Standort und äußerst pflegeleicht. Eine Düngung im Frühjahr mit Kompost genügt ihm. So versorgt gedeiht der adrette Kriechwacholder an sonnigen Standorten auf normalem, durchlässigem, gerne auch magerem und kalkhaltigem Boden.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

    

Wuchsform

niederliegender, mattenartiger Zwergstrauch, Äste steif, flach ausgebreitet, dicht besetzt mit schräg aufrechten Kurztrieben

Wuchsbreite

100 bis 150 cm

Wuchshöhe

0,30 bis 0,40 m

Zuwachs

0,10 bis 0,15 m / Jahr

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

unscheinbar

Blütenfarbe

gelblich

Blütendurchmesser

< 1 cm

Fruchtschmuck

check

Früchte

Beerenzapfen

Fruchtfarbe

blau

Blattwerk

schuppenförmige Nadeln, stechend, immergrün

Laubkleid / Nadelkleid

immergrün

Laubfarbe

blaugrün

Boden

bevorzugt frische bis feuchte und durchlässige, magere, auch kalkhaltige Böden

Wurzeln

Tiefwurzler

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Schnittverträglichkeit

check

Besonderheit

hellgrüne Nadelfärbung
32049

Großsträucher

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Großsträucher

Kleinsträucher

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kleinsträucher

Wurzelsystem

Tiefwurzler
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wurzelsystem

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

grünbraun

Geschmack, Essbarkeit

nein, giftig

Interessante Fruchtformen

Kugel
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Fruchtschmuck

Immergrüne Gehölze

immergrün
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Immergrüne Gehölze

Lichthungrige Pflanze

check

Verhalten bei mangelndem Sonnenlicht

schütter bis verkahlend
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Lichthungrige Pflanze

Windfestigkeit

check

Extremlagen

Alle Expositionen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Windfestigkeit

Trockenheitsverträglichkeit

check

Verhalten bei Trockenheit

sehr widerstandsfähig
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Trockenheitsverträglichkeit

geeignet für Alkalische Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für Alkalische Böden

geeignet für saure Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für saure Böden

geeignet für sandige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für sandige Böden

Industriefestigkeit

check

Industriefestigkeit

maximal industriefest
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Industriefestigkeit

Stadtklimatolerante Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stadtklimatolerante Gehölze

Als Nistplatz verwendet

häufig

als Landeplatz verwendet

häufig aufgesucht
Unsere Empfehlung
30 - 40 cmContainer

Lieferung bis Mittwoch 13.07.2022

Ab 1: 26,99 €

Ab 5: 23,99 €

Menge:

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Container- oder Ballenpflanzen. +++ Lieferung und Pflanzung ganzjährig, auch im Sommer +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 98209
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 20.07.2022

7,25 €
(72,50 € für 10 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 89887

Lieferung bis Mittwoch 13.07.2022

- 4%
13,77 € 14,49 €
SALE%
bis 07.07.2022
-
+
Artikel Nr. 112232

Lieferung bis Mittwoch 13.07.2022

Ab 1:
26,99 €
Ab 5:
23,99 €
-
+
Artikel Nr. 136178
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 20.07.2022

Ab 1:
35,99 €
Ab 5:
28,99 €
-
+
Artikel Nr. 204566
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 20.07.2022

69,99 €
-
+
Stämmchen, Zierstämme Kleine Zierstammformen auch für Terrasse und kleine Gärten
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 171172
Lieferbar ab Mitte September
Lieferbar ab Mitte September
72,59 €
-
+
Artikel Nr. 130402
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte August
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte August
96,79 €
-
+
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 136179
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 20.07.2022

79,85 €
-
+
Artikel Nr. 199449
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 20.07.2022

89,99 €
-
+
Sondergrößen! Ganz besondere Spezialformen einer Pflanze
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 171787
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 20.07.2022

241,99 €
-
+
Großer, repräsentativer Deko-Topf. Extra starke Pflanzen. Ideal als Geschenk für Gartenliebhaber.
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 211755
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 20.07.2022

39,99 €
-
+
Artikel Nr. 171555
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 20.07.2022

120,99 €
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 5 Stunden und 23 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Juniperus procumbens Nana

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 12. Juni 2022
Juniperus procumbens Nana
von: Kunde
am 20. Juli 2021
Sehr gut angewachsen
von: Naturgartenliebhber
Die Wacholder sind gut angewachsen, sie treiben erste Knospen und sehen sehr schön aus, sie wurden flächig gepflanzt als Sperre gegen Hunde im Vorgarten, das scheint zu funktionieren
am 11. Juli 2021
Juniperus procumbens Nana
von: Kunde
am 6. Juli 2021
Juniperus procumbens Nana
von: skicad
Lieferung und Verpackung sehr ordentlich, die Pflanzen waren in einem guten Zustand und feucht.
am 21. Juni 2021
Juniperus procumbens Nana
von: Kunde
Das Bäumchen hat den Transport super überstanden. Es ist ein toller Blickfang auf unserer Terrasse.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 37669: Japanische Nelkenkirsche Kanzan

Hallo Guten Tag, ich habe eine Frage zu der Japanischen Nelkenkirsche Kanzan. Zu dem Halbstamm, wäre es möglich bei einer Bestellung einen Stamm zu bekommen, der 1.50m hoch und nicht niedriger ist, als Containerpflanze? Können Sie mir sagen welchen Stammumfang diese Halbstämme haben? Vielen Dank Mit freundlichen Grüßen Jens K.

Antwort: Moin, schauen Sie einfach ins Angebot, Sie finden dort 2 Halbstämme angeboten, einer mit Stammhöhe 125 cm, der andere wird 150 cm Stammhöhe haben und einen Stammumfang von 14-16 cm. Bei Halb- und Hochstämmen wird immer der Stammumfang mit angebeben. https://www.pflanzmich.de/produkt/20840/japanische-nelkenkirsche.html Gruß Meyer



Frage Nr. 37594: Apfelbaumrinde

Sehr geehrter Herr Meyer, ich habe zwei ca. 10 Jahre alte Apfelbäume, die am Hauptstamm unterhalb eines Astes Rindenstellen haben, die etwas niedriger erscheinen und Längsrisse mit rostbrauner Farbe aufweisen. Bei einem ist der darüberliegende Ast (ca.3cm Durchmesser) abgestorben. Abgeschnitten ist das Holz dunkel gefärbt! An anderen Apfelbäumen habe ich dasselbe Phänomen festgestellt und sie bereits stark eingekürzt. Mit freundlichen Grüßen Heiko Krautter

Antwort: Moin, das könnten Frostrisse sein, in die ein Pilz eingedrungen ist. Die dunkle Färbung des Holzes weist da auf eine Schädigung der Leitbahnen hin, in dem Falle ist ein Rückschnitt leider nicht wirksam. Senden Sie mir oder uns gerne mal Fotos zu, dann läßt sich einfacher klären, was hier das Problem ist. Gruß Meyer



Frage Nr. 37354: Koreatanne Nana mit Rasentrimmer erwischt

Sehr geehrter Herr Meyer, Ich habe kürzlich bei der Gartenarbeit, in Unachtsamkeit einen Setzling von Koreatanne Nana mit dem Rasentrimmer erwischt. Wie auf dem Bild zu sehen, ist der Austrieb nach oben nicht durch, allerdings ist die Rinde abgeschält. Wird der Setzling dennoch wachsen? Mit freundlichen Grüßen, Christian Petri

Antwort: Moin, sofern die Rinde nicht rundherum bis aufs Kernholz durchtrennt ist kann sich der Baum erholen. Die Stelle wird dann vom Rindengewebe überwallt und so mit einem hauseigenen Pflaster versehen. Wie groß der Schaden ist wird sich dann aber erst mit der Zeit zeigen. Gruß Meyer



Frage Nr. 37296: Dreispitz-Ahorn als Ersatz für Crataegus Apfeldorn?

Hallo Herr Meyer, mein ca. 30 Jahre alter Crataegus Apfeldorn zeigte im letzten Jahr EINEN mittelgroßen trockenen Ast. In diesem Jahr ist der ganze Baum nicht mehr ausgetrieben. Musste ihn nun leider fällen. In ca. 3 m Entfernung konnte ich unter einem Ilex ein Wühlloch (Marder, Wiesel, Iltis???) erkennen. Da der Baum bisher die letzten trockenen Jahr überstanden hat, frage ich mich, ob der Schaden durch ein Tier entstanden ist (der Ilex leidet jedoch nicht darunter). Ich suche nach einem Ersatzbaum mit vergleichbaren Werten (nicht zu groß, da Vorgarten/Einfahrt, bei Trockenheit widerstandsfähig, Boden eher sandig, nicht lehmig, Standort sonnig/Nachmittag schattig) Da ich hörte, dass ein Ersatz mit Crataegus an gleicher Stelle NICHT zu empfehlen ist, hatte ich mir aufgrund Ihrer Beschreibungen einen Dreispitz-Ahorn (Artikel Nr. 120795 oder 120844) ausgesucht. Frage: a) wie ist Ihre Meinung, welche Alternativen würden Sie noch sehen? b) wann wäre die beste Pflanzzeit - wäre Frühsommer noch möglich? c) Wird eine wühlende Tierart der Grund fürs Absterben gewesen sein oder eher die starke Trockenheit der letzten Jahre (Raum Hannover, sehr wenig Regen, Grundwasser erst ab ca. 7 m) Das auf dem Foto erkennbare Natursteinpflaster ist nicht geschlossen verlegt, sondern wasserdurchlässig. Für Ihre Hilfe schon jetzt ganz herzlichen Dank. Viele Grüße Ernst Hoppe

Antwort: Moin, a) Alternativen wären ein Säulen-Fächerblattbaum Tremonia, Feldahorn Green Column, Kugel Trompetenbaum Nana, Kugelakazie, Amberbaum Gum Ball, Kurpfalzmispel, Frühlings-Tamariske oder Weidenblättrige Birne. b) Es ist nicht so sehr eine Frage der Jahreszeit, sondern der Bodenvorbereitung und des Gießens. c) Falls der Apfeldorn seine Wurzeln bis zum Ilex ausgebreitet hat, dann dürfte ein bißchen Knabbern von Wühlmäusen so einem stattlichen Baum nichts ausmachen. Falls es sich um einen Hochstamm gehandelt hat, also eine Veredlung, dann hatte dieser sein Höchstalter bereits erreicht und ist auf natürliche Weise eingegangen. Veredlungen halten nicht ewig. Möglich ist auch ein Pilzbefall, ausgeschlossen ist das jedenfalls nicht. Und dann kommt noch die Pflasterung hinzu, der Schichtaufbau der Oberbaus reicht, verfugt oder nicht, doch mind. 30cm in die Tiefe, bei einer befahrenen Auffahrt sind wir bei 80cm. Und erfahrungsgemäß werden solche Flächen zwar nicht voll versiegelt sein, aber großflächig gegossen werden solche Gehölze nicht, daher ist die Erwärmung unserer Sommer natürlich auch ein Thema. Gruß Meyer



Frage Nr. 37264: Kugeltrompetenbaum Nana

Hallo lieber Herr Meyer, ich habe eine Frage zum Kugeltrompetenbaum Nana. Wir haben diesen bei euch gekauft und er kam leider sehr ramponiert an (siehe 1. Bild) - hatte keinerlei Äste mehr an der Krone, eigentlich nur noch der Stamm. Mit dem Kundenservice konnte ich klären, dass wir den letzten Rest der Krone auch noch entfernen sollen, der Baum würde dann wieder austreiben. Das tut er nun auch, nur leider nicht da wo er sollte, sondern nur am Stamm. Nun meine Frage, wie kann er trotzdem noch eine Krone bilden? Sollen wir den Stamm oberhalb des letzten Austriebs abschneiden? Oder kann man hier keine Krone mehr erwarten? Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe Herzliche Grüße

Antwort: Moin, ich kann hier leider keine Kontaktdaten finden, die ich weiterleiten könnte. Bitte senden Sie die Beschreibung an den Service, der Fall ist ja dann schon bekannt. Sofern sich die Krone oberhalb der Veredlungsstelle nicht erholen konnte ist ein Austrieb nicht mehr zu erwarten. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben