sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Zwiebel- u. Knollenpflanzen werden als Zwiebel oder Knolle in die Erde gesetzt. Sie suchen sich ihren Weg durch die Erde ans Tageslicht und begleiten durch das ganze Pflanzenjahr von Frühjahr bis Herbst. Als Winter- und Frühlingsblüher schon im Herbst in den Boden zu setzen; als Sommer- und Herbstblüher werden sie im Frühjahr eingepflanzt.

Beetpflanzen sind einjährige Pflanzen oder auch als Saisonpflanzen bekannt, die i.d.R. im Frühjahr ausgesät werden, um dann während des Sommers bevorzugt diese wunderbare Blütenpracht zu entwickeln. Auch die große Gruppe der einjährigen Kräuterpflanzen gehört dazu.

Großer, repräsentativer Deko-Topf. Extra starke Pflanzen. Ideal als Geschenk für Gartenliebhaber. Diese Pflanzen im Deko-Topf einfach auf Terrasse oder Balkon stellen und Sie genießen ohne Ein- und Umtopfen das Ambiente, das Sie auch für die richtige Garten-Entspannung auch benötigen!

Sparen Sie sich grün! Die Sparpacks enthalten soviele Pflanzen wie sie perfekt in eine Versand-Palette passen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.

Inkarho-Rhododendren haben den Vorteil, sehr kalktolerant zu sein. Sie gedeihen auch auf normalen und/oder schwierigen Gartenböden ohne Torfzugabe oder Rhododendron-Erde ganz ausgezeichnet

Pflanzpakete

Pflanzen in besonders großen Containern, die in extra weitem Stand für höchste Ansprüche gezüchtet werden

Diese Artikel sind eine perfekte Ergänzung zum Hauptprodukt

Diese Pflanzen sind Saisonale Pflanzen und Zwiebelgewächse. Sie können nur bei Frostfreiheit von ca. Mitte Januar bis Ende März geliefert werden.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Jostabeere Dr. Bauers Jogranda

Ribes Jostabeere Dr. B. Jogranda


Laden Sie ein Bild hoch!
Weitere Infos hier

80 - 100 cm

Stämmchen (Zierstamm)

EUR 16,99

Menge:

Die Jostabeere ist eine Kreuzung aus Schwarzer Johannisbeere und Stachelbeere. Da sie robust ist, passt sie in jeden Garten, sie ist widerstandsfähig gegen Mehltau, Blattfallkrankheit und Gallmilbe. Sie können ab Mitte Juli ernten, der Geschmack ist säuerlich. Die Sorte Dr. Bauers Jogranda, zeichnet sich durch besonders große Früchte aus. Auch setzt bei dieser Sorte schon sehr früh ein sehr regelmäßiger und vor allem hoher Ertrag ein.

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Obstgehölz für den Garten, gedeiht aber auch im Kübel sehr gut und bringt einen guten Ertrag, ideal für Naschkatzen oder als Geschenk.
Steckbrief

Blattwerk

sommergrün

Wuchsform

aufrecht, buschig

Besonderheit

sehr hoher Ertrag

Blütenfarbe

gelb-grün

Laubfarbe

grün

Blühzeit

April bis Mai

Früchte

große, schwarze Beeren

Boden

liebt gut Nährstoff versorgten Boden.

Blüte

unscheinbar

Wuchshöhe

1,00 bis 1,50 m

13506|527|0|4214

10% Vorbestellerrabatt bis 20. September

Herbstzeit ist die beste Pflanzzeit für Gartenpflanzen. Vor allem Buchenhecken aus Rotbuchen oder Hainbuchen, Liguster, Thuja, Eibenhecken und viele andere Gehölze lassen sich als besonders günstige Freilandware pflanzen. Es handelt sich dabei um vorzüglich buschige Heckenqualitäten (Heisterqualität). Sparen Sie sich grün und sichern sich den 10% Vorbestellerrabatt noch bis zum 20. September.
Mehr Infos...
 
Standardlieferzeit: 5 - 8 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

Bitte wählen Sie die Menge Ihrer gewünschten Pflanzen. In den Warenkorb gelegte Artikel können Sie jederzeit dort ändern und löschen. Bei Fragen wenden Sie sich einfach an uns.  
Pflanzen / Größe Lieferbar Einzelpreis Kaufen
Stämmchen, Zierstämme Kleine Zierstammformen auch für Terrasse und kleine Gärten
Artikel Nr. 106566
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
16,99
-
+
* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 10 Stunden und 23 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-2 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Ribes Jostabeere Dr. B. Jogranda

Mehr Bewertungen
am 23.05.2017
Ribes Jostabeere Dr. B. Jogranda
von: Stoffers


Meisterfragen zum Thema:


01.09.2017

Frage Nr. 22433: Sind folgende Wildartenpflanzen für den Aufbau der heimische

Sind folgende Artenpflanzen (in Wildform) für die heimische Flora/Fauna ncht die bedeutendsten / Müsste man mit dieser Auswahl nicht schon etwas als Beitrag für den Aufbau des gesamten heimischen Ökosystems erreichen? ---- Stieleiche, Traubeneiche, Sommerlinde, Winterlinde, Echte Walnuss, Zitterpappel/Espe (30 heimische Tagfalter), Esskastanie, Wildbirne (pyrus pyraster), Holzapfel (malus sylvestris), Gewöhnliche weißblühende Roßkastanie, Gewöhnliche Felsenbirne (amelanchier ovalis/rotundifolia) juniperus communis (Wildform), bzw. Gemeiner Heidewacholder, Gemeine Besenheide, Heimische Waldheidelbeere (vaccinium myrtillus, in saurer Rhododendron-Azaleenerde), Schlehdorn, Wilder Hopfen, Feldahorn, Bergahorn, Spitzahorn, Feldulme, Bergulme, Flatterulme, Himbeere, Brombeere, Faulbaum, Kreuzdorn, Salweide, Korbweide, Reifweide, Gemeines Pfaffenhütchen, Gewöhnlicher Goldregen, Blauer Eisenhut, Roter Fingerhut, Gewöhnliche Nachtviole (hesperis m.), Weißtanne, Waldkiefer/Föhre, Schafgarbe, Kleiner Odermennig, Barbarakraut, Rundblättrige Glockenblume, Kornblume, Flockenblume, Wilde Möhre, Natternkopf, Wiesen-Bärenklau, Johanniskraut, Gewöhnliches Ferkelkraut, Acker-Witwenblume, Herbst-Löwenzahn, Margerite, Gemeines Leimkraut, Zypressen-Wolfsmilch, Ausdauernder Lein/Blauer Stauden-Lein (linum perenne), Tollkirsche, Rotbuche, Hainbuche, Birke, Weißtanne, Wildpflaume (prunus cerasifera), Weißdorn eingrifflig/zweigrifflig, Gewöhnlicher Diptam, Nickende Distel, Silberdistel, Skabiosen-Flockenblume, Wiesenflockenblume, Basilikum, Wurmfarn, Wald-Frauenfarn, Wald-Sauerklee, Königsfarn, Efeu, Wilde Waldweinrebe (warme Waldauen, Wildweintraube), ribes nigra, ribes rubra (rote und schwarze Wildjohannisbeere), Vogelkirsche, indigene Schwarzpappel (populus nigra l.), nicht mit kanadischen hybridisiert. Moschus-Malve, Wilde Malve, Gelbklee, Saatmohn, Gemeiner Pastinak, Weißklee, Steinklee, Wundklee (Honigklee), Rotklee, Gemeine Braunelle, Seifenkraut, Knotige Braunwurz, Brennessel (groß/klein), Löwenzahn (Pusteblume), Schafgarbe, Rote Lichtnelke, Weiße Lichtnelke, Gemeines Leimkraut, Wald-Ziest, Rainfarn, Wiesenbocksbart, Zaunwicke, Acker-Stiefmütterchen, Lavendel, Thymia, Oregano, Salbei, Sternmoos, Wild-Ureinkorn (triticum baeoticum, 10.000), Urdinkel (triticum spelta), Hafer, Schmetterlingsflieder. Wilderbse (ssbsp. elatius, Balkan), Grüner Wild-Spargel (heimisch), Walderdbeere (heimisch), Bärlauch (heimisch), "Hundrose/Wildrose/ Hagebutte/Hagedorn" (rosa canina, heimisch), Hechtrose (rosa glauca), Wald-Tulpe (tulipa sylvestris, heim. Tulpenart) Sanddorn, Gewöhnliche Heckenkirsche (lonicera xylosteum), in Weinanbau: Schwarze Maulbeere/Pfirsich (Nektarine) Aprikose. Elsbeere, Speierling (aus: Südeuropa), Traubenholunder, Schwarzer Holunder. Ur-(Wildmais) (Puffmais/Popcorn, --> Azteken, Hühnerspeise?), Wildtomaten, capsum anuum (Paprika/Peperoni), Aschweide, Silberweide, Grün-/Schwarz-/Rot-Erle. Birnenmoose, Minzen, Gewöhnlicher Baldrian, (Wasser-)Dost, (Schwert-)lilie, Gemeiner Augentrost, etc. Fließende Tümpel, Gewässer (eutroph, oligotroph) für Libellen, Wasserpflanzen (wie Minze, und/oder Baldrian), Flüsse, Auen. (Erstere durch künstliches Anlegen?), da glaziale eiszeitliche Überbleibsel des Eisrückgangs (Eisabschmelzens) in Europa.

Antwort: Tut mir leid, aber ich verstehe nicht worauf ihre Frage abzielen soll.


24.08.2017

Frage Nr. 22301: Schwarze Schwarze Johannisbeere (ribes) kränkelt - Was kann

Wir haben eine schwarze Johannisbeere im Kübel. Scheinbar fehlt ihr etwas, sie hat auch keine Früchte gehabt. Was an Früchten kam, wurde grün von den Amseln schnell und gierig vertilgt. Die Blätter welken zudem, sehen sehr krank aus, der Stamm vergrünt. Blattneuaustriebe oben (siehe Foto), welken weg. Was kann man tun, die Pflanze gesund zu machen, wie kann den Fruchtertrag steigern (außer einer zweiten Pflanze). Rückschnitt? Was hat sie für eine Krankheit? Was ist das eigentlich für eine Schwarze Johannisbeeren-Sorte/Züchtung? Wir hatten einmal eine zweite, die ist kaputtgegangen. Die haben wir aber schon so lange, dass der genaue Sortenname/Züchtungsname nicht mehr bekannt ist.

SchwarzeSchwarzeJohannisbeereribeskrnkelt-Waskannmantun

Antwort: Das wird einfach an der Kübelhaltung liegen. Damit haben viele Pflanzen Probleme. Die Vitalität nimmt nach dem ersten und zweitem Jahr im Kübel spürbar ab. So auch hier. Es würde helfen ihr einen doppelt so großen Kübel zu geben.


28.06.2017

Frage Nr. 21489: Hecke

Guten Abend, wir haben 30lfm Hecke zu Pflanzen. Davon 20lfm Nordseite und angrenzend 10lfm Ostseitig. Wir hätten gerne eine Hecke mit folgenden Kriterien: 1) Sie soll eine sehr lange Blühphase haben 2) je bunter, desto besser 3) ausschließlich aus heimischen Gehölze bestehen 4) Schlafplatz und Vorratskammer für Vögel und anderes Fluggetier 5) schön wären auch alte Holzsorten Wäre schön, wenn Sie uns dabei helfen würden und uns ein Angebot unterbreiten. Mit freundlichen Grüßen Familie Adams

Antwort: Guten Tag, da darf der Malus sylvestris nicht fehlen. Der Wildapfel hat kleine, knallharte Früchte die erst vom Frost weich werden und so als Winterfutter dienen. Ich hab da mal eine Liste für sie : - spitzblättrige Strauchmispel (Cotoneaster acutifolius), - Liguster (Ligustrum vulgare), - Korallen-Ölweide (Elaeagnus umbellata), - Faulbaum (Rhamnus frangula), - Korbweide (Salix viminalis), - Kornelkirsche (Cornus mas), - Goldjohannisbeere (Ribes aureum), - Wolliger Schneeball (Viburnum lantana), - Kleinfruchtiger Zierapfel (Malus torigon sargentii), - Bluthartriegel (Cornus sanguinea), - Aronia (Aronia melanocarpa), - Traubenkirsche (Prunus padus), - Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus), - Gemeiner Schneeball (Viburnum opulus) - Sambucus nigra ( Fliederbeere ) davon 3 pro Meter und die Bienen und Vögel können kommen. Meyer



31.05.2017

Frage Nr. 20966: Strauch Ribes sanguineum "King Edward VII

Ich habe o.g. Strauch 2 jahre und wächst gut, ist schon 1,5 m aber er blüht nicht. Stehet im Halbschatten. Warum blüht er nicht ? Monika Riefling

Antwort: Guten Tag, die Ribes lieben die Sonne mehr als den Schatten. Er mag keine Zugluft oder Staunässe. Der Boden sollte locker und Nährstoff reich sein. Versuchen sie mal den Animalin Dünger. Er wirkt als Bodenverbesserung und fördert das Bodenleben. Meyer



23.05.2017

Frage Nr. 20802: Stachelbeere

Ribes uva-crispa Redeva Ich habe die o.g. Sorte bestellt und wolltefragen weil auf dem Schild steht unbedingt andere Sorten dazu setzen, Sie auf der Homepage aber schreiben das Die Sorte selbstbefruchtend ist. Stimmt das? Mit freundlichen Grüßen Stefan Reuter

Antwort: Hallo, generell ist diese Sorte selbstfruchtbar. Sie bekommen auch ohne weiter Pflanze einen Fruchtansatz. Wenn Sie eine Gruppe von verschiedenen Stachelbeeren pflanzen, wird mehr Fruchtansatz gebildet. Herzliche Grüße Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen