foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Rotesche Cimmzam

Fraxinus pennsylvanica Cimmzam

Rotesche Cimmzam / Fraxinus pennsylvanica Cimmzam

Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Standort:
sonnig

Steckbrief

Blattwerk

glänzend, gefiedert

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

oval, schmalkronig

Besonderheit

auffällige Herbstfärbung, winterhart, windfest

Laubfarbe

dunkelgrün, rot-orange Herbstfärbung

Boden

lehmig, sandig, kalkreich, tonig, nährstoffreich

Wurzeln

Herzwurzler

Wuchsbreite

800 bis 1000 cm

Wuchshöhe

15,00 bis 20,00 m

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad

Herbstfärbung

check
19365
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

star_border

Weihnachtsbäume


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.

Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.

  • FSC®

    Die FSC® zertifizierte Nordmanntanne wächst in den Schleswig-Holsteiner Landesforsten ohne Einsatz von Pestiziden heran und ist daher ideal als Weihnachtsbaum für den INDOOR- Bereich geeignet. Die FSC® Bäume gibts es bei uns ausschließlich als A - Qualität.
  • A- Qualität

    Unsere frisch geschlagenen Weihnachtsbäume in A- Qualität werden aufgrund ihres vollen und harmonischen Aufbaus extra selektiert und sind in verschiedenen Größen erhältlich.
  • B- Qualität

    Der frisch geschlagene Weihnachtsbaum in der B- Qualität ist etwas lockerer aufgebaut und individuell gewachsen.
  • C- Qualität

    Der Weihnachtsbaum in der C- Qualität wächst mit mehreren Spitzen und krummer Terminale, die Seitenverzweigung ist unregelmäßig und gering benadelt.
X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

Hochstämme und Halbstämme Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 137048
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
599,99
-
+
Artikel Nr. 137045
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
699,99
-
+

Wurzelsystem

Herzwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

empfindlich

Eindringen in Entsorgung?

nie
häufig

Farbe des Herbstlaubs

rot, orange

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Verhalten bei mangelndem Sonnenlicht

schiefstämmig

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung

Extremlagen

Alle Expositionen

Verhalten bei Trockenheit

widerstandsfähig

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 13 Stunden und 55 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Rotesche Cimmzam - Fraxinus pennsylvanica Cimmzam

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Fraxinus pennsylvanica Cimmzam

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 22835: Pflanzen für nassen Boden

Lieber Meister Meyer, mein Garten hat im Untergrund einen dichten Lehmboden, der mit Mutterboden aufgefüllt wurde. Das ganze verhält sich wie eine Badewanne – wenn es regnet, steht das Wasser im Rasen. An dies Fläche angrenzend befindet sich ein Knick, der mit Erlen, Birken und Ahorn bepflanzt ist und auch ein Holunder scheint hier gut zu gedeihen. Ich möchte nun wegen der Staunässe den Rasen an den besonders betroffenen Stellen entfernen und diese stattdessen mit wasserliebenden Pflanzen bepflanzen. Können Sie mir Sträucher und andere Pflanzen nennen, die einen partiell sehr nassen Untergrund mögen? Vielen Dank und herzliche Grüße Kathrin van der Merwe

Antwort: Hier einige kleine Bäume und Sträucher die sich eignen würden. Schwarzerle Alnus glutinosa Esche Fraxinus excelsior Silberpappel Populus alba Schwarzpappel Populus nigra Traubenkirsche Prunus padus Feldulme Ulmus minor Bergulme Ulmus glabra Silberweide Salix alba Sträucher: Haselnuss Corylus avellana Zweigriffliger Weißdorn Crataegus laevigata Pfaffenhütchen Euonymus europaea Faulbaum Frangula alnus Rote Heckenkirsche Lonicera xylosteum Echter Kreuzdorn Rhamnus catharticus Schwarzer Holunder Sambucus nigra Gewöhnlicher Schneeball Viburnum opulus Wilde Stachelbeere Ribes uva-crispa Ohrweide Salix aurita Grauweide Salix cinerea Purpurweide Salix purpurea Mandelweide Salix triandra Korbweide Salix viminalis Bruchweide Salix fragilis


Frage Nr. 20185: Triebe erfroren

Sehr geehrter Herr Meyer, aufgrund einerseits durchaus günstiger klimatischer Lage haben auf meiner Parzelle alle Robinien und Robinia Casque Rouge (3. Standjahr) sowie Liquidambar Styraciflua, Koelreuteria Paniculata, Fraxinus Ornus, Esskastanie und Liriodendron Tulipifera schon frühe Blattaustriebe gezeigt. Aufgrund des starken Temperaturgefälles der letzten Tage mit zwei Nächten mit Minusgraden (bis -6° C) sind diese Triebe jetzt leider erfroren. Ebenso heftig hat es die Juglans Regia getroffen. Muss ich mich nun sorgen oder werden die Jungbäume ausreichend Reserven und Kraft haben, bei sich stabilisierenden Plus-Temperaturen wieder neu auszutreiben? Momentan könnte einem das Herz bluten ... Gerade die Robinia Casque Rouge hatte sich in den 3 Jahren seit Auspflanzung schon prächtig entwickelt. Von 100 cm auf inzwischen fast 2,50 m gewachsen und schon im ersten Frühjahr nach Pflanzung Blüten gezeigt. Ich hoffe auf eine günstige Prognose Ihrerseits ... Freundliche Grüße aus dem Saarland. C. Kleser

Antwort: Guten Tag, das es die Pflanzen so erwischt hat, ist bedauerlich aber nicht schlimm. Die Pflanzen sind auf solche Ereignisse eingestellt. Es wird ca. drei Wochen dauern, dann sind die neuen Blätter an den Pflanzen. Abwarten und Tee trinken ist jetzt angesagt. Meyer


Frage Nr. 9129: Gute Qualität der Pflanzen ... Schälschäden

Hallo und guten Tag. Im vergangenen Herbst habe ich 6 prächtige Pflanzen bei Ihnen gekauft: 1 x Fraxinus Ornus, 1 x Populus Nigra Italica, 1 x Tilia Cordata, 1 x Aesculus Hippocastanum, 1 x Robinia Casque Rouge, 1 x Fagus Sylvatica Purpurea. Zunächst einmal ein großes Lob. Die Pflanzen sahen bei Lieferung sehr gesund und kräftig aus. Und dieses Frühjahr konnte ich mich davon überzeugen, dass auch 5 Pflanzen angewachsen waren und austrieben. Die Tilia Cordata hat gerade in den letzten Tagen ihre Blätter schön entfaltet. Fraxinus Ornus ist schon etwas länger schön belaubt, ebenso die Aesculus Hippocastanum. Diese 3 Pflanzen sind momentan völlig unversehrt. :-) Die Fagus Sylvatica Purpurea und die Populus Nigra Italica zeigten auch schöne Triebe und die Blätter entfalteten sich. Leider sind aber beide Pflanzen in den vergangenen Tagen etwas vom Wild in Mitleidenschaft gezogen worden. An der Blutbuche sind lediglich ein paar Blattspitzen abgeäst worden, an der Pappel sind an der Rinde leichte Schälspuren vom Wild zu sehen. Meine Frage: werden die Pflanzen diese leichte Schädigung verkraften oder sind beide Pflanzen so empfindlich, dass sie davon eingehen werden? Künstlicher Wundverschluss (Lac Balsam) wäre vorhanden, könnte ich aufbringen, wenn das hilfreich wäre. Eine weitere Frage zielt auf die Robinia Casque Rouge ab. Sie wies im Winter bereits winzige Schälspuren an der Rinde vom Wild auf, macht aber bisher noch keinen verdorrten Eindruck. Das Stämmchen zeigt sich elastisch, als ob noch Saft vorhanden wäre. Leider sind aber bisher noch keinerlei Knospen/Triebe zu erkennen. Da ich weiß, dass Scheinakazien im Allgemeinen sehr spät austreiben, hab ich mir bisher wenig Sorgen gemacht. Jedoch kann ich in der Umgebung feststellen, dass die weißblühenden Robinien mittlerweile ein erstes zartes Grün zeigen. Aber meine Casque Rouge macht noch keinerlei Anstalten, Triebe zu entwickeln. Muss ich nun schon damit rechnen, dass die Pflanze den Winter und die Wildattacke nicht überlebt hat und eingegangen ist?? Sind Casque Rouge sehr empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen??? Augenscheinlich sind die weißblühenden Robinien sehr robust. Auf unserm Friedhof stehen einige vermutlich rund 100-jährige Exemplare, die vor Kraft strotzen. Und wo teils tote Äste entfernt werden, zeigen sich schon bald wieder junge frische Austriebe. Robinien vermehren sich offenbar auch sehr gut selbst. Allerdings ist es mir bisher noch nie geglückt, einen 'Ableger' zu ernten und umzupflanzen. Beim Versuch, sie aus der Erde zu kriegen, riss der Zweig meist so ab, dass keine Wurzel vorhanden war. Kann ich noch Hoffnung haben, dass die Casque Rouge doch noch austreibt?? Und wenn auch nicht am Stämmchen, dann evtl. noch in einem aus der Wurzel seitlich aufstrebenden Trieb?? Was ist Ihre Meinung dazu?? Ich danke vorab schon mal für Ihre Antwort und Hilfe. Herzliche Grüße, Carsten Kleser.

Antwort: Ja ein Wundverschluss wäre schon gut. In der Regel verkraften diese Pflanzen solch leichte Schädigungen sehr gut. Für die Zukunft empfhele ich ihnen unser Wildschreck. Ich würde die Hoffnung noch nicht aufgeben, solange die Trieb immernoch grün sind besteht noch große Hoffnung. Vorallem das sie aus dem alten Holz oder dem Stamm wieder neu austreibt ist sehr wahrscheinlich.


Frage Nr. 7571: Auswahl Kugelbäume

Sehr geehrter Herr Meyer, aktuell haben wir unsere Grundstücksauffahrt großzügig neu gepflastert. In Richtung des angrenzenden Fußweges sind 3 Pflanzlöchen mit einem Durchmesser von ca. 1,15m in die Pflasterung eingebracht. Die Pflanzlöcher haben einen Abstand von ca. 4m zueinander. Nun sind wir auf der suche nach 3 Kugelbäumen, die in einer solchen Pflasterung gut gedeien und dabei das Pflaster nicht beschädigen. In die engere Wahl haben wir den Kugelamberbaum und die Kugelesche gezogen. Können Sie uns einen dieser beiden Bäume besonders empfehlen, bzw. eine Alternative benennen? Zuhause sind wir in Mecklenburg. Vielen Dank für Ihren fachmännischen Rat.

Antwort: Guten Tag. Ein Amberbaum ist eine relativ empfindliche Pflanze, die nur für geschützte Standorte wirklich geeignet ist. Ich empfehle daher eher die Blumenesche (Fraxinus ornus) oder alternativ den Kugelahorn (Acer platanoides Globosum)!


Frage Nr. 61: Esche sprengt Mauern

Hallo, ich wohne auf dem Land auf einem ehemaligen Bauernhof. Ringsum wachsen Eschenbäume, pro Jahr 2,5 Meter, die ich regelmäsig stutze. Bei 2 die Prachtexeplare ist dies nicht mehr möglich da sie bereits zu groß sind und selbst eine Mauer von 40cm gesprengt haben, zudem haben sich die Wuzeln im Mauerwerk verankert. Um hier größeren Schaden zu vermeiden müssen die Stämme weg. Können Sie mir einen Tipp geben wie ich dieser Plage her werde. Vielen Dank für Ihre Mühe im Voraus Mit besten Grüssen aus dem Allgäu Schubert Christian

Antwort: Wenn Sie die Bäume gekappt habe, also nur noch die Stämme aus dem Boden ragen, kann erstmal nichts mehr passieren, d.h. Mauer abreissen, Wurzelwerk wegschneiden und neu aufstellen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen