+++ hier 10% Klima-Rabatt sichern +++ mit Freiland-Pflanzen! +++ close

Rotesche Cimmzam

Fraxinus pennsylvanica Cimmzam


CO2-Rechner
Wieviel CO2 Speichert mein Baum?
  • park Ein Jahre alter Baum speichert Kilogram CO2!

    Ein ausgewachsener Baum speichert Kilogram CO2!

  • flight_takeoff Dies entspricht Flugreisen: Frankfurt >


  • äußerst winterhart und frosthart
  • schmalkroniger, mittelgroßer Baum
  • gefiedertes, sattgrünes Laub
  • Standort sonnig
  • blüht von April bis Mai
  • winterhart, windfest
  • auffällige Herbstfärbung und hellbraune Triebe
  • Solitärgehölz, Zierbaum, Straßenbegrünung, Alleen, Parks

Bei der Rot-Esche 'Cimmzam' (botanisch Fraxinus pennsylvanica) handelt es sich um einen mittelgroßen Baum mit einer schmalen, eiförmigen Krone. Seinen Ursprung findet das bis zu 20 m Höhe und 8 m Breite erreichende Gehölz in weiten Teilen Nordamerikas, wo es zu den am weitesten verbreiteten Eschen zählt. Dort ist diese Art vor allem in Auwäldern, auf feuchten Schwemmböden und Sümpfen anzutreffen. Doch auch trockenere sowie leicht alkalische Böden werden toleriert, weshalb sie auch für Anpflanzungen in der Prärie und Bergbauregionen verwendet wird.

Der Baum besitzt eine zierende, braune, tiefrissige Rinde und olivgrüne bis hellbraune Triebe. Das lanzettliche bis schmal-elliptische, zugespitzte Laub ist gegenständig und unpaarig gefiedert. Im Sommer ist es in einem erfrischenden, satten Grünton gefärbt. Die Herbstfärbung setzt bei der Rot-Esche pünktlich ein und verzaubert mit intensiven purpurroten bis rot-orangenen Farben. Die Blüten des Baums sind in Form von filigranen, purpur-violetten Rispen im April und Mai zu beobachten.

'Cimmzam' findet vor allem als interessantes Solitärgehölz gerne Verwendung. Mit dem schmal-aufrechten Wuchs dient diese Esche auch als prima Gestaltungselement im Straßenraum wie beispielsweise Alleen.


An sonnigen Standorten auf durchlässigen, nährstoffreichen Böden gedeiht der Baum am besten und bildet seine schöne, für diese Art typische ovale Krone. Das tolerante Gehölz stellt jedoch generell kaum Ansprüche, verträgt selbst Überschwemmungen und Trockenheit und ist zudem sehr windfest und winterhart.

Wie Rotbuche, Robinie und Eiche brennt auch die recht schnellwüchsige Esche mit gut 2100 kWh/rm. Ein auffällig schönes Flammenbild macht es aber besonders für den Kamin interessant, das Glühen ist dann aber weniger vorhanden. Auch Eschenholz verbrennt, wie die Rot- Buche, ohne Funkenflug.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchs

Wuchsform

oval, schmalkronig, mittelgroßer Baum

Wuchsbreite

700 bis 800 cm

Wuchshöhe

15,00 bis 20,00 m

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Blüte

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blütenfarbe

purpur-violett

Blütenbeschreibung

unscheinbar, in Rispen

Blütenform

rispenförmig

Frucht

Früchte

lange, geflügelte, grüne Nussfrüchte (nur männliche Bäume)

Laub

Blattwerk

lanzettlich bis schmal elliptisch, lang zugespitzt, gegenständig, gefiedert, ganzrandig, 7 - 15 cm

Herbstfärbung

check

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Laubfarbe

mittelgrün, glänzend; Herbstfärbung purpurrot bis rot-orange

Blattgesundheit

Sonstiges

Standort

  

Boden

durchlässig, sandig-lehmig, kalkreich, tonig, nährstoffreich

Wurzeln

Herzwurzler

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad

Familie

Ölbaumgewächse (Oleaceae)

Schnittverträglichkeit

check

Mehrjährig

check

Besonderheit

auffällige Herbstfärbung und hellbraune Triebe
Unsere Empfehlung

Stammumfang: 14 - 16 cm

200 - 300 cmHochstamm
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Montag 09.10.2023

725,99 €

Menge:

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Hochstämme (Stammhöhe ca. 2m)
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 137048
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Montag 09.10.2023

725,99 €
-
+
Artikel Nr. 137045
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Montag 09.10.2023

846,99 €
-
+

Pflanzhilfen

Mittelgroße Bäume

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Mittelgroße Bäume

Wurzelsystem

Herzwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

empfindlich

Eindringen in Entsorgung?

nie
häufig
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wurzelsystem

Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

Farbe des Herbstlaubs

rot, orange

Später Blattaustrieb

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Später Blattaustrieb

Schattenverträglichkeit

check

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenverträglichkeit

Lichthungrige Pflanze

check

Verhalten bei mangelndem Sonnenlicht

schiefstämmig
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Lichthungrige Pflanze

Nässeverträglichkeit

check

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Nässeverträglichkeit

Windfestigkeit

check

Extremlagen

alle Expositionen
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Windfestigkeit

Trockenheitsverträglichkeit

check

Verhalten bei Trockenheit

widerstandsfähig
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Trockenheitsverträglichkeit

geeignet für Alkalische Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für Alkalische Böden

geeignet für saure Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für saure Böden

geeignet für schwere und lehmige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für schwere und lehmige Böden

Stadtklimatolerante Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stadtklimatolerante Gehölze

Dorf- und Hofbäume

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Dorf- und Hofbäume

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 9 Stunden und 2 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Fraxinus pennsylvanica Cimmzam

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 38883: Fraxinus Excelsior / Quercus Rubra

Hallo Herr Meyer, ich habe eine Esche (Hochstamm,10-12 cm) und eine Roteiche (Hochstamm, 12-14 cm) bestellt, die nächste oder übernächste Woche geliefert werden. Muß ich beide einkürzen oder können die Zweige/Triebe alle dran bleiben? Vielen Dank und freundliche Grüße

Antwort: Moin, wurzelnackte oder Ballenpflanzen können an den Triebenden ein wenig eingekürzt werden, den Leittrieb aber bitte unberührt lassen. Ein pyramidaler Schnitt ist dann am besten, mit der Spitze des Leittriebes als Orientierungspunkt. Containerpflanzen brauchen keinen Rückschnitt. Gruß Meyer



Frage Nr. 20185: Triebe erfroren

Sehr geehrter Herr Meyer, aufgrund einerseits durchaus günstiger klimatischer Lage haben auf meiner Parzelle alle Robinien und Robinia Casque Rouge (3. Standjahr) sowie Liquidambar Styraciflua, Koelreuteria Paniculata, Fraxinus Ornus, Esskastanie und Liriodendron Tulipifera schon frühe Blattaustriebe gezeigt. Aufgrund des starken Temperaturgefälles der letzten Tage mit zwei Nächten mit Minusgraden (bis -6° C) sind diese Triebe jetzt leider erfroren. Ebenso heftig hat es die Juglans Regia getroffen. Muss ich mich nun sorgen oder werden die Jungbäume ausreichend Reserven und Kraft haben, bei sich stabilisierenden Plus-Temperaturen wieder neu auszutreiben? Momentan könnte einem das Herz bluten ... Gerade die Robinia Casque Rouge hatte sich in den 3 Jahren seit Auspflanzung schon prächtig entwickelt. Von 100 cm auf inzwischen fast 2,50 m gewachsen und schon im ersten Frühjahr nach Pflanzung Blüten gezeigt. Ich hoffe auf eine günstige Prognose Ihrerseits ... Freundliche Grüße aus dem Saarland. C. Kleser

Antwort: Guten Tag, das es die Pflanzen so erwischt hat, ist bedauerlich aber nicht schlimm. Die Pflanzen sind auf solche Ereignisse eingestellt. Es wird ca. drei Wochen dauern, dann sind die neuen Blätter an den Pflanzen. Abwarten und Tee trinken ist jetzt angesagt. Meyer


Frage Nr. 9129: Gute Qualität der Pflanzen ... Schälschäden

Hallo und guten Tag. Im vergangenen Herbst habe ich 6 prächtige Pflanzen bei Ihnen gekauft: 1 x Fraxinus Ornus, 1 x Populus Nigra Italica, 1 x Tilia Cordata, 1 x Aesculus Hippocastanum, 1 x Robinia Casque Rouge, 1 x Fagus Sylvatica Purpurea. Zunächst einmal ein großes Lob. Die Pflanzen sahen bei Lieferung sehr gesund und kräftig aus. Und dieses Frühjahr konnte ich mich davon überzeugen, dass auch 5 Pflanzen angewachsen waren und austrieben. Die Tilia Cordata hat gerade in den letzten Tagen ihre Blätter schön entfaltet. Fraxinus Ornus ist schon etwas länger schön belaubt, ebenso die Aesculus Hippocastanum. Diese 3 Pflanzen sind momentan völlig unversehrt. :-) Die Fagus Sylvatica Purpurea und die Populus Nigra Italica zeigten auch schöne Triebe und die Blätter entfalteten sich. Leider sind aber beide Pflanzen in den vergangenen Tagen etwas vom Wild in Mitleidenschaft gezogen worden. An der Blutbuche sind lediglich ein paar Blattspitzen abgeäst worden, an der Pappel sind an der Rinde leichte Schälspuren vom Wild zu sehen. Meine Frage: werden die Pflanzen diese leichte Schädigung verkraften oder sind beide Pflanzen so empfindlich, dass sie davon eingehen werden? Künstlicher Wundverschluss (Lac Balsam) wäre vorhanden, könnte ich aufbringen, wenn das hilfreich wäre. Eine weitere Frage zielt auf die Robinia Casque Rouge ab. Sie wies im Winter bereits winzige Schälspuren an der Rinde vom Wild auf, macht aber bisher noch keinen verdorrten Eindruck. Das Stämmchen zeigt sich elastisch, als ob noch Saft vorhanden wäre. Leider sind aber bisher noch keinerlei Knospen/Triebe zu erkennen. Da ich weiß, dass Scheinakazien im Allgemeinen sehr spät austreiben, hab ich mir bisher wenig Sorgen gemacht. Jedoch kann ich in der Umgebung feststellen, dass die weißblühenden Robinien mittlerweile ein erstes zartes Grün zeigen. Aber meine Casque Rouge macht noch keinerlei Anstalten, Triebe zu entwickeln. Muss ich nun schon damit rechnen, dass die Pflanze den Winter und die Wildattacke nicht überlebt hat und eingegangen ist?? Sind Casque Rouge sehr empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen??? Augenscheinlich sind die weißblühenden Robinien sehr robust. Auf unserm Friedhof stehen einige vermutlich rund 100-jährige Exemplare, die vor Kraft strotzen. Und wo teils tote Äste entfernt werden, zeigen sich schon bald wieder junge frische Austriebe. Robinien vermehren sich offenbar auch sehr gut selbst. Allerdings ist es mir bisher noch nie geglückt, einen 'Ableger' zu ernten und umzupflanzen. Beim Versuch, sie aus der Erde zu kriegen, riss der Zweig meist so ab, dass keine Wurzel vorhanden war. Kann ich noch Hoffnung haben, dass die Casque Rouge doch noch austreibt?? Und wenn auch nicht am Stämmchen, dann evtl. noch in einem aus der Wurzel seitlich aufstrebenden Trieb?? Was ist Ihre Meinung dazu?? Ich danke vorab schon mal für Ihre Antwort und Hilfe. Herzliche Grüße, Carsten Kleser.

Antwort: Ja ein Wundverschluss wäre schon gut. In der Regel verkraften diese Pflanzen solch leichte Schädigungen sehr gut. Für die Zukunft empfhele ich ihnen unser Wildschreck. Ich würde die Hoffnung noch nicht aufgeben, solange die Trieb immernoch grün sind besteht noch große Hoffnung. Vorallem das sie aus dem alten Holz oder dem Stamm wieder neu austreibt ist sehr wahrscheinlich.


Frage Nr. 61: Esche sprengt Mauern

Hallo, ich wohne auf dem Land auf einem ehemaligen Bauernhof. Ringsum wachsen Eschenbäume, pro Jahr 2,5 Meter, die ich regelmäsig stutze. Bei 2 die Prachtexeplare ist dies nicht mehr möglich da sie bereits zu groß sind und selbst eine Mauer von 40cm gesprengt haben, zudem haben sich die Wuzeln im Mauerwerk verankert. Um hier größeren Schaden zu vermeiden müssen die Stämme weg. Können Sie mir einen Tipp geben wie ich dieser Plage her werde. Vielen Dank für Ihre Mühe im Voraus Mit besten Grüssen aus dem Allgäu Schubert Christian

Antwort: Wenn Sie die Bäume gekappt habe, also nur noch die Stämme aus dem Boden ragen, kann erstmal nichts mehr passieren, d.h. Mauer abreissen, Wurzelwerk wegschneiden und neu aufstellen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben