+++ hier 10% Klima-Rabatt sichern +++ mit Freiland-Pflanzen! +++ close

Vogelbeere-Eberesche

Sorbus aucuparia ( Gattung: Sorbus )


  • Standort sonnig, halbschattig
  • blüht von Mai bis Juni
  • robust, pflegeleicht, frosthart, salz- und stadtklimaverträglich
  • Blüten- und Fruchtschmuck, malerischer Wuchs, Bienenweide, Vogelnährgehölz, mäßiger bis hoher Wasser bedarf
  • Einzeln oder in Gruppen für größere Gärten und Parks, für Friedhöfe, Alleen

Die Eberesche wächst als Großstrauch oder als Kleinbaum mit einer lichten Krone und satt dunkelgrünem Blattwerk. Im späten Mai bis in den Juni hinein zeigen sich die weißen Blütentrauben, die als reiche Bienenweide dienen. Ab August leuchten die rötlichen Vogelbeeren, auch Mehlbeeren genannt. Sie können bis in den Winter hinein hängenbleiben, was die Eberesche zu einem wichtigen Vogelnährgehölz macht. Ab Oktober zeigt sie zudem eine malerische, kräftige orange Herbstfärbung. Ob in größeren Gärten in Gemeinschaft oder als Solitärgehölz gepflanzt, die Vogelbeere-Eberesche zeigt sich stets anspruchslos. Sie gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Schatten, wobei sie sich zwar hitzeempfindlich, aber wärmeverträglich zeigt. Sie zeigt sich dabei stets windfest und ist im Winter frosthart. Die Eberesche gedeiht auf allen Substraten, bevorzugt jedoch einen mäßig trockenen bis feuchten und humosen, durchlässigen Lehm- oder Torfboden. Saure bis schwach alkalische pH-Werte verträgt sie gut.

Weitere Infos

Mehr Informationen zu dieser Pflanze
Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchs

Wuchsform

aufrecht mit rundlicher, lockerer Krone

Wuchsbreite

400 bis 600 cm

Wuchshöhe

5,00 bis 10,00 m

Zuwachs

0,30 bis 0,70 m / Jahr

Wuchsgeschwindigkeit

besonders schnell wachsend

Blüte

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blütenfarbe

weiß

Blütenbeschreibung

einfach

Blütendurchmesser

10 - 15 cm

Blütenfüllung

Blütenform

rispenförmig

Frucht

Fruchtschmuck

check

Früchte

kleine Apfelfrüchte

Fruchtfarbe

Leuchtend rot

Laub

Blattwerk

unpaarig gefiedert, bis 20 cm lang, sattgrün, Herbstlaub gelb bis orange

Herbstfärbung

check

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Laubfarbe

dunkelgrün, rote Herbstfärbung

Sonstiges

Standort

    

Boden

anspruchslos, verträgt aber keine Staunässe, sauer bis schwach alkalisch

Wurzeln

Tiefwurzler

Pflegetipp

anpassungsfähig, durchlässige, frische bis feuchte Gartenböden, Äste in frostfreien Perioden entfernen, Staunässe und Trockenheit sollte vermieden werden

Besonderheit

Blüten- und Fruchtschmuck, malerischer Wuchs, Bienenweide, Vogelnährgehölz, mäßiger bis hoher Wasser bedarf

Pflanzhilfen

Baum des Jahres

1997 ( Sorbus aucuparia )
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Baum des Jahres

Baumhoroskop

Baumzeichen für 01.4. - 10.4. & 04.10. - 13.10.
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Baumhoroskop

Pferdekoppel

Gesunde Randbegrünung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Pferdekoppel

Hühnerauslauf

große Gehölze/ Bäume
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Hühnerauslauf

Heilpflanzen

check

verwendbare Pflanzteile

getrocknete Blüten

Heilwirkung

Erkältungen, Magen-Darmerkrankungen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heilpflanzen

Mittelgroße Bäume

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Mittelgroße Bäume

Kleinbäume

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kleinbäume

Schnellwüchsige Gehölze

check

Jahrestrieb in cm

50-80

Lebenserwartung in Jahren

30-80

Bruchanfälligkeit

mittel
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schnellwüchsige Gehölze

Wurzelsystem

Herzwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

empfindlich

Eindringen in Entsorgung?

nie
häufig
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wurzelsystem

Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

Ausläuferbildende Gehölze

check

Art der Ausläufer

einzelne Ausläufer von 2-4 Meter
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Ausläuferbildende Gehölze

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

viele Farben

Geschmack, Essbarkeit

essbar, bitter, herb, säuerlich

Interessante Fruchtformen

Doden

Lang haftende Früchte

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Fruchtschmuck

Wildobst

check

Wildobst

verarbeitet, sehr herb, vitaminreich
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wildobst

Herbstfärbung

check

Farbe des Herbstlaubs

orangerot
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Herbstfärbung

Schattenverträglichkeit

check

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenverträglichkeit

Lichthungrige Pflanze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Lichthungrige Pflanze

Bäume für schattige Hinterhöfe

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bäume für schattige Hinterhöfe

Nässeverträglichkeit

check

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Nässeverträglichkeit

Windfestigkeit

check

Extremlagen

alle Expositionen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Windfestigkeit

geeignet für saure Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für saure Böden

geeignet für sandige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für sandige Böden

Industriefestigkeit

check

Industriefestigkeit

mäßig industriefest
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Industriefestigkeit

Salzverträglichkeit

check

Salztoleranz

mäßig salztolerant
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Salzverträglichkeit

Gehölze für ingenieurbiologische Bauweisen

check

Gehölze für ingenieurbiologische Bauweisen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Gehölze für ingenieurbiologische Bauweisen

Stadtklimatolerante Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stadtklimatolerante Gehölze

Gehölze für Böschungs- und Hangbefestigung

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Gehölze für Böschungs- und Hangbefestigung

Verbreitung

allgemeine Verbreitung

Heimische Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heimische Gehölze

Bienenfreundlich

check

Nektar

gut geeignet

Pollen

gut geeignet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenfreundlich

Vogelnährgehölz

check

als Landeplatz verwendet

sehr häufige Landung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Vogelnährgehölz

Freiwachsende heimische Hecken

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Freiwachsende heimische Hecken

Dorf- und Hofbäume

check

Dorf- und Hofbäume

orangerote erbsengroße Beeren die sehr weit leuchten
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Dorf- und Hofbäume
Unsere Empfehlung
100 - 150 cmHeister im 5l-Container

Lieferung bis Mittwoch 11.10.2023

27,05 € 32,99 €

SALE%
bis 11.10.2023

Menge:

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Freilandpflanzen +++ Saisonware für die kalte Jahreszeit! +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 161385
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
1,49 €

(74,50 € für 50 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138202
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
1,99 €

(49,75 € für 25 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 95308
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
2,49 €

(62,25 € für 25 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138797
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Ab 1:
4,99 €

(24,95 € für 5 Pflanzen)
Ab 20:
3,99 €

(79,80 € für 20 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 85686
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Ab 1:
6,49 €

(32,45 € für 5 Pflanzen)
Ab 20:
5,19 €

(103,80 € für 20 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138798
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Ab 1:
37,99 €
Ab 5:
29,99 €
-
+
Artikel Nr. 137978
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Ab 1:
69,99 €
Ab 5:
58,99 €
-
+
Containerpflanzen +++ Lieferung und Pflanzung ganzjährig, auch im Sommer +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 104383
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

Ab 1:
3,79 €
Ab 5:
2,99 €
-
+
Artikel Nr. 89496
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

Ab 1:
4,49 €
Ab 5:
3,59 €
-
+
Artikel Nr. 220029
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

12,99 €
-
+
Artikel Nr. 214672
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

19,99 €
-
+
Artikel Nr. 126423

Lieferung bis Mittwoch 11.10.2023

- 18%
27,05 € 32,99 €
SALE%
bis 11.10.2023
-
+
Artikel Nr. 88279
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

Ab 1:
39,99 €
Ab 5:
23,99 €
-
+
Artikel Nr. 225101
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

39,99 €
-
+
Artikel Nr. 89497

Lieferung bis Mittwoch 11.10.2023

- 18%
59,52 € 72,59 €
SALE%
bis 11.10.2023
-
+
Artikel Nr. 89498
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

Ab 1:
87,99 €
Ab 5:
58,99 €
-
+
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 99287
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
181,49 €
-
+
Artikel Nr. 167898
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

604,99 €
-
+
Artikel Nr. 179697
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
665,49 €
-
+
Artikel Nr. 130924
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

967,99 €
-
+
Artikel Nr. 130925
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
1.209,99 €
-
+
Artikel Nr. 121519

Lieferung bis Mittwoch 11.10.2023

1.451,99 €
-
+
Artikel Nr. 130927
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
1.572,99 €
-
+
Artikel Nr. 179699
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

1.814,99 €
-
+
Artikel Nr. 167899
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
2.177,99 €
-
+
Artikel Nr. 181047
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
2.800,00 €
-
+
Artikel Nr. 211331
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
3.599,99 €
-
+
Hochstämme (Stammhöhe ca. 2m)
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 93673
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
149,99 €
-
+
Artikel Nr. 121520

Lieferung bis Mittwoch 11.10.2023

Ab 1:
935,00 €
Ab 5:
701,29 €
-
+
Artikel Nr. 99288
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

Ab 1:
989,99 €
Ab 5:
593,99 €
-
+
Artikel Nr. 103070

Lieferung bis Mittwoch 11.10.2023

1.209,99 €
-
+
Artikel Nr. 121521
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

1.330,99 €
-
+
Artikel Nr. 130619
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Oktober
1.476,19 €
-
+
Artikel Nr. 146618
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 18.10.2023

Ab 1:
2.199,99 €
Ab 5:
1.319,99 €
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 12 Stunden und 37 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 


Hintergrundinformationen zur Vogelbeere-Eberesche

Die Vogelbeere oder Eberesche umfasst die große Anzahl von 80 bis 100 Unterarten und zählt zu der Familie der Rosengewächse. Sie ist über die gesamte nördliche Halbkugel, bei uns besonders in Mitteleuropa, verbreitet. In der Gestaltung von Gärten und Parks ist sie insbesondere wegen ihres beständigen Wachstums beliebt. Dieses verdankt sie einer Besonderheit: Nach dem Abwerfen des Blattwerks zum Winter betreibt die Eberesche mit Hilfe ihrer Rinde weiterhin Photosynthese. Ein Mythos ist die berüchtigte Giftigkeit der Vogelbeere: Ihr Gehalt an Parasorbinsäure spielt besonders im gekochten Zustand der Früchte keine Rolle mehr. Der Verzehr größerer Mengen an rohen Beeren ist allein schon auf Grund ihres Geschmacks kein Genuss und hat ihren Beinamen „Mehlbeere“ geprägt. Für unsere heimischen Singvögel sind die Früchte jedoch so verlockend, dass sie in früheren Zeiten bei der Vogeljagd als Lockmittel eingesetzt wurden und somit der Eberesch ihren zweiten Namen „Vogelbeere“ einbrachten. Auch ihr botanischer Name rührt von diesem Ursprung her: Die Bezeichnung „aucuparia“ stammt vom lateinischen „avis capere“, was übersetzt wiederum „Vögel fangen“ bedeutet. Die Bezeichnung „Eberesche“ hat allerdings nichts mit dem borstigen Namensvetter zu tun. Sie leitet sich von ihrem alten Namen „Aberesche“ ab, was nichts anderes als „falsche Esche“ bedeutet.
Im Jahr 1997 war die Vogelbeere bzw. die Eberesche der Baum des Jahres. Dies verwundert nicht, fand ihr hartes, aber elastisches Holz schon in vergangenen Jahrhunderten in der Wagnerei und Fassbinderei Verwendung und wird heute noch in der Produktion von Kunst und Möbeln, beim Drechseln und Schnitzen eingesetzt. Darüber hinaus aber ist der Vogelbeere-Eberesche schon seit alters her eine große Rolle in der Mythologie, in der Heilkunde, im Brauchtum und auch in der Küche zugekommen. 

Der Baum des Lebens

Schon die keltischen Priester nannten die Eberesche den „Baum des Lebens“, da er sich nach dem kargen Winter als eines der ersten Gewächse wieder früh belaubt. Diese Bezeichnung könnte nicht besser gewählt sein. Die Vogelbeere nährt ihrem Namen entsprechend nämlich nicht nur eine große Anzahl von Vogelgattungen, sondern darüber hinaus auch Insekten und kleineren Säugetieren wie Nager, Dachs oder Fuchs. Diese tragen zusätzlich zu der weiten Verbreitung der Eberesche bei, da sie seine Früchte verscharren oder aber ihre unverdauten Samen wieder ausscheiden. Für uns Menschen sind rohe Vogelbeeren in größeren Mengen nur bedingt genießbar, ein Umstand, der in der früheren Heilkunde aber durchaus genutzt wurde, um Abführmittel bei Magenverstimmungen herzustellen. Die Blüten und Blätter der Vogelbeere sind, zu Tee verarbeitet, ein altbewährtes Mittel bei Husten oder Bronchitis. Manche Künstler verwenden die Früchte der Eberesche auch heutzutage noch, um vor Auftritten ihre Stimmbänder zu befeuchten. Gekochte und verarbeitete Mehlbeeren sind in jedem Fall bekömmlich und darüber hinaus reich an wertvollem Vitamin C und an Carotin. Aus diesem Grund wurden sie besonders in ländlichen Regionen vormals häufig zu Kompott, Säften oder Gelees verarbeitet, was heute teilweise in Vergessenheit geraten ist. In Mythologie und Brauchtum hat Sorbus aucuparia schon immer eine vielschichtige Rolle eingenommen. Wo früher eine Eberesche stand, weihten die frühen europäischen Völker diese Plätze oft als heilige Gerichts- oder Orakelstätten. Die Druiden fertigten sogar ihre Zauberstäbe aus dem Holz dieses Lebensbaums, der selbstverständlich auch Eingang in den keltischen Baumkalender fand. Bei den Germanen war die Vogelbeere-Eberesche dem Donnergott Donar (Thor) geweiht: Einst konnte er sich nur vor dem Ertrinken retten, indem er den hinabhängenden Zweig einer Eberesche ergriff und sich daran aus einem reißenden Strom zog. Bis heute hält sich daher mancherorts der Glaube, die Eberesche würde vor Blitzeinschlägen bewahren, weshalb Zweige mit Vogelbeeren in einigen deutschen Regionen oftmals noch zum Schutz an Häusern befestigt werden.
Ein weiterer hiesiger Brauch im Zusammenhang mit der Vogelbeere, der vor allem in Norddeutschland praktiziert wurde, ist das sog. „Kälberquicken“, also das „Kälbertaufen“. Hierbei „tauften“ Bauern am 1. Mai ihre einjährigen Kälber mit dem Zweig einer Eberesche, um deren Fruchtbarkeit auf das Tier zu übertragen. Hierzulande, aber auch in anderen europäischen Ländern wie Schweden soll es zudem Unglück, Krankheit, aber auch Drachen und böse Geister fernhalten, wenn geschmückte Ruten der Vogelbeere am Haus oder Stall aufgehängt werden. In all diesemvergangenen und gegenwärtigen Glauben und Brauchtum, aber auch in der Heilkunde hat sich die Eberesche-Vogelbeere so tatsächlich stets als Baum des Lebens gezeigt und bewährt.

Charakteristika, Pflanzung und Pflege


Ob in größeren Gärten in Gemeinschaft oder als Solitärgehölz gepflanzt, die Vogelbeere-Eberesche zeigt sich stets anspruchslos. Sie gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Schatten, wobei sie sich zwar hitzeempfindlich, aber wärmeverträglich zeigt. Eine kühlere, feuchte Lage ist sogar ideal für den Sorbus. Er zeigt sich dabei stets windfest und ist im Winter frosthart. Die Eberesche gedeiht auf allen Substraten, bevorzugt jedoch einen mäßig trockenen bis feuchten und humosen Lehm- oder Torfboden. Er darf nährstoffarm sein und sollte locker gehalten werden, da sich die Vogelbeere empfindlich gegen Bodenverdichtung zeigt. Auch auf felsigem und saurem bis schwach alkalischem Untergrund wächst sie gut, solange der Boden nicht zu kalkhaltig ist. Auch Salz verträgt die Eberesche schlecht. Sind gute Voraussetzungen gegeben, dankt es das Laubgehölz durch reiches Wurzelwachstum und eine Lebensdauer von bis zu 150 Jahren. Insbesondere in den ersten zehn bis fünfzehn Jahren zeigt sich die Vogelbeere als schnellwüchsig. Insgesamt erreicht sie eine Höhe von fünf bis zehn Metern als Strauch, als Baum sogar eine Höhe von bis zu fünfzehn bei einer Breite von vier bis sechs Metern. Sorbus aucuparia bewährt sich zudem als ausgezeichnetes Pioniergehölz, dessen magnesiumhaltige Streu für eine gute Bodenqualität sorgen kann. Das Laub der Eberesche ist mittelgrün und bildet eine lichte Krone. Ab dem fünften oder sechsten Jahr zeigen sich im späten Mai bis in den Juni hinein die weißen Blütentrauben und ab August leuchten die rötlichen Vogelbeeren, auch Mehlbeeren genannt. Sie bilden sich bis zum Oktober und können bis in den Winter hinein hängenbleiben, was die Eberesche zu einem wichtigen Vogelnährgehölz macht. Ab Oktober zeigt der Sorbus aucuparia zudem seine malerische, kräftige orange Herbstfärbung, die er zum Winter hin abwirft.  Die Pflanzung einer Vogelbeere-Eberesche sorgt somit nicht nur für Farbtupfer im Garten und versorgt heimische Singvögel, sondern hält unter Umständen sogar Blitzschlag und Unheil fern von Haus und Hof.



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Sorbus aucuparia

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 7. August 2023
Sorbus aucuparia
von: Kunde
Pflanzen wurden perfekt geliefert, in einer einwandfreien Qualität. Nach über 4 Monaten nach der Pflanzung kann ich sagen, dass die Pflanzen richtig vital ausgeprägt sind. Absolute Kaufempfehlung
am 2. August 2023
Schöne gesunde Pflanzen, gut verpackt
von: Isa
Die Bestellung kam schnell, und alle Pflanzen waren gesund und schön. Sie sind mittlerweile auch schon gut angewachsen.
am 31. Juli 2023
Sorbus aucuparia
von: Hugo
Kurze Lieferzeit, gute Qualität, optimaler Wurzelballen bei Anlieferung dank guter Verpackung schön feucht, Anwachsen kein Problem Händler ist sehr zu empfehlen
am 8. Juli 2023
Sorbus aucuparia
von: Kunde
am 4. Juli 2023
Gute Ware!
von: Kunde
Sehr gur angewachsen. Festes Wurzelwerk.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 40084: Anfang

Sehr geehrte Damen und Herren, wir benötigen für unseren Garten eine Ersatzpflanzung. Sie Anhang. Hätten sie hier ein Angebot, dass sie uns empfehlen können? Vielen Dank und herzliche Grüße Erika Neckermann

Antwort: Moin, mit 'standortgerecht' meint das Amt meistens heimisch. Für gewöhnlich kann man eine Liste erfragen, sicher gehen Sie aber mit einheimischen Laubbäumen. Kucken Sie sich mal in der Kategorie Heimische Pflanzen um, da finden Sie die entsprechende Auswahl. Filtern Sie unter Stammart 'Hochstamm' heraus, dann sind Sie schon fast fertig. Die Suche hab' ich schon mal vorbereitet: ( https://www.pflanzmich.de/kategorie/heimische-pflanzen?tr=3&page=1&order=standard ). Bei jeder Pflanze gibt es die Einteilung in Hochstämme, die Stammumfänge sind dort angegeben. Wählen Sie dann die mit 14- 16cm aus und fertig. Diese entsprechen den Angaben Ihres zuständigen Bauamtes. Linde, Esche und Vogelbeere sind recht universell einsetzbar. Birke, Vogelbeere, Bergahorn, Rotbuche und Feldahorn vertragen auch trockenere Standorte. Gruß Meyer


Frage Nr. 39896: Eberesche

meine Eberesche wurde leider vor 2 Jahren bis zum Hauptstamm abgeholz, der Austrieb ist jetzt extrem, wie muß ihn ausschneiden um eine schöne Krone zu bekommen. Liebe Grüße und Danke im Voraus Maria Großbeck

Antwort: Moin, wenn sich viel 'struppiger' Austrieb bildet, dann müssen einzelne Triebe separiert werden. Normalerweise wachsen die Reiser in einem Büschel, aus diesem Büschel alle Triebe wegschneiden, bis auf einen. Ist in Ihrem Falle der Leittrieb gekappt worden, dann muss auch da wieder ein einzelner Trieb herausgearbeitet werden, der die Aufgabe bekommt, die neue Krone auszubilden. Es ist und bleibt aber Stückwerk, das verwächst sich nur sehr langwierig wieder. Vielleicht können Sie einen Gärtner damit beauftragen, der einmal eine Grundstruktur schafft, die Sie dann selbständig erhalten können über die nächsten Jahre. Die Gehölzschnittsaison ist aber gerade beendet. Gruß Meyer


Frage Nr. 39793: Efeu um Eberesche ein Problem?

Ich grüße Sie. Meine Eberesche ist vom Efeu zur Hälfte etwa mit Efeu umrankt (etwa 2m hoch). Das ist gut, denn so ist es ein guter Sichtschutz. Aber: soll ich dem Efeu Einhalt gebieten, da er die Vogelbeere sonst irgendwann abdrückt? Ich vermute, dass die Eberesche als Busch wächst, weil der Efeu so dominant ist. Sie hat einen Hauptstamm, aber mittlerweile auch andere Triebe vom Boden kommend. Wie mache ich das? Und soll ich den Ebereschen-Busch schneiden? Ich danke Ihnen

Antwort: Moin, Efeu ist an hohen, gesunden Bäumen kein Problem. Bei kleinen und schwachen Bäumen sollte das Wachstum des Efeus begrenzt werden auf den Stamm. Er sollte erstmal nicht weiter in die Krone wachsen, da das Gewicht oft noch nicht gehalten werden kann. Ich würde also einen Teil des Efeus entfernen. Gruß Meyer


Frage Nr. 39628: Aucuparia

Meine Aucuparias 30-40cm werden jetzt geliefert. Wie soll ich sie bis zum Einpflanzen lagern? Wir haben derzeit munus 8 °C in der Nacht.

Antwort: Moin, wurzelnackte Pflanzen können einfach in einem Einschlag gelagert werden, also einer Kuhle, in der man die Pflanzen schräg einstellt, gerne auch gebündelt. Dann wird der Wurzelbereich locker mit Erde zugedeckt, das hält sie frisch und frostfrei. Bei der geringen Größe der Pflanzen kann auch eine Maurerbütt umfunktioniert werden. Einfach Erde einfüllen und die kleinen Ebereschen dann darin einschlagen. Im Carport, unter einer Pergola oder dicht an der Hauswand ist es dann sicher für die Jungpflanzen. Also, sofern es dann nicht hineinregnet... Gruß Meyer


Frage Nr. 39464: Vogelbeere Pflanzen, Solitär

Guten Tag. Ich habe leider keine Ahnung von Gartenbau, würde aber gerne, zum Vogelschutz, eine Vogelbeere pflanzen, weil diese Futter für sehr viele Vogelarten bietet. Wir haben einen harten Gartenboden, der im Sommer auch schnell austrocknet.Der Garten selbst liegt zur Südseite und hat im Sommer volle Sonne. Würde sich die Vogelbeere eignen? Ich würde dann auch gerne einen Baum kaufen, der schon ca. 2 m groß ist, sie liefern diese als Containerware, wie ich gelesen habe. Muss man den Topf beim Einpflanzen entfernen? Und was muss ich dem Gartenboden hinzugeben, dass der Baum gut anwächst? Mit freundlichen Grüßen, Gabriele Scherer

Antwort: Moin, längere Trockenphasen mag die Vogelbeere nicht, ist aber ansonsten recht anspruchslos. Sie können den Boden an der Pflanzstelle mit frischer Pflanzerde auffüllen, dann wird es klappen. Im ersten Jahr unbedingt einen Gießrand um die Pflanze anhäufeln und regelmäßig gießen, damit sie gut anwächst. In der Sommerzeit nach Bedarf dann gießen. Der Topf wird vor dem Pflanzen abgenommen. Gruß Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben