foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Flieder / Holunderbeerstrauch

Sambucus nigra

bienengarten bild
Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Der Flieder Sambucus nigra ist ein heimisches Wildgehölz und ist eine der in Mitteleuropa häufigsten Straucharten. Charakteristisch ist die kurzzstämmige wuchsform. Bei guter Pflege und idealem Standort kann er bis 7 m hoch werden. Sambucus wächst an sonnigen bis halbschattigen Orten und stellt an den Boden kaum Ansprüche. Er trägt zur Blütezeit weiße essbare Blüten und im Sommer dann die leckeren Holunderbeeren, die sich sehr gut verarbeiten lassen. Direkt aus der Baumschule online.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Weitere Infos

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Einzelstrauch, Deckstrauch, Windschutz, Pioniergehölz, als Wildgehölz in der freien Landschaft, im Garten als Obstgehölz

Steckbrief

Blattwerk

sommergrün, unpaarig gefiedert, bis 15 cm lang

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

breitbuschig, locker verzweigt

Besonderheit

heimisch, aus Blüten und Frucht kann Saft hergestellt werden, rohe Blüten sind giftig

Blütenfarbe

(rahm) weiß

Laubfarbe

dunkelgrün strumpf

Blühzeit

Juni bis Juli

Früchte

Holunderblüten, Holunderbeeren

Boden

bevorzugt frische, bindige, stickstoff- und humusreiche Böden, kalkliebend, nährstoffreiche und feuchte Standorte wie normaler Gartenboden

Wurzeln

Flachwurzler, dicht verzweigt

Blüte

einfach

Pflanzbedarf

1 pro Quadratmeter

Duft

Blütenfüllung

Erntezeit

September

Befruchtersortenroseadr

selbstbefruchtend

Wuchsbreite

200 bis 400 cm

Wuchshöhe

3,00 bis 10,00 m

Zuwachs

0,50 bis 0,70 m / Jahr

Fruchtschmuck

check

Wuchsgeschwindigkeit

besonders schnell wachsend
22270

Highlights

Früchte

verwendbare Pflanzteile

alle Teile, frisch oder getrocknet

Heilwirkung

Erkältungen, schweißtreibend

Giftigkeit

wenig giftig
sehr stark giftig

Giftige Pflanzteile

ganze Pflanze, reife Beeren ausgenommen

Geschmack

keine unreifen Früchte verwenden

Fruchtfarbe

schwarz, gelb

Geschmack, Essbarkeit

essbar, süßherb

Interessante Fruchtformen

Sammelfrucht

Wildobst

verarbeitet, nur vollreif, vitaminreich

Früher Blattaustrieb

Januar
Dezember

Farbe des Austriebes

bronzerot im Austrieb

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung

Extremlagen

Alle Expositionen

Industriefestigkeit

maximal industriefest

Salzluftverträglichkeit

check

Salztoleranz

sehr salztolerant

Gehölze für ingenieurbiologische Bauweisen

check

Verbreitung

allgemeine Verbreitung

Bienenweide

check

Nektar

empfehlenswert

Pollen

gut geeignet

Als Nistplatz verwendet

häufig

als Landeplatz verwendet

sehr häufig aufgesucht
Unsere Empfehlung
15 - 30 cm1 jährig

29,50 € für 50 Pflanzen

Einzelpreis:

0,59 €

Menge:
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

star_border

Weihnachtsbäume


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.

Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.

  • FSC®

    Die FSC® zertifizierte Nordmanntanne wächst in den Schleswig-Holsteiner Landesforsten ohne Einsatz von Pestiziden heran und ist daher ideal als Weihnachtsbaum für den INDOOR- Bereich geeignet. Die FSC® Bäume gibts es bei uns ausschließlich als A - Qualität.
  • A- Qualität

    Unsere frisch geschlagenen Weihnachtsbäume in A- Qualität werden aufgrund ihres vollen und harmonischen Aufbaus extra selektiert und sind in verschiedenen Größen erhältlich.
  • B- Qualität

    Der frisch geschlagene Weihnachtsbaum in der B- Qualität ist etwas lockerer aufgebaut und individuell gewachsen.
  • C- Qualität

    Der Weihnachtsbaum in der C- Qualität wächst mit mehreren Spitzen und krummer Terminale, die Seitenverzweigung ist unregelmäßig und gering benadelt.
X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

Freilandpflanzen. Beste Pflanzzeit im Herbst ab Oktober wenn kein Bodenfrost
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 161383
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
0,59
(29,50 € für 50 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 107861
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
0,99
(49,50 € für 50 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138200
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
1,29
(32,25 € für 25 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138196
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
1,49
(37,25 € für 25 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138198
Expresslieferung möglich
1,99
(19,90 € für 10 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 99871
Expresslieferung möglich
1,99
(19,90 € für 10 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 85150
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
2,49
(12,45 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 138778
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
4,99
(24,95 € für 5 Pflanzen)
-
+
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 86133
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
3,99
(19,95 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 96504
Expresslieferung möglich
Ab 1:
6,99
Ab 5:
5,59
-
+
Artikel Nr. 89492
Expresslieferung möglich
Ab 1:
7,99
Ab 5:
6,39
-
+
Artikel Nr. 103066
Expresslieferung möglich
Ab 1:
9,99
Ab 10:
7,99
-
+
Artikel Nr. 88993
Expresslieferung möglich
Ab 1:
11,99
Ab 5:
9,59
-
+
Artikel Nr. 134438
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
14,99
-
+
Artikel Nr. 134439
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
Ab 1:
19,99
Ab 5:
15,99
-
+
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 118999
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
39,99
-
+
Artikel Nr. 98307
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
49,99
-
+
Artikel Nr. 138717
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
59,99
-
+
Artikel Nr. 95059
Expresslieferung möglich
Ab 1:
69,99
Ab 5:
58,99
-
+
Artikel Nr. 98310
Expresslieferung möglich
Ab 1:
89,99
Ab 5:
78,99
-
+
Artikel Nr. 95729
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
129,99
-
+
Artikel Nr. 128448
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
179,99
-
+
Artikel Nr. 130916
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
699,99
-
+
Artikel Nr. 130917
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
899,99
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 9 Stunden und 59 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Hintergrundinformationen zum Schwarzen Holunder

Der schwarze Holunder, vielerorts auch als Holler oder Holder bekannt, ist eines der in Deutschland am häufigsten vorkommenden wilden Strauchgewächse. Tatsächlich ist der Flachwurzler Sambucus nigra in sehr weiten Teilen der gemäßigten Regionen der alten Kontinente zu finden. Während er wild in der Natur eine maximale Wuchshöhe von 7m erreicht, ist in Ausnahmefällen bei in Baumform gezogenen Pflanzen eine Höhe von bis zu 10m möglich. Mit einem jährlichen Zuwachs von 30-60cm bleibt jedoch jedem, der keinen allzu großen Strauch in seinem Garten wünscht genügend Zeit, unkontrolliertes Wachstum bei Zeiten einzudämmen. Der Holder zeichnet sich durch seine langen ausladenden Zweige und die graubraune korkartige Borke aus. Gerade an jungen Zweigen lassen sich an einigen Stellen netzartige Korkporen erkennen, die den Blick auf das helle, schaumartige Mark des Holunders freigeben. Auch etymologisch ist das helle Mark interessant, da man davon ausgeht, dass der Name Holunder abgeleitet so viel wie „hohl“ bedeutet und sich auf das leicht zu entfernende Mark bezieht. Zwischen März und April treibt Sambucus nigra seine kräftig grünen, ca. 35cm langen Blätter aus. Diese sind unpaarig gefiedert und besitzen meist 5 Fiederblättchen, die jeweils spitz zulaufend eine Länge von etwa 6cm erreichen. Durch Reiben der Blätter setzen diese den charakteristisch fruchtigen Geruch der Blüten frei, wodurch Sambucus nigra auch außerhalb der Blütezeit stets zu erkennen ist. Im Frühsommer (Blütezeit: Juni-Juli) fällt der Holder besonders durch seine weißgelben Schirmrispen auf. Die kräftig duftenden Blütenansammlungen besitzen einen Durchmesser von etwa 30cm und bestehen aus unzähligen kleinen weißen Blüten. Jede der kleinen Blüten besteht ihrerseits wieder aus vielen kleinen Blütenblättern, inklusive drei kleinen Fruchtblättchen, die später die drei Kerne (genauer Steine) der beliebten Fliederbeeren bilden. Ab August wachsen aus den Blüten die Fliederbeeren. Diese eigentlich biologisch als Steinfrüchte einzuordnenden, etwa 6mm großen Beeren sind durch ihre dunkle lila (fliederfarbene), fast schwarze Färbung zu erkennen. Sie sind ausgesprochen reich an Vitamin C und Vitamin B. Mit zunehmender Reifung der Früchte nehmen auch die Zweige, an denen die Beeren hängen, eine rote bis lila Farbe an.

Der Alleskönner

Wer seinen Garten nicht nur anschauen möchte, sondern auch im Ernten und dem Kochen von Säften, Sirupen und Marmelade aufgeht, findet an Sambucus nigra einen richtigen Alleskönner. Nicht nur, dass es zahllose köstliche Rezepte aus den Früchten und Blüten des Holders gibt, auch als Heilpflanze ist er nicht zu unterschätzen. Schon seit einigen Jahrhunderten kocht man in der Naturheilkunde einen Tee aus den Blüten und der Rinde des Holunders. Dieser wird gern gegen Erkältungen und Nierenleiden getrunken, stärkt darüber hinaus aber auch das Herzkreislaufsystem. Besonders hervorzuheben ist der Stoff Anthocyan, der vor allem in der Schale der Fliederbeeren enthalten ist. Dieser Farbstoff bindet in unseren Zellen freie Radikale und schützt so unsere DNA vor Schädigung oder Veränderung. Dadurch verlangsamt er nicht nur den Alterungsprozess unserer Zellen, sondern er kann auch helfen, Gefäßschäden bei Diabetikern zu Reduzieren. In letzter Zeit besonders populär geworden ist der Holunderblütensirup. Dazu lässt man einige frische Blüten in 1-2l Wasser für zwei Tage ziehen, bis das Wasser den Geschmack des Holunders angenommen hat. Anschließend gießen Sie dieses Wasser durch ein Sieb und kochen es mit der gleichen Menge Zucker wie Wasser und etwas Zitronensaft auf. Noch heiß in Glasflaschen abgefüllt hält der Sirup mindestens bis ins Folgejahr und macht - in etwas Prosecco zum Empfang oder einfach mit Wasser gemischt - immer etwas her. Trotz all der Köstlichkeiten, die er für uns bereithält, und der Vielzahl wohltuender Eigenschaften des Holunders darf die abführende Wirkung der Beeren und auch der Rinde nicht unterschätzt werden. Daher sollte stets darauf geachtet werden, dass nur reife Früchte eingekocht werden. Auch gründliches Erhitzen führt zu besserer Bekömmlichkeit. Dennoch sollten Sie zur Vorsicht auf übermäßigen Verzehr verzichten. Während Fliederbeeren seit der Entwicklung künstlicher Farbstoffe als natürlicher Farbstoff zunächst stark an Bedeutung eingebüßt hat, kommt ihm in jüngster Vergangenheit mit zunehmendem Gesundheits- und Umweltbewusstsein wieder größere Aufmerksamkeit zu. Dabei wird er vorwiegend in der Lebensmittelindustrie zum Färben von zum Beispiel Weingummi verwendet. Sogar das durch Kaltpressung der Steine zu gewinnende Fliederbeeröl findet in der Lebensmittelindustrie, wie auch in der Pharmazie Verwendung. Alles in Allem ist Sambucus nigra als Nutzpflanze ein richtiger Allrounder und somit für jeden Fan des „Selbermachens“ ein absolutes Muss.

Robust und Anspruchslos

Im Allgmeinen handelt es sich bei Sambucus nigra um eine sehr anspruchsarme Pflanze. Einzig seine nach wenigen Jahren nicht zu unterschätzende Größe sollten bei der Wahl des Standortes beachtet werden. Der schwarze Holunder zeigt sich bezüglich der Beschaffenheit des Bodens durchaus nicht wählerisch und wächst bei fast jedem Untergrund problemlos an, besonders gern mag er allerdings lehmige, stickstoffreiche Böden. Auch mit Halbschatten und Winterfrost kommt der Holunder problemlos zurecht. Um ein festes und schnelles Anwachsen zu sichern, kann der Boden vor dem Einpflanzen im Herbst oder zeitigen Frühjahr mit frischem Kompost und Hornspänen vorbereitet werden. Solange der junge Strauch in den ersten Wochen ausreichend gewässert wird, kommt er allerdings meist auch gut ohne diese Hilfe zurecht. Sobald der Holder angewachsen ist, benötigt er weder besondere Pflege noch Düngung. Zu Beginn des Wachstums sollte bereits entschieden werden, welche Art von Wuchsform der Holunder im eigenen Garten haben soll. Entscheidet man sich dabei für die beliebte Baumform, sollte schon nach dem ersten Jahr, in dem der Strauch einfach wachsen darf, wie er möchte, damit begonnen werden, seitliche Triebe zu beschneiden und einen zentralen Trieb zu fördern. Wer sich einen besonders frucht- und blütenreichen Holunder wünscht, sollte stets nach der Ernte die abgeernteten Triebe abschneiden, da Sambucus nigra immer nur an den jungen Trieben Blüten und Früchte hervorbringt. Dies fördert die Bildung neuer Triebe im nächsten Jahr. Mit zunehmendem Alter kann es ratsam sein, den Strauch ein wenig auszulichten, damit er keine unnötige Kraft in Zweige steckt, die ohnehin keine Früchte mehr tragen. Auch wenn zum Beispiel Wühlmäuse oder Gallmilben dem schwarzen Holunder schaden können, zeichnet er sich allgemein sehr durch seine Robustheit aus und so besteht die größte Gefahr für Sambucus nigra meist lediglich im Ernteverlust durch zum Beispiel Finken oder Grauschnäpper, die die dunklen Früchte nur allzu gerne mögen.



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Flieder / Holunderbeerstrauch - Sambucus nigra

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
66
4.41 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 46
  • 9
  • 5
  • 4
  • 2

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Sambucus nigra

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 29. Mai 2018
Sambucus nigra
von: May
am 24. Mai 2018
Sambucus nigra
von: Kunde
am 9. Mai 2018
Sambucus nigra
von: Henkel
am 22. April 2018
Sambucus nigra
von: Härdi
Alles top! Lieferung in die Schweiz!
am 20. April 2018
Sambucus nigra
von: Hans Dieter C
Der Holunder hat etwas gedauert mit dem Austreiben, weil es die letzten Wochen zu kalt war, aber nun, wo es wärmer wird, treibt er in einem dezenten, etwas dunkleren Grün. Alles soweit gut. Gruss.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 20204: Holunder wurzelware

Habe Holunder-Wurzelware gekauft, 2jährig 80-120cm, die Sendung war 10 Tage unterwegs, laut Wetterbericht auch bei Frost.Man sagte mir bei der Bestellung, die Pflanzen hätten noch nicht ausgetrieben. Haben diese aber schon. Die Blätter sind jetzt bei Ankunft bei mir entweder völlig trocken oder matschig schwarz. Lohnt sich für mich die Mühe des Einpflanzens überhaupt noch? Danke für Ihre schnelle Antwort. MfG Beyer

Holunderwurzelware

Antwort: Guten Tag, das ist überhaupt kein Problem. Die Wurzelware wir sowieso auf 20 cm zurück geschnitten. Die Pflanzen werden sich gut Entwickeln und mit mehr Trieben ausschlagen. Meyer


Frage Nr. 15166: Holunder

Hallo, ich versuche schon einige Jahre Holunder, den ich im Garten ausgegraben habe auf eine Wiese am Waldrad zu pflanzen. Die Planzen gehen zwar nicht kaputt wachsen aber nicht richtig. Sie sind immer gleich groß und gehen nicht voran. Bei Ihnen habe ich dann Holunderpflanzen gekauft. Diese sind dann auch abgefressen worden. Ich habe einfach kein Glück. Vielleicht können Sie mir eine Tip geben. Holunder gilt sind überall als sehr pflegeleicht. Mit freundlichen Grüßen Markus Höflein

Antwort: Wenn sie es seit Jahren erfolglos probieren, dann scheint der Standort einfach nicht für den Holunder zu passen. Sie sollten sich vielleicht besser nach einer anderen Pflanze für diese Wiese umsehen.


Frage Nr. 28116: Maulbeere morus nigra

Hallo, habe heute meine Pflanze erhalten und war etwas erschrocken. Sie besteht nur aus ganz dünnen verdörten Zweigen! Ich bezweifle das daraus mal etwas werden kann. Ist das normal das sie so aussieht?? Ein verdörtes Blatt hing gerade noch daran. Um eine hilfreiche Antwort würde ich mich freuen. Vielen lieben Dank Gruß Alexandra Kiffer- Claus Schäfer

Maulbeeremorusnigra

Antwort: Sieht super aus. Der Jahreszeit entsprechend. Zudem haben sie ja auch eine der kleinsten verfügbaren Pflanzen gekauft. ;-) Der Pflanze geht es aber gut und sie wird sich wenn sie richtig gepflanzt wird auch super entwickeln.


Frage Nr. 28091: walnuss als Waldbaum

Ich möchte zunächst probeweise 25 Walnusbäumchen in meinem Wald innerhalb des Wildschutzzaunes pflanzen. Welche Sorte würden Sie empfehlen und anbieten? Besonders gut soll sich die Kombination (Juglans x intermedia) x Juglans mandshurica durch überragendes Wachstum auszeichnen. Gleichzeitig sollen aber auch die Nüsse gut und einfach zu knacken sein. Danke, freundliche Grüße Dr. Günter Dreifke

Antwort: Ich würde ihnen hier zur Juglans regia oder der Juglans nigra raten. Beide liefern sehr wertiges Holz und wachsen super. An eine vernüftige Ernte brauchen sie im Wald ohnehin keine großen Erwartungen stellen. Hier bilden sich oft nur einige wenige Nüsse aus, die dann oft rasch von den Wildtieren verzehrt werden.



Frage Nr. 27949: Flieder

Guten Tag, ich möchte eine Fliederhecke, möglichst gefüllter Fleider, anlegen. Der Standort ist allerdings nicht ideal, eher halbschattig.Welche Sorte empfehlen Sie? Besten Dank im Voraus, Tassilo Heddrich

Antwort: Wie würde ihnen denn hier der Syringa vulg. Michel Buchner gefallen?



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen