foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Japanische Azalee Madame Albert von Hecke

Rhododendron obtusum Madame Albert von Hecke

Japanische Azalee Madame Albert von Hecke / Rhododendron obtusum Madame Albert von Hecke

Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Diese japanische Azalee blüht sehr früh. Schon ab Mitte Mai überdecken die Blüten die ganze Pflanze. Ein Rückschnitt nach der Blüte erhält die Form kompakt.

Standort:
Halbschattig bis Sonnig
Verwendung:
Einzelstellung oder Gruppengehölz

Steckbrief

Blattwerk

eiförmige Blätter, dunkelgrün

Laubkleid / Nadelkleid

wintergrün

Wuchsform

dicht, kompakt, kleinwüchsig

Besonderheit

sehr gut winterhart

Blütenfarbe

reinrosa

Laubfarbe

grün

Blühzeit

Mai bis Mai

Boden

durchlässiger frischer bis feuchter Untergrund, leicht saurer bis saurer Gartenboden und liebt nährstoffreiche Erde

Wurzeln

Flachwurzler

Blüte

Ihre Blüten sind zum Schlund hin etwas intensiver gefärbt

Blütenfüllung

Blütendurchmesser

2 cm

Wuchsbreite

80 bis 100 cm

Wuchshöhe

0,50 bis 0,70 m

Blütenform

sternförmig

Frosthärte

winterhart bis -35 Grad

Wuchsgeschwindigkeit

normal
31971
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

Stauden

Stämmchen Zierstämme

Obstgehölze

nature

Stammbüsche

nature

Solitärbäume


Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt.

Ein Stambusch ist ein fertig gewachsener Baum mit mehreren Stämmen an der Basis. Quasi eine Mischung aus einem Großstrauch und einem Baum. Es handelt sich um ganz besondere Solitärpflanzen.
Ein Solitärbaum ist ein Hochstamm mit einem ausgesprochen charaktervollem Habitus. Die Krone ist bereits vorzüglich entwickelt und der Baum sieht aus wie ein fertiger Baum. Solitärbäume sind sofort nach dem Einpflanzen ein absoluter Hingucker in jedem Garten.
clear

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Stämmchen, Zierstämme Kleine Zierstammformen auch für Terrasse und kleine Gärten
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 140403
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
109,99
Ab 5:
88,99
-
+

Giftigkeit

wenig giftig
sehr stark giftig

Giftige Pflanzteile

ganze Pflanze

Geschmack

unangenehm

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 19 Stunden und 30 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Japanische Azalee Madame Albert von Hecke - Rhododendron obtusum Madame Albert von Hecke

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Rhododendron obtusum Madame Albert von Hecke

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 28579: Rückschnitt Freilandpflanze Liguster

Hallo! Wir wollen eine blickdichte Hecke setzen (Schlussendlich soll sie 50 Meter lang und ca. 3,5 Meter hoch werden) die auch im Winter einen guten Sichtschutz bietet und sind dabei auf den Liguster gekommen. Ist hierfür der Atrovirens oder der Ovalblättrige besser geeignet? Derzeit haben wir diesen ausgesucht: Ligustrum vulgare Atrovirens 100 - 150 cm PREMIUM SELEKTION Freilandpflanzen Muss auch die "Premium Selektion" nach dem Einsetzen zurückgeschnitten werden? Falls ja, 20cm oder mehr? Vielen Dank, Thomas Artner

Antwort: Beim Liguster müssen alle Freilandpflanzen bis auf 20cm zurückgeschnitten werden. Das ist für eine später schöne Hecke sehr wichtig. Ich würde ihnen eher zum ovalifolium raten, dieser hält das Laub im Winter bedeutend besser fest als der Atrovirens.


Frage Nr. 28569: Immergrüne gemischte Hecke

Sehr geehrter Herr Meyer, Wir möchten im Frühjahr eine immergrüne gemischte Hecke pflanzen. Die Pflanzen sind fast den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt und sind der gleichmäßigen Bewässerung angeschlossen. Nun suchen wir eine pflegeleichte und fast anspruchslose Hecke für unseren Garten. Die Pflanzen sollen die gleichen Mengen Wasser vertragen und im Bild gut zusammenpassen. Nun haben wir folgende Pflanzen gefunden: Berglorbeer Nani, Lorbeer Schneeball, Kirschlorbeer Winterstar, Berberis stenophylla, Glanzmispel pink crispy und die Glanmispel red Robin Unsere Hecke soll aus ca. fünf gemischten Pflanzen bestehen und ca. 2–3 Meter hoch und nicht breiter wie 2 Meter werden. Wie finden Sie meine Auswahl, wir bräuchten ihren gärtnerischen Rat, sodass wir noch bestellen können. Vielen Dank im Voraus, viele Grüße Melanie

Antwort: Ich persönlich finde gemischte Hecken nicht so toll. Aber ihre Auswahl ist sehr Interessant und könnte auch klappen. Vorausgesetzt sie leben in einer Region mit milden Wintern. In Gebieten mit strengen Wintern, werden sie sicher nicht so viel Freude an der Hecke haben.


Frage Nr. 28563: Thujahecke

Guten Tag, anstelle einer alten Weißdornhecke, die an einem Wassergraben entlang wächst, soll eine Thuja Smaragd Hecke gepflanzt werden. Müssen die alten Wurzeln komplett entfernt werden oder suchen sich die Wurzeln ihren Weg? Ist die Nähe zum Wassergraben gut für das Wachstum? Wie groß sollten die Thujahecken idealer Weise sein, ab 60 cm bis 100cm? Wie schnell nach Lieferung müssen die Hecken gepflanzt sein? Danke für ihre Antwort!

Antwort: Wenn sie Topfpflanzen bestellen, können sie sich etwas mehr Zeit lassen beim pflanzen. Die Pflanzen müssen nur regelmäßig gegossen werden und dürfen nicht andauernd umfallen. Solange sie die neuen Pflanzen gut in die Erde bekommen sind die alten Wurzeln kein Problem.


Frage Nr. 28556: Haselnuss und Hainbuche

Wir sind gerade am überlegen welche Hecke wir wollen. Bei uns ist an der Straße eine Gabionenmauer um den Hang abzufangen. Obendrauf wollen wir dahinter eine Hecke setzen. Es soll für Kaninchen geeignet sein und auch der anderen Tierwelt Nahrung und Schutz bieten. Jetzt dachten wir an Haselnuss-Strauch oder Hainbuche. Wir können uns nicht entscheiden. Kann man die Hecken mischen und wie sollte das Verhältnis sein?

Antwort: Ich würde hier für eine Hecke auf jeden Fall die Hainbuche vorziehen. Bei der Hasel erhalten sie ja eher einen großen Knick.


Frage Nr. 28554: Fragen zur Vogelhecke

Hallo, ich möchte auf unserem Grundstück eine Vogelhecke für Vögel und Insekten anlegen, etwas Sichtschutz soll die Hecke auch bieten. Die maximale Länge ist 11 Meter, die Breite zwischen 1,65m und 2,76m (circa 22qm). Es ist eine Südlage mit viel Sonne. Das Grundwasser steht ziemlich hoch, da wir Blick auf Auenland haben. Im Bodengutachten heißt es, dass wir Sande, Schluffe und weiter unten Kiese haben. Folgende Pflanzen fanden wir bei unseren Recherchen schön/passend: Schwarzer Holunder, Weißdorn, Haselnuss, Traubenkirsche, Roter Hartriegel, Kornelkirsche, Berberitze, Hundsrose, Salweide, Gemeiner Schneeball und Felsenbirne. Welche dieser Pflanzen würden Sie uns für unsere Vogelhecke empfehlen? Welche passen nicht zu unseren Standort-/Boden-Bedingungen? Wie viele Pflanzen brauchen wir und in welchem Abstand pflanzen wir sie am besten? Oder sollten wir an einigen Stellen mit Zick-Zack-Abstand arbeiten? Können sie mir dazu ein Angebot für die Pflanzen mit Lieferung nach Mühltal bei Darmstadt machen? Viele Grüße Elmar Brauch

Antwort: Ihre Auswahl ist schon sehr passend. Achten sie bei der Felsenbirne darauf die Amelanchier ovalis zu bestellen. Ich würde hier nur in einer Reihe Pflanzen. 3-4 Pflanzen je Meter reichen hier dann aus. Die Hundsrose können sie dann einfach unregelmäßig mit dazwischen pflanzen. Andere Wildrosen würden sich auch gut machen besonders die Rosa glauca wäre noch ein Hingucker.



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen