foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Balkanginster / Steinginster

Genista lydia


Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Der Steinginster (Genista lydia) ist ein kleiner, niederliegender, breitwüchsiger Strauch mit bogigen, dünnen, grünen Trieben. Die zahlreichen goldgelben Blüten erscheinen von Mai bis Juni. So eignet sich der Steinginster sehr schön für Stein- und Heidegärten, Gartenterrassen, Dachgärten und Kübelbepflanzung. Bei guter Pflege und idealem Standort werden sie lange Freude an dem Steinginster haben und dabei wird er eine Wuchshöhe von bis zu 50cm erreichen.

Standort:
sonnig
Verwendung:
Stein- Trog- und Heidegarten, Terrassen, Dachgarten, Kübel

Steckbrief

Blattwerk

spitz, linearisch, ca. 1cm lang, graugrün

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

Strauch, klein, niederliegend, breitwüchsig, bogige dünne Trieben

Besonderheit

Sehr hübsch auch als Flächenbegrüner, sehr reichblühend

Blütenfarbe

goldgelb

Laubfarbe

grün

Blühzeit

Mai bis Juni

Früchte

die Samenhülsen sind 2,5cm lang und flach

Boden

leicht, tiefgründig, locker, warm

Blüte

sehr auffällig

Pflanzbedarf

5 Pflanzen pro m²

Familie

Papilionaceae, Schmetterlingsbl&üuml;tler

Wuchsbreite

50 bis 60 cm

Wuchshöhe

0,40 bis 0,50 m

Zuwachs

0,05 bis 0,15 m / Jahr
17750
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort
Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.
Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.
X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 89044
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
3,79
Ab 20:
2,99
-
+
Artikel Nr. 87898
Expresslieferung möglich
Ab 1:
5,99
Ab 5:
4,79
-
+
Artikel Nr. 89045
Expresslieferung möglich
Ab 1:
7,49
Ab 5:
5,99
-
+
Artikel Nr. 159264
Expresslieferung möglich
8,99
-
+
Artikel Nr. 93624
Expresslieferung möglich
Ab 1:
11,99
Ab 5:
9,59
-
+

Giftigkeit

wenig giftig
sehr stark giftig

Giftige Pflanzteile

ganze Pflanze

Geschmack

bitter

Verhalten bei mangelndem Sonnenlicht

nicht blühend

Verhalten bei Trockenheit

sehr widerstandsfähig, übersteht auch längere Trockenheit

Standortamplitude

enge Standortamplitude

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 8 Stunden und 1 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:

Gattung: Genista Art: lydia


 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Balkanginster / Steinginster - Genista lydia

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
7
3.86 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 3
  • 2
  • 1
  • 0
  • 1

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Genista lydia

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 5. Juni 2018
wunderschön
von: Kunde
Die Pflanze kam pünktlich, war frisch und grün, gut gewachsen und durchwurzelt. Jetzt steht sie in voller Blüte - ein schöner Anblick!
am 23. September 2016
Genista lydia
von: Marlis
am 7. Januar 2015
Genista lydia
von: Kunde
am 26. Februar 2013
Genista lydia
von: Horst Rundshagen
Wir bestellten die Pflanze im Herbst und können noch nicht sagen, wie sie gedeiht! Bestellabwicklung, Lieferung und Verpackung waren in Ordnung
am 5. August 2012
Genista lydia
von: Kunde
gut angewachsen, angemessene Größe

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 24935: Azalee

Hallo, ich hätte gerne eine Azalee kleinwüchsig für meinen kleinen Vorgarten.Das Problem ist aber die Mittagssonne bis spät nachmittags.Ich habe gelesen,dass Azaleen die pralle Sonne nicht vertragen. Oder? Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichem Gruss Lydia Faßbender

Antwort: Ja das ist richtig. Hier würden sich aber die yakushimanum-Sorten sehr gut eignen.


Frage Nr. 18570: Clematis Mme Le Conlte

Hallo, Wie weit schneide ich meine Clematis zurück und wann? Nachdem ich sie zurückgeschnitten hatte, wuchs sie zwar wieder in die Höhe, aber geblüht hat sie dann nur oben an der Spitze. Ansonsten war da nur grün. Was habe ich falsch gemacht? Herzlliche Grüsse Lydia Sontopski

Antwort: Hier sollte im November bis Dezember der Rückschnitt erfolgen. Die Pflanzen sollten dann mindestens um 50% gekürzt werden.


Frage Nr. 13558: alternative zu rasen

Hallo Herr Meyer, an unser Grundstück grenzt seit 3 Jahren ein neues Baugebiet. Die noch nicht bebauten Grundstücke sind mit Löwenzahn übersäht und werden leider nur 2 x im Jahr gemäht. Sie können sich vorstellen, wie unser Rasen aussieht, ich komme mit dem Rausstechen nicht mehr hinterher. Wir suchen nach einer Alternative zum Rasen ( 500 qm Süd- und Nordseite). Würde vielleicht eine niedrige Blumenwiese oder Bodendecker in Frage kommen, oder evt. Lavagestein oder Kiesgarten? Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen Lydia

Antwort: Ich denke das es keine gute Alternative zum Rasen gibt, in der der Löwenzahn nicht auch Fuß fassen würde. Wenn die Grundstücke erstmal bebaut sind erledigt sich das Problem ja von alleine. Bis dahin könnten sie ihren Rasen doch mit unseren Rasenunkraut-Vernichter Banvel M von Compo behandeln. Wirkt sicher und schnell. Ich habe im Herbst damit behandelt und habe kein Unkraut mehr im Rasen. Wirklich super.


Frage Nr. 12468: blühender Strauch im September / Oktober

Hallo, ich hätte gerne gewußt, welcher schnittverträglich Strauch noch im September / Oktober blüht. Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Antwort: Eine Vielzahl von Hortensien blühen in dieser Jahreszeit zum Beispiel. Weitere schöne Pflanzen die spät blühen sind dann zum Beispiel der Schmetterlingsflieder, Fuchsien, Genista tinctoria und die Sorte Plena, Hibiskus blüht auch im September und die meisten Potentilla Sorten blühen auch bis in den Oktober.


Frage Nr. 11193: Anfrage alte Obstgehölze

Sehr geehrter Herr Meyer, ich würde gerne bei meiner Schwiegermutter Obstgehölze pflanzen. Sie wohnt in den französischen Vogesen in etwa 700m Höhe über den Meeresboden. Die Winter sind oft lang und kommen früh. Sie haben bereits einige große Obst- und Nussbäume, die insgesamt dort gut gegeben haben. Allerdings sind die Bäume nun sehr alt und geben nur noch selten. Ein Teil soll nun ersetzt werden durch kleinere Obstbäume, an denen man leichter ernten kann. Weiterhin wird ein großer Teil der Grünflächen von Kühen beweidet. Hier wäre es auch möglich, Obstbäume anzupflanzen. Diese sollen aber auf keinen Fall die Kühe schädigen oder krank machen. Wahrscheinlich eignen sich hier nur Hochstämme, die noch dazu mehrere Jahre von einem Drahtgerüst umgeben und geschützt werden müssen. Gerne würden wir Sorten pflanzen, die es nicht mehr so häufig gibt. Hauptsächlich wichtig ist uns, dass diese dem Standtort angemessen sind (kalt, häufiger Regen mit Sonne im Sommer), wenig gepflegt werden müssen, also keinerlei chemischer Behandlung bedürfen und deren Geschmack ausgezeichnet ist. Es sollte weiterhin eine jährliche Ernte geben, auch wenn diese klein ist (also kein Ernteausfall durch zu frühe Blüte usw.).Eine übergroße Ernte ist dabei weniger wichtig, weil diese nicht vermarktet, sondern nur privat genutzt wird. Neben Kirschen und Äpfeln sollen es auch andere Obst- und Nussarten sein. Ein Teil der Ernte soll lagerfähig sein. Es können auch gerne Wildobstpflanzen sein, die weiterhin gut für die Tierwelt sind und gleichzeitig vom Menschen genutzt werden können. Der Boden ist übrigens hervorragend: Reicher Braunboden, der auch für Gemüse viel zu bieten hat. Ich würde mich sehr über einen fachkundigen Rat von Ihnen freuen. Ich habe nämlich bisher immer eher neuere Sorten gekauft und bin meistens vom Geschmack enttäuscht. Das soll jetzt anders werden. Zwei bis drei kleinere Obstbäume wünsche ich mir noch für einen anderen Standort. Wir haben in unserer Grundschule einen kleinen Schulgarten auf Kirchgelände. Da hierfür nur sehr wenig Pflege investiert werden kann, aber regelmäßig gemäht wird, werde ich dort wohl unsere Beete zum Teil auflösen und dort Obstgehölze pflanzen. Der Boden ist schlecht: Er ist sehr steinig und sandig, im Sommer sehr trocken. Ein Teil der Fläche steht unter einer großen Linde. Es kommt im Sommer nur Sonne von etwa 13-17/18 Uhr, sonst ist dort Schatten oder Halbschatten. Wichtig ist, dass alles sofort genascht werden kann, die Ernte bestenfalls über einen längeren Zeitraum heranreift, bestenfalls vor Anfang Juli oder nach Mitte August, einen guten, süßlichen Geschmack, von Kindern leicht beerntbar und wenig Pflege benötigt. Es ist in Saarbrücken deutlich wärmer, oft ist der Winter/Frühling mild. Im Sommer wird eher nicht gegossen. Es soll nicht gespritzt werden. Die Pflanze wird unterhalb gemäht, sonst soll kein weiterer Aufwand nötig sein. Rückschnitt im Winter ist ok. Vielen Dank für Ihre Mühe und freundliche Grüße, Lydia Brucksch

Antwort: Als erstes habe ich ihre Daten einmal entfernt um missbrauch vorzubeugen. Ich würde sie was die Apfelbäume angeht sehr gerne auf unsere Kategorie, alte Obstsorten verweisen. Es ist wohl am besten sie suchen sich selbst etwas aus, da die Geschmäcker ja doch sehr verschieden sind, kann ich nur schlecht eine Auswahl für sie treffen. Wenn sie sich bei einigen Sorten nicht ganz sicher sind, ob sie sich eignen können sie mich natürlich gerne wieder fragen. Ich bin ein großer Fan von allen Renetten. Bei den Kirschen, kann ich ihnen zu Schneiders späte Knorpelkirsche und zur Hedelfinger Riesenkirsche raten. Ich würde ihnen gerne anstatt der Nussbäume, die Marone (Esskastanie) ans Herz legen. Dies verspricht mehr Erfolg als zum Beispiel ein Wallnussbaum. Wie wäre es für den Standort an der Grundschule mit unserem Apfel Familien Baum, dieser bietet verschiedene Sorten an einem Baum und eine sichere Bestäubung, das wäre für die Kinder doch bestimmt sehr interessant. Für den Halbschattigen Standort unter der Linde würden sich Heidel- oder Blaubeeren sehr gut eignen. Sie könnten diese mit dem einen oder anderen Johannisbeerstrauch ergänzen. Sehr schön und sehr ausgefallen vielleicht auch auf ihrer Wiese wäre dann noch ein Maulbeerbaum, sie werden von dem Geschmack begeistert sein. Die Früchte sehen aus wie Brombeeren, schmecken aber wie eine Mischung aus Himbeere und Apfel, wirklich genial ;-)


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen