+++ 20% auf ALLES bis zum 28.11. Herbstzeit ist Pflanzzeit +++ close

Bio Asia Salat

Blu Brassica rapa


  • pflegeleicht und dauerhaft zu ernten
  • schnell verfügbares asiatisches Gemüse in Bio- Qualität
  • blüht von April bis September
  • ansprechende Blattformen- und farben für den Teller
  • sehr vitaminreich

Asia-Salat schmeckt angenehm scharf und leicht senfartig. Streng genommen ist er auch kein Salat, sondern zählt zu den Kohlgewächsen. Er lässt sich gut kombinieren zu Mango, Koriander, Sesam und Cashews.

Der Asia Salat läßt sich übrigens sowohl als Salat, als auch als Gemüse im Wok verwenden, er ist sehr nah mit dem Pak Choi verwandt, der ja zunehmend bekannter wird. Der Vorteil bei dem Salat: Er läßt sich leichter halten und ernten und zwar einfach auf der Fensterbank und im Sommer auf dem Balkon. Einmal geerntet können die Blätter und Stengel einfach im Kühlschrank aufbewahrt werden, vorzugsweise im Plastikbeutel o.ä.

Wer die größten Blätter zu erst erntet und nicht zu tief abschneidet, der kann mit immer wieder nachwachsendem, vitaminreichen Gemüse rechnen.


Weitere Tipps zu den fünf anfängerfreundlichsten Gemüsesorten.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchs

Wuchsform

krautig, horstig

Wuchshöhe

0,20 bis 0,30 m

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Blüte

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blütenfarbe

gelb

Frucht

Geschmack

angenehm scharf, leicht senfartig

Laub

Blattwerk

geschlitzte Blätter

Laubschmuck

check

Laubfarbe

dunkelgrün mit roten Akzenten

Blattgesundheit

Sonstiges

Boden

nährstoffreich, frisch

Familie

Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)

Bio

check

Schnittverträglichkeit

check

Besonderheit

sehr vitaminreich

Standardlieferzeit: 7 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Artikel Nr. 213069
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Februar 2023
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte Februar 2023
Ab 1:
4,99 €
Ab 5:
3,99 €
-
+

Pflanzhilfen

Essbare Stauden

check

verwendbare Pflanzenteile

Stengel und Blatt als Gemüse

Geschmack

leicht scharf

Gerichte

für Wok und Salat
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Essbare Stauden

Staudenblüten gelb

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten gelb

Besondere Laubfärbung

Rote Laubfarbe

Besondere Laubfärbung

rote Details auf grünem Grund
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Besondere Laubfärbung

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 12 Stunden und 7 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Blu Brassica rapa

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 37012: Gierschplage

Liebes pflanzmich-Team, können sie mir hier einen Tipp geben: Mein Blumenbeet ist durchsetzt mit Giersch. Ich zupfe und rupfe und versuche die Rhizome so gut wie möglich rauszuziehen, leider keine Chance . Das/der Giersch ist stärker und breitet sich zwischen meinen Blumen weiter aus. Zwischen den Blumen sind noch Lücken. Gibt es irgendeinen Bodendecker oder gerne was anderes, der in der Lage ist, Giersch zu verdrängen? Das wäre mein letzter Versuch, bevor ich alles ausgrabe und Unkrautvlies lege. Ich bin für alle Tipps dankbar (außer als Salat nutzen ????) Ganz lieben Dank Grüße Cornelia Gehlen-Etmann

Antwort: Moin, mit Giersch ist es wie mit allem anderen Unkraut auch, man muss als Gärtner den längeren Atem haben und weiter zupfen. Ein Bodenaustausch kann sich lohnen, aber die Wurzeln gehen mind. 50cm tief in den Boden. Vermutlich ist der Übeltäter aber auch beim Nachbarn aktiv und greift immer wieder auf Ihre Rabatte über? Ein Unkrautvlies bringt nur bedingt Ruhe, denn dafür müssen Sie die eingesetzten Pflanzen mehr Düngen und Gießen, denn der Bodenhaushalt wird deutlich darunter leiden, Ihre Stauden langfristig also auch. Zusätzlich ist es so, dass der Giersch dann hinter dem Vlies wieder zum Vorschein kommt, er wird seine Wurzeln einfach über weitere Entfernungen treiben. Es gibt einen großen Unterschied zu anderem Unkraut: Giersch schmeckt wahnsinnig gut als Salat oder als Pesto und er ist ein toller Bodendecker. Gruß Meyer



Frage Nr. 36992: Hochbeet / Schnecken / Lösungsvorschlag / Frage?

Guten Tag Herr Meyer, wir haben ein Hochbeet mit 2 x 1 Meter Standort sonnig / halbschatten und trotz Schneckenschutz fressen uns die Schnecken letztes Jahr das Gemüse weg. Gibt es dafür eine Lösung? (z.B welches Gemüse in Kombination mit Kräutern die Schnecken nicht mögen? Rucola mögen Sie vermutlich nicht, selbst Radieschen wurden angeknabbert und natürlich grüner Salat. Wir haben vor das Hochbeet neu zu bestücken. Gruß Martin Holke

Antwort: Moin, etwas unverdauliches für Schnecken ist noch nicht erfunden worden, aber auf einem Hochbeet lassen sich einfach Klebestreifen mit Kupfer befestigen, oder um das Hochbeet Sägespäne verteilen. Das ist unangenehm für die Schnecken, sie suchen sich dann lieber andere Wege. Bitte sehen Sie von Kalk, Salz oder ähnlichen Abwehrmitteln ab, das ist eine reine Quälerei für die Weichtiere. Ansonsten helfen auch Vögel und Igel sehr weiter, ein Klassiker ist das Absammeln. Vollkommen unbedenklich und leicht in der Anwendung sind Nematoden, denn die Schnecken wandern nicht nur zu, sie sind oft auch schon im Substrat im Hochbeet vorhanden. Einfach die Nematoden ausgießen und zurücklehnen, die Fadenwürmer erledigen den Rest. Weitere Tipps im Blogartikel (https://www.pflanzmich.de/ratgeber/blog/gartenpraxis/was-hilft-gegen-schnecken) Gruß Meyer



Frage Nr. 36198: Gartenlaubkäfer/ Engerlinge

Guten Tag Herr Meyer, in meinen Hochbeeten befinden sich im Frühjahr immer Gartenlaubkäfer. Nun lese ich das Sie den Rasen schädigen. Meine Frage: Sind sie auch für Gemüse und Salat gefährlich oder kann ich sie in den Hochbeeten belassen? Vier Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.

Antwort: Moin, Gartenlaubkäfer fressen grundsätzlich alles an, aber es gibt eine recht einfach Bekämpfungsmethode, die vollkommen biologisch ist: Nematoden. Die können ganz einfach ins Gießwasser gemischt und dann ausgebracht werden und sie greifen die Larven im Hochbeet und Rasen an. Allerdings gelingt das erst im Larvenstadium, das von Juli bis September eingenommen wird. Im Frühjahr können Sie aber auch einfach vor der Bepflanzung des Hochbeetes kräftig umgraben und die Larven absammeln, bevor sie sich verpuppen. Gruß Meyer



Frage Nr. 34950: Was ist das?

Hallo, können Sie mir sagen, was hier gewachsen ist? Diese Pflanze breitet sich im Beet unglaublich aus. Auffallend ist diese schwarze Schattierung auf den Blättern. vielen Dank und Grüße, Alexandra Wilfert

Antwort: Moin, das ist ganz klar der einjährige Flohknöterich, Persicaria maculosa. Dieses vollkommen ungiftige Wildkraut ist ein guter Stickstoffzeiger und verfügt bedauerlicherweise über sehr langlebige Samen. Die beste Art der Bekämpfung ist also das Entfernen, bevor die Samen sich ausbilden können. Oder Sie können die jungen Blätter und Triebe einfach als Salat genießen. Nahe Verwandte werden auch als Stauden verwendet, das wäre möglicherweise einfach ein guter Bodendecker. Gruß Meyer



Frage Nr. 33303: Dünger

Ich baue Chilis , Paprika, Gurken, Tomaten und Salat auf meinem Balkon an, gibt es einen Dünger, den ich für alle Pflanzen nehmen kann? Und wie oft muss man düngen?

Antwort: Moin, verwenden Sie einen speziellen Dünger von Compo oder Cuxin, der ist auf die besonderen Bedürfnisse der Gemüsepflanzen abgestimmt, bei denen sich der krautige Teil der Pflanzen kräftig entwickeln muß, um die Früchte zu tragen. Er sollte einmal monatlich, im Hochsommer auch zweimal monatlich angewendet werden. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben